DAX+0,88 % EUR/USD+0,27 % Gold+0,18 % Öl (Brent)+0,52 %

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 19.01.2018 (Seite 59)


DAX
ISIN: DE0008469008 | WKN: 846900
12.314,00
20.08.18
Deutsche Bank
+0,85 %
+103,45 PKT

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.780.854 von likeshort am 21.01.18 12:12:29Ach so, und nach dem Verstreichen der 10Tagesfrist sowie Verkündung (am 30.01.18), dass man die FED nicht mehr um finanzielle Unterstützung bitten muss, freier Fall!

Tja, das wären meine Gedanken zum Sonntag ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.780.854 von likeshort am 21.01.18 12:12:29
Zitat von likeshort:
Zitat von Dagobert4711: Quelle

https://mobil.n-tv.de/politik/US-Senat-stimmt-nochmal-ueber-Haushalt-ab-article20242996.html


Hi Dago,
ich habe eine völlig andere Spekulation im Hirn. Trump kann man gar nicht schaden, da er diese Situation nicht herbeigeführt hat! Punkt.

Er versucht ja exakt das Establishment zu bekämpfen und dazu gehört halt nun mal die FED.

Die Trump Regierung hat 10 Tage Zeit, um auf diese Situation zu reagieren (agieren). Wie ist es denn, wenn diese U.S. Regierung die FED überflüssig machen will und sich, wie 1913/1918 das Finanzsystem in den Schoß der US Treasury legt. Wenn es geschickt gemacht haben, haben Sie so viel Kohle aus den Aktienmärkten gezogen, um damit halbwegs die Schulden bezahlen zu können.

Noch bleiben allerdings 10 Tage Zeit. Wenn sie es geschickt anstellen, ziehen sie die US Märkte nochmals bis 30. Januar exzessiv nach oben, um dann in der Rede zur Nation (ist vorgesehen am 30.01.2018) zu verkünden, dass man die Zahlungsunfähigkeit auch ohne neues Geld von der FED hat abwenden können, weil das US Treasury zahlungsfähig ist.

Wenn die Trump Regierung das schaffen sollte und in keinen „Unfall mit Todesfolge“ verwickelt wird, dann hat er den Sumpf kpl trockengelegt.

Ergo, meine Spekulation: die letzte Phase des Crackup Booms läuft. Die 28/29k bis 31.01.18 würden mich nicht wundern.

Für mich eindeutig: Trump will sich unabhängig machen von der FED.

Diese Spekulation könnte auch begründen, weshalb der Euro stärker wird und Gold steigt (mit den Aktienmärkten und trotz flauer Zinsen).

Fakt ist, es wird sehr, sehr spannend in den Nä 10 Tagen.


Interessanter Ansatz, glaube aber nicht daran, dass er gegen die heutige Finanzmafia ankommt. Die sind heute mächtiger als jemals zuvor.

Morgen früh um 7 MEZ wird der zweite Senatsentscheid erwartet. Bei diesen bekloppten Amis kann ich mir vorstellen, dass der Shutdown wieder aufgehoben wird. Unglaubliche Verarsche alles, da ist man mal besser zur Zeit nicht in den Aktienmärkten investiert. Das Risiko für einen temporären Abverkauf sehe ich derzeit als wahrscheinlicher an. Daher für mich Seitenline.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.780.983 von Dagobert4711 am 21.01.18 12:38:01
Zitat von Dagobert4711:
Zitat von likeshort: ...

Hi Dago,
ich habe eine völlig andere Spekulation im Hirn. Trump kann man gar nicht schaden, da er diese Situation nicht herbeigeführt hat! Punkt.

Er versucht ja exakt das Establishment zu bekämpfen und dazu gehört halt nun mal die FED.

Die Trump Regierung hat 10 Tage Zeit, um auf diese Situation zu reagieren (agieren). Wie ist es denn, wenn diese U.S. Regierung die FED überflüssig machen will und sich, wie 1913/1918 das Finanzsystem in den Schoß der US Treasury legt. Wenn es geschickt gemacht haben, haben Sie so viel Kohle aus den Aktienmärkten gezogen, um damit halbwegs die Schulden bezahlen zu können.

Noch bleiben allerdings 10 Tage Zeit. Wenn sie es geschickt anstellen, ziehen sie die US Märkte nochmals bis 30. Januar exzessiv nach oben, um dann in der Rede zur Nation (ist vorgesehen am 30.01.2018) zu verkünden, dass man die Zahlungsunfähigkeit auch ohne neues Geld von der FED hat abwenden können, weil das US Treasury zahlungsfähig ist.

Wenn die Trump Regierung das schaffen sollte und in keinen „Unfall mit Todesfolge“ verwickelt wird, dann hat er den Sumpf kpl trockengelegt.

Ergo, meine Spekulation: die letzte Phase des Crackup Booms läuft. Die 28/29k bis 31.01.18 würden mich nicht wundern.

Für mich eindeutig: Trump will sich unabhängig machen von der FED.

Diese Spekulation könnte auch begründen, weshalb der Euro stärker wird und Gold steigt (mit den Aktienmärkten und trotz flauer Zinsen).

Fakt ist, es wird sehr, sehr spannend in den Nä 10 Tagen.


Interessanter Ansatz, glaube aber nicht daran, dass er gegen die heutige Finanzmafia ankommt. Die sind heute mächtiger als jemals zuvor.

Morgen früh um 7 MEZ wird der zweite Senatsentscheid erwartet. Bei diesen bekloppten Amis kann ich mir vorstellen, dass der Shutdown wieder aufgehoben wird. Unglaubliche Verarsche alles, da ist man mal besser zur Zeit nicht in den Aktienmärkten investiert. Das Risiko für einen temporären Abverkauf sehe ich derzeit als wahrscheinlicher an. Daher für mich Seitenline.


Zu viele schlafen noch. Immer mehr Menschen werden allerdings wach. Das stimmt mich positiv. Wenn er das echt schaffen sollte, die 10 Tage ohne die FED zu überstehen und das US Treasury die Zahlungen ausgleichen kann, ist die Finanzmafia in den USA vorübergehend erledigt.

Übrigens tritt J Yellen im Februar 2018 ab.
Von dem Zeitkorridor könnte es passen.

Nun denn. Am 30.01.18 spricht Trump zu seiner Nation. Und es werden sicher keine Neujahrsgrüsse werden. Warten wir es ab.

Mein Szenario; straight Up bis 30.01. und dann Adieu Aktienmärkte. Hochlaufen der EMˋs und Start eines globalen Wechsels.

Wir werden es miterleben dürfen. Ist das spannend derzeit und wir dürfen dabei sein ;).
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.778.144 von Jesse007 am 20.01.18 19:07:55Da hast du mich leider ein wenig falsch verstanden, war eigentlich lustig gemeint, nächstes Mal mache ich den entsprechenden Smiley dazu.

Schönes Wochenende dir und guten Start in die neue Woche
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.781.067 von likeshort am 21.01.18 12:51:55Schafft Gold es in Kürze über die 1350, ist Platz bis 1440 ( und das ohne jeglichen Widerstand). In Anbetracht der derzeitigen weltpolitischen Lage, sollte das kein unmögliches Szenario sein ;).

Aktienmärkte werden (meine Meinung) nun bis 31.01.18 bis zum Anschlag hochgepumpt.
Hallo Tradaz, aktuell DAX bei Lang und Schwarz bei 13456. Denke für die nächste Woche wird nochmal alles auf schön gestellt. Die Groko führt Verhandlungen und in Amiland gibt es irgend nen faulen Kompromiss ✌🏾😎. Ob ein paar Wochen später der Abverkauf erfolgt ? Kann sein, muss aber nicht. Wir werden es sehen. Bin erstmal weiter Long, werde aber Cash und Gold erhöhen.
Guten Abend und auch guten Morgen!

48h Abstinenz, von der Börse und vom WO! Das war mal gut

Da morgen die Börse wieder öffnet, ich aber besser trade oder Forum, schon heute Abend:
-Danke, dass Ihr mich ohne böse Worte ertragen habt
-sorry, wenn ich jemandem hier zu nahe getreten sein mag, das Gesagte zählt aber nach wie vor, wer mich öfter mal liest wird bemerken: ich bemühe mich darum, möglichst ethisch und human für jeden einzutreten. Immer und ausnahmslos
-ausgeblendete user bleiben es aber auch, nervig ist nur die riesengrosse Kopfzeile: Dein Liebling ist mal wieder am posten, Du kannst es aber nicht lesen, weil Du ihn ausgeblendet hast

-ok, bis jetzt bei mir noch alle Januar Gewinne weg, nachbörslich aber noch ein paar kleine Geschenke bekommen, sollte es so bleiben, wird im Januar eben nichts umgeschichtet ins Langfrist, bin aber dennoch verärgert über meine Dummheit

-neuer Rechner steht, Datensicherung vom alten PC hat gefunzt, und mir passiert so ein Käse nie mehr wieder: bei technischen Problemen wird nicht gehalten, zur Not sogar telefonisch raus und flat. Und nicht mehr über Nacht (alter Hut, ich weiß)

Zur Börse: Aufwärtskanal sieht im Chart perfekt aus. Für mich fast zu perfekt, nicht wirklich nach unten, aber das Muster sieht fast ähnlich aus, wie damals beim Rücklauf und dem Grünspan-short, der ja nicht verkaufte. Sollte ich das finden, reiche ich es nach, der plumms kann immer kommen, genauso der mehrere 100 Punkte squeeze im Anschluß nach oben und weiter im Trend...

Ihr lest es: ich bleibe weiter im Börsen-legasthenisch ;)

P.S: Ja Mensch likeshort: Hessentreffen "ei sicher" gerne, alles nur meins und das liegt ja bekanntlich neben Wiesbaden, gell Gordon?!
 Diskussion durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben