DAX+0,46 % EUR/USD-0,59 % Gold+0,44 % Öl (Brent)0,00 %

Asknet - wird nun alles gut? (Seite 4)


ISIN: DE000A2E3707 | WKN: A2E370 | Symbol: NWAY
10,300
13.12.19
Xetra
+0,98 %
+0,100 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.763.791 von valueanleger am 21.09.18 17:02:48Die heutige adhoc ist doch sehr positiv, bis 2020 will asknet Umsätze und Roherträge mindestens verdoppeln und nachhaltig positive Ergebnisse erwirtschaften. Deshalb Investitionen u.a. Vertrieb, um die Aufträge abwickeln zu können. KE zu 10,50 EURO, neuer Investor hat Zeichnung garantiert.
Mit einem negativen Ebit für 2018 kann ich daher leben...
Erstmal bleibt für mich festzustellen, dass mit heutiger Adhoc-Meldung die erst am 13.04. ausgegebene Gewinnprognose 2018 wieder einkassiert wurde. Somit setzt sich die Reihe der Prognoseverfehlungen fort.

Die Formulierung von Wachstumsvisionen muss man in einer Adhoc-Meldung zu einer Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht natürlich vor dem Hintergrund sehen, dass es auch darum geht Kapital einzuwerben. Ob man nach Erfahrungen der Vergangenheit die Vision "Umsatz und Rohertrag mindestens zu verdoppeln" abnimmt, muss jeder für sich selber abwägen. Dieses dürfte letztendlich auch eine Vertrauensfrage in den neuen russischen Vorstand Skatershchikov sein. Im Internet finde ich über diesen nicht viel und bin nur auf die Twittech AG (Schweiz) gestoßen, die in Konkurs ging bevor sich Skatershchikov über die Native SA an Asknet beteiligte. Aber das muss nichts bedeuten …

Wenn man die aktivierten Eigenleistungen herausnimmt, dann ergibt sich gemäß Berichterstattung folgendes EBIT in Mio. EUR:

H1 2016 -0,87
H2 2016 -0,78

H1 2017 -0,51
H2 2017 -0,54

:look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.807.613 von Syrtakihans am 26.09.18 20:57:51Man kann natürlich die Wachstumsziele und die damit verbundene KE in Frage stellen, die heutige Adhoc als Gewinnwarnung auslegen und muss dem neuen (russischen) CEO auch kein Vertrauen schenken. 🧐
Nach den nun vorliegenden H1-Zahlen kann man die Reihe ergänzen. EBIT ohne aktivierte Eigenleistungen in Mio. EUR:

H1 2016 -0,87
H2 2016 -0,78

H1 2017 -0,51
H2 2017 -0,54

H1 2018 -1,07

Aussagekräftiger wäre die Reihe, wenn man Abschreibungen, die ab 01.01.2018 begonnen haben, auf aktivierte Eigenleistungen gegenrechnet. Diese kann ich dem Bericht aber nicht quantitativ entnehmen, schätze sie aber als gering ein im Bereich von ca. 0,1 Mio. EUR.
Gute Fortschritte bei Asknet - und niemand merkt es. ;)
Mit fast 20% der Wochengewinner.

Hier die Gründe für den Anstieg:

DGAP-Ad-hoc: asknet AG / Schlagwort(e): Absichtserklärung/Strategische Unternehmensentscheidung asknet und Nexway eröffnen Gespräche über strategische Partnerschaft 13.11.2018 / 17:16 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- asknet und Nexway eröffnen Gespräche über strategische Partnerschaft 13. November 2018, Paris/Karlsruhe - Nexway Group AG, 100 %ige Aktionärin der Nexway SAS, einem in Paris und Nimes (Frankreich) ansässigen E-Commerce-Dienstleistungsunternehmen ("Nexway"), gegründet vom französischen Unternehmer Gilles Ridel, und asknet AG, ein in Karlsruhe ansässiges und in Deutschland gelistetes E-Commerce-Lösungs- und Software-Vertriebsunternehmen ("asknet"), ursprünglich als Ausgründung des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) gestartet, haben vereinbart, Gespräche über eine strategische Partnerschaft aufzunehmen. Die kommerziellen Bedingungen der potenziellen strategischen Partnerschaft zwischen asknet und Nexway sollten vor oder am 12. Dezember 2019 vereinbart werden und weitere Informationen zu diesem Zeitpunkt veröffentlicht werden. Kontakt Anna-Lena Mayer, Florian Kirchmann T: +49 221 9140-97 E: investorrelations@asknet.de --------------------------------------------------------------------------- 13.11.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: asknet AG Vincenz-Priessnitz-Str. 3 76131 Karlsruhe Deutschland Telefon: +49 (0)721 / 964 58-0 Fax: +49 (0)721 / 964 58-99 E-Mail: info@asknet.de Internet: www.asknet.de ISIN: DE000A2E3707 WKN: A2E370 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 745289 13.11.2018 CET/CEST

DGAP-Adhoc: asknet und Nexway eröffnen Gespräche über strategische Partnerschaft (deutsch) | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11011263-dgap-adh…
Die aktuelle Börsendepression der Anleger - besonders bei den Nebenwerten - verhindert einen weiteren Kursanstieg von Asknet.
Die Marktstimmung ist so übertrieben schlecht - da rechne ich nicht mehr mit einer Jahresendrally. :rolleyes:

Gruß
Value
Nexway ist im Sack.
Die KE ist garantiert.
Der Markt schläft weiter und ignoriert die guten Meldungen von Asknet. :rolleyes:

asknet AG beabsichtigt 100%ige Übernahme der Nexway Group AG, genehmigt Kapitalerhöhung und Managementveränderungen

DGAP-Ad-hoc: asknet AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme/Kapitalerhöhung
asknet AG beabsichtigt 100%ige Übernahme der Nexway Group AG, genehmigt
Kapitalerhöhung und Managementveränderungen

03.12.2018 / 20:52 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

asknet AG beabsichtigt 100%ige Übernahme der Nexway Group AG, genehmigt
Kapitalerhöhung und Managementveränderungen

3. Dezember Karlsruhe - Die asknet AG, das Karlsruher E-Commerce-Services-
und Software-Vertriebsunternehmen, hat heute einen Aktienkaufvertrag über
den Erwerb von 100 % der Nexway Group AG, dem 100%igen Eigentümer der Nexway
SAS, einem französischen E-Commerce-Services-Wettbewerber der asknet AG mit
Sitz in Paris - La Défense, abgeschlossen ("Akquisition"). Die Akquisition
steht noch unter dem Vorbehalt des Abschlusses mehrerer aufschiebender
Bedingungen, darunter eine Fairness Opinion. Die asknet AG geht davon aus,
die Nexway Group AG zum 1. Februar 2019 zu konsolidieren und wird nach
Abschluss der Transaktion ihr Geschäftsvolumen in etwa verdoppeln.

Zur Finanzierung der Akquisition von Nexway, der anschließenden Integration
und eines beschleunigten Wachstumsplans einer erweiterten asknet AG hat die
Gesellschaft heute gleichzeitig eine Kapitalerhöhung um 450.000 neue Aktien
der asknet AG beschlossen, die zu einem Preis von 12 Euro je Aktie
ausgegeben werden sollen ("Kapitalerhöhung"), wobei allen bestehenden
Aktionären der asknet AG das Bezugsrecht eingeräumt wird. Die
Kapitalerhöhung im Volumen von insgesamt 5.400.000 Euro wird von einem
Investor vollständig garantiert. Die Kapitalerhöhung soll vor oder am 30.
Juni 2019 abgeschlossen sein.

Darüber hinaus trat heute Tobias Kaulfuss, bisher Vorsitzender des
Aufsichtsrats der asknet AG, von seinem Amt zurück. Neuer Vorsitzender des
Aufsichtsrats ist Osman Khan, Verwaltungsratsvorsitzender der Native SA, dem
größten Aktionär der asknet AG. Aston Fallen, Executive Chairman der Nexway
SAS und zuvor langjähriger Business Development Consultant der asknet AG,
wurde mit sofortiger Wirkung zum neuen CEO (Alleinvorstand) der asknet AG
ernannt, während der bisherige CEO Sergey Skatershchikov zurücktrat.

Beide Unternehmen führen hochgradig synergetische Geschäfte mit ergänzenden
technischen Fähigkeiten, Kundenbeziehungen und geografischen Ausrichtungen.
Das Ziel der Transaktion ist es, einen dynamischen, innovativen und
kapitalkräftigen Marktführer im E-Commerce-Dienstleistungsgeschäft mit einem
vielfältigen Kundenportfolio von Softwareanbietern über Spieleunternehmen
bis hin zu digitalen Marktplätzen zu schaffen.

Kontakt

Florian Kirchmann
Telefon +49 221 9140-970
E-Mail: investorrelations@asknet.de

03.12.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch
Unternehmen: asknet AG
Vincenz-Priessnitz-Str. 3
76131 Karlsruhe
Deutschland
Telefon: +49 (0)721 / 964 58-0
Fax: +49 (0)721 / 964 58-99
E-Mail: info@asknet.de
Internet: www.asknet.de
ISIN: DE000A2E3707
WKN: A2E370
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic
Board), München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
754015 03.12.2018 CET/CEST

ISIN DE000A2E3707

AXC0292 2018-12-03/20:53
Bin gespannt wie lange sich Asknet noch der allgemeinen Kursschwäche entziehen kann. :rolleyes:
Oder sind hier tatsächlich nur Langfristanleger investiert?

Gruß
Value
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.381.144 von valueanleger am 06.12.18 17:07:12
Zitat von valueanleger: Bin gespannt wie lange sich Asknet noch der allgemeinen Kursschwäche entziehen kann. :rolleyes:
Oder sind hier tatsächlich nur Langfristanleger investiert?

Gruß
Value


Ich hab meine ehrlich gesagt schon seeeehr lange. Sind sozusagen verwachsen mit mir ;)

Gruesse Juergen
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.381.144 von valueanleger am 06.12.18 17:07:12MK keine 8 MIO EURO, unglaublich ...
Wenigstens bin ich wieder deutlich im Plus und in der Hoffnung auf mehr...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben