DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+1,46 %

General Electric baut 12.000 Arbeitsplätze in den Bereichen Erneuerbare Energien und Energiespeicher | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "General Electric baut 12.000 Arbeitsplätze in den Bereichen Erneuerbare Energien und Energiespeicherung ab und setzt auf fossile Brennstoffe" vom Autor The Motley Fool

Wenn ein Pionier im Bereich der elektrischen Energie wie General Electric (WKN:851144) sein gesamtes Energiegeschäft umgestaltet, sollten die Investoren dies zur Kenntnis nehmen. Das ist genau das, was letzte Woche geschah, als GE Power …

Lesen Sie den ganzen Artikel: General Electric baut 12.000 Arbeitsplätze in den Bereichen Erneuerbare Energien und Energiespeicherung ab und setzt auf fossile Brennstoffe
Lieber Autor des obigen Artikels! Ich kann leider deiner Einlassung unter der bestehenden Überschrift nicht folgen. Entweder die GE baut Stellen ab im Bereich Fossile Energieträger oder im bereich Erneuerbare Energien. Ja was nun? Oder eventuell doch in beiden?
hier, scheint mir, hat der Autor oder Übersetzer nun doch etwas von seinem Geld in Gras investiert! Aber eher als Konsument, denn als Investor!
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.514.383 von Nanovirus am 21.12.17 10:40:28
Hat man jemals einen Wert gesehen der so runtergeprügelt wurde ?
30 Jahre Börsenerfahrung reichen nicht, um das hier zu verstehen. Aber es geht mir am "Arsch" vorbei, ich kaufe kontinuierlich auf.



Ja, ich stehe für die Firma und das Mgm ein. Ich sponsere diesen Weltkonzern (einfach Klasse) In schwierigen Zeiten bei Seite stehen. Der Erfolg kommt schnell schon in 1Q 2018.
Zitat SASSE: "...Zu einem erneuten Eindringen in den überverkauften Bereich dürfte es bei einem weiteren Kursrückgang kommen..."

Da hat er aber die kausalen Zusammenhänge schön zusammengefasst.
Das solche Autoren hier die Plattform "Zumüllen" sagt viel über die Plattform aus.

GN8
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.516.480 von aufschwungost am 21.12.17 13:19:46Ich denke, das der Sasse trotz seines juvelinen Alters garnicht eindringen kann. Für mich ist der Mann krank (wahrscheinlich zu viel Masturbation).
Ich zeige Euch jetzt mal, wie man einen unberechtigt runtergeprügelten Kurs wieder hoch bringt ("DerSchwanz wird steif").
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.516.396 von Analyst12815 am 21.12.17 13:11:39Ja, RWE letzte Woche, genau dasselbe Spiel! Das Nettoergebnis bleibt gleich, lediglich die Bruttoergebniserwartung einer Tochter wurde um 3% nach unten korrigiert. Dort die Vorzüge inzwischen bei über 10% Dividendenrendite.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben