HelloFresh nach Börsengang (Seite 77)

eröffnet am 02.11.17 11:29:16 von
neuester Beitrag 21.10.20 22:29:49 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
20.09.20 21:26:08
Beitrag Nr. 761 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.135.737 von katjuscha-research am 20.09.20 17:10:59
Zitat von katjuscha-research: Zumindest hat DerAktionär beim Kurs von Hellofresh keine Marktmacht. Bei kleineren Aktien schon.


Meine Aussage bezog sich nur auf marktbreite Werte.

Kleine, marktenge Werte werden gerne gepusht, obwohl das Frontrunning ja gesetzlich verboten ist.

Aber die BAFin ist sowieso nur ein zahnloser Tiger mit einer riesigen Klappe und unfreundlichen Mitarbeitern.
HelloFresh | 38,44 €
Avatar
20.09.20 22:51:13
Beitrag Nr. 762 ()
Optionen auf HF sind wenig attraktiv
Bisher fehlte mir die Zeit, mir die GBs von HF intensiv anzusehen.

Nachdem ich am Wochenende dazu kam, mir die Geschäftsberichte von HF genauer durchzulesen, bin ich für diesen Wert ziemlich positiv gestimmt. US-Werte in ähnlichen oder mit weiter entfernten Geschäftsmodellen werden hier häufig mit sehr stolzen Preisen bewertet. Ich hatte ja hier einmal das Beispiel von Grubhub genannt.

Vergleiche ich aber die Kostenstruktur bei HF bei weiter steigenden Umsätzen und gehe hier von Steigerungsraten von 20% aus, dann müßte die Aktie nach US-Maßstäben im dreistelligen Bereich notieren.

Das große Überraschungspaket sind neben der Umsatzentwicklung die Marketingkosten. Diese werden aber auch nicht ins bodenlose explodieren, so dass die Gesellschaft in den nächsten Jahren weiterhin Gewinne einfahren sollte - unter einer deutlichen Gewinnsteigerung.

Gehe ich für 2020 von einem Umsatzwachstum von 80% und einem Gewinn von 1,50 EUR aus, dann kämen wir hier auf ein KGV von 26. Für 2021 und 2022 Umsatzsteigerungen um 20 bis 25% und Gewinne von 2,00 EUR und 2,50 EUR - entspräche einem KGV von 15 für 2022. Solche Unternehmen werden derzeit in den USA mit KGVs von 70 und mehr gehandelt.

Da ich recht positiv für HF eingestellt bin, liegt es nahe, sich einmal die Optionspreise von Call-Optionen an der EUREX anzusehen. Ungeübte Optionskäufer möchte ich aber an dieser Stelle warnen: Gerade in HF-Optionen befinden wir uns hier in Wildwest, was den Handel mit diesen Optionen angeht. Teilweise sehr breite Spreads - Orderausführungen sind oft sehr abenteuerlich.

Die implizite Vola steht sehr nahe an der historischen Vola von ca. 60%. Das sind brutal hohe Werte und machen den Kauf von Optionen sehr unattraktiv. Auch Optionen tief im Geld sind unattraktiv. Bspw. kostet ein Juni-Kontrakt mit Strike 28 - knapp über 14 EUR Prämie bei einem aktuellen Kassakurs von ca. 38,40. Man bringt hier also ca. 3,60 EUR Prämie mit, was völlig unattraktiv ist. Dann ist natürlich die Frage, ob man bei einem Spread von nahezu 5 EUR zwischen bid und ask überhaupt zum Zuge kommt, was ich ernsthaft bezweifle. Stichwort: Wildwest. Hinzu kommt, dass man wahrscheinlich den ein oder anderen Euro beim Verkauf dann aufgrund der extrem hohen Spreads verliert.

Summa Summarum macht wohl der Kauf der Aktie deutlich mehr Sinn als Optionen auf HF zu kaufen.

Bietet sich noch der Verkauf von Put-Optionen an. Hier käme die ganze Spielwiese zum Tragen Optionen mit verschiedenen Strikes auf Verfall Oktober und November zu verkaufen und bis zum Verfall zu halten.

Eine Möglichkeit fiel mir aber noch auf. Der Dez.-40er Strike. Dieser kostet über 5 EUR Prämie. D. h. er hat bei einem Kurs der Aktie von 38,40 ein Aufgeld von mehr als 3,60 EUR. Der innere Wert der Option beträgt aktuell 1,60 EUR. Bei einer Seitwärtsbewegung der Aktie beginnt der rasante Zeitwertverfall der Option etwa 3,5 Wochen vor Laufzeitende.

Bsp.:
Man verkauft 10 Kontrakte dieser Optionsserie und nimmt hierfür ca. 5.000 EUR Prämie ein. Aktie steht zum Verfallstermin bei 37,00 EUR. Man bekommt dann die Aktien für 40 EUR/Stück angetragen - bezahlt in Summe 40.000 EUR für die 1.000 Stück HF-Aktien, hat aber die 5.000 Prämie eingenommen.

Steht die Aktie zum Verfalltermin über 40 EUR bekommt man keine Aktien angetragen, hat aber die 5.000 EUR Prämie eingenommen.

Das wäre für mich vielleicht noch eine Idee als Beimischung. Ob ich das durchführe, kann ich im Moment noch nicht abschließend beurteilen. Diese Strategien sehen im ersten Moment immer sehr toll aus, wenn die Aktie bspw. kurzfristig auf 32 EUR fällt behindern sie dann häufig den Entscheidungsspielraum ungemein.
HelloFresh | 38,44 €
Avatar
21.09.20 23:23:15
Beitrag Nr. 763 ()
Heute einer der Gewinner des Tages und kein einziger Kommentar? Was haltet ihr von der starken Performance heute ? Nachhaltiger Umkehrtrend eingeläutet oder Bullenfalle?
HelloFresh | 41,60 €
3 Antworten
Avatar
22.09.20 07:16:41
Beitrag Nr. 764 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.150.317 von SwingerJoe am 21.09.20 23:23:15
Zitat von SwingerJoe: Heute einer der Gewinner des Tages und kein einziger Kommentar? Was haltet ihr von der starken Performance heute ?

Nachhaltiger Umkehrtrend eingeläutet oder Bullenfalle?


Die Frage stelle ich mir gar nicht!

Warum beschäftigst Du dich mit solchen Banalitäten?

Für mich ist die Aktie deutlich zu billig. Wenn sie unterbewertet ist, dann wird sie in der Regel irgendwann sowieso massiv steigen. Da stelle ich mir nur die Frage, ob die Positionsgröße stimmt.
HelloFresh | 41,52 €
1 Antwort
Avatar
22.09.20 09:57:55
Beitrag Nr. 765 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.150.317 von SwingerJoe am 21.09.20 23:23:15
Zitat von SwingerJoe: Heute einer der Gewinner des Tages und kein einziger Kommentar? Was haltet ihr von der starken Performance heute ? Nachhaltiger Umkehrtrend eingeläutet oder Bullenfalle?


sprichst Du vom Primär-, Sekundär- oder Tertiärtrend ?

Primär ist alles in Ordnung :), obwohl der deutliche Anstieg gegen den Markt auch mich überrascht hat.
Eine kurze Bestätigung nach unten im Sekundärtrend (39 / 40) mit Abprall nach oben wäre aber gut.
HelloFresh | 43,34 €
Avatar
23.09.20 12:58:41
Beitrag Nr. 766 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.135.737 von katjuscha-research am 20.09.20 17:10:59Aha. Nun bist du auch noch Gedankenleser. :)
Ohjeh, Ohjeh.
HelloFresh | 43,38 €
1 Antwort
Avatar
27.09.20 07:42:15
Beitrag Nr. 767 ()
Rein zur Ergänzung:
Die von mir hier charttechnische bearishe Flagge hat sich erledigt.

Charttechnik erfordert eine gewisse Erfahrung in Verbindung mit fundamentalen Daten.

Diese bearishe Flagge hatte ein Kursziel bis auf den Bereich von maximal 25 EUR suggeriert. Solche Kursziele werden bei Fundamentaldaten, wie aktuell bei HelloFresh, meist nur bei einem massiven Kursrückgang des Gesamtmarktes erreicht.
HelloFresh | 45,06 €
1 Antwort
Avatar
27.09.20 21:21:23
Beitrag Nr. 768 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.167.594 von valueanleger am 23.09.20 12:58:41
Zitat von valueanleger: Aha. Nun bist du auch noch Gedankenleser. :)
Ohjeh, Ohjeh.


Zumindest versuche ich mich ab und zu an Fundamental- und Chartanalysen.

Andere User tun hingegen immer nur so als sind sie überall dabei.
HelloFresh | 45,06 €
Avatar
28.09.20 17:24:40
Beitrag Nr. 769 ()
Das hier scheint die Hello Fresh der USA :

Blue Apron US09523Q2003 - https://www.blueapron.com/

Sieht mir persönlich nach einem Turnaround Kandidaten aus. Die Aktie kommt von 100$.

Wen's interessiert...
HelloFresh | 46,00 €
3 Antworten
Avatar
28.09.20 17:27:41
Beitrag Nr. 770 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.214.526 von mucci123 am 28.09.20 17:24:40
Zitat von mucci123: Das hier scheint die Hello Fresh der USA :

Blue Apron US09523Q2003 - https://www.blueapron.com/

Sieht mir persönlich nach einem Turnaround Kandidaten aus. Die Aktie kommt von 100$.

Wen's interessiert...


Die HelloFresh der USA ist HelloFresh.
Ok, kleiner Scherz. Aber HF hat den ehemaligen Marktführer Blue Apron schon lange überholt und ist unangefochten die Nr. 1 in den Staaten. Und Blue Apron konnte selbst von der Corona-Sonderkonjunktur kaum profitieren.
Die Aktie kommt von 100$ aber das heißt nicht, dass sie jetzt ein Schnäppchen ist. Ich sehe Blue Apron mittelfristig eher als Pleitekandidaten und würde mein Geld dort nicht investieren.
HelloFresh | 46,00 €
2 Antworten
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben