DAX-1,45 % EUR/USD0,00 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-0,06 %

Krypto AG - new Gamechanger (Seite 12)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Krypto AG
Bremen
Bekanntmachung von Stimmrechtsmitteilungen nach § 20 Abs. 6 AktG
1.

Die Smart Krypto Invest GmbH, Berlin, hat uns gemäß § 20 Abs. 1, 3 und 4 AktG mitgeteilt, dass ihr unmittelbar mehr als der vierte Teil der Aktien sowie eine Mehrheitsbeteiligung (Anteils- und Stimmenmehrheit) im Sinne des § 16 Abs. 1 AktG an unserer Gesellschaft gehört.
2.

Die WAOW Entrepreneurship GmbH, Berlin, hat uns gemäß § 20 Abs. 1, 3 und 4 AktG mitgeteilt, dass ihr mittelbar mehr als der vierte Teil der Aktien sowie eine Mehrheitsbeteiligung (Anteils- und Stimmenmehrheit) im Sinne des § 16 Abs. 1 AktG an unserer Gesellschaft gehört, da ihr diese Beteiligung gemäß § 16 Abs. 4 AktG über die von ihr abhängige Smart Krypto Invest GmbH, Berlin, zuzurechnen ist.
3.

Herr Wanja S. Oberhof, Berlin, hat uns gemäß § 20 Abs. 1 und 4 AktG mitgeteilt, dass ihm mittelbar mehr als der vierte Teil der Aktien sowie eine Mehrheitsbeteiligung (Anteils- und Stimmenmehrheit) im Sinne des § 16 Abs. 1 AktG an unserer Gesellschaft gehört, da ihm diese Beteiligung gemäß § 16 Abs. 4 AktG (i) über die von ihm abhängige WAOW Entrepreneurship GmbH, Berlin, und (ii) die von der WAOW Entrepreneurship GmbH, Berlin, abhängige Smart Krypto Invest GmbH, Berlin, zuzurechnen ist.
4.

Die ASTUTIA venture capital AG, Berneck, Schweiz, hat uns gemäß § 20 Abs. 5 AktG mitgeteilt, dass ihr keine Mehrheitsbeteiligung (Anteils- und Stimmenmehrheit) im Sinne des § 16 Abs. 1 AktG an unserer Gesellschaft und auch nicht mehr als der vierte Teil der Aktien an unserer Gesellschaft mehr gehört.



Berlin, im April 2018

Krypto AG

Der Vorstand
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.577.428 von mondstein81 am 18.04.18 21:33:40Ruhig geworden hier. Aber von der Krypto AG kommt momentan auch nichts. Hoffe die bereiten die Instrumente vor die angekündigt wurden bzw reichen diese bald ein.
Krypto AG: Die Krypto prüft den Einstieg bei der Schnigge Wertpapierhandelsbank SE
Berlin (pta030/22.06.2018/20:45) - 22. Juni 2018: Die Krypto AG (WKN: A0SLML, ISIN: DE000A0SLML9) mit Sitz in Berlin beabsichtigt den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank SE. Der Einstieg steht unter dem Vorbehalt des erfolgreichen Vertragsabschlusses und der Genehmigung der zuständigen Aufsichtsbehörden. Der Ausgang des Verfahrens ist noch offen.

Investor Relations Kontakt: Herr Tobias Schröder; Krypto AG; Telefon: +49 30 844 357 60

Medienvertretung: Herr Knut Engelmann; CNC - Communications & Network Consulting AG; Telefon: +49 69 506 037 570

Über die Krypto AG:

Die Krypto AG vereint innovative Blockchain Technologien und zeitgemäße Investitionen in Crypto Währungen/Plattformen. Ziel ist die Gründung oder Beteiligung von und an 1-3 Unternehmen pro Jahr. Mit der KryptoEducation KE GmbH bieten wir ein umfassendes Beratungs- und Bildungsangebot rund um die Welt der Krypto Währungen. Mit der Krypto Management Consulting KMC GmbH arbeiten wir an neuen Investment Strategien für private und institutionelle Anleger, um Crypto Währungen als neue Asset-Klasse zugänglich zu machen.

(Ende)

Aussender: Krypto AG
Zehdenickerstr. 12 c
10119 Berlin
Deutschland
Ansprechpartner: Tobias Schröder
Tel.: +49 30 844 357 60
E-Mail: ts@krypto.ag
Website: www.krypto.ag
ISIN(s): DE000A0SLML9 (Aktie)
Börsen: Freiverkehr in Düsseldorf
Danke für die News. Denke das war beim Kauf der Schnigge Bank schon geplant ;). Hoffe es geht schnell über die Bühne
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.083.472 von tomschneider123 am 28.06.18 00:50:18Auch hier interessant:

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10731843-securities-and-exchange-commission-entscheidet-bitcoin-etfs-september
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.242.231 von tomschneider123 am 18.07.18 13:14:36https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10759364-bitcoin-rally-vorbei-sec-lehnt-bitcoin-etf-winklevoss-brueder
"Berater" nicht mehr erreichbar; Aufsichtsrat verkauft
Ich wurde von den "Beratern", den Herren U. und L. auf diesen Wert aufmerksam gemacht und habe leider gekauft. Ein Grund war der Hinweis auf die Schniggebank. Die Berater sind unter den mir mitgeteilten Telefonnummern nicht mehr zu erreichen; dabei hätte ich sie gerne noch einmal gesprochen.

Nachdem sich nun auch der Aufsichtsrat, Herr Oberhof, laut einer adhoc Meldung von 2.220.000 Aktien zu je EUR 2,20 trennt dürfte klar sein, wohin die Reise geht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.472.260 von VKM am 17.08.18 12:32:25es kam um 11:30 eine mitteilung, dass die waow die stücke übernommen hat. ich würde es eher als umplatzierung innerhalb der gruppe betrachten. wieso und weshalb, das kann ich nicht sagen.

das mit dieser telefonischen kaufempfehlung ist sicherlich fishy.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben