DAX-1,61 % EUR/USD-0,08 % Gold-1,08 % Öl (Brent)-2,18 %

Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 17.01.2018


DAX
ISIN: DE0008469008 | WKN: 846900 | Symbol: DE000DB2KE72
12.159,50
17:09:57
Deutsche Bank
-1,61 %
-199,37 PKT

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Mittwoch, 17.01.2018

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
00:50JapanJPNMaschinenbestellungen (Jahr)4,1%-0,7%2,3%
00:50JapanJPNKernrate der Maschinenbestellungen (Monat)5,7%-1,4%5%
09:00ÖsterreichAUTHICP (Jahr)2,3%-2,4%
09:00ÖsterreichAUTHVPI (Monat)0,6%-0,1%
09:00SlowakeiSVKEU-Norminflation (im Monatsvergleich)0%0,1%0,3%
09:00SlowakeiSVKEU-Norminflation ( Jahr )2%2%2,1%
11:00Euro ZoneEURVerbraucherpreisindex (Jahr)1,4%1,4%1,4%
11:00Euro ZoneEURVerbraucherpreisindex (Monat)0,4%0,4%0,1%
11:00Euro ZoneEURVerbraucherpreisindex - Kernrate (Jahr)1,1%0,9%1,1%
11:00Euro ZoneEURVerbraucherpreisindex - Kernrate (Monat)0,5%0,4%-0,1%
11:30DeutschlandDEUAuktion 10-jähriger Staatsanleihen1,28%-1,2%
12:45GroßbritannienGBRMPC Mitglied Saunders Rede---
13:00USAUSAMBA Hypothekenanträge4,1%-8,3%
14:55USAUSARedbook Index (Monat)-0,3%-0,1%
14:55USAUSARedbook Index (Jahr)2,6%-3,4%
15:15USAUSAKapazitätsauslastung77,9%77,3%77,1%
15:15USAUSAIndustrieproduktion (Monat)0,9%0,4%0,2%
16:00USAUSANAHB Immobilienmarktindex727274
20:00USAUSAFed Beige Book---
21:00USAUSAFed Mitglied Charles L. Evans spricht---
21:15USAUSAFOMC Mitglied Kaplan Rede---
22:00USAUSANetto Langzeit TIC Flüsse57,5 Mrd.$50,1 Mrd.$23,2 Mrd.$
22:00USAUSAGesamte Netto TIC Flüsse33,8 Mrd.$31,3 Mrd.$151 Mrd.$
22:30USAUSAAPI wöchentlicher Rohöllagerbestand-5,121 Mio.--11,19 Mio.
22:30USAUSAFOMC Mitglied Mester Rede---

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Der DAX im Zick Zack
Wie verlief der Handel am Dienstag?

Kurz nach dem Handelstart wurde nach einem schnellen Anstieg von ca. 70 Punkten und nachfolgender Korrektur zunächst die Unterstützung bei 13.200 Punkten angetestet. Diese hielt im Folgenden wurden die auch in meinem gestrigen Beitrag bzgl. eines steigenden Marktes genannten Ziele von 13.300 Punkten und 13.330 Punkten erreicht. Im Tageshoch lag der DAX bei 13.351 Punkten. Im Anschluss bewegten sich die Kurse noch um die Marke von 13.300 Punkten. Die Wall Street glänzte zwar zunächst mit neue Allzeithochs, konnte diese aber nicht halten und Rahmen dieser Abgaben wurde auch der DAX wieder nach unten gedrückt. Nach erneutem Anlauf der Unterstützung bei 13.200 Punkten kam es nochmal zu einem kurzen Anstieg und damit zu einem Xetra-close bei 13.246,33 Punkten. Nachbörslich hielt die Unterstützung bei 13.200 Punkten dann allerdings nicht mehr und die Tagestiefs der verganegen drei Handelstage wurden durchbrochen. Das darunter liegende Ziel bei 13.125 Punkten wurde nicht ganz erreicht.


Meine Ansichten zum Handel am Mittwoch:

Bei einem Durchbruch durch das Tageshoch vom Dienstag und einem dynamischen Verlauf könnten die darüber liegenden Marken von 13.375 Punkten und die Widerstanszone bei 13.400 Punkte als mögliche Ziele ins Blickfeld rücken. Allerdings sind die Vorgaben der Wall Street nicht wirklich positiv.

Ein Durchbruch durch das nachbörsliche Tief könnte die Kurse zunächst in Richtung der Unterstützung bei 13.100 Punkten drücken. Unterhalb der Unterstützung bei 13.100 Punkten liegende Ziele könnten die Bereiche bei 13.050 Punkten sowie die Unterstützung bei 13.000 Punkten sein.

Für das Trading zwischen den Bereichen von 13.200 Punkten und 13.330 Punkten würde ich nach sich entwickelnden 1-2-3-Formationen in den Zeiteinheiten M5 oder M15 Ausschau halten. Sollten an den im Abschnitt genannten Marken keine Folgekäufe bzw. Folgeverkäufe stattfinden, könnte sich der DAX auf Achterbahnfahrt in dieser sich dann möglicherweise ausbildenten Range begeben.

Hier ein Chart (H1) zur Orientierung:



Meine Analysen finden Sie gesammelt unter diesem Link: https://www.trading-treff.de/author/gunnar-schlegelmilch

Nur meine Meinung, keine Handelsempfehlung

Gun73
Neumond, Mal ohne ATH-Closes bei US Indizes
Relevante Statistiken:
1. Neumond ist eher bullisch:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…
2. Dax und DOW um den kleinen Verfallstag im Januar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-811-820/#…
3. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im Januar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…

DAX Pivots
R3 13487,29
R2 13419,19
R1 13332,76
PP 13264,66
S1 13178,23
S2 13110,13
S3 13023,70

FDAX Pivots
R3 13509,67
R2 13427,83
R1 13288,67
PP 13206,83
S1 13067,67
S2 12985,83
S3 12846,67

CFD-DAX Pivots
R3 13512,30
R2 13433,40
R1 13291,80
PP 13212,90
S1 13071,30
S2 12992,40
S3 12850,80

DAX Wochen Pivots
R3 13669,27
R2 13547,14
R1 13396,09
PP 13273,96
S1 13122,91
S2 13000,78
S3 12849,73

FDAX Wochen Pivots
R3 13667,17
R2 13544,33
R1 13388,17
PP 13265,33
S1 13109,17
S2 12986,33
S3 12830,17

DAX-Gaps
09.01.2018 13385,59
03.01.2018 12978,21
02.01.2018 12871,39
28.09.2017 12704,65
27.09.2017 12657,41
26.09.2017 12605,20
11.09.2017 12475,24
08.09.2017 12303,98
06.09.2017 12214,54
30.08.2017 12002,47
29.08.2017 11945,88
28.02.2017 11834,41
10.02.2017 11666,97
08.02.2017 11543,38
14.12.2016 11244,84
12.12.2016 11190,21
07.12.2016 10986,69
06.12.2016 10775,32
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
09.01.2018 13394,50
03.01.2018 13008,00
28.09.2017 12708,50
26.09.2017 12590,50
08.09.2017 12289,50
30.08.2017 12022,50
29.08.2017 11982,50
28.02.2017 11824,00
10.02.2017 11660,50
19.12.2016 11400,00
14.12.2016 11242,00
12.12.2016 11171,50
06.12.2016 10831,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
Dow Jones intraday alle Gewinne abgegeben
Kompletter Abverkauf der Bewegung im Dow Jones - gestriger Aufschlag am Feiertag + heutige vorbörslicher Aufschlag machten in der Spitze 280 Punkte aus. Und wurden komplett "eingestampft".

Charttechniker sagen GAP-close, einige sagen Manipulation, wie auch immer - es war wohl etwas zu viel Euphorie im Markt. Der kleine Chart dazu:



Wenn man bedenkt, dass der Dow Jones von der 24.000 auf die 25.000 etwas mehr als 20 Handelstage gebraucht hat (30.11. bis 4.1.) und von der 25.000 auf die 26.000 WENIGER als 10 Tage, ist das alles in Ordnung und eine gesunde Pause.

Der DAX allerdings sah am Tagesende nach der gleichen "Achterbahnfahrt" wie @Gun73 schrieb nicht mehr so gut aus. Nachbörslich 13.150 entsprechen dem Tief der Vorwoche ziemlich genau.

Man darf gespannt sein, ob er morgen noch einmal Kraft sammelt oder eben nach unten zur 13.000 schaut.

Bis dahin gute Träume und ausgeschlafen morgen wieder am Start sein!

Gruß Bernecker1977
Füsse still halten o. Short gehen bis Mitte Februar, dann gehts wieder Aufwärts...:) Gold wird ein Einstieg gesucht, bin erst mal raus, war zu verlockend, da oben!
Immer wieder wird hier nach Elliott getreten, wird diese geile Methode mit Wellenzählerei "verniedlicht" :cry:

Freitag auf Montag erbrachte diese Methode 170 Lonpunkte.
Heute 210 Shortpunkte.
Jeweils mit Ansage (Einstieg-Ausstieg)

Wer sich dafür interessiert, die andern einfach überlesen, bassd scho :D
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1202797-neustebe…

Das durfte dann doch mal sein, Lirius
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 17.01.2018

Ganz ganz großes Tennis war das nun zum Dienstag. Ich denke da war es auch egal ob man Long gestimmt war oder Short. Das war Bockmist! Viel Drama, Rauch und Tumult und am Ende dann doch die 13150...... prima!

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13980, 13811, 13619, 13485, 13450, 13385, 13325, 13280, 13230, 13190, 13095, 13060, 12995, 12948, 12915, 12893, 12850, 12830, 12790, 12700
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-Mittwoch-de…

Chartlage: neutral bis negativ
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: Zurückhaltend


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Der Bereich um 13150 stand zum Dienstag für mich im Fokus, sollte erreicht werden und wurde erreicht. Ja, super Analyse von mir gewesen! ;) Nein im ernst. Was war das denn bitte?! Da darf man ruhig mal fragen was unser Dax denn da geraucht hatte. Erst ein Run hoch zur 13300, dann neue Tagestiefs, dann doch nochmal neue Hochs über 13300 und letztendlich doch runter auf die 13150?! Na aber Hallo... Ich hätte dann auch gerne etwas von dem Zeug, was der Dax da geraucht hatte.

Aber nun gut, zuschreiben können wir die Bewegung sehr wahrscheinlich dem am Freitag anstehenden Verfall, denn solche Bewegungen gelingen auch nur in Verfallswochen. Fakt ist aber, dass unser Dax nun zum Mittwoch mal wieder mit extremst schlechten Karten in den Handel startet. Weitere Tiefs wären da rein nach charttechnisch nur folgerichtig. Erreichbar wäre da insbesondere 13095 und 13085 sowie der altbekannte Bereich um die 13000.

Sollte der Dax trotz der gesetzten Verkaufssignale nach oben starten, dann werden die Signale negiert und auch das sollte man ernst nehmen. Wenn solche dicken Verkaufssignale kein dickes Abwärtsgap und viel Druck nach unten nach sich ziehen, dann waren es Fehlsignale und dann bekommen die Bullen erneut ihre Chance etwas zu beweisen. 13225 und 13280 wären dann die beiden wichtigsten Anlaufpunkte auf Stundenebene. Startet unser Dax also doch deutlich stärker in den Mittwoch, sollte man diese beiden Marken mal mit auf dem Zettel haben.

Fazit: Unser Dax startet nun mit einer so schwachen Vorgabe, dass ein Abwärtsgap und weitere Abgaben zur 13095/13085 nun folgen müssten, wenn nicht sogar gleich der Durchmarsch auf die 13000. Verweigert er das aber und dreht von der 13150 nun nach oben auf, sollte man die 13225 und 13280 mal im Blick behalten, diese Ziele dürften dann erneut Abwärtsdurck in den Markt bringen und unseren Kerl gut nach unten ziehen.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.

Video:
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.736.864 von DrMartin_Kawumm am 16.01.18 23:33:19
Zitat von DrMartin_Kawumm:
Ganz ganz großes Tennis war das nun zum Dienstag. Ich denke da war es auch egal ob man Long gestimmt war oder Short. Das war Bockmist! Viel Drama, Rauch und Tumult und am Ende dann doch die 13150...... prima!

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13980, 13811, 13619, 13485, 13450, 13385, 13325, 13280, 13230, 13190, 13095, 13060, 12995, 12948, 12915, 12893, 12850, 12830, 12790, 12700
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-Mittwoch-de…

Chartlage: neutral bis negativ
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: Zurückhaltend


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Der Bereich um 13150 stand zum Dienstag für mich im Fokus, sollte erreicht werden und wurde erreicht. Ja, super Analyse von mir gewesen! ;) Nein im ernst. Was war das denn bitte?! Da darf man ruhig mal fragen was unser Dax denn da geraucht hatte. Erst ein Run hoch zur 13300, dann neue Tagestiefs, dann doch nochmal neue Hochs über 13300 und letztendlich doch runter auf die 13150?! Na aber Hallo... Ich hätte dann auch gerne etwas von dem Zeug, was der Dax da geraucht hatte.

Aber nun gut, zuschreiben können wir die Bewegung sehr wahrscheinlich dem am Freitag anstehenden Verfall, denn solche Bewegungen gelingen auch nur in Verfallswochen. Fakt ist aber, dass unser Dax nun zum Mittwoch mal wieder mit extremst schlechten Karten in den Handel startet. Weitere Tiefs wären da rein nach charttechnisch nur folgerichtig. Erreichbar wäre da insbesondere 13095 und 13085 sowie der altbekannte Bereich um die 13000.

Sollte der Dax trotz der gesetzten Verkaufssignale nach oben starten, dann werden die Signale negiert und auch das sollte man ernst nehmen. Wenn solche dicken Verkaufssignale kein dickes Abwärtsgap und viel Druck nach unten nach sich ziehen, dann waren es Fehlsignale und dann bekommen die Bullen erneut ihre Chance etwas zu beweisen. 13225 und 13280 wären dann die beiden wichtigsten Anlaufpunkte auf Stundenebene. Startet unser Dax also doch deutlich stärker in den Mittwoch, sollte man diese beiden Marken mal mit auf dem Zettel haben.

Fazit: Unser Dax startet nun mit einer so schwachen Vorgabe, dass ein Abwärtsgap und weitere Abgaben zur 13095/13085 nun folgen müssten, wenn nicht sogar gleich der Durchmarsch auf die 13000. Verweigert er das aber und dreht von der 13150 nun nach oben auf, sollte man die 13225 und 13280 mal im Blick behalten, diese Ziele dürften dann erneut Abwärtsdurck in den Markt bringen und unseren Kerl gut nach unten ziehen.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.

Video:





:confused: sind doch beide Wege BLAU gekennzeichnet :confused:
einmal straight nach unten und der andere blaue Weg straight nach unten

was wird jetzt präferiert? :confused:
nachdem die EMIs bis jetzt keine neuen Turobo-Shorts angezeigt hat, wirds mMn morgen am Mittwoch weiter runten gehen, um die "kleinen Zocker" draussen zu halten
 Diskussion durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben