checkAd

Valueanlegers Nebenwerte (and more) (Seite 315)

eröffnet am 28.12.17 08:54:56 von
neuester Beitrag 09.06.21 10:02:45 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 315
  • 320

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
16.01.18 10:18:28
Beitrag Nr. 57 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.726.871 von Willi_Wichtig am 16.01.18 10:01:25
Zitat von Willi_Wichtig: FACC ist sicher eine tolle Aktie mit einem erfolgversprechendem Unternehmen dahinter. Aber preiswert sind die auch nicht mehr. Da ist mittlerweile eine Menge zukünftiger Erfolg eingepreist. Vor drei Monaten hätte ich da sicher anders argumentiert.


Ich halte FACC selber nicht und habe die Aktie auch nie gehalten (leider). Den Link habe ich nur für Value eingestellt.

Das "Problem" mit Aktien wie FACC ist, dass man solche Aktien nach rein fundamentalen Kriterien eigentlich viel früher verkaufen müsste, weil die Aktien oft teuer aussehen. Meistens ist es aber besser sie zu halten oder nur Teilgewinnmitnahmen vorzunehmen. In solchen Situationen ist dann meist eher ein gutes Bauchgefühl als tiefer gehenden Analyse gefragt.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.01.18 10:01:25
Beitrag Nr. 56 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.725.848 von straßenköter am 16.01.18 08:49:54FACC ist sicher eine tolle Aktie mit einem erfolgversprechendem Unternehmen dahinter. Aber preiswert sind die auch nicht mehr. Da ist mittlerweile eine Menge zukünftiger Erfolg eingepreist. Vor drei Monaten hätte ich da sicher anders argumentiert.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.01.18 08:49:54
Beitrag Nr. 55 ()
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.01.18 07:29:06
Beitrag Nr. 54 ()
Guten Morgen,
nachdem Easy Software in letzter Zeit durch die Umplazierung eines Wikifolios stärker unter Druck gekommen ist ging es gestern wieder kräftig nach oben.
Die Übernahme der Systec wurde vom Markt zuerst auch eher kritisch gesehen, da in der Vergangenheit noch nicht profitabel.
Die Jungs von ES werden sich aber was dabei gedacht haben und werden Systec in die schwarzen Zahlen führen können.

Während die Nebenwerte weiter auf neue Rekordstände jagen bekommt der DAX immer mehr Europrobleme.
Investoren aus USA profitieren davon und sind eher auf der Verkäuferseite.
Auch diese Entwicklung spielt den Nebenwerten in die Hände.
In diese sind erfahrungsgemäß weniger Ausländer investiert als in die Blue Chips - auch durch ihre gute Marktstellung können sie leichter Preissteigerungen durchsetzen.

Bei Alba tut sich nach Jahren als stabiler Dividendenzahler auch etwas.
Der Kursanstieg könnte im Vorfeld eines anstehenden Squezze Out stehen.
Warten wir die weitere Entwicklung ab.

FACC immer höher immer weiter.
Sie ist aktuell wohl die beste Luftfahrtaktie (noch vor MTU und Airbus).

Auf einen weiteren erfreulichen Börsentag

Gruß
Value
Avatar
16.01.18 07:08:52
Beitrag Nr. 53 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.718.117 von Rogier am 15.01.18 12:43:42
Zitat von Rogier: Danke.

Wo siehst Du Vita34 in der kommenden Zeit, wie viel Potential hat dieses Unternehmen im 1HJ 2018, Deiner Meinung nach? NAV, Kursziel. Wir sehen momentan wohin es moeglicherweise gehen kann, Richtung 17eur. Die Bekanntheit und Nachfrage steigen. Geht aber schon schnell jetzt. Zu schnell?

https://www.godmode-trader.de/analyse/vita-34-hier-steigt-di…

Ein Rally Kandidat zu sein ist schon, aber nicht immer von Vorteil.


Hallo Rogier,
die Wikifolios und die DD treiben den Kurs.
Gestern stand man sogar kurz bei 17€.
Ich sehe die Aktie kurzfristig überkauft - aber wenn es wenig Verkäufer gibt und die Wikifolios weiter zukaufen sind auch schnell 20€ möglich.
Um die 20€ liegt auch meine Kurserwartung für 2018.
Wer noch nicht dabei ist sollte eine Konsoldierung abwarten.
Mein Motto ist - lieber nicht kaufen als zu teuer.

Gruß
Value
Avatar
16.01.18 06:33:09
Beitrag Nr. 52 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.721.996 von Popeye82 am 15.01.18 18:29:56Danke für dein positiven Feedback.

Gruß
Value
Avatar
15.01.18 18:29:56
Beitrag Nr. 51 ()
Hallo Value

Ich möchte Dir gern mal Eine Frage zum "strategischen" Vorgehen(in speziellen SItuationen) stellen,
die muss aber erst noch ein bisschen artikuliert werden.
Ansonsten herzlichen Dank für Deinen Thread Hier, der ist wirklich toll!

Alles Gute!
auch Privat,
P.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.01.18 12:43:42
Beitrag Nr. 50 ()
Danke.

Wo siehst Du Vita34 in der kommenden Zeit, wie viel Potential hat dieses Unternehmen im 1HJ 2018, Deiner Meinung nach? NAV, Kursziel. Wir sehen momentan wohin es moeglicherweise gehen kann, Richtung 17eur. Die Bekanntheit und Nachfrage steigen. Geht aber schon schnell jetzt. Zu schnell?

https://www.godmode-trader.de/analyse/vita-34-hier-steigt-di…

Ein Rally Kandidat zu sein ist schon, aber nicht immer von Vorteil.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.01.18 06:47:56
Beitrag Nr. 49 ()
Nachdem in der ersten Börsenwoche fast alles gestiegen ist kam es in der Börsenwoche 2018/2 zu heftigen Kursauschlägen.

Der Gewinner der Vorwoche (Niiio Group) war der Verlieren in der KW 2: - 25%!!
Bei der Bauer AG bin ich letzte Woche ausgestoppt worden, so dass der Wochenverlust nur bei -5% lag, der sofortige Wiedereinstieg hat leider nicht geklappt - mein Kauflimit war zu tief.
Auch bei Zumtobel war der Kursanstieg nur von kurzer Dauer, was aber bei Aktien welche einen scharfen Kursverfall hinter sich haben ganz normal ist.

Nun zu den Gewinnern in der KW 2018/2:

1. Exceet Group +22% (Wie geht die Übernahme weiter?)
2. VITA 34 +17% (Immer mehr Anleger erkenne die guten Zukunfsaussichten der Aktie)
3. PA Power +14% (Starker Kursanstieg trotz Gewinnwarnung - hier muss etwas im Busch sein)

Außer der Bauer AG kam es in der letzten Woche zu keinen Depotveränderungen.
Meine weiteren Kauflimits bei KBH und Behrens waren zu tief und wurden nicht ausgeführt.
Bei meinen Watchlistaktien tut sich auch noch nichts was für einen Einstieg ausgereicht hätte.

Lassen wir uns überraschen was die KW3 so alles an Nachrichten und Kursbewegungen bringen wird.

Gruß
Value

P.S: Meine Prozentangaben entnehme ich der Interaktiven TOP/FLOP Liste von Boersengefluester.de

https://boersengefluester.de/performance-ladder/

Es kann somit sein das bei anderen Börsenportalen andere Prozentangaben zustande kommen.
Alles somit ohne Gewähr.
Avatar
15.01.18 06:33:06
Beitrag Nr. 48 ()
Guten Morgen,
Öfters bekomme ich Anfragen zur Strategie für 2018.
Meine persönlichen Erwartungen an mein Depot für das Jahr 2020 wurden bereits in 2017 erfüllt – ich habe deshalb bereits im Herbst 2017 10% meiner Depotsumme komplett aus den Markt und dem Depot entnommen.
Nach 9 Jahren positiver Performance in Folge gehe ich in 2018 relativ defensiv vor.
Als primäres Ziel will ich den DAX outperformen.
Als gewünschte Rendite für das gesamte Depot habe ich als Ziel 10%.
Sollte die Performance über dieser Zielmarke liegen wird meine Cashquote (aktuell 20%) weiter erhöht.
Die durchschnittliche Cashquote sollte bei 20% liegen, bis Ende März werde ich sie aber auf 25% erhöhen und je nach Börsenlage ab August wieder deutlich absenken.
Am Jahresende sollte sie wieder bei 20% liegen.
Weiter werde ich in diesem Jahr, aus Gründen der Risikominimierung, einige Aktien mit Stoppkursen versehen.
Aktuell habe ich keine Absicherungsinstrumente im Depot.
Die Risikosteuerung erfolgt alleine über den Cash.

Eine weitere Frage war: Was mache ich im Falle eines Crash?
Nun hierzu muss man genauer definieren in welcher Art und warum der Crash passiert.
Die hohe Liquidität im Markt hat in den letzten Jahren „richtige“ Crashs verhindert.
Solange diese nicht plötzlich abgezogen oder vernichtet wird sehe ich nur einzelne Flashcrashs oder etwas heftigere Korrekturen (ca. 1000-1500 Punkten im DAX).
Der letzte Crash 2008 war ein massiver Liquiditäts- und Vertrauensverlust ausgelöst von der Bankenbranche in den USA.

Seit ich aktiv am Markt bin habe ich 4 Crashs (1987, 1990, 2001/2002 und 2008) miterlebt.
Jeder ist anders abgelaufen und es war nur selten möglich den Crash vorauszusehen.
Man verliert nicht nur Geld wenn man zu spät aussteigt, sondern auch wenn man zu früh auf der Verkäuferseite steht.
Somit ist eine Indexorientierte Strategie nicht schlecht.
Je höher der DAX oder ein vergleichbarer Index desto höher sollte auch die Cashquote sein.
Somit verschlechtert man zwar seine Performance bei langen Aufwärtstrends, man hat aber auf alle Fälle genügend Cash wenn es an den Börsen mal wieder richtig zur Sache geht und alle zeitgleich aussteigen wollen.

Gruß
Value
  • 1
  • 315
  • 320
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Valueanlegers Nebenwerte (and more)