DAX+0,28 % EUR/USD+0,07 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-0,24 %

Wann zieht die SNB die Notbremse?


ISIN: EU0009654078 | WKN: 965407 | Symbol: EUR/CHF
1,1324
CHF
04:34:57
Forex berechnet
+0,01 %
+0,0001 CHF

Begriffe und/oder Benutzer

 

Was meint ihr?Ab wann zieht die SNB die Notbremse?
Bald sind wir schon wieder bei 1,20.
EUR/CHF 1,17
BigMac kostet derzeit 6,50 Fr. (Schweiz) zu 3,99 Eur (Deutschland).
So gesehen wäre noch Luft bis 6,50 / 3,99 = 1,69.

Wenn ich auf's BigMac Menü gehe, 13 Fr. in der Schweiz und 7,99 Euro in Deutschland im Rahmen der aktuellen Gutscheine, sieht es auf den ersten Blick besser aus, 13,00 / 7,99 = 1,62. Aber in Deutschland ist da ja sogar noch ein zweiter BigMac dabei! Wobei mir das meistens schon wieder zu viel ist. :(
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.653.091 von honigbaer am 08.01.18 18:16:29Was kostet denn ein Döner in der Schweiz?
Bei uns aktuell 3,50!
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.652.482 von VanGillen am 08.01.18 17:26:38
Bitte welche Notbremse ?
Ich denke doch das die sich über 1.30,- mal richtig freuen würden vom Euro haben die ja noch jede Menge , also hier wird vor dieser Seite aus mal ganz sicher nichts abgebremst.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.654.177 von drogenfahnder am 08.01.18 19:52:10
Zitat von drogenfahnder: Was kostet denn ein Döner in der Schweiz?
Bei uns aktuell 3,50!


Wo bekommt man noch so günstigen Döner.

Kenne nur Preise von minimum 4 € eher bei den meisten 4,50 €
Gestern war ein Bericht im Handelsblatt, eine Franken-Aufwertung wolle die SNB vermeiden. Diese wäre zu erwarten, wenn die enormen Gewinne realisiert würden, die durch Milliardeninvestitionen in Amazon, Apple und Facebook Aktien entstanden seien. (Quelle SEC Daten, die SNB selbst berichtet nicht im Detail über einzelne Aktienpositionen) Zinsen und Dividenden wurden ebenfalls mit den Devisenreserven realisiert.

Fundamental sehe ich auch keinen Grund, wieso der Franken so hoch notieren soll. Andererseits braucht die Wirtschaft aber auch keinen schwachen Franken, jedenfalls kein dadurch bedingtes Strohfeuer. Der Gedanke, es könnten bei der alten Marke von 1,20 Gegenmaßnahmen ergriffen werden, ist nicht abwegig. Aber ich glaube nicht daran und würde durchaus Spielraum bis 1,30 sehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.683.466 von honigbaer am 11.01.18 10:42:40
Gegenmassnahmen
Also die Nationalbank sieht ganz bestimmt davon ab, sie hat auch jede Menge Euros die sie gerne für 1.30 oder mehr abgeben würde.
Schönen Gruss aus der Schweiz
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.683.466 von honigbaer am 11.01.18 10:42:40Hallo honigbär,
für mich sieht es im Moment stark danach aus, die SNB verteidigt die 1,15 und ich könnte mir vorstellen, sie streben wieder die alte Marke von 1,20 als Untergrenze an.

Es kommt auch darauf an, wie es sich weiter mit der Konjunktur entwickelt. Ein Dämpfer, oder was auch immer, würde sicherlich den Druck auf den Euro erhöhen. Insbesondere weil der CHF eine extrem starke und sichere Währung ist.

Vielleicht ist es noch zu früh, vielleicht aber auch nicht, um ein Exposure im CHF zu wagen?

Gruß
Stefan
Ich würde meinen letten Beitrag relativieren und auch die Spanne 1,15 - 1,20 für wahrscheinlich halten. Es war ja wohl mehr der starke Euro, als der schwache Franken, und die SNB steuert den Kurs auch relativ zu USD und Pfund (Pfund und andere Währungen), das sind doch neben dem Euro annähernd gleichberechtigte Reservewährungen. Unter der Annahme, dass sich die Euro-Stärke zum Dollar nicht fortsetzt.

Es kann aber viel passieren, die EZB ist jetzt bei den Zinsen in Zugzwang und müsste die Zügel anziehen. Tut sie es nicht, kann es an den Märkten turbulent werden, was nach aller Erfahrung dem Frankenkurs auch nicht schadet.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben