checkAd

Öffentliches Depot mit Monatlicher Aktualisierung (Seite 3)

eröffnet am 14.01.18 01:36:42 von
neuester Beitrag 03.05.21 17:45:00 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
26.05.18 18:57:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.722.266 von Lukiluka am 08.05.18 23:13:15Hallo Lukiluka und Andere,

erst einmal schaue ich gerne auf Deine Einladung hin
mal in Deinem Thread vorbei.

Schön finde ich, dass Du Dein Depot allen Interessierten vorstellst.:)

Diese Vorstellung von Ideen lässt sich natürlich auch durch ein Wikifolio
lösen...Dies nur so als Hinweis, den Du aber vermutlich schon erhalten hast.

Ansonsten wäre es vielleicht keine schlechte Idee,
mal eine Anlagestrategie möglichst exakt zu definieren.

Aktuell sehe ich, dass manjedes Unternehmen einzeln analysieren müsste.
Ein roter Faden, der am Ende auch funktioniert und auf lange Sicht
Überrenditen erwirtschaftet, würde diesem Thread vermutlich sehr gut tun.

Liebe Grüße
2 Antworten
Avatar
27.05.18 14:23:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.839.339 von Solideinvestierenkomplex4you am 26.05.18 18:57:18Hallo
Hm die Idee mit den Wikifolio ist gut. Nur jetzt hätte ich da das Problem, das dieses Wikifolio "hinterher hingt".

Zitat von Solideinvestierenkomplex4you: Ansonsten wäre es vielleicht keine schlechte Idee,
mal eine Anlagestrategie möglichst exakt zu definieren.


Meine Anlagestrategie ist im ersten Post beschrieben.
Aber stimmt schon, die müsste ich mal genauer ausformulieren.
Besonders Punkt 3 ist sehr schwammig beschrieben.

Gruß Lukiluka
1 Antwort
Avatar
27.05.18 15:30:16
Als privat Investor muss die Handelsidee nicht starr formuliert sein, schließlich bist du kein Fond´s der sich an fixen Regeln halten muss.

Es gibt auch unzählige wikifolios die einfach nur schreiben "das ganze Universum soll gehandelt werden" das ist auch eine klare Aussage und lässt sehr viel Spielraum offen .. und Momentumsstrategien u.ä. gibt es ja auch zu genüge.

Bzgl. Kennzahlen wie KGV würde ich z.B. ein KGV von 25 nicht zu hoch bewerten, Qualitätsunternehmen sind halt "teuer" und in einem der letzten TSI Video würde auch auf das Dax-KGV eingegangen und deren Problematik in der Interpretation (https://www.youtube.com/watch?v=r8MVrZ4lnSw&t=35s).

wikifolio ist sicher eine nette Alternative, nutze ich ja auch, aber die oft genannten Vorteile sehe ich nur geringfügig .. für "heavy Trader" kann das schon Vorteilhaft sein, weil keine Transaktionskosten binnen des wikifolios anfallen.

Sind aber off topics und ich möchte damit keine Endlosdiskussionen starten ;)
Avatar
30.05.18 12:11:20
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.841.817 von Lukiluka am 27.05.18 14:23:35Hallo Lukiluka,

ja stimmt, Du hast Recht.
Du hast eine Strategie relativ exakt definiert.
Mein Fehler!

@Chris:
Tja, auch da hast Du Recht.
Den Anleger interessiert am Ende wirklich nur die Rendite
einer Strategie.

P.S: Was ich ehrlich gesagt nicht ganz verstehe und was
auch auf mein Wikifolio ein wenig zutrifft:

Dein Wikifolio hat ja einen Megaprozentbereich im Plus.
Also wirklich super!:)
Trotzdem "nur" 1794 Punkte...und damit fern ab von der Spitzenposition,
obwohl es vom prozentualen Gewinn dahin gehört.
Verstehe mich bitte nicht falsch:
Mein Wikifolio ist mit aktuell 1429 Punkten noch weiter entfernt und
hat zudem nicht diese Brachialperformance.

Was können wir beide denn tun, damit das besser wird???
Oder umgekehrt:
Wieso stehen Wikifolios auf hohen Platzierungen,
die eigentlich eine viel schlechtere Performance aufweisen????

Viele Grüße an Euch beide
Avatar
30.05.18 22:15:42
So wie jeden Monat erstmal die Aktuallisierung meines Portfolios.



Viel getan hat sich nicht. Das Portfolio ist jetzt etwas stärker im Plus.
Und die Dividenzahlung von SAP in höhe von 21Euro ist da...:-)

Ich ärger mich wie blöd, das ich nicht in Netflix eingestiegen bin, als die Aktie noch bei 160 War.
Heute ist sie bei über 300. Aber gut. Netflix ist nach wie vor ein riskannter Wert, der dadrauf angewiesen ist, dass die Kundenzahl weiter wächst, um das Laufende Geschäft zu finanzieren.

Es ist genug Cash da, um eine weitere Position zu kaufen oder zu vergrößern. Den Rentenfonds kann man ja Quasi auch als Cash betrachten. Somit liegt die Cashquote bei 46%.

Amazon würde ich gerne vergößern, erster Dip wird da direkt mitgenommen.
Google und Berkshire Hathyway scheinen mir nach wie vor recht fair bewertet zu sein. Aber die Positionen sind im Portfolio schon relativ groß.

Novo Nordisk ist momentan die einzige Aktie die im Minus ist, das ist aber auch nicht Grundlos so. Das liegt daran, das die zukünftigen Gewinnprognosen nach unten geschraubt wurden. Also ist das jetzt kein grundloser Kurseinbruch, den man zum Nachkaufen nutzen sollte.

Ansonsten stehen nach wie vor auf meiner Watchliste ganz oben
CEWE
Mühlbauer Holding
MSCI Emerging Market
Kuka
Netflix

Interessant finde ich auch
Bayer und BASF.
Aus langfristiger Sicht sieht die Zukunft für die beiden Unternehmen gar nicht so schlecht aus. Scheinen mir aber beide zu Teuer zu sein. Ich kann zwar nicht richtig Bilanzen lesen. Muss mich da noch weiter bilden. Aber Bayer scheint mir ein bisschen viel Schulden zu haben.

Im Mineralölbereich finde Ich Exxon Mobil und BP interessant.
Auch wenn dieser Markt nicht mehr viel Wachsen kann, denke ich, dass der Erdölpreis noch sehr weit steigen kann. Und selbst wenn wir irgendwann alle E-Autos haben sollten, sind wir noch lange nicht Unabhängig vom Erdöl. Je nachdem welche Statistik man nimmt, gehen vom Erdölverbrauch nur 25% - 40% in den gesamten Verkehr, inklusive Flug und Schiffsverkehr. Daraus schließe ich, dass der Ölpreis zwangsweise steigen wird, weil das Öl halt einfach irgendwann knapp wird. Also wenn hier eine gute Gelegenheit kommt, werde ich wohl in Exxon Mobil oder BP einsteigen. Bei BP so bei ca. 5 Euro das Stück. BP scheint mir auf den ersten Blick günstiger zu sein.

Ansonsten bleibt mir nichts anderes übrig, als einfach auf gute Gelegenheiten zu Warten.
Ich muss ehrlich sagen, dass mir das sehr schwer fällt, einfach nichts zu machen, zu warten und zu akzeptieren, dass man halt manchmal einfach nichts machen kann, was den Portfolio momentan gut tut.

@Solideinvestierenkomplex4you und Chris_M
Das mit Wikifolio kuck ich mir mal genauer an.

Gruß Lukiluka
2 Antworten
Avatar
31.05.18 11:45:57
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.871.746 von Lukiluka am 30.05.18 22:15:42Hi,

Ich kenne das mit dem Warten gut. Aber bleib auf deinen Fingern sitzen. Wenn es mir zwischen den Fingern nach "Kauf" gebrannt hat, war es meistens ein Fehlkauf....

mfg
1 Antwort
Avatar
04.06.18 20:53:39
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.875.355 von Shy80 am 31.05.18 11:45:57Hi Shy80
Ja so wirds wohl sein.
Auf Teufel komm raus, sollte man nicht kaufen.
Anders herum hab ich den Gedanken, wenn man alle Investoren miteinander vergleichen tut, wird wahrscheinlich derjenige am erfolgreichsten sein, der mit möglichst viel möglichst lange investiert ist.

Nur mal so als Gedankenspiel.
Man steck einfach jeden Euro den man über hat, direkt einfach in ein thesaurierenden MSCI World ETF.
Also Quasi immer All in + Buy and Hold ohne Cashreserve.

Wenn man jetzt die meiste Zeit nur zu 50% Investiert ist, weil man auf gute Gelegenheiten wartet, wird man es sehr schwer haben diese Anlagestrategie zu schlagen.

Deswegen versuche ich gar nicht erst auf den perfekten Moment zu warten. Wenn ich was finde, was mir gut erscheint, gehe ich rein. Z.B wie der kleine Dip bei SAP vor ein paar Wochen.

Wobei ich zugeben muss, dass ich mit Cash in der Rückhand besser schlafen kann.

Gruß Lukiluka
Avatar
22.06.18 18:50:19
Heute bin ich in Covestro zu
74,52 EUR / 1.266,92 EUR eingestiegen.

Zum Kauf haben mich vor allem die guten Kennzahlen und die gute finanzielle Situation getrieben.
Besonders das stark steigende Eigenkapital, die hohe Marge, die mMn aber nicht ewig ganz so hoch bleiben wird. https://www.finanzen.net/bilanz_guv/covestro
Das niedrige KGV. Der Kurzzeitige Kursrückgang von 93,5 vom 23.Feb.2018 bis jetzt auf 74,5

Das ist jetzt meine Erste Position, die ich nicht vorhabe 10Jahre+ zu halten.

Beim Kauf, hab ich mich nicht gefragt, wo steht das Unternehmen in 10 Jahren, sondern eher wo steht es in 3 Jahren. Wahrscheinlich läuft es trotzdem auf Buy and Hold raus. Aber da bin ich mir nicht so sicher. Ich hatte auch mit den Gedanken gespielt Novo Nordisk aufzustocken. Aber in Covestro sehe ich Kurzfristig mehr Potenzial.
Avatar
03.07.18 13:05:02
Erstmal mein aktuelles Portfolio.
Konnte es leider nicht rechtzeitig posten.


Ansonsten gibt es nichts Neues.
Mir fällt gerade auch nichts ein, was ich für mein Portfolio momentan machen könnte, außer mich mit meinem restlichen Cash auf die Lauer zu legen und zu hoffen, das im Herbst ein paar gute Gelegenheiten kommen.
Gruß Lukiluka.
Avatar
31.07.18 23:26:48
Es wurden eben 9 Facebook Aktien zum Preis von148,48€/1336,35€ gekauft. Transaktionskosten sind schon enthalten.

Lange Zeit hielt ich Facebook zu riskant.
Hatte es auch mal gerne mit SchülerVZ verglichen. Aber dabei wurden von meiner Seite einige Dinge nicht beachtet. Wie zum Beispiel das Facebook international alle miteinander verbindet. Was SchülerVZ ja eher nicht gemacht hat. Und das Facebook mittlerweile über große Mengen an Kapital verfügt. So dass es Konkurrenten vielleicht einfach aufkauft, wenn die sich kaufen lassen.


Je mehr ich mich mit der Börse beschäftige, desto eher komm ich zu dem Endschluss, dass der digitale Wandel doch schneller voran schreitet, als ich es erst gedacht habe. Vielleicht befinden wir uns am Anfang einer New Economyblase. Was aber auch nicht gegen ein Investment von Facebook spricht.
Und von KGV die über 100 sind, sowie im Jahr 2000, sind wir weit entfernt. Facebook hat ein KGV Mitte 25.

Facebook ist riskant. Aber meiner Meinung nach, ist es das Risiko Wert, in dieses Unternehmen zu investieren. Facebook muss man immer im Auge behalten. Das Unternehmen kann man nicht 10 Jahre sorgenfrei einfach im Depot liegen lassen. Aber ich denke, das Facebook in 10 Jahren erheblich mehr Bedeutung haben wird, als es heute hat.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Öffentliches Depot mit Monatlicher Aktualisierung