DAX+0,11 % EUR/USD+0,03 % Gold+0,07 % Öl (Brent)+1,55 %

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 08.12.2017


DAX
ISIN: DE0008469008 | WKN: 846900 | Symbol: DE000DB2KE72
13.138,50
13:01:21
Deutsche Bank
+0,11 %
+14,85 PKT

Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Freitag, 08.12.2017

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
00:50JapanJPNHandelsbilanz - BOP Basis430 Mrd.¥418 Mrd.¥852 Mrd.¥
00:50JapanJPNLeistungsbilanz n.s.a.2,176 Bil.¥1,72 Bil.¥2,271 Bil.¥
00:50JapanJPNBruttoinlandsprodukt Deflator (Jahr)0,1%0,1%0,1%
00:50JapanJPNKreditvergabe der Banken (Jahr)2,7%2,8%2,8%
00:50JapanJPNBruttoinlandsprodukt (Quartal)0,6%0,4%0,3%
00:50JapanJPNBruttoinlandsprodukt Annualisiert2,5%1,5%1,4%
01:00JapanJPNDurchschnittsverdienst (Jahr)0,6%0,8%0,9%
06:00JapanJPNEco Watchers Umfrage: Prognose53,8-54,9
06:00JapanJPNEco Watchers Umfrage: Aktuell55,152,152,2
06:30HollandNLDIndustrieproduktion ( Monat )-0,7%-1,4%
08:00DeutschlandDEUHandelsbilanz19,9 Mrd.€21,8 Mrd.€21,8 Mrd.€
08:00DeutschlandDEULeistungsbilanz n.s.a.18,1 Mrd.€20 Mrd.€25,4 Mrd.€
08:00FinnlandFINHandelsbilanz-120 Mio.€--210 Mio.€
08:00DeutschlandDEUExporte (Monat)-0,4%1%-0,4%
08:00FinnlandFINIndustrieproduktion ( Monat )1,8%-4,7%
08:00DeutschlandDEUImporte (Monat)1,8%1,1%-1%
08:45FrankreichFRAHaushalt-77,2 Mrd.€--76,3 Mrd.€
08:45FrankreichFRAIndustrieproduktion ( Monat )1,9%-0,1%0,6%
09:00SlowakeiSVKAußenhandelsbilanz505 Mio.€-450 Mio.€
10:30GroßbritannienGBRWarenhandelsbilanz-10,8 Mrd.£-11,5 Mrd.£-11,3 Mrd.£
10:30GroßbritannienGBRHandelsbilanz; nicht EU-2,382 Mrd.£-3,3 Mrd.£-2,98 Mrd.£
10:30GroßbritannienGBRGesamt Handelsbilanz-1,405 Mrd.£-3 Mrd.£-2,75 Mrd.£
10:30GroßbritannienGBRIndustrieproduktion (Jahr)3,6%3,5%2,5%
10:30GroßbritannienGBRNS verarbeitendes Gewerbe (Monat)0,1%0,1%0,7%
10:30GroßbritannienGBRIndustrieproduktion (Monat)0%0%0,7%
10:30GroßbritannienGBRNS verarbeitendes Gewerbe (Jahr)3,9%3,9%2,7%
10:30GroßbritannienGBRInflationserwartung der Verbraucher2,9%-2,8%
11:05GriechenlandGRCHarmonisierter Verbraucherpreisindex (Jahr)1,1%-0,5%
11:05GriechenlandGRCVerbraucherpreisindex (Jahr)1,1%-0,7%
14:00GroßbritannienGBRNIESR BIP-Schätzung0,5%0,4%0,5%
14:30USAUSAErwerbsbeteiligungsquote62,7%-62,7%
14:30USAUSADurchschnittliche Stundenlöhne (Jahr)2,5%2,7%2,4%
14:30USAUSADurchschnittliche Stundenlöhne (Monat)0,2%0,3%0%
14:30USAUSAArbeitslosenquote4,1%4,1%4,1%
14:30USAUSADurchschnittliche wöchentliche Arbeitsstunden34,534,434,4
14:30USAUSABeschäftigung außerhalb der Landwirtschaft228 Tsd.200 Tsd.261 Tsd.
16:00USAUSAReuters/Uni Michigan Verbrauchervertrauen96,89998,5
19:00USAUSABaker Hughes Plattform-Zählung751-749
21:30Euro ZoneEURCFTC EUR NC Netto-Positionen93,1 Tsd.€-90 Tsd.€
21:30USAUSACFTC Gold NC Netto-Positionen173,3 Tsd.$-224,4 Tsd.$
21:30USAUSACFTC USD NC Netto-Positionen166,9 Tsd.$-112,5 Tsd.$
21:30GroßbritannienGBRCFTC GBP NC Netto-Positionen6,4 Tsd.£-5 Tsd.£
21:30JapanJPNCFTC JPY NC Netto-Positionen-114,3 Tsd.¥--110 Tsd.¥
21:30USAUSACFTC Öl NC Netto-Positionen611,1 Tsd.-609,8 Tsd.

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Freitag, den 08.12.2017

Da ist der Abstand zum Kaufsignal nun zum Donnerstag sooo klein geworden, dass wir uns zum Freitag nun schon am Ausbruch versuchen könnten!

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13485, 13450, 13325, 13280, 13230, 13190, 13095, 13060, 12995, 12948, 12915, 12893, 12850, 12830, 12790, 12700
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-Freitag-den…

Chartlage: neutral bis positiv
Tendenz: seitwärts/aufwärts
Grundstimmung: verhalten bis positiv


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Zum Donnerstag galt es den Trend bei 13035 zu brechen um die Chancen bis 13095/13100 freizulegen. Nachdem die 13035 dann schon per Aufwärtsgap überwunden werden konnte, gelang es unserem Dax die 13095/13100, mit einem kleinen Umweg über 12995, erreichen. Nun liegt unser Dax am Abwärtstrend der Bewegung seit 13200 an.

Kann dieser Trend bei 13100 nun zum Freitag überwunden werden, wären 13170 erreichbar. 13170 wäre dann ein erster Knackpunkt. Scheitert der Dax dort nicht tragisch wäre eine Fortsetzung der Bewegung bis 13235 und gar 13325 denkbar! Muss nun aber nicht alles zum Freitag kommen. Denn NFP stehen zum Freitag wieder auf dem Plan. 14:30 Uhr schwappen die Arbeitsmarktdaten aus den USA hinein. Bis dahin dürfte unser Dax wohl eher mit Arbeitsverweigerung glänzen, als mit sauberen Signalen.

Unterstützungen sind nun auf 13060 und 13030. Unter 13000 würden wir nun ein deutliches Verkaufssignal bekommen. 12915 und 12860 wären dann die ersten Zwischenziele.

Fazit: Unser Dax steht kurz vor einem Kaufsignal. Gelingt es die 13100 zu überwinden, wären 13170, 13235 und 13325 erreichbar! Unterstützungen sind nun auf 13060 und 13030. Unter 13000 bekommen wir ein kräftiges Verkaufssignal. Darunter ist der Dax für mich dann ein deutlicher Shortkandidat!

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.

Video:
NFP-Tag!
Relevante Statistiken:
1. Es ist NFP-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-881-890/#…
DAX und DOW durchschnittlicher Intradayverlauf am NFP-Tag im Dezember:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-571-580/#…
2. DAX und DOW um den großen Verfal l(Hexensabbat) im Dezember:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-881-890/#…
3. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im Dezember:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-571-580/#…

DAX Pivots
R3 13183,23
R2 13133,16
R1 13089,15
PP 13039,08
S1 12995,07
S2 12945,00
S3 12900,99

FDAX Pivots
R3 13267,17
R2 13187,33
R1 13145,17
PP 13065,33
S1 13023,17
S2 12943,33
S3 12901,17

CFD-DAX Pivots
R3 13259,07
R2 13182,53
R1 13139,67
PP 13063,13
S1 13020,27
S2 12943,73
S3 12900,87

DAX Wochen Pivots
R3 13487,74
R2 13341,94
R1 13101,72
PP 12955,92
S1 12715,70
S2 12569,90
S3 12329,68

FDAX Wochen Pivots
R3 13550,00
R2 13373,50
R1 13159,00
PP 12982,50
S1 12768,00
S2 12591,50
S3 12377,00

DAX-Gaps
01.12.2017 12861,49
28.09.2017 12704,65
27.09.2017 12657,41
26.09.2017 12605,20
11.09.2017 12475,24
08.09.2017 12303,98
06.09.2017 12214,54
30.08.2017 12002,47
29.08.2017 11945,88
28.02.2017 11834,41
10.02.2017 11666,97
08.02.2017 11543,38
14.12.2016 11244,84
12.12.2016 11190,21
07.12.2016 10986,69
06.12.2016 10775,32
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
28.09.2017 12708,50
26.09.2017 12590,50
08.09.2017 12289,50
30.08.2017 12022,50
29.08.2017 11982,50
28.02.2017 11824,00
10.02.2017 11660,50
19.12.2016 11400,00
14.12.2016 11242,00
12.12.2016 11171,50
06.12.2016 10831,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
Dax - hin und her
Bzgl. des heutigen Handelstages schrieb ich meinem gestrigen Beitrag:

"Ansonsten gilt für den kommenden Handelstag auch wieder, auf 1-2-3-Formationen in den kleineren Zeitebenen zu achten. Ebenso stellen die TT und TH der letzten (beiden) Handelstage bei entsprechenden Durchbruch wichtige Handelssignale dar. Auf die Rangebegrenzungen 13100 Punkte und 12845 Punkte sollte man auch schauen."

Der heutige Tag bot in Sachen 1-2-3-Formation kaum brauchbare Chancen. Ich habe einige fallende 1-2-3-Formationen eingezeichent. Wie ich in einem meiner vergangenen Beiträge geschrieben habe, würde ich momentan bei einem Durchbruch durch einen Punkt 2 einer 1-2-3-Formation den Ausbruch handeln und pauschal 5 - 10 Punkte mitnehmen, eventuell bietet sich auch noch das Traden der Bewegung an. Ein handelbarer Trend liegt in aktuellen Marktphase eher nicht an.
Das Überschreiten der TH vom vorherigen Handelstag brachte zumindest keine direkten Impulse.
Immerhin wurde die fallende violette Linie , welche die fallenden markanten Hochs verbindet, zweimal durchbrochen. Während der erste Durchbruch nur ein kurzes Zucken war und für die Scalper taugte, brachte der zweite Durchbruch genug Dynamik auf, um im nachbörslichen Handel die obere Rangebegrenzung bei 13100 Punkten kurz zu durchbrechen.



Für den neuen Handelstag gilt es wieder, auf die TH und TT der vergangen Handelstage zu achten. Ebenso sollte man die Rangebegrenzungen im Auge behalten (12845 Punkte und 13100 Punkte). Da im nachbörslichen Handel die obere Rangebegrenzung von 13100 Punkten überschritten wurde, wäre eine Handelsstart über dieser Marke möglicherweise ein Signal für steigende Kurse. Allerdings würde ich da mit engem Stopp traden. je nach Dynamik könnten die Marken 13123/13130 Punkte und 13160 Punkte ins Blickfeld gelangen.




Nur meine Meinung, keine Handelsempfehlung


Allen viel Erfolg

Gun73
Vorbereitung auf den großen Verfall
Hallo und guten Morgen,

Der Tag hat das gehalten was man von ihm erwartet hatte. Steigende Kurse bis in Widerstandszonen.
Genau davor hat der DAX sich nun gelegt und ich könnte mir vorstellen, das wir den Widerstand mit einem UP-GAP durchbrechen und wir zur nächsten laufen werden. Die lautet 13174.

Es sieht tatsächlich danach aus, das wir aus der Range nach oben ausbrechen. Doch wäre da nicht der Verfallstermin. Ich bin gespannt wo man abrechnen möchte.

Im Zweitageschart hat sich am nachmittag ein sehr schöner Aufwärtstrend-Kanal gebildet, solange die Kurse in diesem verbleiben, sollte an fallende Kurse kein Gedanke verschwendet werden. Bei Bruch sollte man hellwach sein.

Zu Gold habe ich nicht soviel zu schreiben, liege da mit meiner Position ziemlich in Brand:cry:

Noch eines in eigener Sache, der Umgangston, zum Vergleich zu früher, ist hervorragend und sucht seines Gleichen. Klasse wie sich hier unterstützt oder ausgetauscht wird. Bitte weiter sooooooo.

Alles nur meine Gedanken

Locker Bleiben

Guido
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.397.403 von DrMartin_Kawumm am 07.12.17 22:20:37
DOW DAX mit Zermürbungstaktik

Nennen wir es die Ruhe vor dem Sturm - wir in Österreich haben morgen Pause. Feiertag aus basta.

Auch im ATX gibt es 10 Bagger, der österreichische Leiterplatten-Hersteller AT&S hat sich in 2 Monaten vedoppelt, steht jetzt bei EUR 22,xx und Bankhaus Hauck&Aufhäuser setzt sein KZ von 30 auf EUR 38,5 mit BUY an. Das soll keine Werbung sein, aber die Aktie ist ein Papier auch für daytrader mit 5-10 % Vola wenn es rund geht.

IM DOW gilt nach wie vor, bis in alle Ewigkeit ----> Buy the fucking dip.

Die NFP sind üblicherweise von keiner Prägekraft zu dieser Jahreszeit, eine Formsache also, die kaum registriert werden wird. Auch der letzte Verfall wird im Nebel verfallen, viel mehr wird sich da nicht mehr tun.

Eine Seitwärtsbewegung hat wie immer etwas zermürbendes. Eins ist sicher, auch dieser Seitwärtstrend wird mit einer starken Bewegung durchbrochen werden. Die untere Trendlinie, hat bis 12800 ihre Gültigkeit, wegen dem Übertreibungstief vom Freitag. Der DAX bewegt sich weiter im Seitwärtstrend, wie gehabt mit täglichem Richtungswechsel. Positiv wird es, wenn der Ausbruch über 13200 gelingt, aber das sagen ja alle, jeder weiß das. Den Verfall braucht also nicht gefürchtet werden und danach ist das Jahr gelaufen - etwas window dressing fürs Auge, aber die Großen haben dann die Bücher zu.
Da es bist jetzt keine größere K. als 5 % gegeben hat, wird sich das auch nicht so schnell ändern, obwohl durch NK (Aussage des Verteidigungsministers, ein Krieg sei unvermeidlich, nicht ob sei die Frage sondern wann) und auch durch Jerusalem ein giftiges Ragout am Kochen ist. China hat zudem Amerika vorgewarnt NK nicht weiter zu provozieren, das heißt, dass dann China (dahinter RL) auch ein Wörtchen mitreden wird. Korea ist als solches ebenso wichtig für die US, wie für Putin Syrien ist.
Beide Großmächte wollen im Zentrum des Geschehens den Fuß in der Türe haben.
Wenn man die Geschichte von NK aus den 50er Jahren mit 2,5 Mill Toten, einem General Mc Arthur, der sich 37 Atombomben bei Truman bestellte und von selbigen dann dafür entlassen wurde, da Truman (nach Japan) nicht schon wieder eine A-Bombe zünden wollte, ist es kein Wunder wenn Kim aufrüstet, wie seine Vorfahren. Die Amis äscherten damals große Teile von NK samt der Hauptstadt mit NAPALM Bomben ein. Gegen die Amis kann man nicht genug aufrüsten. So gesehen kann es ein spannendes Jahr 2018 werden.
Es wird aber sicher nicht so heiß gegessen wie gekocht und ich denke es bleibt einfach alles beim alten, warum soll man sich solche Marktchancen plötzlich versauen lassen, wir haben eine neue Blase
und im Sommer hat bei einem Interview auf CNBC Gottes Banker, Lloyd Blankfein, den DOW per Jahreswechsel doppelt so hoch wie den DAX gesehen, was sich immer mehr bewahrheitet, zeitweise fehlte da nur noch ein Euzerl. G&S wird da sicher mitmischen.
Börse & Stupid Human
Moin!

:cool: Bahncard oder Börse (Hin und Her macht Taschen leer) ;)

Mal was zum Nachdenken:

Stellen wir uns mal einen Longie vor, welcher von München nach Hamburg mit der Bahn fahren will, andersrum ein Shortie von Hamburg nach München. Nun bucht er seine Fahrkarte, rennt zum Bahnsteig, super ich sitz im Zug! Der Zug rollt und in der Anzeige im Zug erscheint der nächste Bahnhof wo gehalten wird. Es ist zwar noch nicht Hamburg/München, aber ok ich steig mal aus und hab Hunger auf ein Würstchen. Satt gelaunt kauft er sich ne neue Fahrkarte, obwohl die Erste ja schon den gesamten Fahrpreis enthielt. Nun sitzt er wieder im Zug mit einer neuen Fahrkarte bis Hamburg/München und fragt den Schaffner, wo wir denn demnächst halten werden mit der Begründung er möchte noch mal zurück fahren zu dem letzen Bahnhof, wo das Würstchen so gut geschmeckt hat. Der Schaffner verkauft Ihn seine Rückfahrkarten und weiter Zusatzkarten zu den Ausstiegen an jedem Bahnhof zur Weiterreise bis zum eigentlichen Ziel. Wäre der Reisende sitzen geblieben und hätte sein eigentliches Ziel im Auge behalten…dann…..Ihr wisst schon

Was ich damit sagen will: Das macht KEIN MENSCH in der obrigen Geschichte, außer im Trading, da denken manche das die KOSTEN mit hin und her macht Taschen leer sich trotzdem gewinnbringend auswirken! Im Trading ist der Schaffner, der Broker, er fährt den Zug und freut sich mächtig gewaltig wenn ihr super viele Fahrkarten kauft, am besten minütlich zwischen Hamburg und München, hin und her. Die Premiumkunden bei den Schaffnern und Brokern sind die die gleichzeitig ne Fahrkarte nach Hambung UND München buchen….:laugh:

Denkt mal drüber nach…

So nun Chart. Hier jetzt mal "Future" mit anderen interessanten Fibo Überlegungen, schon angesprochen Wochenkerze jetzt mit ordentlicher Lunte und GRÜN. Silvester Kerze unten anzünden die Lunte? Tekan Sen aus dem IKH hier auch ähnlich wie gestern beschrieben im XETRA!!!


Wochenchart gestern XETRA LONG Ziel geblieben da weiter wie beschrieben von der Wahrscheinlichkeit. Neueinstiege werden morgen neu gesucht...aber nur nach Hamburg! :laugh:

Good Trades wünscht Milky
;):D
dax halb dow ja bitte

5k zu 10k
10k zu 20k
11k zu 22k
12k zu 24k

alles Roger

und Milky ich Trottel hab ein onewayticket nach Kapstadt weil ich dachte
das liegt bei München

grats jedem der das hin und her beherrscht
morgen wirds übel für mich so wie es bislang aussieht
da imho 30 "Werte" die Welt verarschen

einzig eur/gbp passt bislang

n8
Morgähn :yawn:
Letzte Spätschicht erfolgreich und nass überstanden. Jetzt erstmal Ruhe bis Montag.

Die 12.900 hat sich als schöner Punkt für einen Longeinstieg erwiesen. Man muss natürlich für so eine Handelsstrategie eine Menge Nerven haben und auch mal "aussitzen" können und ein paar EUR in Haltekosten investieren.

Hier mal die letzten Tage :



Das Ergebnis vom Einstieg





bis zum aktuellen Stand rechtfertigt das aber



Gold macht mir ein wenig Kopfzerbrechen. Der Chart lässt nach unten erstmal viel Platz.
Erstmal bis zur 1230 - und danach bis zur 1200. Aber das sind nur meine Linien.



Ich geniesse jetzt erstmal das lange freie Wochenende bzw. schaue mal was sich morgen noch tut.

Gute N8 :)
Trendwende Guidewire Software:
@chris2706

Hier hast du es nun in die andere Richtung, was ich neulich postete war ein Doppeltop, Bruch Trendlinie und hier nun Doppelboden, Long:

 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben