DAX+0,32 % EUR/USD-0,77 % Gold-0,88 % Öl (Brent)+0,50 %

Öffentliches Depot mit Monatlicher Aktualisierung (Seite 2)


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.715.840 von grayWOLF am 15.01.18 09:06:56Ja genau so was meine ich. Nur das die Brille dann vielleicht noch Fingerbewegungen verwerten kann, ohne dass man die Brille anfassen muss. Aber irgendwann wird das Smartphone durch was auch immer abgelöst. Und wer da Marktführer wird, weiß ich nicht.
https://techcrunch.com/2017/12/20/magic-leap-shows-off-its-m… Das neue Computerzeitalter beginnt und mit den Finger wird der Computer virtuell im Raum gesteuert. Mit der Vuzix-Aktie kann man jetzt schon an der neuen Technologie teilhaben, weil die ganz vorne mitmischen werden. Das ist aber nur meine Meinung und sollte keine kaufempfehlung sein. Grüsse!


Das Depot Ist jetzt leicht mit 29€ in den Miesen.
Schade denn vor 8 Tagen oder so war es noch 600€ im Plus.
Was zum einen daran liegt, das der Euro mittlerweile von 1,20$ auf 1,246$gestiegen ist.
Da ich Momentan mit über 70% USA lastig bin, merkt man das natürlich im Depot.
Zudem hat der Eurostoxx50/600 auch in den Letzten 2 Wochen um ca. 4% Nachgegeben.
Was auch wahrscheinlich wieder an den stärker werdenden Euro liegt.
Von daher alles normal.
Es schwankt nun mal einfach alles an der Börse.

Das einzige Sorgenkind ist momentan Novo Nordisk.
Die Aktie hat in den letzten 5 Tagen knappe 14% verloren.


Das lag daran, dass das Unternehmen, selber seine Gewinnprognosen niedriger einschätzt, als die "Experten und Analysten" es getan haben. Das ist jetzt natürlich nicht so toll.
Man hätte mit den Kauf auch warten können. Aber wenn es anders rum passiert wäre, dann hätte man sich auch geärgert.

Das der Cashanteil nicht gestiegen ist, lag daran, dass ich in Privaten Bereich Geld ausgegeben habe. Normal spare ich jeden Monat locker 400Euro.

Worüber ich mich am meisten ärgere, das ich mich trotz meines guten Bauchgefühls, gegen Netflix entschieden habe. Mein Bauchgefühl sagt mir, Netflix setzt sich durch. Aber Netflix ist meiner Meinung nach immer noch sehr riskant. Aber jetzt ist der Zug zum Einstieg da eh erstmal abgefahren. Den Kurssprung von 170 auf 230 in ein paar Tagen, hätte ich gerne mal im Depot erlebt. Naja die Aktie kommt jetzt aber wieder langsam runter.

Gruß Lukiluka

In meinem Depot hat sich einiges geändert.
Ein Konto was für mich gespart wurde, hab ich nun übertragen bekommen.
Daher ist mein Cash jetzt höher und ein Rentenfonds wurde mir auch noch übertragen.
Das Geld, was in den Rentenfonds ist, lasse ich erstmal geparkt. Ob der Rentenfonds nun gut oder schlecht ist weiß ich noch nicht. Kenne mich in den Bereich noch nicht gut aus. Aber das Geld was dort drinnen ist, bleibt erstmal dort geparkt, bis sich die Börsen beruhigt haben.

Von der Watchliste ist SAP hinzugekommen. Den Kurseinbruch konnte ich Fundamental nicht Begründung. Also hab ich den Dip genutzt um in SAP einzusteigen. Ich weiß dass zum Einstiegszeitpunkt fast alle Aktien gerade gefallen sind. Ich hab mit den Gedanken gespielt, mit einen ETF in Emerging Markets einzusteigen. Aber der Kurseinbruch war mir dafür nicht stark genug.

Bei der Order von den SAP Aktien hab ich ein kleines Lehrgeld bezahlt.
Durch das benutzen der Start Buy mit Limit Funktion.
Ich wollte in SAP einsteigen, wenn der Kurs dreht und die 85 übersteigt. Zu dem Zeitpunkt war die Aktie aber bei ca. 82Euro und ich bin davon ausgegangen, dass diese sehr schnell steigen könnte. Anderseits hatte ich noch die Hoffnung dass sie weiter fallen wird.
Ich hab die Order ausgeführt und schubs am nächsten Tag den 15.02.2018 war SAP im Depot für 85,30Euro das Stück.
Die Aktie selber war aber an der Börse, immer noch 83,xxEuro wert.
So gesehen wurden ca. 25 Euro verschenkt.

Da wurde wohl auf einem kleinen Peak gekauft, der vielleicht nur für ein paar Sekunden vorhanden war. Das man kein Stopplost bei Aktien setzen soll weiß ich, weil die Aktien einfach mal Grundlos für ein paar Sekunden mehrere Prozent fallen können. Genauso gut können sie auch mal für ein paar Sekunden mehrere Prozent steigen. Eigentlich logisch und da hätte ich auch selber drauf kommen müssen. Aber gut.

Die nächste Investition könnte vielleicht in Siemens Healthineers Spin-Off gehen.
Aber da warte ich erstmal ab, bis man dort mehr Informationen bekommen kann.
Das Unternehmen würde gut in mein Portfolio passen.

Gruß Lukiluka

Die Medizinsparte von Siemens ist nun ein eigenes Unternehmen geworden und nennt sich Healthineers (WKN: SHL100 / ISIN: DE000SHL1006)
Ich hab direkt beim IPO zugegriffen.
Allgemein befindet sich Healthineers auf einem wachsenden Bereich.
Besonders den Operationsrobotern traue ich in naher Zukunft viel zu.


Google und Amazon sind um 10% gefallen.
Was wohl daran liegt, das Trump diese beiden Unternehmen stärker besteuern will.
Und das Trump anscheinend den Chef von Amazon Jeff Bezos nicht „mag“.
Sowas drückt natürlich den Aktienkurs. Wie viel davon jetzt wahr ist, will ich nicht beurteilen.
Ich kann nur von meiner Seite sagen, dass ich die beiden Aktien zum jetzigen Kurs wieder kaufen würde, wenn ich sie nicht in mein Depot hätte. Von daher halte ich die Aktien weiter.
Und nur weil Amazon jetzt vielleicht bald Stärker besteuert werden soll, kommt ja nicht ein anderer Onlinehändler an die Spitze und wird weniger besteuert. Zumindest nicht aus den USA.


Ansonsten hab ich jetzt erstmal alle Aktien die ich unbedingt haben wollte.
Fühle mich mit den 8 Werten wohl. Ein ETF auf MSCI Emerging Market wird sicher irgendwann nochmal dazu geholt. Aber das kann Jahre dauern.
Auf meiner Watchliste stehen jetzt ganz oben:
CEWE WKN: 540390 / ISIN: DE0005403901
Mühlbauer Holding WKN: 662720 / ISIN: DE0006627201
MSCI Emerging Market
Kuka WKN: 620440 / ISIN: DE0006204407
Netflix WKN: 552484 / ISIN: US64110L1061

Aber Momentan sind mir die ganzen Werte alle zu hoch bewertet.
Daher bleibt mir jetzt nichts anderes übrig, als geduldig auf gute Gelegenheiten zu warten.
Die Volatilität ist momentan an den Märkten stärker geworden. Damit steigt die Chance Einzeltitel günstig zu bekommen. Aktienbesitzer reagieren empfindlich auf negative Nachrichten und verkaufen.
Siehe zum Beispiel die Facebook Aktie. Die Aktie ist um über 22% gefallen. Dort würde man gerne mal als Trader einsteigen, aber das lasse ich besser sein.

Nicht falsch verstehen.
Auf ein großen Crash oder den Perfekten Moment warte ich jetzt nicht.
Sondern nur auf gute Gelegenheiten.

Der Bedarf an Nahrungsmitteln steigt, weil die Weltbevölkerung an wachsen ist und der Wohlstand am Steigen ist. Aber die Felder für den Nahrungsanbau sind begrenzt. Das heißt also, dass die Vorhandenen Felder effektiver genutzt werden müssen. Der ganze BIO-Tech Genetik Kram ist mir zu hoch bewertet, so dass dort ein Einstieg, ein hohes Risiko an Kursverlusten bergt. Von daher suche ich dort nach anderen Möglichkeiten in die Sparte einzusteigen. Vielleicht über
John Deere WKN: 850866 / ISIN: US2441991054
Wobei dort eventuell der Zug abgefahren ist.
Vielleicht hat jemand von euch eine Idee?

Gruß Lukiluka.
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben