DAX+0,19 % EUR/USD+0,10 % Gold-0,38 % Öl (Brent)-0,68 %

Der typische Investor - Fallbeispiel Evotec (Seite 3)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Der Kurs hat sich sehr stabilisiert und das.... ....wird weiter Value-Anleger in die Aktie locken. Etwas Off-topic: Ist jemand bekannt, warum im Nachbarforum von ARIVA manche Teilnehmer ständig gesperrt werden, wenn sie Pro-Evotec schreiben? ist es überhaupt denkbar, daß Leerverkäufer mit ihrem Geld jetzt schon ARIVA-"Moderatoren" bezahlen, damit unliebsame Aktionäre, die nicht den Interessen der Leerverkäufer dienen, einfach gesperrt werden? Weiss da jemand mehr?

Evotec 566480, wohin geht die Reise??? | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1104790-37081-37…


Noch ein Schmankerl aus dem anderen Thread. Die Leute glauben wirklich an alle möglichen Verschwörungstheorien um den Kursverfall zu erklären. Die einfache Erklärung dass die Bewertung von Evotec spekulativ zu stark aufgeblasen sein könnte, wollen die nicht hören.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.249.594 von faultcode am 22.11.17 19:12:09Das Bild beschreibt sehr gut was bei Evotec abgeht. Die meisten haben die Aktien nur gekauft weil die stark gestiegen sind und in den Medien gehypt wurden. Mal schauen ob jetzt auch irgendwann eine Panik eintritt. In dem anderen Thread scheinen schon viele in der Frustphase zu sein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.250.947 von Aither am 22.11.17 21:29:27die sonne scheint, der Mond schien hell ..........:laugh::laugh::laugh:
Behavioral finance bei EVT
Behavioral finance/BF --> http://www.faz.net/aktuell/finanzen/behavioral-finance-defin…

sehr auffallend bei EVT:
man schreibt über sich selber, man sei "Longie" (meist ohne jede Angabe zum Zeithorizont - das nur am Rande), postet dann aber sage und schreibe über 30 Mal in 30 Kalendertagen zu EVT:

=> da passt der eigene psychologische Setup überhaupt nicht zum Naturell dieser Position.

=> aber trotzdem ist das EVT-Forum insgesamt sehr nett mMn und manchmal auch richtig lustig - im Gegensatz zu MOR; dt. Bierernst vom allerfeinsten (--> lauter Isar-Preißn dort?) => da könnte man auch einen eigenen BF-Thread eröffnen --> ich rate aber dringend davon ab :laugh::laugh:

=> wir lernen:

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.259.353 von faultcode am 23.11.17 17:39:13In dem anderen Forum wird immer gerne darauf hingewiesen, dass der Vorstand extrem gute Nachrichten für die nächsten Wochen angekündigt hat.

Hier ist das entsprechende Interview:
https://www.brn-ag.de/33204-Boersenradio-Evotec-Chef-Werner-…

...und der Beweis, dass jede Kleinigkeit von einigen Aktionären komplett aufgebauscht wird und dazu genutzt wird um Durchhalteparolen zu verkünden.

Und wer keine Lust das zu hören. Da wird kein Krebsheilmittel versprochen, sondern eher so als Floskel gesagt, dass demnächst mit weiteren guten Nachrichten zu rechnen ist.

Die Wundernachricht auf die manche hier hoffen um den Kursverfall aufzuhalten, wird also nicht kommen.
Habe mich neu hier im Forum angemeldet nachdem ich mir letzt Woche nach dem Kursrutsch Evotec Aktien gekauft habe. Vielen Dank an alle hier im Forum für die guten Informationen zu Evotec. Im Moment sehe ich den gesamten Aktienmarkt als sehr gefährlich an. Immer wieder neue Höchsstände. Ich gehe davon aus dass der große Crash kommt, allerdings noch nicht dieses, evtl nächstes Jahr. Trump wird seine Steuerreform durchbringen und das wird dem Markt nochmals einen neuen Schub geben. Ich denke mit Evotec ein gutes Invest gefunden zu haben. Bin gespannt wie sich der Kurs dieses Jahr noch entwickeln wird. Herr Lanthaler hat ja auch noch gute Nachrichten angekündigt.

Evotec 566480, wohin geht die Reise??? | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1104790-37221-37…


Jeden Tag findet man neue Meldungen, dass jemand die "Korrektur" genutzt hat um jetzt einzusteigen. Für meine Begriffe dauert eine Korrektur nach jahrelangem Anstieg und Kurssteigerungen von mehreren 100% aber länger als ein paar Wochen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.273.987 von Aither am 25.11.17 16:46:53zwei gute Beispiele für "behavioral biasses":

1/ die Ungeduld

2/ das Hochschreiben des CEO's eines Unternehmens mit (ehemals) stark steigenden Kursen

--> das CEO-Argument - für anzunehmende, steigende Kurse - wird bei EVT mittlerweile auffallend oft wiederholt (z.B. "Der CEO W.Lanthaler ist ein ganz schlaues Köpfchen." --> vollkommen unbegründete Assoziation mit anzunehmenden, steigenden Aktienkursen...)

=> dabei gilt umgekehrt genauso oft: "schlechte" Unternehmen (aber nicht "ganz schlechte") können hervorragende Aktien (Long) haben (Tesla z.B.), und gut geführte Unternehmen Kapitalmarkt-Luschen sein ("Value" in "Growth"-Marktphasen z.B.) - und das über viele Monate (>> 12m) hinweg...
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.274.140 von faultcode am 25.11.17 17:18:09
EVT vs TecDAX
..dabei hat EVT als (heutiges) TecDAX-Mitglied noch nichts Aufregendes geleistet (*):



(für die jüngeren Semester hier: den TecDAX gibt es erst seit März 2003)


(*) doch! Ein wirklich aufregendes Trading-Volumen ("EVOTEC muss getradet werde"/Bigtwin - das "n" fehlt tatsächlich in der Trader-Eile...)
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben