DAX-0,02 % EUR/USD-0,16 % Gold-0,54 % Öl (Brent)-0,32 %

Eugen Weinberg: Billigere Ölpreise wären fair - und werden kommen - Zertifikate-Tag | Diskussion im Forum


ISIN: XC0009677409 | WKN: 967740
72,76
$
19:20:35
Lang & Schwarz
-0,32 %
-0,24 USD

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Eugen Weinberg: Billigere Ölpreise wären fair - und werden kommen - Zertifikate-Tag" vom Autor Der Aktionär TV

Die Elektromobilität wird vor allem einen Markt stark verändern: den Ölmarkt. Gerade setzte eine –von den meisten unerwartete - Rallye ein. Doch wie lange noch?! Wir schauen auf die Auslöser der Ölpreisrallye, die Perspektiven, die …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Eugen Weinberg: Billigere Ölpreise wären fair - und werden kommen - Zertifikate-Tag
Also das einzige was ich den Ausführungen dieses Herrn mit dem harten Akzent entnehmen kann ist, das er nich sonderlich viel, respektive sehr, sehr wenig bis gar keine Ahnung von dem hat was er in dem Interview von sich gibt.
Er soll doch einfach zugeben das er und sein "Expertenteam von der Commerzbank" short im Öl sind.
Scheisse gelaufen Herr Weinberg. Da können Sie sülzen wie sie wollen. Und Ihre Aussage das genügend Rohstoffe auf dieser Erde vorhanden sind, ist ja der absolute Treppenwitz schlechthin.

Ich fasse es nicht das solche Leute in solchen Positionen einen derartigen Stuss von sich geben können und dafür auch noch Gehör finden. Wer stellt solche Kasper ein?
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.706.848 von Nachrichten am 13.01.18 13:40:21
Zitat von Nachrichten: Gerade setzte eine –von den meisten unerwartete - Rallye ein. Doch wie lange noch?!


Gerade? Läuft schon etwas länger...

Von den meisten? In erster Linie nur von Herrn Weinberg...

Doch wie lange noch? Laut Herrn Weinberg hätte schon vor vielen Monaten Schluss sein müssen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.719.545 von BReal am 15.01.18 14:52:44Und wer von den Kaffeesatzlesern hat jetzt den faireren Ölpreis für wen?


Mamdouh G Salameh on January 12 2018 said:

The recent surge in oil prices since early December 2017 has put a price floor of $60 a barrel under the oil price. 2018 will see a price floor of $70/barrel.

While many analysts attribute the oil price surge to geopolitical developments, the truth is that oil market fundamentals are positive enough to support an oil price ranging from $70-$80/barrel on their own. That is why the oil price is heading towards $70 and beyond in 2018 and $100 or higher by 2020.

A fair price is $100-$130/barrel. Such a price enables oil producers to invest in oil exploration and capacity expansion so as to be able to meet rising global oil demand in coming years, enhances global investments and gives incentives to the global oil industry to invest in new projects. In so doing, they stimulate growth in the global economy.

Dr Mamdouh G Salameh
International Oil Economist
Visiting Professor of Energy Economics at ESCP Europe Business School, London

Read more at http://www.stockhouse.com/companies/bullboard#LBCqi5PK2oP6yY04.99
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.723.457 von texas2 am 15.01.18 21:31:41Eugen Weinberg muss in seiner Position auch darauf achten, dass die Commerzbank mit ihren Long Zertis nicht zu viel Geld bei den Kunden verliert. Mit Sicherheit sind immer mehr Kunden Long unterwegs als Short. Das ist psychologisch einfach so. Vorallem war es auch relativ einfach von 27 Dollar aus gehenend Long zu gehen. Genau deshalb musste er immer irgendwie die ganze Long Strategie Short reden. Auf jeden Fall machen die Saudis und somit die OPEC alles um den Oelpreis noch weiter nach Oben zu treiben. Aramco IPO ....
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.724.216 von fabulart am 15.01.18 22:52:32Das hast Du ganz gut zusammengefasst. Renommee als Rohstoff-Experte baut man aber ganz sicher nicht auf mit diesen beständigen "Wess' Brot ich ess', dess' Lied ich sing"-Analysen im Sinne der Commerzbank, zumal die Fundamentaldaten (quasi-Explorationsstop, massiver Rückgang der Frackingbohrungen) sowie die politisch/ökonomische Entwicklung (OPEC, Aramco-IPO, weltweites Wirtschaftswachstum) nun vom Tief aus eigentlich eher für steigende als weiter sinkende Ölpreise sprachen. Und wenn dann zwei zusätzliche, innerhalb einer Woche in Betrieb genommene Rigs in den USA von der Commerzbank abgefeiert wurden als Zeichen der kommenden Fracking-Ölschwemme... ich weiß nicht, wirkte halt irgendwie immer alles etwas gedrechselt. Ich beneide ihn jedenfalls nicht um diesen Job.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.727.534 von BReal am 16.01.18 10:48:21ganz persönlich würde ich ihm empfehlen etwas abzunehmen. Die WHO empfiehlt 3 Stunden Sport wöchentlich. Da gibt es ja eine ziemlich angenehme Methode Sport zu treiben. :) Auf jeden Fall viel empfehlenswerter als am Sonntag-Morgen joggen zu gehen. :laugh:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben