DAX-0,21 % EUR/USD-0,12 % Gold-0,20 % Öl (Brent)+0,90 %

Societa Sportiva Lazio - Die letzten 30 Beiträge


ISIN: IT0003621783 | WKN: A0BMUB | Symbol: LZO1
1,098
17:52:27
Stuttgart
-4,36 %
-0,050 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Lazio könnte bei gelegentlicher CL Teilnahme durchaus auch 500 Mio wert sein, regelmäßige CL Teilnehmer kämen auf das vier- bis achtfache. Bei regelmäßiger EL Teilnahme eher 300 Mio und bei nur unregelmäßiger EL Teilnahme eben entsprechend weniger, z.B. 200 Mio

Societa Sportiva Lazio | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1271372-2971-2980/societa-sportiva-lazio#neuster_beitrag

Würde das auch für Nikosia -- Belgrad oder beeser noch Ajax/Porto gelten?

Nicht alles hat eine eingebaute Inflation...und auch Manu kann tief stürzen....wenn sie in den nächsten 5 Jahren weiter abbauen....du überschätzt eindeutig die Bedeutung von Marken...

Mal sehen wie die Eintracht + Fans den Laden heute aufmischt.....

Italienische Performance zuletzt eher mässig....
Italienische Trainer - Italiener spielen in Italien -Stadien nicht aufgerüstet....

Nachhaltigkeit des Geschäftes ist in D zuhause....und nicht alles wird sich in Zukunft auf dem Flatscreen abspielen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.423.361 von trefrt am 12.12.18 13:44:40
Die Bewertung unter Einbeziehung der stillen Reserven
Zitat von halbgott: Lotito hat sehr konkret für seine Aktien 300 Mio verlangt, das entspricht einem Aktienkurs von 6,66. Seitdem gab es bei Lazio eklatante und nachhaltige Wertsteigerungen, einerseits bei den stillen Reserven, also +170 Mio, andererseits bei kurzfristig nicht umkehrbaren Umsatzsteigerungen, z.B deutlich höhere TV Erträge. Falls sich Lotito heute ähnlich verhalten würde, dann würde er also deutlich mehr verlangen. Die von Dir genannten 2,50 sind völliger Schwachsinn.

Zitat von trefrt: Das mit den Transfermarktbewertungen dürfte sich dann auch reduzieren..über alle 30 Spieler hinweg bis auf Ausnahmen alles abwärts...


wenn Lotito für seine Aktien damals einen Kurs von 6,66 verlangt hatte, dann natürlich nicht wegen der stillen Reserven oder des Liquidationswertes. Daß der Wert seit damals klar gestiegen ist, hat viele unterschiedliche Ursachen, die stillen Reserven sind nur ein Argument unter vielen. Man.Utd. wird nicht mit knapp drei Mrd US Dollar bewertet, weil sie toll spielen oder einen Milliarden Kader haben. Natürlich wird diese Aktie über dem Liquidationswert gehandelt, es ist allgemein üblich, klar über dem Liquidationswert zu bewerten und das betrifft JEDE Aktie, es hat nichts mit CL oder EL Teilnahme zu tun.

Hier im Thread wurde mit irgendwelchen Bundesligisten verglichen, kein einziger hätte einen Wert von 60 Mio.

Jeder, also KPMG oder Forbes berücksichtigt künftige Umsätze. Diese sind bei Verpassen der EL leicht niedriger, das spielt aber eine untergeordnete Rolle. Denn aufgrund der jahrelangen sehr guten Bilanzzahlen, in 14 Jahren 11mal schwarze Zahlen, ursprüngliche Steuerschulden von 170 Mio auf jetzt 38 Mio gesenkt, das ganze erhebliche Wachstum vollkommen ohne Kapitalerhöhungen geschafft, undundund

Natürlich wusste Lotito, wie jeder andere der fundamental bewertet, daß die Umsätze steigen würden, bei dem sehr niedrigem Ausgangsniveau ist das eh klar. TV Erträge sind eklatant gestiegen, wie hoch die jeweiligen Steigerungen genau sind, hängt natürlich von sportlichen Verläufen ab.

ABER

auch beim BVB gab es jahrelange Ex-Transfers Umsatzsteigerungen, konkret sind die Umsätze sieben Jahre in Folge gestiegen. Mal wurde man Meister, dann sogar Doublesieger oder CL Finalist, dann nichts davon und dann hatte man sogar die CL verpasst. Die Ex-Transfers Umsätze stiegen aber jedes Jahr.

Wenn Lotito mittelfristige Umsätze von 150 Mio als realistisch ansieht, dann natürlich ohne CL. Da die Renditefähigkeit von Lazio enorm ist, müsste man nicht unter- sondern überbewerten. Darum geht es bei arabischen oder russischen Investoren, die einsteigen wollen. Nun ist Lotito aber sehr ehrgeizig und glaubt wohl daran, daß über kurz oder lang auch die Champions League möglich sein könnte. Warum? Weil die Bilanzen im Vergleich zu anderen sehr gut sind. Wenn As Rom die CL verpassen sollte, könnten die richtige Probleme bekommen, weil sie wg financial fairplay nicht noch mehr reinbuttern dürften, die erreichten immerhin das CL Halbfinale, haben also sehr hohe Umsätze, dennoch dürfen sie nicht zu viel investieren. Lazio könnte also auch Vorteile ggü der Konkurrenz bekommen, eben weil sie jahrelang Gewinne machen.

Die 300 Mio, die Lotito gefordert hat, waren in dem Moment sicherlich übertrieben, aber auch nur in dem Moment. Denn wer langfristig denkt, handelt so.

Wer eine Wohnung in den Metropolen Berlin, Paris oder London besessen hatte, hätte vor drei Jahren eventuell auch nicht den fairen Wert verlangt, weil der Wert eh weiter steigen könnte.

Lazio könnte bei gelegentlicher CL Teilnahme durchaus auch 500 Mio wert sein, regelmäßige CL Teilnehmer kämen auf das vier- bis achtfache. Bei regelmäßiger EL Teilnahme eher 300 Mio und bei nur unregelmäßiger EL Teilnahme eben entsprechend weniger, z.B. 200 Mio

aber 85 Mio ist sowieso ein Witz, das hat nichts mit fairen Bewertungen zu tun und auch nichts mit stillen Reserven. Wie hoch der Kader von HSV, Stuttgart oder Mainz bewertet wird, ob sie EL spielen oder nur Mittelmaß, natürlich liegt deren faire Bewertung deutlich höher, etliche Quellen dazu.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.423.301 von Freggae am 12.12.18 13:35:33
im Thread Lügen verbreiten?
Zitat von Freggae: @Halbgott: Geht Dir wegen meiner Einschätzung von gestern echt so die Düse bzw. liegen Deine Nerven so dermaßen blank?


meine Nerven liegen nicht blank, so viel dazu.

Ich habe vollkommen sachlich geantwortet, Du hattest behauptet, Du hättest einen Kauf Ende Mai hier gepostet, das ist glatt gelogen, nichts hast Du gepostet

Irgendwelche screenshots hier reinstellen, macht die Sache dabei nicht besser, denn darum ging es nicht, es ging um die Lüge, Du hättest es gepostet. Wenn Du beweisen würdest wollen, Du wärest ein genialer Trader, dann müsstest Du auch Deine Fehltrades hier reinstellen, jeder der viel tradet, liegt auch mal daneben. Aber im Nachhinein wird immer nur das positive dargestellt.

und in Voraussicht auf katjuscha und Gurke: ich behaupte nicht, daß ich besser traden würde, stelle hier also keine Schwanzvergleiche an. Im Gegenteil, ich gehe davon aus, daß langfristig kaum einer besser traden würde, manchmal hat man glückliche Phasen, manchmal eben nicht.

falls sich die Lazio Aktie in drei Monaten oder drei Jahren verdoppeln sollte, dann wird kaum ein privat geführtes Depot aufgrund genialer Trades besser performt haben, die Lazio Aktie würde aber in dem Fall klar besser als der Markt performt haben und jedes Depot könnte wenigstens genauso gut performt haben.

mein Depot hat sich nicht verdreifacht, weil ich gut getradet hätte, es gab sehr sehr viele Trades, das war aber völlig umsonst. ich hätte nach dem ersten All In auch jahrelang einfach stur halten können, um dann bei 7 zu früh zu verkaufen, die Performance wäre die gleiche gewesen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.423.061 von halbgott am 12.12.18 13:08:48
Zitat von halbgott:
Zitat von Freibauer: was passiert, wenn Lotitio für 2,5€ (meinetwege auch 4€ je Aktie) sein Paket verkauft...


Lotito hat sehr konkret für seine Aktien 300 Mio verlangt, das entspricht einem Aktienkurs von 6,66. Seitdem gab es bei Lazio eklatante und nachhaltige Wertsteigerungen, einerseits bei den stillen Reserven, also +170 Mio, andererseits bei kurzfristig nicht umkehrbaren Umsatzsteigerungen, z.B deutlich höhere TV Erträge. Falls sich Lotito heute ähnlich verhalten würde, dann würde er also deutlich mehr verlangen. Die von Dir genannten 2,50 sind völliger Schwachsinn.


Das mit den Transfermarktbewertungen dürfte sich dann auch reduzieren..über alle 30 Spieler hinweg bis auf Ausnahmen alles abwärts...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.422.179 von halbgott am 12.12.18 11:42:43
Ich mach mir die Welt, widde widde, wie sie mir gefällt...
@Halbgott: Geht Dir wegen meiner Einschätzung von gestern echt so die Düse bzw. liegen Deine Nerven so dermaßen blank?
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1271372-2941-295…
Vielleicht ist ja doch mehr Wahrheit enthalten, als manch einem lieb ist!?

Wenn Du viele Posts in bester Pippi Langstrumpf Manier verfasst, ist das eine Sache.
Wenn Du aber Unwahrheiten über mich verbreitest, werden ganz klar Grenzen überschritten!

Zitat von halbgott: Wenn Freggae schrieb, er hätte bei 1,15 gekauft und hätte das hier gepostet, dann stellte ich lediglich klar, daß dies überhaupt nicht geschehen ist.



Ich verabschiede mich nun in den Weihnachtsurlaub und werde diesen Chat auch nicht weiter verfolgen. Zeitverschwendung..., zumal auch niemand der anderen Foristen bisher auf die Inhalte meiner gestrigen Einschätzung konstruktiv eingehen wollte.

Falls User Halbgott weiterhin Unwahrheiten über mich verbreitet, bitte ich Euch bzw. die MODs sich darum zu kümmern! Vielen Dank!

Allen, die mit ehrlichen Absichten hier unterwegs sind, wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest und 'nen Guten Rutsch!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.422.596 von Freibauer am 12.12.18 12:24:48
Zitat von Freibauer: was passiert, wenn Lotitio für 2,5€ (meinetwege auch 4€ je Aktie) sein Paket verkauft...


Lotito hat sehr konkret für seine Aktien 300 Mio verlangt, das entspricht einem Aktienkurs von 6,66. Seitdem gab es bei Lazio eklatante und nachhaltige Wertsteigerungen, einerseits bei den stillen Reserven, also +170 Mio, andererseits bei kurzfristig nicht umkehrbaren Umsatzsteigerungen, z.B deutlich höhere TV Erträge. Falls sich Lotito heute ähnlich verhalten würde, dann würde er also deutlich mehr verlangen. Die von Dir genannten 2,50 sind völliger Schwachsinn.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.422.542 von 90BVB09 am 12.12.18 12:18:42
Zitat von 90BVB09:
Zitat von Freibauer: Wieso beschissen - wenn die gesetzliche Regeln so lasch sind...was kann Lotitio dafür?


Alles klar, du hast einfach mal wieder ins Blaue schwadroliert und irgendwelchen Mumpitz behauptet ohne Grundlage.. absolut lächerlich FB!


?? Ich habe nur behauptet, das in italien es extrem schwer ist zivilrechtliche Ansprüche durchzusetzten....

Und ich warte seit einem Jahr, das jemand mal erläutert - was passiert, wenn Lotitio für 2,5€ (meinetwege auch 4€ je Aktie) sein Paket verkauft...

MUSS dann den andere Aktionären ein Angebot unterbreitet werden?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.421.870 von Freibauer am 12.12.18 11:11:52
Zitat von Freibauer: Wieso beschissen - wenn die gesetzliche Regeln so lasch sind...was kann Lotitio dafür?


Alles klar, du hast einfach mal wieder ins Blaue schwadroliert und irgendwelchen Mumpitz behauptet ohne Grundlage.. absolut lächerlich FB!
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.421.333 von Freibauer am 12.12.18 10:21:50Mal eine doofe Frage, wenn gestattet:

Juve
In der Zeit Ihres (Zwangs)abstiegs(Wo ich es sehr, sehr erstaunlich fand, dass Sie im Prinzip Ihr "Kern"team zusammenhalten konnten) ging es ja, soweit erinnere, runter bis in Die 3. Liga.
War Das in Der Zeit eigentlich auch "so problemlos machbar", mit Der Börsenquotierung, den Ganzen Regularien usw?
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.422.086 von Thyron24 am 12.12.18 11:33:42
Zitat von Thyron24: Solche Kursverläufe hatten wir beim BVB auch sehr oft.


und genau das ist, was mich wirklich sehr erstaunt. Man hat es beim BVB jahrelang beobachten können und jetzt kommt man hier nicht klar? beim BVB hatte Freibauer von der bevorstehenden Kapitalerhöhung bei 5 gesprochen, als die Kurse ein Jahr seitwärts bei 4 erstaunlich niedrig waren, andere Foristen hatten von einem bevorstehendem Delisting gesprochen. Monatelang wurde das alles dann auch noch wiederholt. Viele, viele weitere Beispiele, ist völlig müßig, wer was wann wo geschrieben hatte.

die BVB Aktie wurde jahrelang weit unter dem Liquidationswert gehandelt, das sind die Fakten. Argumente, die Aktie könne gar nicht deutlich steigen, weil die Gesellschaftsform dem entgegen stünde, gingen völlig ins Leere, ebenso daß es keinen Liquidationswert gäbe, weil man weder das Stadion noch die Spieler verkaufen könne, weil man diese ja brauchen würde.

Jetzt wird hier unterstellt, Lotito würde seine Aktien für 2,50 verkaufen wollen und die Aktionäre des Freefloats würden leer ausgehen. Ist genau der gleiche Unsinn wie in all den Jahren davor beim BVB.
Lotito hat mit russischen und arabischen Investoren verhandelt und für seine Aktien 300 Mio verlangt, da lag der Kaderwert noch 170 Mio tiefer, das sind die Fakten. Ein Verkauf bei 2,50 zu unterstellen ist genauso schwachsinnig wie beim BVB eine Kapitalerhöhung bei 5 zu unterstellen oder gar ein Delisting, das alles nur, weil gerade mal der Aktienkurs sinnlos niedrig notiert.

BVB stand jahrelang viel zu niedrig, unendlich viele Beispiele. Man muss jetzt nicht JAHRELANG immer wieder in die selben Diskussionsmuster verfallen, man kann irgendwann auch einfach seine Erfahrung nutzen und sich den ganzen Aufwand komplett schenken.

Zumal sich hier bei Lazio Gründe für irrationale Verläufe teilweise erklärt hatten:

Anfang März stand die Lazio Aktie bei 1,30 die Wahrscheinlichkeit für CL lag bei 80%. 1,30 schien bei den historischen Kursverläufen besonders niedrig. Die Erklärung kam dann später, die Leerverkaufsquote erreichte Anfang März den höchsten Stand. Dann verpasste man sehr enttäuschend und äußerst knapp die CL und die Wettquoten für einen Milinkovic Transfer waren nicht gut, die Aktie stieg aber +50% weil die Leerverkäufe eingedeckt wurden.

und heute????

heute wird hier im Thread darüber diskutiert, ob die faire Bewertung von Lazio bei 60 Mio liegen könne, wenn die EL verpasst wird. Man nimmt also die derzeitigen tiefen Kurse als teilweise gerechtfertigt an und es wird mit Bundesligisten verglichen, die nicht EL spielen. Kein Bundesligist von Platz 1 bis Platz 15 ist 60 Mio wert, es ist völliger Unsinn.

die Aktienkurse 1,30 Anfang März waren fundamental nicht gerechtfertigt, die Aktie wurde leerverkauft und ohne Nachrichten stieg die Aktie.

Jetzt könnte die gleiche Situation vorhanden sein, Verpassen der EL könnte im Sommer zu steigenden Kursen führen, weil die derzeitigen Kurse nichts anderes als eine klare Unterbewertung bedeuten, mal ganz abgesehen davon, daß die EL noch gar nicht verpasst wurde, aber egal...
Ganz genau ist die Aktienanzahl 67.738.991 ! Ausstiegsszenario wird es mit Sicherheit früher oder später geben. Aber wieso sollte der Kurs da immer noch bei 1-2 € stehen? Wenn es die Gerüchte einer Übernahme der Aktien von Lotito geben sollte, könnte der Kurs schon schnell anziehen. Mein Kursziel ist bei einer Qualifikation zur Euroleague bis Sommer 2,50€ .

Nur meine Meinung!
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.419.434 von katjuscha-research am 12.12.18 00:37:00
Traden
Zitat von katjuscha-research: Der Unsinn bzw. die Unsitte, seine An/Verkaufskurse und die anderer User zu posten und zum Teil der eigenen Analyse zu machen, wird sich wohl leider nie lösen.


Deine Kaufkurse habe ich gar nicht gepostet, sondern nur darauf hingewiesen, daß gekauft wird und wurde, weil Freggae behauptete, niemand würde kaufen. Mein eigenen letzten Kaufkurs bei 1,242 hatte ich nur allein deswegen nochmal genannt, weil er meinte, niemand würde die jetzigen Kurse zum kaufen nutzen. Ringsum ist einiges dunkelrot und ich bekomme bei Lazio keine deutlich tieferen Kaufkurse, ich hatte schon gekauft, folglich warte ich 12 Monate ab, wie sich die Tradingposition entwickelt und handele erst, wenn eine komplett neue Situation da ist, also kaufen nur bei tieferen Kursen.

Andere Kaufkurse hatte ich auch nicht gepostet. Wenn Freggae schrieb, er hätte bei 1,15 gekauft und hätte das hier gepostet, dann stellte ich lediglich klar, daß dies überhaupt nicht geschehen ist.

Zitat von MrGurke: Ich will euch nicht die Illusion nehmen, aber ich denke eure Kaufkurse und wann ihr was genau gesagt, eingestiegen und ausgestiegen seid, interessiert die aller wenigsten hier...und warum ihr trefrt noch antwortet, erschließt sich mir auch nicht wirklich


nur um das noch mal klar zu stellen: ich habe sehr sehr oft geschrieben, ich würde in Zweifel stellen, daß irgendjemand bedingt durch traden besser abschneiden würde, als die Lazio Aktie selber. Also die genau gleiche Situation wie bei der BVB Aktie, wo kaum einer bedingt durch traden besser abschneiden konnte als die Aktie selber. Die BVB Aktie hatte sich in 8 Jahren verzehnfacht, bzw. in 3 Jahren verdreifacht, aber kaum ein privates Depot wird besser performt haben.

Manchmal hat man sehr glückliche Phasen, wer also bei Lazio bei 1,80 alles verkauft hat und dann bei 1,20 wieder eingestiegen ist, usw. usw. usw. Aber bei jahrelangem Traden stellt sich dann immer wieder bei fast jedem heraus, daß auf glückliche Phasen eben auch suboptimale Phasen folgen und daß sich folglich der ganze Aufwand kaum gelohnt haben dürfte.

Man könnte also auf jegliche Tradingaktivitäten komplett verzichten.

Das bezog ich nicht nur auf andere, sondern insbesondere auf mich selbst. Ich hatte beim BVB zig Trades abgewickelt, hätte ich es stattdessen beim vehementen Einstieg erstes All In bei 1,80 und mehr oder weniger komplett raus Jahre später bei 7 belassen, also zwischendurch keinen einzigen Trade gemacht, hätte ich nicht einen Cent besser oder schlechter performt, da waren also tausende von Trades mit großem Arbeitsaufwand völlig umsonst.

Wenn hier irgendjemand, so wie zuletzt Freggae ankommt und von seinen Trades erzählt, die er angeblich gepostet hat, dann stelle ich mich nicht hin und sage "meiner ist größer", es ist eben nicht der Schwanzvergleich, den Katjuscha meint. Ich stelle das ganze grundsätzliche Traden in Frage und habe es selber mehr oder weniger eingestellt.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.421.870 von Freibauer am 12.12.18 11:11:52Freibauer: "Wie ist jetzt Mkap 86 x 1,23 = 105? "

Nein. 66 Mio Aktien nicht 86 Mio. Marktkapitalisierung ist ca. 82 Mio. Sehr günstig. Solche Kursverläufe hatten wir beim BVB auch sehr oft.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.421.798 von Thyron24 am 12.12.18 11:03:21
Zitat von Thyron24: Warum sollte Lotitio seine Aktien für 2,50 € verschenken? Wenn Lotito 66% der Aktien besitzt und seine Anteile für mindesten 4 € verkaufen könnte, warum sollte er nicht zwischen 1 und 2 € weiter Aktien kaufen?
Warum sollte sich ein Käufer mit den Fans und Aktionären verscherzen, die ja bekanntlich Lotito und seine Familie in der Vergangenheit oft bedroht haben? Also macht es meiner Meinung nach kein Sinn, wenn die Kleinanleger beschissen werden. Darunter sind wahrscheinlich auch einige italienische Fonds, die grössere Stückzahlen besitzen.


Wieso beschissen - wenn die gesetzliche Regeln so lasch sind...was kann Lotitio dafür?

Aktionäre = fans ....wohl kaum die Gewalttätigen..)

Glaube auch nicht das Lotitio zeitnah verkaufen will - aber ein Ausstiegsszenario sollten wir als Streubesitz schon vor Augen haben...und das wird sicher nicht sein...das Lazio profitabel die CL erreicht...

Und wie erklärt ihr euch -das Kurs stagniert oder leicht fällt?
Wo Juve explodiert ist? und sportlicher verlauf akzeptabel?

Wie ist jetzt Mkap 86 x 1,23 = 105?
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Warum sollte Lotitio seine Aktien für 2,50 € verschenken? Wenn Lotito 66% der Aktien besitzt und seine Anteile für mindesten 4 € verkaufen könnte, warum sollte er nicht zwischen 1 und 2 € weiter Aktien kaufen?
Warum sollte sich ein Käufer mit den Fans und Aktionären verscherzen, die ja bekanntlich Lotito und seine Familie in der Vergangenheit oft bedroht haben? Also macht es meiner Meinung nach kein Sinn, wenn die Kleinanleger beschissen werden. Darunter sind wahrscheinlich auch einige italienische Fonds, die grössere Stückzahlen besitzen.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.421.333 von Freibauer am 12.12.18 10:21:50
Zitat von Freibauer: ich sehe bei lazio nur ein wesentliches Risiko...

