DAX-1,96 % EUR/USD+0,18 % Gold+0,87 % Öl (Brent)-4,55 %

ANALYSE-FLASH: Hauck & Aufhäuser senkt Dialog Semic. auf 'Sell' - Ziel 14 Euro | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "ANALYSE-FLASH: Hauck & Aufhäuser senkt Dialog Semic. auf 'Sell' - Ziel 14 Euro" vom Autor dpa-AFX

Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Dialog Semiconductor von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 44,80 auf 14,00 Euro drastisch gesenkt. Er werte die Mitteilung von Dialog Semiconductor vom Vortag als Bestätigung, dass der …

Lesen Sie den ganzen Artikel: ANALYSE-FLASH: Hauck & Aufhäuser senkt Dialog Semic. auf 'Sell' - Ziel 14 Euro
Da sieht man mal wie wenig Ahnung hinter so einer negativen Bewertung steckt:-) :-):-) Hier hat ein Banker welcher überhaupt keinen Einblick in die Elektronik hat einfach mal ne Zahl rausgehauen ohne fundamentale Daten :-) mehr als unseriös solch eine Bewertung !!!
Markthintergründe
Wie in meinen letzten Beiträgen geschrieben ist von einer Übernahme der Dialog.Semi auszugehen.
Inwiefern auch Apple das Gebot der Stunde nutzte bleibt abzuwarten.

Fakt ist: Aus Asien kam eine mehr oder weniger fundamentlose Pressemeldung die den Wert der
Dialog.Semi auf Talfahrt schickte. Der neue Hauptinvestor, mit dem bereits Geschäftsverbindungen
gepflegt werden stammt ebenso aus Asien / China und hatte sich bereits letzte Woche zum Anteil
von mehr als 7 Prozent eingekauft. Die zwischenzeitliche Anteilsvergabe ist zum heutigen Zeitpunkt
noch unbekannt.

Mit dem neuhinzugekommenen Hauptinvestor wird nachvollziehbar der asiatische Markt für innovative
Energiemanagementtechnologie und der einhergehenden Massenproduktion eines unumgänglichen
Bauteils für jeden smartphone-Hersteller geöffnet.

Im Umkehrsatz bedeutet das, dass sich eine künftig ausgerichtete asiatische Chipproduktion für Apple
spürbar verteuern könnte und der derzeitige Premiumvorsprung im Hochpreissegment komplett in Frage gestellt wird.

d.h. Der " Globalplayer " Apple könnte durchaus als der künftige Verlierer aus dem Rennen gehen!

Wie bereits in einem meiner Beiträge beschrieben wollte sich die Geschäftsleitung der Dialog.Semi
schon seit geraumer Zeit dem asiatischen Raum mit Massenproduktion öffnen.

Es schlägt dem Fass den Boden aus, wenn ernstzunehmende Analysten vor wenigen Wochen Zielmarken von bis zu 60 EUR pro Stück ankündigen und zum heutigen Tage ursplötzlich erste Meldungen einer vernichtenden Abstufung von 15 EUR und darunter herausgeben.

Hier fragt man sich tatsächlich welchen Roman der Analyst davor, oder danach gelesen hat?
Mit einer realistischen Aktienbewertung hat all das nichts mehr zu tun.

Im Ergebnis aber wird nunmehr das Unternehmen Dialog.Semi letztendlich profitabel aus dieser
Geisterfahrt hervorgehen und der Kleinanleger könnte durchwegs wieder mit hohen Renditen Spaß
finden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.367.963 von Nachrichten am 05.12.17 11:41:13
Zitat von Nachrichten: Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "ANALYSE-FLASH: Hauck & Aufhäuser senkt Dialog Semic. auf 'Se…" vom Autor dpa-AFX

Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Dialog Semiconductor von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 44,80 auf 14,00 Euro drastisch gesenkt. Er werte die Mitteilung von Dialog Semiconductor vom Vortag als Bestätigung, dass der …

Lesen Sie den ganzen Artikel: ANALYSE-FLASH: Hauck & Aufhäuser senkt Dialog Semic. auf 'Se…


Hauck & was? Diese Analyse ist wahrscheinlich so analytisch wie die Titelseite der Bild. Hat die Analyse jemand gesehen? Wahrscheinlich einfachmal die 70% Umsatz als worst case aus dem DCF genommen und hohes Beta für die Ungewissheit verpasst und zack €14 TP.

In dem Press Release heißt es:

"Dialog understands its continued role as Apple’s main PMIC supplier is contingent on Dialog meeting Apple’s technology, quality, price and volume expectations, as well as continuing to develop advanced technology to meet Apple’s requirements. Dialog intends to continue to closely support Apple in developing and supplying sophisticated next generation power management and mixed signal technology for use in Apple’s products"

Letztlich wird es eine make-or-buy Entscheidung gekoppelt mit strategischen Gesichtspunkten. Kann Apple PIMCs mit geringeren Grenzkosten herstellen oder nicht? Falls ja, kann man den Druck auf die Preise erhöhen, was nicht ideal für Dialog ist, allerdings auch kein Totalverlust der Volumina bedeutet. Hat Apple die gleiche Expertise, die sich Dialog über Jahrzehnte aufgebaut hat? Die Beziehungen scheinen eng verflochten zu sein, heißt es gibt eine gewisse Wechselseitige Abhängigkeit. Wie stark ist der IP Austausch bis dato gewesen. Kann es sich Apple leisten, Dialog an die Konkurrenz zu verlieren?

So wie ich das verstehe hat Blackrock wohl c.1% Ihrer Anteile verkauft, Die werden auch ihre Value at Risk Vorgaben haben und klar bei dem Absturz jetzt, plus dem Statement verkaufen müssen.

Momentane EV Bewertung c. 9x EBITDAE17. Keine Verschuldung. Wenn man sich die starken CAGRs in Zeiten von IoT für die einzelnen Märkte anschaut, dann weiß man, dass hier eine enorme Nachfrage nach den Produkten vorliegt und weiterhin vorliegen wird. Sollte Apple, die Eigenproduktion bestätigen, wird der Kurs sicher nochmal fallen. Bei einem dann noch geringeren Preis, wird eine Übernahme noch attraktiver als jetzt.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben