Cellavision: Marktführer mit hohen Wettbewerbsbarrieren, gutes Management, fundamental solide

eröffnet am 18.01.18 13:05:46 von
neuester Beitrag 08.01.20 18:55:35 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
18.01.18 13:05:46
Hallo allerseits, es gab mal einen alten Thread zu Cellavision, der ist mittlerweile aber wohl geschlossen.

Hier also eine neue Chance diesen sehr interessanten Smallcap Titel zu diskutieren. Meiner Meinung nach ist Cellavision ein Unternehmen mit einer einzigartigen Marktposition mit ca. 16% Marktanteil (84% bei traditionellen Mikroskopen) und ohne einen wirklichen Wettbewerber. Die Markteintrittsbarrieren sind insbesondere aufgrund von Cellavision's eigener Datenbank und Software sehr hoch, zumal die Software self-learning ist. Das bedeutet, dass je mehr Blutproben getestet werden, desto mehr füllt sich die Datenbank und die Software/das Produkt wird schlauer. Hinzukommen eine stetige regionale Expansion sowie die weitere Expansion der Produktplatform aus dem Humanitären in den Veterinären Bereich in 2018. Aus meiner Perspektive klare Wachstums- und damit Kurstreiber. Die Marge ist trotz der geringen Größe des Unternehmens spektakulär, dazu die Bilanz unverschuldet und zahlt sogar schon eine Dividende.

Ich würde mich freuen andere Stimmen zu hören,
viele Grüße,
Fel
Avatar
18.01.18 13:07:06
So hier noch ein kurzer Nachtrag zu den Q3 Zahlen, bald kommt schliesslich schon Q4 die ich positiv erwarte.
Q1 2018 könnte meiner Ansicht nach aufgrund der sehr hohen Vergleichsbasis aus Q1 2017 nochmal eine Buying Opp für die Aktie werden, mal abwarten.

Gestern kamen Q3 Zahlen wobei der -11% organische Wachstum die Märkte schockte, für mich unverständlich denn Cella's Quartalsumsätze sind aufgrund des Equipment & Projektgeschäftes sehr sehr volatil.. dafür hatten sie in Q1 50% organisches Wachstum. Auf Q1-Q3 Sicht gesehen lag der org. Umsatzwachstum also immernoch bei 19%, da kenne ich wenige Unternehmen die das im aktuellen Umfeld liefern. Ebenfalls klang der CEO im Conf call sehr zuversichtlich, am Geschäft und der Nachfrage hat sich nichts geändert. Mein View ist unverändert, Cella ist klarer Marktführer mit hohen Eintrittsbarrieren, die Krankenhäuser/Labore stehen unter hohem Kostendruck und müssen automatisieren. Cella spielt also voll in die Trends automatisation, big data/data analytics und bedient einen Markt wo der Kostendruck hoch ist. Die Regionale expansion (eröffnung kleiner sales support Büros) schreitet voran und wird den Umsatz über 3 Jahres Sicht treiben, hinzu kommt die Expansion des Produktportfolios für Small/Mid Sized Labore und dann den Veterinärmarkt. Das sollte Wachstum ab Q3-2018 und danach treiben. Das alles bei einer Marge von 16%+, keiner Verschuldung und einer stabilen Dividende. Die einzige Sorge bereitet mir der Start in Q1-2018, da in Q1-2017 50% org. Wachstum geliefert wurden wird der Umsatz in Q1-2018 sicher wieder rückläufig sein, was einige Investoren erneut verschrecken wird. Ich sehe die aktuellen Kurse als klare Kaufkurse (keine Empfehlung) man muss eben nur mit der Volatilität leben können. Langfristig sehe ich Cella klar als M&A target (Spekulation meinerseits).

Grüße, Fel
Avatar
19.01.18 11:25:17
Hallo allerseits,

gestern noch ein sehr interessanter Twitter Tweet zu Cellavision. Anscheinend hat die Skandinavische William Demant Invest (WDI) Stiftung in Q4 2017 1.9% an Cellavision gekauft. Hier der Link:
https://twitter.com/search?q=Cellavision&src=typd

WDI ist dafür bekannt Mehrheitsanteile an Skandinavischen MedTech mit sehr guten strukturellen Wachstumstreibern zu kaufen. So halten Sie z.b. ca. 50% an Össur (Beinprothesen) und einen signifikanten Anteil an Vitrolife (Invitro Befruchtungen). Cellavision passt meiner Meinung nach sehr gut in dieses Muster.

Falls diese Meldung korrekt ist hat das für mich 2 Implikationen: 1. Ist es für mich ein Qualitätscheck zu Cellavision. WDI ist sehr gut verdrahtet und kennt Skandi MedTechs sehr gut. 2. WDI hält bei den anderen Unternehmen deutlich über 30%, es wäre also in den nächsten Jahren (?) ein signifikanter Käufer für Cellavision Aktien. Positiv für den Aktienkurs.

Allerdings würde das natürlich auch die Option einer vollen Übernahme von Cellavision aus dem Investment Case herausnehmen.

Viele Grüße,
Fel
Avatar
29.01.18 09:04:39
Guten Morgen allerseits,

Q4 Zahlen kommen am 9.2., bin mal gespannt wie das Umsatzwachstum und die Guidance für 2018 aussieht. In 2018 sollen ja die neuen, kleineren Mikroskope eingeführt werden.

Viele Grüße,
Fel
Avatar
09.02.18 15:10:31
Hallo allerseits,

für mich durchweg solide Zahlen heute. 6% organisches Wachstum in Q4 bei einer EBIT Marge von 28.5% - ziemlich in-line mit meinen Erwartungen. Das Wachstum natürlich für einen solchen Wachstums Titel eher am niedrigen Ende aber nach +18% in Q4-2016 durchaus respektabel.

Man sollte die Zahlen aufgrund des noch kleinen Umsatzes auf Jahressicht betrachten: 2017 mit 16% organischem Umsatzwachstum und +22.5% EBIT Wachstum. Die EBIT Marge bei 29.4%, +140 bp yoy trotz erheblicher Steigerungen in Selling Expenses (+23% yoy) und Administrativen (+24%) - das finde ich besonders positiv und sehr beachtlich.

Mein Fazit ist also: Das Unternehmen wächst und verfolgt seine Wachstumsstrategie sehr konsequent, es wird in neue Regionen expandiert und neue lokale Sales Teams gebildet, die gemeinsam mit den Distributorn wie Siemens, Sysmex etc. die Produkte im Markt noch bekannter machen. Und das alles bei soliden und vertrauenserweckenden Finanzzahlen.

Der globale Marktanteil wurde auch in 2017 wieder um 2% auf nun 18% gesteigert, die restlichen 82% liegen beim traditionellen Mikroskop. Es ist also weiter eine Penetration und Geographic Expansion story.

Die neuen Produkte für kleine und mittlere Labore werden in 2018 langsam in den Markt eingeführt werden aber erst in 2019 wirklich zum Umsatzwachstum beitragen.

Ich sehe noch ein Risiko um die Q1 Zahlen herum, der auf die Aktie drücken könnte. In Q1 2017 wuchs Cella um ca. 50%, sodass wir für Q1-2018 einen Umsatz Rückgang erwarten sollten. Das könnte dazu führen, dass die Aktie kurzfristig um ca. 10% abtaucht.

Ebenfalls wurde im Call bestätigt, dass William Demant Invest (langfristig orientierte Stiftung aus Skandi, hält im Normalfall zwischen 20-60% eines Unternehmens siehe Vitrolife, Össur) im Dezember einen ca. 3% Anteil an Cellavision erworben hat. Für mich eindeutig positiv und bestätigt die langfristige, positive Story.

Alles in allem für mich also eine Bestätigung meiner positiven These.

Viele Grüße,
Fel
Avatar
22.03.18 10:52:15
Hallo allerseits,

hier nochmal etwas zu den Cellavision shareholders, auf der IR Seite etwas versteckt.. William Demant Invest hält in der Tat 3.1%, Capital meiner Meinung nach ca. 8%.
http://www.cellavision.com/en/for-investors/the-cellavision-…

Die Aktie ist zuletzt mit dem Gesamtmarkt wieder gut zurück gekommen, ich halte die Aussichten aber für unverändert positiv - bin mir allerdings auch darüber bewusst, dass die Q1 Zahlen im Jahresvergleich eher schwach sein sollten: Q1 2017 war ein sehr sehr starkes Quartal mit ca. 50% Umsatzwachstum.
Das könnte kurzfristig ein Risiko für die Aktie darstellen.

Ansonsten darf man bei +-0% YTD eigentlich nicht zuviel meckern, schliesslich sind die globalen Indizes bisher deutlich schwächer gelaufen. Zudem sehe ich mich hier für mindestens 3-5 weitere Jahre investiert und es handelt sich um meine größte Position.

Viele Grüße,
Fel
Avatar
05.04.18 17:29:10
Kaum kommt etwas Leben in den Markt und auch Cellavision erholt sich mit +8% heute wieder. Schön zu sehen, so gibt es mir doch die Confirmation, dass ich keine News oder Änderung am Investment Case übersehen habe.

Wie schon häufig geschrieben ich bin und bleibe voll überzeugt vom Investment Case.

Viele Grüße,
Fel
Avatar
12.04.18 11:58:21
Der Geschäftsbericht für 2017 ist raus und macht einen sehr guten Eindruck, auf 72 Seiten, kurz und knackig. Dazu erklärt er das Geschäft und die Strategie sehr anschaulich.

Hier der Link:
http://www.cellavision.com/en/for-investors/reports-financia…

Viele Grüße,
Fel
Avatar
12.04.18 14:17:22
Habe den Wert Cellavison in meiner Watchliste (Pipeline) bin viel im MedTech junterwegs..
zur Zeit im Segment Cardio Vascular inclusive. Monitoring habe zur Zeit ABMD an Board.

Hematogoly immer spannend...

ebenso Biosafty als Thema hier habe ich Lonza ausgewählt.

Ein weiterer Wert ist SOBI aus Schweden Biotech..... gut verformt in 2018.

CellaVision schaue ich nochmal an in der Peer Group Biotage, Boule Diagnostics...
Chartechnisch kein schlechter Zeitpunkt! Oft aber volatil, noch nicht soviel Institutionelle ! Gut !
Am 3.5 kommen die Q1 Zahlen, Tag später ist Hauptversammlung und eine kleine Dividende gibt es auch. Schaue ich mir nochmal an genauer an die Fundamentals.

Oberkassler
5 Antworten
Avatar
13.04.18 06:24:40
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.526.880 von Oberkassel am 12.04.18 14:17:22
Hola Oberkassler,

schön Dich hier an Board zu haben und nicht nur alleine vor mich hin zu schreiben!

Wenn Du Dich mit Hematology auskennst, eine Frage bitte: Cellavision legt durch seine Blutproben und die Scans ja eine eigene Datenbank an.
Für mich liegt in dieser Datenbank ein riesiger Wert und gleichfalls eine riesen Wettbewerbsbarriere. Ich denke mir dazu, dass je tiefer die Datenbank, desto besser der Abgleich der Proben (die Analyse).

Je mehr Maschinen Cella also verkauft, desto höher werden die Wettbewerbsbarrieren über die Zeit bzw umso länger dauert es für Wettbewerber aufzuholen.

Siehst Du das ähnlich?

Wie bewertest Du den Kommentar von Cellavision, dass es neben Blood Hound (ich glaube die gehören zu Roche) keinen wirklichen Wettbewerber gibt und Sie 18% Marktanteil haben?

Freue mich von Dir zu hören,
viele Grüße,
Fel
4 Antworten


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Cellavision: Marktführer mit hohen Wettbewerbsbarrieren, gutes Management, fundamental solide