Bei einer Mehrheitsübernahme könnten der Streubesitz extrem benachteiligt werden - da sich Zivilrechtliche Ansprüche in italien nur extrem langwierig durchsetzten lassen...
Also Lotito gibts seinen Anteil für 2,5/2€ ab...

Und wir gucken in die Röhre, weil uns kein Angebot unterbreitet werden muss...
Im Gegensatz zu Regeln in Deutschland z.B.


Aha! Ist das jetzt wieder etwas selbst in deinem Kopf zusammengeschustertes oder hast du mal ne direkte Recherche dazu angestellt? Dann bitte mit Quelle. Bitte aber mal genauer ausführen, wie du das meinst? Kennst du denn die unterschiedlichen Rechtsituationen zwischen Deutschland und Italien?
ich sehe bei lazio nur ein wesentliches Risiko...

Bei einer Mehrheitsübernahme könnten der Streubesitz extrem benachteiligt werden - da sich Zivilrechtliche Ansprüche in italien nur extrem langwierig durchsetzten lassen...
Also Lotito gibts seinen Anteil für 2,5/2€ ab...

Und wir gucken in die Röhre, weil uns kein Angebot unterbreitet werden muss...
Im Gegensatz zu Regeln in Deutschland z.B.

Schon aus diesem Grund bewegt sich lazio nicht aufwärts -weil die Inländer um diese Realität wissen.....

Habe das hier schon verschiedentlich angesprochen - aber genauso wie Fragen zur Jugendabteilung von Lazio bekommt man keine Antworten dazu...

Gilt natürlich auch für Juvestreubesitz - letztlich ist der Handel auch da nur kurzfristige Spielerei...angesichts Kurssprünge hin und her - ohne fundamentalen/sportlichen Tagesbezug - schon sehr auffällig...

Dauererster in Italien - und dazu CL Veteran - warum 20-30% Kursschwankungen--innerhalb weniger tage--von neuen SponsorenVerträgen auch nie was gelesen....
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.419.434 von katjuscha-research am 12.12.18 00:37:00
Zitat von katjuscha-research: Genau deshalb bin ich beim BVB-Forum mit Halbgott seit 3-4 Jahren im Streit. Leider macht er jetzt hier genau das gleiche wieder. Aber keine Bange @Halbgott, ich werd das Thema hier nicht nach diesem Posting weiterdiskutieren. Hoffe wie immer darauf, dass du das einfach mal unterlässt, egal ob ein anderer user mit der Diskussion begonnen hat. Zumindest gehören meine Käufe hier nicht her. Natürlich musst du unbedingt die 30 Käufe meinerseits mal wieder nutzen, um dem anderen User irgendwas damit zu beweisen. Ich kann es nicht mehr hören. Irgendwann wenn ich dann wieder diese Teilverkäufe von Ministückzahlen vornehme, werd ich auch das hier wieder lesen. Vielleicht überlegst du dir einfach mal, meiner Bitte zu entsprechen!


Big Brother lässt grüßen, das ist einfach erbärmlich. :mad:
Da stellt sich die Frage, ob HG zu viel Zeit hat oder ob angesichts der schwachen Kursentwicklung im Jahr 2018 einfach seine Nerven blank liegen? Jetzt kommt bestimmt gleich wieder sein Hinweis, dass die Aktie in den letzten Jahren überragend performt hat. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass der überwiegende Anteil der Neueinsteiger 2018 im Minus ist.

Besonders tief blicken lässt seine Antwortkanonade auf die von ChButton zu Recht geäußerte Feststellung, dass Lazio eine höhere Personalkostenquote hat als der BVB. Stimmt zwar, passt aber nicht in HGs Weltbild. Also wird versucht, von hinten durch die Brust ins Auge mit seitenlangen Postings die Fakten zu verdrehen. Der übliche Reflex, den wir schon aus unzähligen Beiträgen zuvor kennen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.417.604 von MrGurke am 11.12.18 20:03:07
Zitat von MrGurke: Ich will euch nicht die Illusion nehmen, aber ich denke eure Kaufkurse und wann ihr was genau gesagt, eingestiegen und ausgestiegen seid, interessiert die aller wenigsten hier...und warum ihr trefrt noch antwortet, erschließt sich mir auch nicht wirklich


Der Unsinn bzw. die Unsitte, seine An/Verkaufskurse und die anderer User zu posten und zum Teil der eigenen Analyse zu machen, wird sich wohl leider nie lösen. Manche machen es aus reinem Schwanzvergleich, manche, um die eigene Sichtweise zur Aktie zu untermauern. Ich find beides fragwürdig, zumal sowas nur persönliche Streitigkeiten und Endlosdiskussionen auslösen.

Genau deshalb bin ich beim BVB-Forum mit Halbgott seit 3-4 Jahren im Streit. Leider macht er jetzt hier genau das gleiche wieder. Aber keine Bange @Halbgott, ich werd das Thema hier nicht nach diesem Posting weiterdiskutieren. Hoffe wie immer darauf, dass du das einfach mal unterlässt, egal ob ein anderer user mit der Diskussion begonnen hat. Zumindest gehören meine Käufe hier nicht her. Natürlich musst du unbedingt die 30 Käufe meinerseits mal wieder nutzen, um dem anderen User irgendwas damit zu beweisen. Ich kann es nicht mehr hören. Irgendwann wenn ich dann wieder diese Teilverkäufe von Ministückzahlen vornehme, werd ich auch das hier wieder lesen. Vielleicht überlegst du dir einfach mal, meiner Bitte zu entsprechen!


Ich mach mich wieder vom Acker für dieses Jahr hier im Thread.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
CL Resultate
könnte ein Vorteil für Lazio werden, daß Inter & Neapel in der Gruppenphase ausgeschieden sind. Diese spielen in der EL weiter, können aber nicht gegen Lazio spielen, da keine Mannschaften aus dem gleichen Land gegeneinander spielen dürfen. Liverpool & Tottenham im 16-tel Finale der EL findet nicht statt, die übrigen CL Dritten sind bei weitem nicht so stark.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.417.592 von Astragalaxia am 11.12.18 20:02:14
Zitat von Astragalaxia: Wärst du etwas mehr im Bilde, wüsstest du, dass die Anstiege in den letzten Jahren erst wieder im Frühjahr/Sommer stattfanden. Blutige Anfänger steigen meist wesentlich früher ein und sind schon wieder im Minus.
Du möchtest diskutieren? Wenn es um knallharte Fakten in Form von Zahlen geht, bist du immer sehr schnell raus. Hat man ja ganz aktuell wieder gesehen.


Wie gesagt..es bringt nichts mit Frustrierten zu schreiben...scheinst dich ja richtig rein zu steigern:) aber jetzt ist wirklich Ende:)
Ich will euch nicht die Illusion nehmen, aber ich denke eure Kaufkurse und wann ihr was genau gesagt, eingestiegen und ausgestiegen seid, interessiert die aller wenigsten hier...und warum ihr trefrt noch antwortet, erschließt sich mir auch nicht wirklich
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Wärst du etwas mehr im Bilde, wüsstest du, dass die Anstiege in den letzten Jahren erst wieder im Frühjahr/Sommer stattfanden. Blutige Anfänger steigen meist wesentlich früher ein und sind schon wieder im Minus.
Du möchtest diskutieren? Wenn es um knallharte Fakten in Form von Zahlen geht, bist du immer sehr schnell raus. Hat man ja ganz aktuell wieder gesehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.416.908 von Astragalaxia am 11.12.18 18:52:17
Zitat von Astragalaxia:
Zitat von trefrt:
Zitat von halbgott: ...

Du vergleichst Äpfel mit Birnen....der BvB hat kein Interesse daran höhere Gewinne aus zu weisen baut lieber stille Reserven in der Bilanz auf...denke schon dass mn uch locker 50mio Gewinn hätte ausweisen können...bi Lazio scheint das ungekehrt zubsein..allerdings bin ich da nicht in die Bilanz eingestiwgen


Wie hier schon erwähnt wurde: Selbst wenn sie die stillen Reserven liquidieren würden, bliebe nicht viel übrig bzw. steigt der (mickrige) Gewinn nur unwesentlich (bestes Beispiel: Monster-Transfer Dembele und Auba). Lazio liquidiert weniger stille Reserven, aber wesentlich (!) rentabler. Siehe Vergleich der aktuellen Geschäftszahlen.
Desweiteren: In den Raum stellen, dass nach der HV der BVB-Kurs faellt (bis nach der Winterpause bzw. bis in den Frühling hinein), trotzdem kurz nach der HV wieder einsteigen. Dies muss man nicht unbedingt verstehen, Tref.
Schönen Abend noch.


Owei...mehr Beweise dafür dass du ein blutoger Anfänger bist kannst du nicht liefern...wenn man wiedereinsteigt nachdem fast 50% des Anstiegs wieder abgegeben wurden..ist nicht viel " Verstehen" von Nöten...dass duveinfach eine " Abstieg des kurses bis ins Frühjahr erfindest...ssgt glaubr ich alles...unterste Schublade.. die Kommunikation mit dir macht wirklich keinen Sinn..
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.416.062 von trefrt am 11.12.18 17:37:38
Zitat von trefrt:
Zitat von halbgott:
Zitat von ChButton: ...

Du willst es also jeden Tag diskutieren, nun denn, dann soll es so sein. :rolleyes:

Wenn BVB im Verhältnis genauso viel Nettogewinn generieren würde, wie Lazio, also 58% der Transfereinnahmen sind Nettogewinn, dann hätte BVB 130 Mio Nettogewinn und wenn dann die Personalkostenquote bei 62% liegen würde, dann würde ich sagen, diese Quote ist sehr gut.

Mit irgendwelchen Jugendmannschaften wie von Freibauer jetzt hier geschrieben, hat das alles sowieso nichts zu tun. Mit sportl. Erfolgen oder Misserfolgen auch nicht.

Lazio spielte 17/18 mit mäßigem Erfolg, sie spielten sehr lange um die CL Plätze, das hat dann total enttäuschend nicht geklappt, sie standen im EL Viertelfinale gegen Salzburg und da war Ende. Im Pokal nicht so wie im Vorjahr ins Finale gekommen. Mit solchen sportl. durchwachsenen Leistungen erreicht man normalerweise rein gar nichts, Lazio hingegen machte den höchsten Nettogewinn aller Zeiten in Europa für einen Euro League Verein

Der Lazio Aktienkurs stand aber am Ende der Saison 100% über dem Startkurs zur Saison, obwohl man sportl. keinen Blumentopf gewinnen konnte. BVB performte sportl. ebenso eher durchwachsen, nur hatte das ganz andere Auswirkungen auf den Aktienkurs. Dieser performte klar schlechter als Lazio, natürlich ging es auch um die vorgelegten Bilanzen, wenn BVB bei 62% Personalkosten einen Nettogewinn von 130 Mio generiert hätten, dann hätte der Aktienkurs am Ende der Saison, wo man die CL Qualifikation geschafft hatte, genau wie bei Lazio 100% über dem Startkurs zur Saison stehen können, also über 12 Euro.

BVB konsolidierte, weil letzte Saison jedes Quartalsergebnis enttäuschte und jetzt in der neuen Saison schien aufgrund der sportl. Erfolge alles sehr anders. Neue Saison, neues Glück war das Motto. Dummerweise kamen genau beim historisch glänzenden Sieg gegen Bayern Quartalszahlen dazwischen, die alles andere als überzeugen konnten. +2,8% Umsatzwachstum, sehr schwacher Gewinn (1. Quartal ist immer stärker als 2. + 3. Quartal), dies bei der CL Reform. Es begann folgerichtig eine Konsolidierung, genau wie im Vorjahr. Natürlich spielten die Gesamtmärkte auch eine gewaltige Rolle, aber das ist eben nicht der alleinige Punkt. Die BVB Aktie performte oft genug viel besser als die Märkte, jetzt konsolidierte sie 20% also viel schlechter als die Märkte und dies obwohl sie eventuell Meister werden. Geht also wohl auch um die Quartalszahlen, so wie immer.

Wir werden ja sehen, welche Zahlen Lazio beim Halbjahresergebnis vorlegen wird. Wenn dort ein niedriger Gewinn rauskommt, dann können wir das wunderbar mit dem BVB vergleichen. Lazio spielt nicht CL, die haben vergleichsweise winzige Sponsoreneinnahmen, Merchandising usw. Sie arbeiten aber 14 Jahre lang ziemlich überzeugend profitabel und das alles führt nun mittlerweile dazu, daß sie keinen einzigen Topspieler verkaufen müssen, eben weil sie es sich leisten können:

https://www.gazzetta.it/Calcio/Serie-A/Lazio/11-10-2018/lazi…

was konkret kann sich Lazio leisten?

1. sie können sich leisten keinen einzigen Topspieler zu verkaufen
2. sie können sich eine Personalkostenquote von 62% leisten

wenn BVB 130 Mio Nettogewinn machen würde, keinen Topspieler verkaufen müsste, Personalkostenquote von 62% hätte und BVB dann noch bei der Börsenkapitalisierung weit unter der Hälfte von KPMG bei 241 Mio hätte, was würde ich dann wohl machen? Die Frage stellt sich überhaupt nicht und mit Verlaub, bei Lazio stellt sich die Frage auch nicht.


Du vergleichst Äpfel mit Birnen....der BvB hat kein Interesse daran höhere Gewinne aus zu weisen baut lieber stille Reserven in der Bilanz auf...denke schon dass mn uch locker 50mio Gewinn hätte ausweisen können...bi Lazio scheint das ungekehrt zubsein..allerdings bin ich da nicht in die Bilanz eingestiwgen


Wie hier schon erwähnt wurde: Selbst wenn sie die stillen Reserven liquidieren würden, bliebe nicht viel übrig bzw. steigt der (mickrige) Gewinn nur unwesentlich (bestes Beispiel: Monster-Transfer Dembele und Auba). Lazio liquidiert weniger stille Reserven, aber wesentlich (!) rentabler. Siehe Vergleich der aktuellen Geschäftszahlen.
Desweiteren: In den Raum stellen, dass nach der HV der BVB-Kurs faellt (bis nach der Winterpause bzw. bis in den Frühling hinein), trotzdem kurz nach der HV wieder einsteigen. Dies muss man nicht unbedingt verstehen, Tref.
Schönen Abend noch.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.415.687 von halbgott am 11.12.18 17:02:51
Bitte korrekt zitieren!
Bei Ariva habe ich am 21.5. folgendes geschrieben: "Bis auf den Kauf eine kleinere Position im März stehe ich seitdem bei Lazio an der Seitenlinie. Die kommenden Tage und Wochen könnten wieder interessante Einstiegschancen bieten. Meine Erfahrung mit Lazio ist bisher, dass man einfach viel Geduld braucht (einige nervöse Pusher/Basher hier und vor allem bei WO scheinen dies allerdings nicht zu haben).

Klar ist der aktuelle Kaderwert in keinem Verhältnis zur Marktkapitalisierung. SMS halte ich persönlich für vollig überbewertet, wie bereits beschrieben (keine Marke, kein tödlicher Pass, ...). Bei der WM wird er wohl auch keine große Rolle spielen. Dafür haben sich Felipe Anderson und Luiz Alberto super entwickelt und noch einige mehr im Kader.
"
https://www.ariva.de/forum/societa-sportiva-lazio-der-neue-thread-542604?page=32#jumppos809

Im Großen und Ganzen sehe ich das heute genauso (bis auf die Entwicklung von Luiz Alberto).

Der Kauf erfolge am 30.5. zu 1,146€ und einem Wechselkurs von 1,144 €/£ von meinem britischen Depot. Danke für den Hinweis, dass ich das bei Ariva gepostet habe.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.412.600 von halbgott am 11.12.18 11:48:09
Zitat von halbgott:
Zitat von ChButton:
Zitat von halbgott: ...

:laugh: Die Personalkostenquote ist nun mal die Personalkostenquote und die liegt beim BVB leicht unter der von Lazio.

...

Wenn ihr dann doch nicht meint, dass die Personalkostenquote so miserabel ist, sondern irgendetwas anderes, dann schreibt doch am besten direkt das, was ihr meint. Und nicht von der Personalkostenquote, um dann hinter wieder in ellenlangen Wiederholungen zu erklären zu versuchen, dass doch etwas anderes als die Personalkostenquote gemeint war.


Du willst es also jeden Tag diskutieren, nun denn, dann soll es so sein. :rolleyes:

Wenn BVB im Verhältnis genauso viel Nettogewinn generieren würde, wie Lazio, also 58% der Transfereinnahmen sind Nettogewinn, dann hätte BVB 130 Mio Nettogewinn und wenn dann die Personalkostenquote bei 62% liegen würde, dann würde ich sagen, diese Quote ist sehr gut.

Mit irgendwelchen Jugendmannschaften wie von Freibauer jetzt hier geschrieben, hat das alles sowieso nichts zu tun. Mit sportl. Erfolgen oder Misserfolgen auch nicht.

Lazio spielte 17/18 mit mäßigem Erfolg, sie spielten sehr lange um die CL Plätze, das hat dann total enttäuschend nicht geklappt, sie standen im EL Viertelfinale gegen Salzburg und da war Ende. Im Pokal nicht so wie im Vorjahr ins Finale gekommen. Mit solchen sportl. durchwachsenen Leistungen erreicht man normalerweise rein gar nichts, Lazio hingegen machte den höchsten Nettogewinn aller Zeiten in Europa für einen Euro League Verein

Der Lazio Aktienkurs stand aber am Ende der Saison 100% über dem Startkurs zur Saison, obwohl man sportl. keinen Blumentopf gewinnen konnte. BVB performte sportl. ebenso eher durchwachsen, nur hatte das ganz andere Auswirkungen auf den Aktienkurs. Dieser performte klar schlechter als Lazio, natürlich ging es auch um die vorgelegten Bilanzen, wenn BVB bei 62% Personalkosten einen Nettogewinn von 130 Mio generiert hätten, dann hätte der Aktienkurs am Ende der Saison, wo man die CL Qualifikation geschafft hatte, genau wie bei Lazio 100% über dem Startkurs zur Saison stehen können, also über 12 Euro.

BVB konsolidierte, weil letzte Saison jedes Quartalsergebnis enttäuschte und jetzt in der neuen Saison schien aufgrund der sportl. Erfolge alles sehr anders. Neue Saison, neues Glück war das Motto. Dummerweise kamen genau beim historisch glänzenden Sieg gegen Bayern Quartalszahlen dazwischen, die alles andere als überzeugen konnten. +2,8% Umsatzwachstum, sehr schwacher Gewinn (1. Quartal ist immer stärker als 2. + 3. Quartal), dies bei der CL Reform. Es begann folgerichtig eine Konsolidierung, genau wie im Vorjahr. Natürlich spielten die Gesamtmärkte auch eine gewaltige Rolle, aber das ist eben nicht der alleinige Punkt. Die BVB Aktie performte oft genug viel besser als die Märkte, jetzt konsolidierte sie 20% also viel schlechter als die Märkte und dies obwohl sie eventuell Meister werden. Geht also wohl auch um die Quartalszahlen, so wie immer.

Wir werden ja sehen, welche Zahlen Lazio beim Halbjahresergebnis vorlegen wird. Wenn dort ein niedriger Gewinn rauskommt, dann können wir das wunderbar mit dem BVB vergleichen. Lazio spielt nicht CL, die haben vergleichsweise winzige Sponsoreneinnahmen, Merchandising usw. Sie arbeiten aber 14 Jahre lang ziemlich überzeugend profitabel und das alles führt nun mittlerweile dazu, daß sie keinen einzigen Topspieler verkaufen müssen, eben weil sie es sich leisten können:

https://www.gazzetta.it/Calcio/Serie-A/Lazio/11-10-2018/lazi…

was konkret kann sich Lazio leisten?

1. sie können sich leisten keinen einzigen Topspieler zu verkaufen
2. sie können sich eine Personalkostenquote von 62% leisten

wenn BVB 130 Mio Nettogewinn machen würde, keinen Topspieler verkaufen müsste, Personalkostenquote von 62% hätte und BVB dann noch bei der Börsenkapitalisierung weit unter der Hälfte von KPMG bei 241 Mio hätte, was würde ich dann wohl machen? Die Frage stellt sich überhaupt nicht und mit Verlaub, bei Lazio stellt sich die Frage auch nicht.


Du vergleichst Äpfel mit Birnen....der BvB hat kein Interesse daran höhere Gewinne aus zu weisen baut lieber stille Reserven in der Bilanz auf...denke schon dass mn uch locker 50mio Gewinn hätte ausweisen können...bi Lazio scheint das ungekehrt zubsein..allerdings bin ich da nicht in die Bilanz eingestiwgen
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.414.763 von Freggae am 11.12.18 15:33:22
so ein Stuss
Zitat von Freggae: Ich habe Ende Mai, nach dem Verpassen der CL, bei 1,15 gekauft und das hier auch gepostet.


tss, tss

hast Du natürlich nicht, hier steht was Du alles gepostet hattest:

https://www.wallstreet-online.de/userinfo/620906-freggae/bei…

noch nicht mal im entferntesten, denn Du schriebst durchgehend immer negativ, positiv war nichts.

auf ariva am 21.5., Niederlage gegen Inter hattest Du so erwartet, Du würdest beim Aktienkurs bis auf den winzigen Kauf im März weiterhin an der Seitenlinie stehen wollen, also nichts Kauf Ende Mai, ganz im Gegenteil:

https://www.ariva.de/forum/societa-sportiva-lazio-der-neue-t…

dann schriebst Du dort am 1.6. ob ich ernsthaft feiern würde, daß die Aktie wieder gestiegen wäre, was ich nie tat, aber egal. Sie stand da bei 1,30

https://www.ariva.de/forum/societa-sportiva-lazio-der-neue-t…

Die totale Verblödung fand dann am 5.7.2018 ihren Höhepunkt, als Du ernsthaft behauptetest Du hättest Ende Mai bei 1,16 gekauft, unter dem sinnigen Titel Richtigstellung zu Halbgotts Behauptung:

https://www.ariva.de/forum/societa-sportiva-lazio-der-neue-t…

ist wirklich zum Mäusemelken mit Dir. :p
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.413.467 von halbgott am 11.12.18 13:15:17
Richtigstellung
Ich habe Ende Mai, nach dem Verpassen der CL, bei 1,15 gekauft und das hier auch gepostet.

Auf persönliche Anfeindungen gehe ich nicht weiter ein, da ist mir meine Zeit zu schade. Wenn "intellektueller Tiefgang" bedeutet, dass ich mich tiefgründig mit der Mannschaft und den einzelnen Spielern auseinader setze, hast Du wohl Recht.

Zitat von halbgott: Da helfe ich Dir gerne auf die Sprünge. Du sprachst immer von einem Zwischenziel bei 1,20
Das kam tatsächlich und was hat es Dir genützt???

Der Aktienkurs stand bei 1,30 im März und im Sommer bei 1,20 und Du sahst die Aktie nicht als Kauf.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben