DAX-0,02 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,29 % Öl (Brent)+0,77 %

Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 14.11.2017 (Seite 24)


DAX
ISIN: DE0008469008 | WKN: 846900 | Symbol: DE000DB2KE72
13.164,50
13:50:51
Deutsche Bank
-0,02 %
-3,04 PKT

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.182.278 von HerrKoerper am 14.11.17 19:09:42
Zitat von HerrKoerper
Zitat von HerrKoerperEuro ist genau vor möglicher Shortmarke. Paar Pips noch. Trend ist allerdings sehr stark, daher nehme ich nur 1/4 der normalen Posi.


Nun nochmals spannend heute.


Könnte man mitnehmen und hat den kleinen Verlust vom 1. ausgeglichen.

Elliott Wellen Analyse: DAX mit Verschleierungstaktik

Eben veröffentlicht als Nachricht "DAX mit Verschleierungstaktik" von (automatischer Beitrag)



Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX bleibt seiner Linie treu und verschleiert weiter seine Absichten. Durch die Mehrdeutigkeit der Korrekturwelle lassen sich viele unterschiedliche Verlaufsformen ableiten.

Anzeige

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des Anstiegs seit dem Zwischentief bei 11867 in den letzten vier Wochen. Der starke Anstieg über die violette Eindämmungslinie lässt den Rücksetzer auf 11867 als grüne 4 und den starken impulsiven Folgeanstieg auf 13534 als grüne 5 einer orangenen A aus dem Big Picture vermuten. Die korrektiven Alternativszenarien mit einer immer noch laufenden orangenen Alt: B/X sind im Detailcount analog zur Hauptvariante und deshalb in der folgenden Betrachtung nicht explizit reflektiert.

Die grüne 5 lässt sich mit roter I=12193, roter II=12041, kurzer roter III=12367, roter IV=12243 sowie hoffnungslos überdehnter roter V=13534 - blaue i=12323, blaue ii=12277, blaue iii=12560, blaue iv=12479, orangene i=12567, orangene ii=12515 mit extrem überschiessender grauer x, orangene iii=13095 (hellgrüne i=12641, hellgrüne ii=12551, kurze hellgrüne iii=12703, hellgrüne iv=12664, gedehnte hellgrüne v=13095), orangene iv=12913, orangene v/blaue v=13534) – fertig zählen. Es gibt in der grünen 5/orangenen A keine offenen Ziele mehr.

Der Rücklauf auf 12960 kann korrektiv als Zigzag-X-Flat mit orangener w=13107 (hellgrüne a=13322, hellgrüne b=13404, hellgrüne c=13107), orangener x=13217 sowie orangener y (bisher 12960; graue a=13108, graue b=13163, graue c=12960) interpretiert werden. Vermutlich wurde mit der orangenen y erst eine blaue a beendet, womit als blaue b (38er Mindestziel 13179 – hellgrüne Fibos) ein Anstieg zur hellgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1319x) zu erwarten wäre. Alternativ wäre mit einer hellgrünen Alt: a/w=12960 sowie hellgrünen Alt: b/y=13138 eine direkte Fortsetzung der Abwärtsbewegung (hellgrüner Pfad) und mit einer orangenen Alt: B sogar der Abschluss der gesamten Korrektur möglich (angedeutet durch orangenen Pfad).

Bei einer impulsiven Zählweise mit blauer i=13322, blauer ii=13404, blauer iii=13107, blauer iv=13217, orangener i=12960, orangener ii=13138, laufender orangener iii (Mindestziel 12905, 161er Ziel 12722 - hellblaue Fibos) müsste die blaue v als gedehnte Welle das 161er Mindestziel 12875 (graue Fibos) unterschreiten (hellgrüner Pfad).

Die Interpretation der grünen 5 mit lila Alt: 1=13524 sowie lila Alt: 2 (bisher 12960) mit abgearbeiteten 23er Mindestziel 13140 (orangene Fibos), noch nicht erreichten 38er Ziel 12897 und fehlender lila Alt: 3 (Mindestziel 13711 – ausgehend von 12960) auf der Oberseite ist jedoch auch denkbar (orangener Pfad).

Im Rahmen der orangenen B ist mit einem deutlichen Rücklauf (zeitlich und preislich) zu rechnen (blauer Pfad). Es kann hierfür jedoch kein konkreter Zielbereich abgeleitet werden. Die orangene B darf sogar oberhalb des 23er RT der orangenen A (derzeit bei 12500 – violette Fibos) bleiben. Die MOB der orangenen B ist 9155.

Fazit:
Der DJI steht mit seinem Anstieg knapp vor der Marke 23836, bei deren Überschreitung der Anstieg seit 17476 zwingend impulsiv interpretiert werden muss. Der DAX hat mit dem klaren Bruch der violetten Eindämmungslinie ebenfalls deutliche Ambitionen auf der Oberseite angemeldet. Kurzfristig zeigt die Abarbeitung der offenen Ziele auf der Oberseite sowie der Anstieg mit mehrfach ineinander geschachtelten überdehnten Wellen in beiden Indizes Korrekturbedarf an, dessen fällige Abwärtsbewegung bereits eingeleitet sein könnte. Die Tiefe des anstehenden Rücklaufs wird ein erster Hinweis auf den weiteren Verlauf der Aufwärtsbewegung sein und sich vielleicht auch nur als ein Schwungholen vor der Jahresendrallye herausstellen.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: EW-Robby folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.183.334 von nordlicht100 am 14.11.17 20:41:10
Zitat von nordlicht100Bis in alle Ewigkeit wird das nicht funktionieren.

Es wird der Tag kommen, da wird der "Fucking Dip" mal etwas größer ausfallen.
Schon eine Korrektur von 5% hätte von den Punkten her das Potenzial, so manchen hebelnden BTFD-Daytrader plattzumachen.

Wenn wir mal wieder prozentuale Bewegungen wie zuletzt 2011 haben, dann kann das ganz schnell ganz ungemütlich werden, vor allem deshalb, weil sich das BTFD-Schema wohl in viele Trader-Gehirne als derzeit beste Strategie eingebrannt haben dürfte.


Richtig... Irgendwann wird der Tag kommen, an dem kein BTFD kommt... und dann weiß niemand mehr etwas damit anzufangen, weil doch die letzte 7.597 Male BTFD ohne Ausnahme funktioniert hat...
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.183.838 von Lord_Feric am 14.11.17 21:36:45
Zitat von Lord_Feric
Zitat von nordlicht100Bis in alle Ewigkeit wird das nicht funktionieren.

Es wird der Tag kommen, da wird der "Fucking Dip" mal etwas größer ausfallen.
Schon eine Korrektur von 5% hätte von den Punkten her das Potenzial, so manchen hebelnden BTFD-Daytrader plattzumachen.

Wenn wir mal wieder prozentuale Bewegungen wie zuletzt 2011 haben, dann kann das ganz schnell ganz ungemütlich werden, vor allem deshalb, weil sich das BTFD-Schema wohl in viele Trader-Gehirne als derzeit beste Strategie eingebrannt haben dürfte.


Richtig... Irgendwann wird der Tag kommen, an dem kein BTFD kommt... und dann weiß niemand mehr etwas damit anzufangen, weil doch die letzte 7.597 Male BTFD ohne Ausnahme funktioniert hat...


Sind das irgendwie feuchte Bärenträume? Die grossen Sehnsucht nach dem Moment an dem man mal ungeschminkt Recht bekommt? Bekommt man typischerweise nie, der Moment an dem man sich dem nahe glaubt ist meist der, der am meisten Geld kostet.

Anyway, glaubt ihr wirklich ihr würdet mit eurer BTFD-Schublade dem Markt gerecht werden? Genauso ein Schwachsinn wie das PPT-Gerede. Es ist völlig egal, ob die Theorie stimmt oder nicht, die Beschäftigung mit dem Kram vernebelt nur den Blick auf den Markt, sonst nichts. Es liefert Ausreden für Konstellationen, die man nicht versteht und deren Analyse man sich verweigert.

Es geht nicht nach unten weil es ein Bullenmarkt ist. Thats it. Und wir stehen auch nicht am Ende des Bullenmarktes, sondern am Anfang. Da könnt ihr noch so viel jammern, dass die letzte Korrektur (damit meine ich 2015/16) zu halbgar ausgefallen ist.

Grüsse Juergen
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.184.702 von Eye2 am 14.11.17 23:46:06"Es ist völlig egal, ob die Theorie stimmt oder nicht, die Beschäftigung mit dem Kram vernebelt nur den Blick auf den Markt, sonst nichts. Es liefert Ausreden für Konstellationen, die man nicht versteht und deren Analyse man sich verweigert. Es geht nicht nach unten weil es ein Bullenmarkt ist. Thats it."

Mensch Jürgen, endlich mal einer, der hier den Durchblick hat. Es geht nicht runter, weil es hoch geht. Sauber begründet. Damit kann man arbeiten. Langfristig steigen Aktien sowieso ;-)

Was mich aktuell eher auf die Shortseite verschlägt, ist, daß das Sentiment schnell Richtung Long tendiert, sobald der Markt etwas steigt. Für meinen Geschmack warten mir zu viele auf eine Korrektur hoch. Tippe also eher auf 12800 bis Freitag. Nach Elliott-Wellen erkennt man bislang einen wunderschönen Impuls runter, aber dieser sieht auch relativ fertig aus, Welle 1 - 5 schön abgearbeitet. Mal sehen...
Hallo, weiß jemand zufällig ob der Broker XM auch Paypal als Zahlungsmethode anbietets?
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben