DAX-0,01 % EUR/USD+0,24 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,29 %

Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 23.11.2017


DAX
ISIN: DE0008469008 | WKN: 846900 | Symbol: DE000DB2KE72
13.013,50
19:45:19
Deutsche Bank
-0,01 %
-1,54 PKT

Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Donnerstag, 23.11.2017

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
08:00DeutschlandDEUBruttoinlandsprodukt s.a (Quartal)0,8%0,8%0,8%
08:00DeutschlandDEUBruttoinlandsprodukt n.s.a (Jahr)2,3%2,6%2,3%
08:45FrankreichFRAGeschäftsklima112111111
09:00FrankreichFRAEinkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe57,555,956,1
09:00FrankreichFRAMarkit PMI Gesamtindex60,157,257,4
09:00FrankreichFRAEinkaufsmanagerindex Dienstleistungen60,25757,3
09:30DeutschlandDEUMarkit PMI Gesamtindex57,656,756,6
09:30DeutschlandDEUEinkaufsmanagerindex Dienstleistungen54,95554,7
09:30DeutschlandDEUEinkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe62,560,460,6
09:35Euro ZoneEUREZB Mitglied Peter Praet spricht---
10:00ItalienITAHandelsbilanz, nicht-EU4,55 Mrd.€-3,54 Mrd.€
10:00Euro ZoneEURMarkit PMI Gesamtindex57,55656
10:00Euro ZoneEUREinkaufsmanagerindex Dienstleistungen56,255,155
10:00Euro ZoneEUREinkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe6058,358,5
10:30GroßbritannienGBRBruttoinlandsprodukt (Jahr)1,5%1,5%1,5%
10:30GroßbritannienGBRDienstleistungsindex (3M/3M)0,4%0,4%0,4%
10:30GroßbritannienGBRGesamtinvestitionen der gewerblichen Wirtschaft (Jahr)1,3%1,4%2,5%
10:30GroßbritannienGBRBruttoinlandsprodukt (Quartal)0,4%0,4%0,4%
10:30GroßbritannienGBRGesamtinvestitionen der gewerblichen Wirtschaft (Quartal)0,2%0,4%0,5%
12:00GroßbritannienGBRCBI Umfrage der Absatzwirtschaft - Realisiert (Monat)26%5%-36%
13:30Euro ZoneEUREZB Accounts: Zusammenfassung der geldpolitischen Sitzung des Rates---
15:00BelgienBELLeitindikator1,60,80,5
19:15Euro ZoneEUREZB Benoît Cœuré spricht---


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
DAX - nun weiter seitwärts?
In meinem letzten Beitrag schrieb ich:

"Ich habe zwei steigende 1-2-3-Formationen eingezeichent. Die zweite Formation (gelb markiert) ist noch nicht vollständig, daher ist der Punkt 3 mit einem Fragezeichen versehen. Sollte sich die gelb markierte 1-2-3-Formation ausbilden und im weiteren Handelsverlauf der Punkt 2 durchbrochen werden, würde der Bereich 13325 - 13350 Punkte ein mögliches Ziel darstellen.

Ein Rückfall der Kurse unter 13100 Punkte in die bisherige Range könnte den Abgabedruck wieder erhöhen."


Nun hat sich zwar der Punkt 3 der gelben Formation bestätigt, da aber die Kurse nicht über den Punkt 2 der Formation anstiegen, war diese Formation für den heutigen Handel ohne Bedeutung.
Der DAX fiel zunächst bis an die 13100 Punkte, prallte dort ab, um dann am Nachmittag unter diese Marke und damit in die alte Range zu fallen. Das sorgte für weitere Abgaben bis 13015,04 Punkte (Xetra). Nachbörslich vielen die Kurse weiter. DOW und SP 500 konnten letztendlich auch keine Impulse geben.

Für den kommenden Handelstag wird von Bedeutung sein,ob der DAX die alte Range wieder verlassen kann.
Long würden sich Kurse über über 13215 Punkten anbieten ( gelbe 1-2-3-Formation).
Eine Short-Möglichkeit wärde beim Bruch unter das Tagestief von heute (22.11.17) gegeben. Eventuell ergibt sich hier auch eine fallende 1-2-3-Formation (weiß markiert habe ich die Punkte 1 und 2, ein Punkt 3 hat sich noch nicht herausgebildet, um diese Formation zu bestätigen).
Einstiegssignale sowohl Long wie auch short würde ich in den kleineren Zeitebenen M5 oder M15 suchen. Der von mir aufgezeigte H1-Chart dient der besseren Darstellung und Orientierung.




Nur meine Meinung, keine Handelsempfehlung.


Gun73
US Thanksgiving Day
Es war ein WR7- und Trendtag im DAX. Z-Tag erwartet.

Relevante Statistiken:
1. Donnerstag ist US Thanksgiving Day:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-881-890/#…
2. DAX und DOW um den kleinen Verfallstag im November:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-561-570/#…
3. Typischer Monatsverlauf im November von DAX und DOW:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-561-570/#…

DAX Pivots
R3 13318,00
R2 13254,98
R1 13135,01
PP 13071,99
S1 12952,02
S2 12889,00
S3 12769,03

FDAX Pivots
R3 13348,17
R2 13268,83
R1 13120,17
PP 13040,83
S1 12892,17
S2 12812,83
S3 12664,17

CFD-DAX Pivots
R3 13353,13
R2 13272,97
R1 13126,63
PP 13046,47
S1 12900,13
S2 12819,97
S3 12673,63

DAX Wochen Pivots
R3 13471,88
R2 13317,91
R1 13155,82
PP 13001,85
S1 12839,76
S2 12685,79
S3 12523,70

FDAX Wochen Pivots
R3 13463,00
R2 13312,00
R1 13144,50
PP 12993,50
S1 12826,00
S2 12675,00
S3 12507,50

DAX-Gaps
29.09.2017 12828,86
28.09.2017 12704,65
27.09.2017 12657,41
26.09.2017 12605,20
11.09.2017 12475,24
08.09.2017 12303,98
06.09.2017 12214,54
30.08.2017 12002,47
29.08.2017 11945,88
28.02.2017 11834,41
10.02.2017 11666,97
08.02.2017 11543,38
14.12.2016 11244,84
12.12.2016 11190,21
07.12.2016 10986,69
06.12.2016 10775,32
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
29.09.2017 12829,50
28.09.2017 12708,50
26.09.2017 12590,50
08.09.2017 12289,50
30.08.2017 12022,50
29.08.2017 11982,50
28.02.2017 11824,00
10.02.2017 11660,50
19.12.2016 11400,00
14.12.2016 11242,00
12.12.2016 11171,50
06.12.2016 10831,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
N'abend.
Heute mal zu ungewohnter Stunde da ich den ganzen Tag unterwegs war.

Der Tag heute war ein wenig durchwachsen. Beim Dax hui - der Rest pfui. Bei Gold haben mich 20ct. zuviel bei der Abrechnung fast den ganzen Tagesgewinn gekostet. Man sollte also doch lieber das handeln was man aktuell besser kann. Zumal ich eigentlich gegen meine Meinung bei Gold gehandelt habe.

Lesson learned :rolleyes:

Tagesbilanz ist unterm Strich aber noch knapp im grünen Bereich.



Heute erstmal die Eröffnung abwarten - ab 13.000 liegen Long Aufträge im Markt.

Die Gold Position hat sich heute weiter gut entwickelt. Entweder läuft das jetzt weiter in Richtung meines TP bei 1.300 oder es folgt nochmal ein Rücksetzer. In dem Fall wird die Position dann erstmal reduziert. Ich bin aber optimistisch das die 1.300 noch kommt.

Fazit : man sollte nicht gegen seine Meinung handeln.
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 23.11.2017

Nachdem das Ausflugsziel bei 13190 nun gesehen wurde, krabbelte unser Dax zurück ins Tal und schaut sich hier nun mal um. Wenn er nun nicht im See versinkt, kann er von hier nun eigentlich wieder zu den nächsten Ausflugszielen nach oben starten. :)

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13485, 13450, 13280, 13220, 13180, 13095, 13060, 12995, 12948, 12915, 12893, 12850, 12830, 12790, 12700
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-Donnerstag-…

Chartlage: neutral
Tendenz: aufwärts
Grundstimmung: verhalten


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Nach dem Erreichen des Tageschartzieles bei 13190 hatten wir nun technisch gesehen die Risiken inne bis 13005/12995 zurückzurutschen. So kam es nun auch. Nach einem verhaltenen Start schob sich der Dax erst bis knapp vor die 13100 um anschließend dann hinab zur 13000 zu eilen.

Nachdem wir nun bei 13000 angekommen sind, wären die Chancen auf eine Stabilisierung hier gar nicht so schlecht, sodass der Dax zum Donnerstag nun wieder bergauf streben könnte. Dabei wären nun 13023, 13040, 13070 und 13095 als Ziele zu benennen. Vorher wäre es aber denkbar, dass der Dax sich noch der verbliebenen Longs aus dem Mittwoch entledigt und ein weiteres Tief auf 13950 oder gar 13915 generiert. Ausgehend von diesem Tief könnte er dann dynamisch zur 12995 zurück eilen und im folgenden Tagesverlauf dann weiter leicht aufwärts tendieren.

Nur wenn der Dax hier so viel Dampf auf den Kessel bekommt, dass man ihn unter die 12875 schiebt würde hier der Boden zerreißen und sich ein Ziel auf 12750/12700 auf tun. 12700 und 12505 wären dann nämlich die nächst größeren Tageschartziele, solange es der Dax nicht über 13200 per Tagesschluss schafft.

Fazit: Die Reaktion von 13190 hätte nun durchaus ein ausreichendes Ziel bei 13000 erreicht. Eine Erholungsbewegung wäre daher zum Donnerstag nun im Fokus. vorherige Tiefs auf 12950/12915 sollten dabei aber sicherheitshalber mal mit eingeplant werden. Erholungsziele wären dann nun erstmal 13023, 13040, 13070 und 13095.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.

Video:
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.251.892 von DrMartin_Kawumm am 22.11.17 23:43:39
Thanks-Giving-Amis beschenken sich mit cash und gehen einkaufen

Ich sehe die Abgaben im DAX als Gewinnmitnahmen unserer US Freunde, die sofort nach HB die typischen Titel abverkauften. Selbiges geschah auch gerne im DOW, nachdem man ihn nicht umsonst auf Allzeithochs gehoben hat, damit das entzogene cash sich nicht zu stark auswirkt.
Der DAX wird diese Woche eher alleine auskommen müssen. Ohne Amis, die morgen beim Festmahl im Kreise der Familie sitzen, ihre Gewinne zählen und sich für den kommenden Einkaufsbummel mit cash on hands bewaffnen, wird sich höchstens ein Seitwärtsgeplänkel abspielen. Falls der DAX dennoch diesmal den DOW etwas mit hoch zieht, werden die US Trader sich dafür bedanken und (wie auch nach dem letzten Feiertag am. 4.9.) schon nach HB Kasse machen, das kennen wir ja.
Wenn man ehrlich ist, kann man in den letzten Monaten kaum eine Korrektur beim DOW über 3 % feststellen. Buy the fucking dip, gilt nach wie vor.
Eines aber haben sie schon erreicht. In den letzten 2 Quarters hat der DOW dem DAX weitere 900 Punkte abgenommen. Die 24 000 sind nicht mehr weit und de DAX kämpft noch immer um die 13000. Die Differenz zwischen den 2 Leitindices beträgt nun bald 11 000 Punkte. Eine schöne Stange Geld.
Gespannt bin ich auf den nächsten crash, nicht wann er kommt, er kommt sicher, wie das Amen im Gebet, aber das Ausmaß. Ach ja, ich weiß auch wann er kommt, wenn niemand ihn erwartet. Deswegen liegen immer mehr trader auf der sprichwörtlichen Lauer.
Eine ewig weiter ins schier endlose steigende Börse kann man aber auch nicht ausschließen, es ist möglich, ein ganz neuer Weg, wo alle verdienen. Leider verdienen aber nicht alle, nur wenige, denn je mehr Trader auf fallende Kurse wetten, desto höher steigt der Kurs. Erst wenn alle long sind und in einem Boot sitzen wird es untergehen, (das Boot wo "retails" drauf steht).
Das hat man dann von CT, goldenem Schnitt und fibos.
US Feiertag Thanks Giving
ohne US Investoren wird der Dax heute und Freitag leicht steigen.
wie üblich ohne den großen Bruder :cool:
Ohne unsere Freunde ist der Nachthandel ziemlich ruhig. So sollte es normal auch sein
DAX Shoert-Squeeze, mein DAX-Ziel für heute 13580
Guten Morgen!

Meine Ansage DAX 13.580

Ministerium: BIP steigt stärker als in Regierungsprognose erwartet



http://www.finanztreff.de/news/ministerium-bip-steigt-staerk…

Übervolle Auftragsbücher, starke steigende Gewinne bei deutschen Unternehmen.

Dank Italien weitere Billionen-Euroflut von EZB, zinsfrei und Strafzins auf Einlagen. Gewaltiger Anlagestau entläd sich heute in einer Short-Squeeze.

Start der Jahresendrallye
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.252.201 von Myriamladida am 23.11.17 06:15:23Moin, was hattest du heute Morgen im Kaffee...mir solls Recht sein, aber darauf verlassen, nee nee!
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben