DAX-0,11 % EUR/USD-0,74 % Gold+0,65 % Öl (Brent)+0,68 %

AnalytixInsight bitte geben Sie Ihre Meinung im Forum ab (Seite 3)


WKN: A14NZM | Symbol: ALY
0,310
C$
16.11.18
TSX Venture
0,00 %
0,000 CAD

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.652.383 von DoktorHolliday am 08.01.18 17:18:03Das beantwortet meine Frage nicht. Deshalb hatte ich „normal“ übrigens auch in Anführungszeichen gesetzt. Zwei Dollar ist mit dem richtigen Newsfluss in nicht allzu ferner Zukunft eventuell zu erreichen, 10 Dollar bis Anfang 2020 aber nur mit einer Umsatzexplosion auf dreistellige Millionenbeträge im Jahr innerhalb der nächsten 18 Monate. Nochmal... woher soll die kommen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.652.518 von TobiF14 am 08.01.18 17:28:491. Ich habe geschrieben in 2-3 Jahren, das könnte auch 2021 sein! Du drehst und wendest dir immer alles so wie es dir passt.

2. Ich habe nie behauptet und nicht im Entferntesten daran gedacht das wir in den nächsten 18 Monaten eine Umsatzexplosion auf dreistellige Millionenbeträge erleben, das ist mehr als utopisch, dann würde das Teil bei 20 Dollar stehen:D

3. WIE KOMMST DU AUF DIE SCHNAPPSIDEE DASS WIR UMSÄTZE IN DREISTELLIGER MILLIONENHÖHE BRAUCHEN UM AUF SO EINE BEWERTUNG ZU KOMMEN????

Ein Beispiel, schau dir Glance an. Ein paar Milliönchen Umsatz letztes Jahr und im Hoch lag die MK letztes Jahr bei 500 Mio CAD:eek:

Was sagst du dazu??

Ich kann dir noch etliche andere Beispiele aufzählen.

Steig nun einfach ein und gut ist, alles unter 1 Dollar ist saubillig:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.652.752 von DoktorHolliday am 08.01.18 17:50:04Zumindest brauchst du doch die Fantasie, dass solche Umsätze erreicht werden können. Glance ist völlig überbewertet, aber hat durch gezielte Marketingstrategie die Leute glauben gemacht, dass es die Bezahl-App der Zukunft wird und riesige Umsätze damit erzielt werden können. Glance hat im letzten Jahr auch nicht ansatzweise Milliönchen an Umsatz gemacht ürigens.
Wenn du so argumentierst, kannst du bei jeder Kanada-Bude eine Bewertung von 800 Millionen CAD in den Raum schmeißen. Warum sollte das ausgerechnet bei AnalytixInsight passieren? Woher sollte die Fantasie kommen? Das sind ernst gemeinte Fragen, die bestimmt nicht nur mich interessieren
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.653.106 von TobiF14 am 08.01.18 18:17:18Glance war nur eins von vielen Beispielen. Du hast Recht, wenn das 4. Quartal sehr gut gelaufen ist dann kommt Glance nur auf maximal 1 Millionen CAD Umsatz im letzten Jahr. Warum sollte dann Analytix als profitabeles Unternehmen bei 20 -30 mal höheren Umsätzen in 1-2 Jahren nicht eine ähnlich MK zugetraut werden

Fantasie? Du weißt doch wie der Markt im Moment tickt, alles was nur ansatzweise mit dem Thema Blockchain in Verbindung gebracht wird steht unter Beobachtung und dann auch noch ein Unternehmen das ordentliche Umsätze erwirtschaftet und profitabel arbeitet.

Hört sich plump an, ist aber im Moment Fantasie genug.

Wir sind in den letzten Tagen um ca. 60% gestiegen ohne News.

Wieso jagt der Markt das Teil nach oben wenn er keine Fantasie darin sieht?
http://www.stockhouse.com/companies/bullboard?symbol=v.aly&postid=27398479


AnalytixInsight Inc. (TSX.V: ALY) (OTCQB: ATIXF) Evaluates C
AnalytixInsight Inc. (TSX.V: ALY) (OTCQB: ATIXF) Evaluates Convergence of AI with Blockchain Tech

- Company notes record revenues in latest quarterly report
- Global big data revenues expected to approach $80 billion within three to five years
- Blockchain’s security may enhance AI’s data learning to provide greater efficiency options

The world marked 2017 as the year blockchain technology and its derivative applications created real revenue-generating excitement for business, even while differing experts debated whether the transaction-securing tech is truly foundational or simply the market darling of the moment. Among the companies evaluating the changing data landscape was AnalytixInsight, Inc. (TSX.V: ALY) (OTCQB: ATIXF), a dealer in the much older and still nascent technology sector of artificial intelligence. AnalytixInsight has created a proprietary “machine learning” technology to analyze big data and turn it into actionable strategies for the fintech and internal corporate analytics markets, and it is evaluating opportunities to enhance its efficiency via the convergence of data evaluation and data security technologies.

AnalytixInsight, through its flagship product CapitalCube, serves investors and the companies who inform them by providing in-depth analysis on over 50,000 global equities and North American ETFs, company accounting and earnings reports and information about likely future stock and acquisition activity by select corporations — all thanks to its AI capacity. The technology frequently reevaluates itself to maintain a desired investment risk profile while providing regular compliance reporting.

CapitalCube has the ability to provide information in multiple languages, is customizable and can generate reports, earnings analyses, graphs, trend charts and numeric table displays in PDF file format utilizing 100 billion computations each day. Through partnership agreements with Thomson Reuters, The Wall Street Journal, Yahoo Finance and other financial entities, the platform publishes thousands of daily news articles as well.

Another fintech subsidiary, called MarketWall, develops mobile and wearable software for a wide variety of smart devices. Its latest app, attuned to real-time stock trading information and online banking, is expected to launch in 2018 for the 12.6 million customers of Intesa Sanpaolo, Italy’s largest retail bank, with branches located across six European countries. The mobile stock trading application will interface with the bank’s MarketHub trading platform. The app ties as-it-happens market data to company profile information provided by CapitalCube.

A third subsidiary, Euclides Technologies, delivers workforce management data solutions for global-reach corporations through its Field Service Management software. The artificial intelligence platform will empower companies to increase the efficiency of their large-scale operations by tracking employee performance data and establishing customized recommendations for controlling quality. The advent of cloud services also provides companies with options for data processing and implementation that don’t require investments in large-scale infrastructure and security measures.

AnalytixInsight’s AI technology algorithms have the potential to be adapted to almost any data-driven corporate or governmental need, or even entertainment interests such as sports tracking and forecasting.

Analysis portal Statista.com estimated that the global big data industries’ revenues amounted to just under $34 billion in 2017 (http://nnw.fm/BF3fz) with the capacity to grow to nearly $80 billion in the next five years. SNS Research estimated global big data revenues at over $57 billion in 2017 (http://nnw.fm/tp56I), with a CAGR of about 10 percent growth during the next three years, amounting to about $76 billion by the end of 2020. AnalytixInsight’s most recent quarterly report showed a record revenue level of $1.7 million, a 77 percent increase over the previous quarter and a 600 percent increase over the same period of the previous year.

For more information, visit the company’s website at www.AnalytixInsight.com

Please see full disclaimers on the NetworkNewsWire website applicable to all content provided by NNW, wherever published or re-published: http://NNW.fm/Disclaimer

Read more at http://www.stockhouse.com/companies/bullboard#fHHTltgFbwggk6BF.99

Ich habe in den letzten Tagen nochmal nachgelegt, bin jetzt dick drin;)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben