DAX-0,20 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,34 % Öl (Brent)-0,30 %

Asknet - wird nun alles gut? (Seite 5)


ISIN: DE000A2E3707 | WKN: A2E370 | Symbol: NWAY
10,600
14.11.19
Frankfurt
-3,64 %
-0,400 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

habe einen Verdacht dass die Gesellschaft ein Betrugsunternehmen ist.
habe mir heute nämlich einen Trojaner von denen eingefangen! -wobei sich eine Seite geöffnet hat die so ausgesehen hat wie von Microsoft-Windows und war keine -mußte dann Software installieren für 240€. ...ja da bin ich heute welchen ganz schön auf den Leim gegangen!:(
habe aber später als ich mich besonnen habe, den Vertrag widerrufen! :p
:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.507.416 von sharepicker321 am 25.12.18 22:36:32alles klar, nehme die Beschuldigung zurück gegen die Gesellschaft:)! -habe den Betrag anstandslos zurück bekommen!
Bringt die Übernahme den Kurs doch noch nach oben?
Ist jetzt die Übernahme endlich durch?

DGAP-News: asknet AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung/Expansion

06.02.2019 / 11:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News

asknet AG(TM) und Nexway(TM) bilden einen global führenden Anbieter einer Commerce-as-a-Service-Plattform und von Merchant Services

Mit asknet AG(TM) & Nexway(TM) schließen sich zwei starke Akteure im globalen digitalen Handel zu einem Konzern zusammen. So entsteht ein multinationales Team, das bei der digitalen Transformation des Kundenerlebnisses eine entscheidende Rolle spielen wird.


Karlsruhe / Basel / Paris, 6. Februar 2019 - Die asknet AG, ein Pionier des modernen E-Commerce und Anbieter von E-Business Technologien und Lösungen für den weltweiten Vertrieb und die Verwaltung von digitalen und physischen Gütern, gibt die Übernahme der Nexway Group AG (einschließlich der 100%igen Tochter Nexway SAS) bekannt, eines führenden E-Commerce-Lösungsanbieters für die Monetarisierung digitaler Geschäftsmodelle und die Anbindung von Unternehmen an den globalen E-Commerce-Markt. Die Akquisition wurde Ende Januar 2019 abgeschlossen. Im Anschluss wird eine Kapitalerhöhung durch die Ausgabe von 450.000 neuen Aktien der asknet AG im zweiten Quartal 2019 erfolgen. Damit wird die neu gebildete Gruppe mit ausreichenden Mitteln zur zukünftigen Finanzierung von Working Capital, für Integrationskosten und zur weiteren Expansion versorgt. Die neue asknet-Gruppe wird den globalen digitalen Handel weltweit abwickeln und unterstützen und dabei die Anforderungen globaler Bezahlsysteme und Abonnementmodelle sowie individuelle Kundenbedürfnisse erfüllen.

Am 3. Dezember 2018 hatte die asknet AG einen Kaufvertrag über den vollständigen Anteilserwerb der Nexway Group AG, des 100%igen Eigentümers der Nexway SAS, unterzeichnet. Die Transaktion stand unter dem Vorbehalt verschiedener aufschiebender Bedingungen, die Ende Januar 2019 vollumfänglich erfüllt wurden, darunter auch die finale Zustimmung des Aufsichtsrates der asknet AG. Zur Finanzierung der anschließenden Integration und des beschleunigten Wachstumsplans der vergrößerten Unternehmensgruppe hat asknet eine Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht für alle bestehenden Aktionäre angekündigt. Die vollständig von einem Drittinvestor garantierte Kapitalerhöhung soll bis zum 30. Juni 2019 abgeschlossen sein.

Beide Unternehmen betreiben hoch synergetische Geschäfte mit komplementären technischen Fähigkeiten, Kundenstämmen und geographischen Präsenzen. Durch den Zusammenschluss ihrer Stärken und Kompetenzen schaffen die asknet AG und Nexway SAS nun ein vereintes profitables Unternehmen, das von der neuen Größe, den globalen geographischen Präsenzen, der starken Führungsmannschaft und der Aktionärsbasis der asknet AG profitieren wird.

In den kommenden Monaten wird die neue Gruppe ihren Vertrieb und ihre Angebotspalette vereinheitlichen und optimieren, ihre Kernbereiche neu organisieren und das organische Wachstum vorantreiben. Neue und aufstrebende Absatzkanäle sollen im Einklang mit aktuellen Markttrends identifiziert werden. Darüber hinaus soll die eingesetzte Software aktualisiert und schrittweise zu einer starken Plattform zusammengeführt werden. So wird die neue API-gesteuerte Plattform des Unternehmens die Möglichkeiten, die sich aus dem Wandel des Online-Zahlungsverkehrs und des Kundenverhaltens ergeben, gezielt nutzen. Sie wird es digitalen Unternehmen ermöglichen, Produkte und Dienstleistungen durch eine Reihe effizienter, innovativer und dennoch integrierter, einfach zu nutzender Mikrodienstleistungen zu monetarisieren. Verkäufer können der Erweiterung und Diversifizierung der Vertriebskanäle und der Verkaufsstellen (Points of Sale) der Konsumenten mit den Werkzeugen begegnen, die für eine globale Geschäftstätigkeit erforderlich sind. Dies bietet eine bessere Conversion-Erfahrung und vereinfacht die Integration und die Abwicklung von Online-Zahlungen.

Aston Fallen, CEO von asknet: "Durch die Übernahme der Nexway SAS wird es für asknet einfacher, die Komplexität des globalen Vertriebs von Produkten und Services zu reduzieren und es Unternehmen damit zu ermöglichen, ihren Absatz zu beschleunigen, die Zeit für die Markteinführung zu verkürzen und ihre Betriebskosten unter Kontrolle zu halten. Gemeinsam werden wir den globalen digitalen Handel abwickeln und unterstützen. Mit der Übernahme bauen wir jetzt ein vereintes, schlagkräftiges Unternehmen auf, das Mehrwert für seine Kunden schafft und es uns ermöglicht, unsere geographische Präsenz auszubauen. Durch die Zusammenführung der Teams, Kulturen und Kompetenzen beider Unternehmen unter einem Dach und einer Leitung verfügt das neue Unternehmen über alle erforderlichen Fähigkeiten, um die Wünsche unserer Kunden zu erfüllen und unsere Produkte und Lösungen gezielt weiterzuentwickeln."

Neben dem bestehenden Aufsichtsrat und dem CEO Aston Fallen setzt sich die neue zweite Führungsebene (Management Board) von asknet zunächst wie folgt zusammen: Norman Hansen (Legal & Compliance), Hubert Maurer (Finance), Delphine Weiskopf (Marketing & Product ), Christian Herkel (Sales), Aline Bastin (Customer Success), Michael Baumann (Academics & Retail), Cyrille Page (Technology), Dominic Schaaf (Operations) und Casey Potenzone (Marketplaces).

Das neue Unternehmen wird das branchenweit umfassendste Produkt- und Servicepaket in den Bereichen Abonnementabrechnung und E-Commerce anbieten und dabei flexible Zahlungsmodelle mit modernem E-Commerce, der Steuerung wiederkehrender Umsätze und Marketingfunktionen auf globaler Ebene verbinden.

Per 1. Februar 2019 betreute das neu gebildete Unternehmen insgesamt mehr als 700 Kunden weltweit, die ihre Produkte in mehr als 190 Ländern vertreiben. Darüber hinaus bietet asknet als Marktführer im deutschsprachigen Raum weiterhin eine umfangreiche Palette von Softwarelösungen und Services für die Beschaffung, den Vertrieb und die Verwaltung von Soft- und Hardware für Kunden aus den Bereichen Forschung und Bildung. Insgesamt wird die neue asknet-Gruppe ihr Geschäftsvolumen durch die Akquisition der Nexway Group in etwa verdoppeln.


Über Asknet
Die asknet AG ist eine 51%ige Tochtergesellschaft des integrierten, in der Schweiz börsennotierten E-Commerce-Service-Unternehmens The Native SA (CH0006326851). Weitere Aktionäre der asknet AG sind unter anderem die Unternehmen Digital River und Softbank. Die an der Frankfurter Börse gelistete asknet AG (DE000A2E3707) mit Sitz in Karlsruhe verfügt über mehr als 23 Jahre Erfahrung im Bereich E-Commerce-Services. Im Rahmen seiner Geschäftsaktivitäten erbringt das Unternehmen Dienstleistungen in den Bereichen globale Zahlungsabwicklung, Steuerfragen, digitales Marketing und Kundensupport für Verkäufer von überwiegend digitalen Produkten sowie Services an europäische akademische Institutionen, Studenten und Absolventen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.asknet.de und www.thenative.ch

Über Nexway
Nexway ist ein führender Anbieter von Lösungen zur Monetarisierung digitaler Unternehmen sowie zur Anbindung von Unternehmen an den weltweiten digitalen Markt und wird nun vollständig in die asknet AG integriert. Nexway wurde 2002 gegründet und verzeichnete dank starker und diversifizierter Partnerschaften ein schnelles Wachstum. Das Unternehmen mit Sitz in Paris - La Défense, Frankreich, verfügt über Tochtergesellschaften in den USA, Brasilien, Deutschland, Italien, Spanien, Marokko, Polen und Japan. Zu namhaften Unternehmen, die auf Nexway vertrauen, gehören Händler wie FNAC-Darty(TM), Yahoo!, Japan(TM), Softwareload(TM), Amazon(TM), Medion(TM) und die Hersteller Kaspersky Lab(TM), Adobe(TM), 2K Games(TM), Big Fish(TM), ESET(TM), Avast Software(TM) sowie viele andere Unternehmen weltweit. Als Teil der asknet AG wird Nexway alle seine Niederlassungen in Paris, Nîmes und Katowice beibehalten, wobei das Büro in Katowice zu einer zentralen Engineering-Drehscheibe für die gesamte asknet AG-Gruppe avanciert.

Weitere Informationen finden Sie unter https://corporate.nexway.com/

Pressekontakt
Florian Kirchmann
Telefon +49 221 9140-970
E-Mail: investorrelations@asknet.de

06.02.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de
Sprache: Deutsch
Unternehmen: asknet AG
Vincenz-Priessnitz-Str. 3
76131 Karlsruhe
Deutschland
Telefon: +49 (0)721 / 964 58-0
Fax: +49 (0)721 / 964 58-99
E-Mail: info@asknet.de
Internet: www.asknet.de
ISIN: DE000A2E3707
WKN: A2E370
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), München, Stuttgart


Ende der Mitteilung DGAP News-Service

show this
bin über Mountaine Alliance (früher e-commerce alliance) und deren ca 7% Beteiligung The Native (gelisted, https://thenative.ch/shareholders/) hierher gestossen...

The Native ist Mehrheitsaktionär
https://www.cash.ch/news/boersenticker-firmen/native-baut-an…

daneben auch Softbank (die Beteiligung liegt aber schon Ewigkeiten zurück)
https://www.pressebox.de/pressemitteilung/asknet-electronic-…


was sie machen ist mir nicht so klar:

ein aspekt scheint payment service provider (?) zu sein (nexway), digital fulfillment, Abomentabrechnung (?), dann auch noch Logistik (?)

vielleicht könnte das jemand, der das Unternehmen schon länger kennt, zusammenfassen? :-)
GB 2018 ist da. Spät dafür vielversprechend. Details zu Kapitalerhöhung wären noch schön gewesen. Soll bis Ende Juni abgeschlossen sein. Da sollten dann bald Einzelheiten folgen.
Kaufpanik auf XETRA
Auf XETRA gab es am Freitag eine Art von Kaufpanik.
Erst wird die Aktie ignoriert und dann .... :cool:

Gruß
Value
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.597.989 von valueanleger am 19.05.19 13:38:22Ich dachte schon, dass gibt gar nichts mehr hier. 😂
Oft zahlt sich die Geduld aus, ein paar Gewinne habe ich die letzten Tage realisiert.
Die MK ist trotz des Kursanstiegs immer noch sehr niedrig.
Immer noch keine Details zur Kapitalerhöhung. Wird langsam Zeit, wenn die wirklich km 1
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.724.851 von BrandonFlauers am 03.06.19 20:10:56im ersten Halbjahr durch sein soll. Zumindest der Kurs ist vor dem Hintergrund des Ausgabepreises imzwischen angezogen. Eine der Kernfragen für mich sind die Regelungen für den Überbezug. Eine andere, wer der Investor ist, der die Garantie abgegeben hat.
Kapitalerhöhung wird wohl dieses Halbjahr nichts mehr. Ende der Woche auf der HV dazu auch nichts auf der Agenda. Die HV von Hauptaktionär The Native die Woche hat wohl ergeben, dass man sich ganz auf die neue Nexway konzentrieren will. Aktienentwicklung von the Native im letztn Jahr ist schon sehr schwach. Im 2. Halbjahr will man ein desinvestprogramm fahren. Vielleicht um die KE dann durchzuziehen ???? Bzw. Wer der Investor ist, der die KE zu 12 Euro garantiert hat ist auch noch nicht bekannt und warum sie jetzt nicht kommt. https://www.cash.ch/news/boersenticker-firmen/native-aktiona…
Nexway | 13,20 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben