DAX-0,18 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,51 % Öl (Brent)-0,27 %

Valueanlegers Nebenwerte (and more) (Seite 160)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.286.902 von Haettsch am 18.08.19 22:52:50
Zitat von Haettsch: Außerdem scheinst du ein netter Kerl (mit viel Cash ;)) zu sein.


Männer mit viel Cash sind immer beliebt. Auch und gerade bei leichten Mädchen. :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.287.235 von valueanleger am 19.08.19 07:27:12Guten Morgen Value.
Vermeintlich günstige Aktien.......ich bin da eher Skeptisch eingestellt.
Das Problem (Niedrigzins, QE) wird nur verschoben,nehme da gerne mal das Beispiel Japan zur Hand und man siehe sich da mal die Aktienkultur an!
Ich denke zwar auch das die Rezession gestützt durch die FED und EZB weniger Auswirkungen haben wird, ob das aber gut für die Aktien in der Zukunft sein wird, wage ich zu bezweifeln.

Auch wenn ich glaube das wir evtl. nochmal ein Hoch sehen werden in den Indizes, denke ich das dies nicht nachhaltig sein wird.
Ich gehe daher immer mehr auf Saisonale Effekte und Statistik Trades ein, welche mir durchschnittlich pro Jahr ca. 30% erwirtschaften.
Sowie Rohstoff Trading auf Wochen Basis, so bin ich nicht unnötig lange investiert und minimiere so mein Risiko im Markt.

Wie du schon sagst hat jeder/sollte jeder seine eigene Strategie fahren.
Die Wurzel des Übels ist Trumps Handelskrieg gegen China.
Es wird immer deutlicher, dass dieser auch negative Auswirkungen auf die USA hat. Tech-Firmen wie Apple und Cisco bekommen sie zu spüren ihn, die US-Landwirtschaft, bald auch die Verbraucher. Die Kerninflation in den USA stieg gerade - zum ersten Mal seit 2001 - zweimal hintereinander von Monat zu Monat um 0,3 Prozent und gefährdet Trumps Zinssenkungswünsche.
E will 2020 wiedergewählt werden, seine Messlatte sind die brummende Wirtschaft und auch die Börsenkurse, deshalb vermute ich doch - allem Getöse zum Trotz - dass der große Dealmaker eine Einigung mit China anstrebt.
Sein rüder und oft beleidigender Ton ist dabei alles andere als hilfreich. Er hat keine Ahnung (oder es ist ihm egal), welche Bedeutung Gesichtsverlust für Asiaten hat.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.287.760 von KlarerKauf am 19.08.19 08:41:50Tja nicht nur in den USA auch hier in DE bzw. EU kann jeder Depp als Politiker aktiv werden ohne Studium oder Erfahrung auf einem bestimmten Gebiet.
Dafür gibt es schliesslich Berater, welche zusätzlich noch dem Staat Geld kosten.
Die Deutschen Politiker lassen sich schön verarschen von Trumpche......
Er erhebt keine Zölle auf unsere Fahrzeuge dafür müssen wir Öl und Gas (Fracking) von den Amis kaufen....Klasse Deal.
Ich hoffe das die Chinesen den Amis mal einen Riegel vor die Tür schieben und sich vom Dollar lösen, die Russen und Saudis wollen ebenso nicht mehr Öl in Dollar abrechnen, das würde den Ami schwächen und evtl. etwas kleinlaut werden.
Jetzt droht Trump, daß er die Strafzölle von der Entwicklung in HongKong abhängig macht.
Ab in den Urlaub
Zurück aus GB und nun endich "ab in den Urlaub".
Die letzten Börsentage haben gezeigt wie schlecht es ist wenn man panisch auf Gewinnwarnungen reagiert.
Wenn bei einzelnen Aktien sogar die "Insolvenz" in den Raum gestellt wird ist dies ein Zeichen totaler Überreaktion oder Angst.

Paragon, Voltabox oder Leoni sind gute Beispiele hierfür.
Wer ein paar Tage später verkauft hat konnte seine Verluste etwas dezimieren.
Wer die Nerven behalten hat und sogar nachgekauft hat steht nun mit Gewinnen auf seinem Konto da.
Also immer erst durchatmen und dann überlegen ob man im Falle einer Gewinnwarnungen das weiterbestehen der Firma in Gefahr ist.

Wer mit stark schwankenden Ergebnissen nicht Leben kann sollte lieber zyklische Aktien meiden.
Das ist in diesem Sektor ganz normal.

Beim nächsten Aufschwung geht es dann umso steiler nach oben.

Ich mache jetzt 14 Tage Pause von der Börse.

Viele Grüße an alle Mitleser und weiterhin gute Nerven bei den nächsten Gewinnwarnungen. ;)

Gruß
Value
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.318.090 von valueanleger am 22.08.19 13:49:31Es gibt selten den Totalabsturz ohne temporäre Gegenbewegungen. Obs ein "V" wird oder der Kurs danach einfach weiter fällt, weiß man erst später. Bei besagten 3 Aktien bin ich skeptisch. Heißt eine Reihe von Fehlern, dass man dadurch immer besser lernt oder dass die es einfach nicht können?
@valueanleger: hattest du nicht auch ein Ranking für grüne Aktien? Lies mal den Bericht, die AHT sollte da auch reingehören: aber lies selbst
https://www.ethische-rendite.de/blog/allgemein/wasserstoff-a…
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.320.547 von mistery01 am 22.08.19 17:50:47Na klar,
https://www.wallstreet-online.de/watchlist/detail/39765681/p…
und A.H.T. ist mit dabei. ;)

Gruß
Value
Wegen meinem Urlaub gibt es nur einen kurzen Monatsbericht August 2019:

Dank der guten Performance in der letzten Woche steht das Depot mit 27% im Plus.
Es hätte noch besser ausfallen können wenn es nicht bei einigen stärker gewichteten Aktien zu deutlich Kursrückgängen gekommen wäre (z.B. Compugroup).

Die Monatsgewinner sind:

1. Hapag Lloyd +57% (Hier scheint es einen Kaufwettbewerb um die letzten freie Stücke zu geben, die letzten Zahlen waren zwar in Ordnung – der Kurs kennt aber nur noch den Weg nach oben)
2. EZAG +26% (Der Dauerbrenner im Depot ist inzwischen auch die Aktie mit der stärksten Gewichtung und somit die Nr.1 – In den letzten 12 Monaten bereits 242% im Plus – unglaublich)
3. Elmos +26% (Von wegen, Chipaktien sollten gemieden werden – Elmos ist ein Chipwert und eine Automobilzuliefereraktien – umso stärker ist die Monatsperformance einzuschätzen)

Die Monatsverlierer sind:

1. Paragon -33% (sind seit dem starken Kursanstieg zum Jahresanfang ausgestoppt worden)
2. Compugroup -27% (hier bin ich nach wie vor mit dabei, es war aber vorteilhaft Teilgewinne mitgenommen zu haben als die Aktie noch unter meinen TOP 10 war. Langfristig glaube ich an den weiteren Erfolg – mittelfristig aber im Konsoldierungsmodus)
3. Evotec -25% (die Aktie ist für mich Grundlos massiv abverkauft worden, auch hier ging der TOP10 Status verloren – langfristig weiterhin ein Kaufkandidat)

Meine Cashquote wurde inzwischen auf 30% abgesenkt, gekauft wurden bevorzugt Aktien von der Watchlist Sondersituationen.

Gruß und einen schönen Sonntag
Value
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben