DAX-2,44 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,46 % Öl (Brent)-3,64 %

Wo kann man alle Kryptowährungen bei einem Anbieter kaufen?



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo,

ich bin neu in dem Bereich Kryptowährungen, und benötige etwas Hilfestellung.

Ich suche einen Anbieter, wo man die bekanntesten Kryptowährungen kaufen kann (Bitcoin, Ethereum,
Dash, Litecoin usw....)

Könntet Ihr mir die populärsten Anbieter dafür nennen?

Vielen Dank
Mal ne Frage. Wenn ich das recht verstehe, kann man seine Coins kaufen wo man will, s.o.
Wo man kauft und welches Wallet man hat, sind demnach verschiedene Paar Schuhe?

Geht die eine Börse pleite, kann ich mit meine(n)m unabhängigen Wallet(s) weiter suchen und an einer anderen Börse handeln?

Ist das korrekt?
Welche Wallet sollte man für Desktop PC´s nehmen, wie speichert ihr eure Coins/Passwörter offline, auf welchem Stick bzw auf Papier?
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.368.365 von H2OAllergiker am 05.12.17 15:51:39Bei https://www.bitpanda.com/ war es beim Kauf so, das die Coins erstmal auf der Wallet von BitPanda waren.

Erst dann konnte ich diese Coins an meine Desktopwallet senden.

Bei https://www.litebit.eu/en/ und https://anycoindirect.eu konnte ich direkt beim kauf meine Deasktopwallet Adresse angeben und die wurden dann auch dort unmittelbar hin transferiert.

Ich nutze als Destopwallet www.exodus.io (hat viele Möglichkeiten von Coinaufnahme) und für Ripple habe ich https://rippex.net/carteira-ripple.php#/ weil nicht jeder Coin auf jede Wallet funktioniert (IOTA bräuchte man auch wieder eine andere Desktopwallet)

und genau, wenn du deine Desktop Wallet hast und da deine Coins drauf sind, kannst du die jederzeit an einer Exchange verkaufen (nach anmeldung)
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.369.371 von H2OAllergiker am 05.12.17 19:39:03kein problem.

Bei exodus wird das erste Backup gemacht nachdem die erste Transaktion eingegangen ist.

Ich habe mir den Backuplink per Mail zuschicken lassen und zum Restore musst du dir 12 Wörter niederschreiben.

Das habe ich mir in Papierform niedergeschrieben .. müsste es mal ins Schließfach legen.

Ich überlege noch die Wallets auf einen Laptop zu machen, welcher nicht permanent am netzt ist das wäre dann vergleichbar mit einer Hardwarewallet (wie ein USB Stick)

Hardwarewallet kostet ab 60 Euro und das muss jeder für sich entscheiden, ob das notwendig ist. kommt ja auf die Summe des Investments an
Auf yt ist ein Profi, der seine Wallets auf einem PC speichert, der nicht internetfähig oder funkanfällig ist. Dann ist immer die Rede von einem USB Stick, reicht da ein stinknormaler?

Es ist natürlich auch zu bedenken, dass alle Speichermedien nach einer gewissen Anzahl von Jahren nicht mehr abrufbar sind, das sollte man unbedingt bedenken.
CD, DVD´s halten ein paar Jahre, Flash max 10-20 Jahre usw.
Papier ist, sofern es feuerfest versiegelt/ aufbewahrt wird, am besten - aber das mit dem Schliessfach würde ich mir dreimal überlegen, und wo ich dreimal überlegen muss, kommt nicht in Frage
- staatlicher Zugriff in der Krise wahrscheinlich, und dabei gesetztskonform.
Oder in Stein meisseln :D

Man stelle sich nur mal vor, man muss ins Gefängnis oder viele Jahre ausser Landes und dann das...
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.369.615 von H2OAllergiker am 05.12.17 20:44:12
Zitat von H2OAllergiker: Auf yt ist ein Profi, der seine Wallets auf einem PC speichert, der nicht internetfähig oder funkanfällig ist. Dann ist immer die Rede von einem USB Stick, reicht da ein stinknormaler?

Es ist natürlich auch zu bedenken, dass alle Speichermedien nach einer gewissen Anzahl von Jahren nicht mehr abrufbar sind, das sollte man unbedingt bedenken.
CD, DVD´s halten ein paar Jahre, Flash max 10-20 Jahre usw.
Papier ist, sofern es feuerfest versiegelt/ aufbewahrt wird, am besten - aber das mit dem Schliessfach würde ich mir dreimal überlegen, und wo ich dreimal überlegen muss, kommt nicht in Frage
- staatlicher Zugriff in der Krise wahrscheinlich, und dabei gesetztskonform.
Oder in Stein meisseln :D

Man stelle sich nur mal vor, man muss ins Gefängnis oder viele Jahre ausser Landes und dann das...


Alles ist vergänglich, das Handy kann ins Klo fallen und Papier wasserfestmachen geht durch laminierung aber Feuersicher..

Technische Geräte sind oft im Dauerbetrieb online und wenn du eine alte klapperkiste im Schrank stehen hast und du irgendwann nicht mehr bist, schießen die Kinder das olle Teil weg XD

Sollten sich Kryptos durchsetzten, dann wird die Sicherheitsindustrie genau damit viel Geld verdienen, wenn wir Kryptos sicher aufbewahren wollen.

Bei BitPanda habe ich die 2 factor authentication und musste das versenden zur Destopwallet noch per Email bestätigen

bitfinex.com benachrichtet dich immer per Email bei Zugriff oder Änderung per Email, dort kannst du auch IP´s zuweisen. d.h. fremde IP Zugriffe laufen ins leere ..

Zu den Hardware Wallets (wie ein USB Stick) .. ich habe keinen, es sieht aus wie ein USB Stick, ist aber nur für den Gebrauch Wallet da (google mal Ledger Nano)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben