DAX+1,15 % EUR/USD-0,18 % Gold+0,52 % Öl (Brent)-0,60 %

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 15.12.2017



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Freitag, 15.12.2017

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
00:50JapanJPNTankan Großindustrie CAPEX gesamt7,4%7,5%7,7%
00:50JapanJPNTankan Herstellungsindex für große Unternehmen252422
00:50JapanJPNTankan Dienstleistungsindex232323
00:50JapanJPNTankan Große Produktionsprognose192219
00:50JapanJPNTankan Diffusionsindex großer Unternehmen des nicht-verarbeitenden Gewerbes202019
06:30HollandNLDEinzelhandelsumsatz (im Jahresvergleich)0,2%-6,6%
08:00FinnlandFINLeistungsbilanz500 Mio.€-100 Mio.€
08:00FinnlandFINBruttoinlandsprodukt (Jahr)2,6%-3,8%
11:00Euro ZoneEURHandelsbilanz n.s.a.18,9 Mrd.€24,6 Mrd.€26,4 Mrd.€
11:00Euro ZoneEURHandelsbilanz s.a.19 Mrd.€24,4 Mrd.€25 Mrd.€
12:00IrlandIRLBruttoinlandsprodukt (Jahr)10,5%-5,8%
12:00IrlandIRLBruttoinlandsprodukt (Quartal)4,2%-1,4%
13:00GroßbritannienGBRBoE vierteljährliches Bulletin---
14:15GroßbritannienGBRMPC Mitglied Andre G. Haldane spricht---
14:30USAUSANY Empire-State-Produktionsindex1818,619,4
15:15USAUSAKapazitätsauslastung77,1%77,2%77%
15:15USAUSAIndustrieproduktion (Monat)0,2%0,3%0,9%
19:00USAUSABaker Hughes Plattform-Zählung747-751
21:30Euro ZoneEURCFTC EUR NC Netto-Positionen113,9 Tsd.€87,2 Tsd.€93,1 Tsd.€
21:30USAUSACFTC Gold NC Netto-Positionen107,1 Tsd.$159,2 Tsd.$173,3 Tsd.$
21:30USAUSACFTC USD NC Netto-Positionen67,7 Tsd.$139,5 Tsd.$166,9 Tsd.$
21:30GroßbritannienGBRCFTC GBP NC Netto-Positionen11,4 Tsd.£9,6 Tsd.£6,4 Tsd.£
21:30JapanJPNCFTC JPY NC Netto-Positionen-114,1 Tsd.¥-122,4 Tsd.¥-114,3 Tsd.¥
21:30USAUSACFTC Öl NC Netto-Positionen614,5 Tsd.645,6 Tsd.611,1 Tsd.
22:00USAUSANetto Langzeit TIC Flüsse23,2 Mrd.$57,6 Mrd.$80,9 Mrd.$
22:00USAUSAGesamte Netto TIC Flüsse151 Mrd.$33,3 Mrd.$-51,3 Mrd.$


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Dax - nach dem EZB-Zinsentscheid
Hallo !

Am Tag der Zinsentscheidung durch die EZB pendelte der Dax zunächst um die 13100 Punkte. Gegen Mittag entschied sich die Mehrzahl der Markteilnehmer für die Shortseite. Kurz nach 14.00 Uhr wurde dann das heutige TT (Xetra) bei 13011 Punkte erreicht.

Das Tageshoch (Xetra) wurde bei 13159 Punkten erreicht.

Der Dax schloss bei 13068,08 Punkten (Xetra). Nachbörslich erreichte der Dax nochmal fast das heutige Tagestief.

Die von mir in meinem gestrigen Beitrag erwähnten Ziele im Falle eines Shortsignals (Bruch des Tagestiefs vom 13.12.2017) von 13080 Punkten und 13030 Punkten wurden erreicht , das Ziel von 13000 Punkten wurde knapp verfehlt.

Ein Longsignal, welches auf meinen gestrigen Beitrag basiert, ergab sich nicht.

1-2-3-Formationen , welche ich gerne als Handelssignal sehen möchte, ergaben sich im heutigen Handel auf Grund fehlender Korrekturen nicht.



Für den kommenden Handelstag (Verfallstag) behalte ich daher das das Tageshoch und das Tagestief vom 14.12.2017 im Auge. Durchbrüche könnten ein Signal in die jeweilige Richtung des Durchbruchs darstellen. Den Abwärtstrend mit den seit dem 08.12.2017 im Chart erkennbaren markanten fallenden Hochs und Tiefs habe ich jeweils mit einer violetten Linie gekennzeichnet.
Da ein Abwärtstrend vorliegt, würde ich einem Durchbruch durch das Tagestief des 14.12.2017 eine höher gewichten und mögliche Zielezunächst in den Bereichen 12970 Punkte und 12900 Punkte sehen.
Beim Durchbruch durch das Tageshoch wäre die Widerstandsmarke bei 13200 Punkten ein mögliches Ziel.

Nur meine Meinung, keine Handelsempfehlung

Allen viel Erfolg

Gun73
Hexensabbat!
Relevante Statistiken:
1. DAX und DOW um den großen Verfal l(Hexensabbat) im Dezember:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-881-890/#…
DAX und DOW durchschnittlicher Tagesverlauf am Dezember-Verfallstag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-571-580/#…
2. Es war EZB-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-431-440/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-871-880/#…
3. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im Dezember:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-571-580/#…

DAX Pivots
R3 13295,23
R2 13227,35
R1 13147,72
PP 13079,84
S1 13000,21
S2 12932,33
S3 12852,70

FDAX Pivots
R3 13284,33
R2 13223,67
R1 13129,33
PP 13068,67
S1 12974,33
S2 12913,67
S3 12819,33

CFD-DAX Pivots
R3 13278,03
R2 13220,07
R1 13125,93
PP 13067,97
S1 12973,83
S2 12915,87
S3 12821,73

DAX Wochen Pivots
R3 13684,43
R2 13462,67
R1 13308,19
PP 13086,43
S1 12931,95
S2 12710,19
S3 12555,71

FDAX Wochen Pivots
R3 13693,33
R2 13468,67
R1 13309,83
PP 13085,17
S1 12926,33
S2 12701,67
S3 12542,83

DAX-Gaps
01.12.2017 12861,49
28.09.2017 12704,65
27.09.2017 12657,41
26.09.2017 12605,20
11.09.2017 12475,24
08.09.2017 12303,98
06.09.2017 12214,54
30.08.2017 12002,47
29.08.2017 11945,88
28.02.2017 11834,41
10.02.2017 11666,97
08.02.2017 11543,38
14.12.2016 11244,84
12.12.2016 11190,21
07.12.2016 10986,69
06.12.2016 10775,32
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
28.09.2017 12708,50
26.09.2017 12590,50
08.09.2017 12289,50
30.08.2017 12022,50
29.08.2017 11982,50
28.02.2017 11824,00
10.02.2017 11660,50
19.12.2016 11400,00
14.12.2016 11242,00
12.12.2016 11171,50
06.12.2016 10831,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
Statement zur WM-Platzierung und MORGENANALYSE zum Freitag, den 15.12.2017

Da stellt sich doch glatt die Frage ob uns hier Draghi oder der Verfall durch die Gegend geschüttelt haben. Fakt ist, schön sieht das hier nun nicht aus. Ich denke den Verfall sollte man daher erstmal abwarten, um sich dann den folgenden Signalen wiederanzuschließen.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13485, 13450, 13325, 13280, 13230, 13190, 13095, 13060, 12995, 12948, 12915, 12893, 12850, 12830, 12790, 12700
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-Freitag-den…

Chartlage: neutral bis positiv
Tendenz: seitwärts/aufwärts
Grundstimmung: verhalten bis positiv


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Zum Donnerstag war nun eher mehr Volatilität einzuplanen. 13040/13000 sowie 13140 waren dabei die Eckpunkte die beide erreichbar waren und tatsächlich auch erreicht wurden. Im Hoch konnten wir die 13160 markieren und im Tief die 13010. Somit haben wir es bisher versäumt das für den Verfall wichtige Level bei 13000 zu kontaktieren. Ggf. wäre dies nun also eine Aufgabe für den Freitag, der dann doch recht ruhig verlaufen dürfte, nachdem der Verfall so volatil war.

Im Kampf um den Weltmeistertitel des Inveus WorldCup Trading Award musste ich mich nun zum Donnerstag auch geschlagen geben. Im Wettbewerb der nun seit bereits 2 Wochen lief konnte ich mich nun auch mit einem All-In heraus von Platz 3 nicht auf den 1. Platz hechten, da der entscheidende All-In missglückte. Nach einem konsequenten Voranschreiten war bereits zum Mittwoch absehbar, dass ich das 10.000 Euro Echtgeld-Depot ohne Extremrisiko nicht in Schlagdistanz auf die ersten beiden Plätze gehoben bekomme. Mein für das Finale gestecktes Ziel lag bei einer Performance von 40%, für die ich mir meine Strategie zurechtgelegt hatte. Bis Mittwoch war es mir dann gelungen diesen Plan konsequent durchzuziehen und bis dahin 35% im Depot aufzubauen. Das die ersten in 2 Wochen weit über 50% erreichen würden, hätte ich vorher nicht gedacht. Zum Donnerstag baute aber der Führende seinen Vorsprung auf sogar 100% auf, sodass ich von meiner Strategie abweichen und das Risiko auf Maximum drehen musste um mitzuhalten. Mit maximalem Risikoeinsatz ist es dann natürlich erforderlich, dass der Dax auch sauber in die vollen greift und das tat er am späten Nachmittag dann nicht mehr, sodass der finale All-in missglückte und mich auf Platz 4 zurück warf. Wie ich dabei vorgegangen bin, habe ich mal im Video etwas ausführlicher erläutert. Hier mal noch der Trackrecord bis Mittwochabend.

Somit gebe ich mich nun für dieses Jahr geschlagen und werde mir für die WM in 2018 eine flexiblere Strategie vorbereiten und erneut um die Krone antreten. Ich denke, wir arbeiten die Strategie dann auch gleich im Seminar Anfang Februar zusammen aus. Es soll im Seminar ja schließlich nicht nur darum gehen, wie man einen Chart richtig auseinandernimmt und nutzt, bzw. Trend und Seitwärtsphasen identifiziert, sondern auch wie man die Erkenntnisse dann aufs Parkett bekommt. Plätze dafür sind noch frei ;) Siehe ->HIER<-

Zum Dax möchte ich für den Freitag nun prognoseseitig eher bedeckt halten. Ich denke eine 13000 sollte man mal mit einplanen. tendenziell dürften wir nun aber eher wieder hoch kleckern. 13085/13100 wäre dabei ein erstes Anlaufziel. über 13100 hätte der Dax dann sogar auch nochmal Chancen auf 13160. Über 13160 kommt dann das Signal zur 13200. Unter 13000 bekommen wir allerdings ein Verkaufsignal bis 12950/12900. Aber wie gesagt. Warten wir lieber den Verfall erstmal ab und schauen dann morgen, was wir daraus machen können.

Fazit: Der Verfall um 13:00 Uhr steht nun im Fokus. Vorher können sich die Hexen auch noch weiter austoben. 13000 wäre ein wichtiges Abrechnungslevel. Denkbar wäre, dass der Dax sich eng an schmiegt um die großen Positionen bei 13000 nicht zu weit ins Geld zulassen. Oberseitig könnte er vorher nochmal 13085/13100 anlaufen. Über 13100 hätten wir Potential bis 13160 und unter 13000 Risiko auf 12950/12900. Vor 13:00 Uhr würde ich aber noch keinem Signal über den Weg trauen.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.

Video:
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.454.536 von DrMartin_Kawumm am 14.12.17 23:43:28
Nachtrag
Zitat vonDrMartin_Kawumm: Wie ich dabei vorgegangen bin, habe ich mal im Video etwas ausführlicher erläutert. Hier mal noch der Trackrecord bis Mittwochabend.


Hmm.. dann sollte man natürlich auch den richtigen Link einbinden :D .. also hier Versuch die Zweite..
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.454.536 von DrMartin_Kawumm am 14.12.17 23:43:28
Verfall ohne viel Hexen


Der DOW vollzog in 2017 eine range von genau 19,672 - 24,672, also eine 5000 Pkt. range !

Die Jahres - Performance belief sich erstmals auf sagenhafte +25 %. Trotzdem hasst man weltweit

den Mann, dem das zu verdanken ist. Am liebsten hätte man ihn weg. Der Markt denkt aber anders.

Der DAX blieb in der range unter der Hälfte des DOW und seine Jahres-Performance beträgt 15%.

Daran sieht man wer den Ton angibt und wer ein Mitläufer ist. Nur selten konnte sich der DAX vom

DOW etwas abkoppeln, wie heute.

Der DAX befindet sich nun schon seit 2 Monaten über 13 000 und nicht höher als 13 500, (sieht man

von der Ausnahme des 1.Dezember ab (einmal ist keinmal). Daraus lässt sich ein eher doch stabiler

Seitwärtstrend ableiten. Denkt man an die ca. 200 verschiedenen Analysen zum Tag u. zur Situation,

war das ein Rekord an verlorener Mühe, Zeit, Geld u. Einfallsreichtum und nichts hat sich verändert.

Deutsche Aktionäre in US Aktien bleiben länger investiert, als umgekehrt US Investoren in deutschen

Titeln, deswegen sind die Bewegungen im D A X stärker, der DOW muss sich Mühe geben mit mehr

als mal 1 % im Minus zu schließen, was sich auch demnächst nicht so schnell ändern wird.

Die Gewinnstrecke des DOW hat die letzten 5 Tage angedauert, erst heute gibt es einen lächerlichen

Abschlag von nicht mal einem Viertel Prozent. Der morgige Verfall wird sich ebenso in den Grenzen

halten und keine neue Richtung einleiten.Tauziehen der Emittenten ist alles woran man denken darf.

Wo sind die Zeiten (unter Obama) wo der DOW über 3,5 % und 600 Punkte fiel, als das debt limit

nicht verlängert wurde, Trump hat diese"Unart"einer Debatte darüber einfach abgeschafft.

Die debt clock tickt aber weiter, sinnlos jedoch, denn wer will das noch wissen ? Die es aber wirklich

ticken sehen wollen, sollten sich diesen link abspeichern und hie und da ein Auge darauf werfen:

US Schulden Uhr live: http://www.usdebtclock.org/

Selten kann man so viele Informationen aus einem link ziehen, über ein einziges Land, wie dem der

Vereinigten Staaten von Amerika und sich eine Summe von 20 Trillionen geistig vorstellen. Um diese

Summe halbwegs durch Gewinne zu realisieren, müsste der Index dieses bedauerlichen Landes auf

92 000 steigen und das ohne Inflation. Auf knapp 25 000 steht er schon, möglich ist alles. Eine apple

würde dann 170 000 kosten und die Bit Coin ?

Ach ja, die Bulgaren haben voriges Jahr mehrere Betrüger auf hohem Niveau festgesetzt, eingesperrt

und dabei fielen den Behörden bit coins im derzeitigen Wert von EUR 6 Milliarden in die Hände.

Die bulgarischen Schulden belaufen sich auf 24 Milliarden. Möglich, dass also die Bulgaren diesen

Schatz auf den Markt bringen.......(zur Minderung ihrer eigenen debt clock)

--->Weihnachtsrally. ?? Wer das ganze Jahr Weihnachten feiert, fällt dann zu Weihnachten unter den

Tisch. Wer dieses Jahr nur spärlich verdient hat sollte die Börse meiden, so leichtes Spiel werden wir

mit Sicherheit in keinem nachfolgendem Jahr mehr erleben.

Die ersten Zahlen im Jänner werden den Weg weisen, ob sich die Latte noch höher legen lässt.

So wie der Jänner 2018, so das ganze Jahr kann man sagen. Alcoa wird den Reigen Mitte Jänner

eröffnen. Wells Fargo und J.P. Morgan folgen. Das Jahr wird so beginnen, wie das alte endet:

"buy the fucking dip" im Zweifel aufwärts !
Gefahr im Dow Jones
Nur kurz der Blick auf den Dow Jones, zum DAX wurde ja schon viel geschrieben.

Hier habe ich ebenfalls zwei Warnsignale zum mitteilen:

1. Das Hoch am FED-Tag wurde nach der Entscheidung nicht getoppt und heute nur vorbörslich angelaufen.

2. Im Stundenchart ist der mehrtägige Aufwärtstrend nicht nur in Gefahr, sondern gebrochen.



Sagen wir also die Weihnachtsrally ab? Unser DAX kämpft schwer mit der 13.000 morgen denke ich.

Gruß Bernecker1977
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.454.536 von DrMartin_Kawumm am 14.12.17 23:43:28tippe stark auf dein unteres hellgrünes szenario. lassen wir uns überraschen.
Moin,

heute großer Verfallstag um die 13.000 (Stillhalter)

Das SHORT Signal bei 13.220 vom 8.12.17 ist beendet.

Seit dem 14.12.17 @ 13.050 LONG Signal :cool:
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben