Valueanlegers Nebenwerte (and more) (Seite 187)



Begriffe und/oder Benutzer

 

@valueanleger: hallo Value, hast du eine Meinung zu der AHT Syngas? Die angebotene Technologie passt aktuell und langfristig sicherlich in die Zeit und sollte stark nachgefragt werden. Hierzu passt auch die letzte Meldung, wonach die AHT ein erstes Referenzprojekt in NRW akquiriert hat.

"Die A.H.T. Syngas Technology N.V. hat den Zuschlag erhalten, eine Forschungsanlage zur thermischen Behandlung von Biomassen zu errichten. Das Unternehmen gewann die europaweite Ausschreibung des Projekts ":metabolon". Projektträger ist der Bergische Abfallwirtschaftsverband (BAV). ":metabolon" besitzt eine internationale Strahlkraft für innovative und zukunftsweisende Reststoffnutzung.

Die A.H.T. erhielt aufgrund ihres überzeugenden Konzepts den Zuschlag. Die geplante Forschungs-anlage basiert auf dem effizienten Doppelfeuer-Gaserzeuger mit zwei Vergasungszonen. A.H.T. wird die Anlage speziell auf die Erforschung neuer Einsatzstoffe ausrichten. "
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.365.628 von valueanleger am 14.01.20 06:09:22
Zitat von valueanleger: Das Kursziel „Dausend“ von unserem fränkischen Börsenbäcker machte die Runde.


Kann es sein, dass da 2 Personen durcheinandergeworfen werden? Der Kollege aus Kulmbach war zwar vieles, aber Bäcker war eigentlich ein anderer....

Grüsse Juergen
Hallo Value,


hast du eine Meinung zu Lion E-Mobility?

Danke
lg son
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.366.036 von mistery01 am 14.01.20 07:55:41Hallo mistery01,
richtig, die AHT Syngas sollte mittel/langfristig auch von der Energiewende 2.0 profitieren können.
Leider ist das Unternehmen noch sehr klein und dementsprechend schwach kapitalisiert.
Aus eigener Kraft wird es schwierig aber eventuell finden sie einen größeren Partner der ihre Anlagen in anderen Größenordnungen einsetzen könnte.
AHT ist auf jedem Fall einer der spannendsten Microcaps am Markt.

Gruß
Value
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.366.825 von Eye2 am 14.01.20 09:20:45
Zitat von Eye2:
Zitat von valueanleger: Das Kursziel „Dausend“ von unserem fränkischen Börsenbäcker machte die Runde.


Kann es sein, dass da 2 Personen durcheinandergeworfen werden? Der Kollege aus Kulmbach war zwar vieles, aber Bäcker war eigentlich ein anderer....

Grüsse Juergen


Hallo Eye2,
da hast du recht.
Der Markus war der Bäcker - wie konnte ich das nur verwechseln? :rolleyes:

Gruß
Value
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.369.774 von son_of_schlock am 14.01.20 13:18:41Guten Morgen son,
ein gutes Energiemanagementsystem ist ein Grundpfeiler für das gelingen der Mobilitätswende.
Lion ist hier gut positioniert.
Die E-Mobilität ist ein komplett neuer Markt und wird viele neue Player auf den Plan rufen - wer am Ende der Entwicklung übrig bleibt ist schwer zu sagen.
Lion ist eine Option auf gute Gewinne - sofern sie es schaffen ihre Produkte in die Fahrzeuge zu bringen.
Mit BMW und dem TÜV hat man bereits wichtige Partnerschaften - was kommt noch?
Ich habe die Aktie auf meiner Watchlist der Turnaroundaktien 2020/2021.

Gruß
Value
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.377.595 von valueanleger am 15.01.20 06:14:51Herzlichen Dank
Lg son
Kurzer Wochenrückblick KW 3
Ich bin zurzeit etwas busy, deshalb nur ein kurzer Wochenrückblick.
Die Jahresperformance steigt um 1,5% auf 5,5%.
Wie erwartet haben die TOP Aktien 2020 mit Gewinnmitnahmen zu kämpfen, während die Nachzügler mit erfreulichen Kurszuwächsen aufwarten können.

Gewinner der TOP 100:

1. Wirecard +16% (Mein Jahresfavorit 2020 kommt langsam in die Gänge)
2. Delignit +15% (Top bei der Nachhaltigkeit – die Verluste des Vorjahres werden zügig ausgebügelt)
3. MyHammer +12% (Die Aktie profitiert nach wie vor vom boomenden Handwerk)
4. IVU +11%
5. DEAG +10%

Verlierer:

1. Hesse Newman -13% (Die beste Aktie aus meinen TOP 100 in 2019 im Konsoldierungsmodus)
2. Morphosys -12% (Die guten Meldungen führen zu Gewinnmitnahmen bei den Anlegern)
3. SBF -12% (Konsoldierung)
4. Fabasoft -9% (Konsoldierung)
5. Jenoptik -7%.

Es tut sich was bei den Turnaroundaktien:
Singulus mit +33% der herausragende Wert.
Ich erwarte noch einige Kursüberraschungen in diesem Bereich.

Neu auf der Liste ist übrigens Intercard.
Intercard hat trotz hoher Investitionen das Halbjahresergebnis gesteigert.
Die Geschäftsbasis wird langsam weiter gestärkt, es gab eine kleine Übernahme, die lange erwartete APP sollte nun fertig sein.
Für die nächsten 2 Jahre eine Aktie mit Überraschungspotential.

Ich wünsche allen Mitlesern ein schönes Wochenende.

Gruß
Value
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.409.023 von valueanleger am 17.01.20 17:12:36Hallo Value,

was ist denn dein Case bei Intercard?
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.411.864 von Be_eR am 17.01.20 21:37:26Hallo Be_eR,
Intercard ist ein alter Bekannter für mich.
Mein letzter Verkaufsgrund war das Abrutschen in die roten Zahlen.

Wie die Halbjahreszahlen 2019 gezeigt haben sieht es nun wieder besser aus.
Trotz weiterhin hoher Investitionen und einer (kleinen) Übernahme konnten die operativen Ergebnisse verbessert werden.
Ein Umsatz von mehr als 16 Mio€ ist für 2019 zu erwarten – der Gewinn nach Steuern könnte um die 0,3 Mio€ betragen.
Ich habe beruflich mit einigen Unis zu tun und dort begegnet man Intercard an jeder Ecke.
Inzwischen können sie auch immer mehr Aufträge aus dem Nicht-Uni-Bereich vorweisen.

Die Paymentlösungen gibt es endlich auch in einer App – die Margen sollten dadurch steigen können.
Mit der Marge treffen wir genau das Problem von Intercard.
Diese ist aktuell viel zu niedrig – was aber wohl den hohen Investitionen geschuldet ist.
Wenn sie die Kosten in den Griff bekommen sollte eine Nettomarge von 5% des Umsatzes möglich sein.
Bei 16 Mio € wären dies dann 0,8 Mio € - das KGV würde dann bei <10 liegen.
Bei einer durchschnittlichen Wachstumsrate von 10% (organisch und durch weitere kleine Übernahmen) gäbe es ein deutliches Aufwärtspotential für die Aktie.

Und dann ist die Aktie auch noch extrem markteng, bei anziehender Nachfrage sind starke Kursausschläge zu erwarten.

Sollten die Gewinnsteigerungen ausbleiben wird Intercard aber weiter vor sich hindümpeln.
Dies sollte man bei einer eventuellen Kaufentscheidung nicht aus den Augen verlieren.

In den ersten Tagen des neuen Jahres konnte einige starke Kursausschläge bei zurückgebliebenen Aktien beobachtet werden – der Markt wird wieder risikofreudiger und das ist nicht zum Nachteil von Intercard.

Gruß
Value
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben