checkAd

Valueanlegers Nebenwerte (and more) (Seite 277)

eröffnet am 28.12.17 08:54:56 von
neuester Beitrag 09.06.21 10:02:45 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 277
  • 320

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
04.07.18 11:09:25
Beitrag Nr. 437 ()
Handelsstreit - Deutschland wird verlieren.
Wenn man die aktuellen Nachrichten aus China liest, dann kann man den Eindruck gewinnen, dass Trump alles im Griff hat.

Die Chinesen versuchen jetzt die Europäer auf ihre Seite zu ziehen, um gegen Trump vorzugehen. Dabei hat China bisher stets gegen Europa nicht nur Zollschranken aufgebaut, sondern bis heute jede Form der Unternehmensübernahme konsequent untersagt!

Europa ist froh, dass Trump endlich China in die Schranken verweist.

Allerdings wird Trump auch von Europa den Abbau der Zollschranken verlangen. Wenn Tesla und Co. gleich 10% billiger werden, wird Tesla in Europa den Luxusautomarkt noch weiter "aufrollen". Die Zölle sind hohe Steuereinnahmen für den EU-Haushalt. Wer wird wohl die Ausfälle bezahlen? Italien wird auch die schlechte finanzielle Situation verweisen. Die Bundesregierung wird also weitere Milliarden nach Brüssel senden, so wie sie sich bereits bereit erklärt hat, einen Großteil der Zahlungsausfälle von Groß Britannien zu übernehmen. Mich würde nicht wundern, wenn Deutschland trotz der enorm hohen Steuereinnahmen in 2019 nicht einmal eine schwarz 0 schafft.

Folglich werden die Steuern weiter erhöht. Gerade erst sind die Lkw-Steuern auf Bundesstraßen eingeführt worden die natürlich am Ende jeder Deutsche Konsument bezahlen muss. Während die USA die Steuern massiv senkt, werden in Deutschland "heimlich" immer neue Steuern für alle Bundesbürger "heimlich" eingeführt, die nur einen anderen "Namen" erhalten, damit es keiner merkt. Wie soll Deutschland so wettbewerbsfähig bleiben, wenn die Realeinkommen immer weiter sinken, die Mieten steigen usw. Der Konsum muss zwangsläufig bald wieder sinken. Das werden auch die Autobauer wieder spüren.

Die Spirale dreht sich immer weiter ins Negative!
Avatar
04.07.18 10:59:08
Beitrag Nr. 436 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.131.410 von valueanleger am 04.07.18 06:41:45Du hast sicher bei Deutz einen großen Wissensvorsprung. Mein Eindruck ist jedoch, dass die Umstellung auf E-Motoren schneller erfolgen wird, als man das in Deutschland zugibt. Letztendlich hat China die Umstellung entschieden und das ist der größte Automarkt der Welt. Es ist wohl absehbar, dass auch im Bereich der Großmotoren bald Alternativen gefordert werden. Deshalb meide ich generell Branchen, die aufgrund alter Technologien kaum noch ein signifikantes Wachstumspotential zeigen werden.

Bisher hatte auch die Anleger recht, die Autowerte gemieden haben. Es wurde ständig mit der günstigen Bewertung argumentiert. Doch so langsam zeigt sich, dass die deutschen Autobauer sich schwer tun ihre Kosten in den Griff zu bekommen. Wie kann es sein, dass die Entwicklungsteams für die Verbrennungsmotoren weiter voll beschäftigt werden und man eine Technologie weiter entwickelt, obwohl der "Grabstein" schon aufgestellt wurde? Das ist meines Erachtens Cashverbrennung. Einzig VW scheint aufgrund des hohen Cashflows in der Lage zu sein, die E-Mobilität parallel voranzutreiben und baut in China 3 Werke hierfür.
Avatar
04.07.18 10:48:45
Beitrag Nr. 435 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.133.336 von haowenshan am 04.07.18 10:21:02
Zitat von haowenshan: naja, ich würde meinen, es gibt auch deutsche Konkurrenz:
https://www.infineon.com/cms/en/about-infineon/press/press-r…
(vom Januar)


Die Meldung hatte seinerzeit nicht zum Kursverlust geführt. Man sorgt sich wohl mehr um die US- und China-Wettbwerber, weil US-Unternehmen technologisch meistens weiter sind und die Chinesen oft unschlagbar günstig produzieren.

Das zeigt auch wieder, wie "dumm" die Euroäer sind. Jeder entwickelt noch schnell etwas, was ein anderer (z. B. AMS) schon verkauft.

Ein Zusammenschluss bzw. eine Übernahme wäre oftmals sinnvoller. Andernfalls könnte man wie Dialog irgendwann vor einem Problem stehen. Allerdings traue ich mittelgroßen Spitzentechnologie-Anbeitern tendenziell mehr zu als großen Konglomeraten wie Infineon. Man darf nicht übersehen, dass AMS wohl den Wettbewerbern eher einen Schritt voraus ist und diese lediglich AMS folgen.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.07.18 10:21:02
Beitrag Nr. 434 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.131.407 von valueanleger am 04.07.18 06:32:35naja, ich würde meinen, es gibt auch deutsche Konkurrenz:
https://www.infineon.com/cms/en/about-infineon/press/press-r…
(vom Januar)
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.07.18 10:00:01
Beitrag Nr. 433 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.131.407 von valueanleger am 04.07.18 06:32:35Man kann eben nur das Unternehmen einschätzen, jedoch nicht das Anlegerverhalten. Fondsmanager verfügen selten über ein differenziertes Branchen- und Produktverständnis. Das sind Leute, die sich als Schlau empfinden, weil sie ihren vorgefertigten differenzierten Fragenkatalog abspulen und dann entscheiden sie ob sie kaufen oder nicht.

Da solche Fondsmanager in der Regel jedoch nicht die Wettbewerbssituation beurteilen können, verkaufen sie wenn sie etwas von US- oder China-Wettbewerber hören. Aktuell ist die "Apple-Gefahr" zusätzlich Fondsmanagermainstream. Appelzulieferer muss man schon aus "Vorsichtsgründen" im Depot reduzieren. Dass Apple eine Auszeichnung für Spitzenqualität und Innovationskraft des Zulieferers steht, wird dabei schnell vergessen.

Diese Wettbewerbsgerüchte sind offensichtlich der Grund für den Kursverlust. Das erklärt auch, weshalb sich das so lange hinzieht. Je tiefer der Kurs fällt, desto stärker müssen Fondsmanager reduzieren, weil sie ja ihre Verluste "begrenzen". Hierfür haben sie ihr "prozyklisches" Risikomanagement.

Vor dem Hintergrund sehe ich insbesondere eine Chance bei AMS wegen der Übertreibung.
Avatar
04.07.18 06:50:57
Beitrag Nr. 432 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.129.292 von Straßenkoeter am 03.07.18 20:18:11
Zitat von Straßenkoeter: Value bist du eigentlich bei Fortec dabei? Denke das wird eine große Sache.


Hallo Straßenkoeter,
ja, ich halte noch eine (kleine) Altposition an Fortec Aktien.
Durch die Übernahme will man sich im Bereich Datenvisualisierung verstärken.

https://evertiq.de/design/22555

Die KE wurde zu 20,60€ still und leise und recht schnell plaziert.
Leider ohne Bezugsrecht für Altaktionäre. :rolleyes:
Zu diesen Kursen hätte ich auch gerne aufgestockt - die Kursziele gehen in den Bereich von 32€ (Bernecker).
Leider bin ich nicht stark investiert - das kann sich aber noch ändern.
Ich warte nun erst einmal ab ob die Übernahme klappt und welches Unternehmen gekauft wird.

Gruß
Value
Avatar
04.07.18 06:41:45
Beitrag Nr. 431 ()
Guten Morgen,
es gibt weiteren Zuwachs auf meiner Watchlist.
Neu aufgenommen werden:

Coltene (mal wieder ein Schweizer).
Sie planen die Firmen SciCan und MicroMega zu übernehmen.
Der Deal erfolgt durch Ausgabe von neuen Aktien an den Eigentümer der beiden Firmen sowie eine Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht für die Altaktionäre.
Eigentlich hatte ich gehofft das der Kurs wegen der KE nochmals unter Druck kommen könnte.
Das scheint aber (noch) nicht der Fall zu sein - sie steigt stetig weiter.

Deutz (warum das denn?)
Wie bereits angekündigt werde ich meinen Automotivbereich weiter ausbauen.
Hierzu nehme ich aufgrund der Meldung von gestern die Deutz AG mit auf.
Deutz hat das leidige Thema (Joint Venture) in China beendet.
Die Belastung liegt im erwartetem Bereich.
Trotz aller Begeisterung für den E-Mobility Sektor werden konventionelle Verbrennungsmotoren noch seeehr lange benötigt werden.
Besonders im Großmotorenbau schaut es mit den E-Modellen noch recht mau aus.
Deutz ist hier der Marktführer aber wird wohl auch von den US Strafzöllen betroffen sein.
Übrigens ist man auch im E-Sektor nicht untätig.
Wie so manch andere Analysten liegt auch mein Kursziel bei 10€ - terminiert bis Ende 2019.

Gruß
Value
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
04.07.18 06:32:35
Beitrag Nr. 430 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.130.924 von WarrenBuffet1 am 03.07.18 23:36:14
Zitat von WarrenBuffet1: https://www.cash.ch/insider/smi-sorgenkind-abb-muss-nun-lief…

Es ist wohl auch wieder das Gerücht um die Mitbewerber auf dem Sensorenmarkt. Das Gerücht ist allerdings nicht neu.


In Summe ist dies durchaus eine Erklärung für die Kursschwäche von AMS.
Als Europäer setze ich auf das "Pferd" AMS und hoffe das sie sich gegen die amerikanische und chinesische Konkurrenz behaupten können.
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.07.18 23:36:14
Beitrag Nr. 429 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.129.685 von BeeBob77 am 03.07.18 21:01:23
AMS
https://www.cash.ch/insider/smi-sorgenkind-abb-muss-nun-lief…

Es ist wohl auch wieder das Gerücht um die Mitbewerber auf dem Sensorenmarkt. Das Gerücht ist allerdings nicht neu.
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.07.18 21:01:23
Beitrag Nr. 428 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.127.666 von valueanleger am 03.07.18 17:21:47
Zitat von valueanleger: Noch sind keine schlechten News bekannt.
Ist das ganze nur eine amerikanische Shortattacke?
Wer weiß?

Gruß
Value


Besi hat heute die Guidance gekappt und ist 10% runtergekommen.
Ich würde vermuten AMS ist heute in Sippenhaft genommen worden.

https://uk.reuters.com/article/be-semiconductor-outlook/be-s…
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
  • 1
  • 277
  • 320
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Valueanlegers Nebenwerte (and more)