DAX+0,07 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,01 % Öl (Brent)-1,81 %

Seltene-Erden-Kooperation: Medallion Res. und Rare Earth Salts (Seite 12)


WKN: A2DVJY | Symbol: MDL
0,082
16:45:09
Frankfurt
+1,61 %
+0,001 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fuer heute 21:00 ein Interview angekuendigt im US-Börsenfernsehen mit dem Ceo von Medallion und
(ich glaubs fast nicht ) mit Appia . Die Sendung beschäftigt sich mit der Frage, wie Amerika aus der Chinafalle bei Rare Elements entkommen kann , dazu ne talk-Schaltung mit mehreren Vertretern "namhafter"
US-Unternehmen "aus besonders sensiblen Segmenten" angekuendigt . Ob unser Kollege da was mitschneiden und uns senden kann / darf weiss ich nicht .
Wissenswert ist der Fakt an sich allemal ...jemand hier im Thread hatte vor paar Wochen ja auch schonmal drauf aufmerksam gemacht, dass Medallion und Appia auch schon von irgend nem US- REE-Report vorgestellt worden war und es u.a. mit Sykes und jemand aus dem Board von Madallion und RES ein Interview gab.
Grad in der jetzigen Situation extrem spannend mit der Chance, dass der Markt endlich aufmerksam wird.
Ich bleib da dran.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.614.275 von winni2 am 21.05.19 17:41:11ja mach mal bitte. Die China News geht erst mal durch die Decke :cool:
Momentan gibt es wohl auch verstärkt Artikel zum Thema: Seltene Erden dominiert von China (und ein bisschen Japan), obwohl sie dringend benötigt werden.
Hier z. B. ein Artikel mit der Aussage, dass schon allein ein Iran-Krieg alle Vorräte in USA aufbrauchen würde.

https://original.antiwar.com/james_kennedy/2019/05/19/china-victory-assured-with-any-us-iran-conflict/
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.614.905 von Boersiback am 21.05.19 18:46:38Hoffe mal, ich krieg heute Nacht noch ne Rueckkopplung ueber meinen andern Kollegen in D.
Der will nun grad wieder wissen, dass es durch Vermittlung einer "Behörde" vorige Woche erste "informative" Kontakte von Seiten mehrerer High Tech Firmen zu MDL gegeben haben soll , darunter angeblich Honeywell....???
Fakt ist klar : Wenn da tatsächlich sich irgendwas anbahnt , vielleicht auch nur durchsickert, dass da was konkkretes gehen köööönte .... dann ist die lächerliche MK ein fuer allemal Geschichte .
Naja, vorerst alles noch nebulös....
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.614.905 von Boersiback am 21.05.19 18:46:38Klar doch , die Verbindung zu Appia Energy passt auch perfekt .... denn die haben nicht nur Monazitsande, sondern auch massive Monazit-Erzkörper .... und MDL dafuer die top Aufbereitungstechnologie .
Mannomann ...und das jetzt ! Super ! Bin heut bei MDL grad in die Gewinnzone gelaufen , hab bei Appia guenstig nachgekauft.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.615.193 von winni2 am 21.05.19 19:17:30
Ja sehr toll was die REE heute machen. Hatte eigentlich eher bei Uran mit solchen Chancen gerechnet. Streuung ist eben das A&O

Der Burner ist heute Avalon mit +80% - schade dass ich da nur 2% vom Depotwert investiert habe, aber immerhin besser als nix :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.615.904 von Tirolesi am 21.05.19 20:29:41Er hat nur den Namen genannt , es kann ja nur Honeywell International sein , breit diversifizierter Technik-und Technologiekonzern mit spezialisierten High Tec-Sparten , Kernbetätigungsfelder Spezialausruestungen Luftfahrt / Raumfahrt , breit aufgestellte Ruestungssparte , Energy safety &Security ....
Ich denk mal nicht, dass wir Gefahr laufen , dass irgendeiner von den Technologieriesen, die ja alle von REE abhängig sind, uns MDL einfach wegkaufen können. Bei dem was MDL macht, gehts um essentielle strategische Versorgungsfragen fuer die sensibelsten Bereiche der Wirtschaft einschl. Ruestung / Verteidigung . Da kann man keine Vereinnahmung durch einzelne Unternehmen zulassen .
Falls da tatsächlich US-Konzerne ihre Fuehler ausstrecken , wird man sich wohl auf staatlicher Ebene mit Kanada einigen muessen , wie man das Unternehmen im Interesse beider Länder fördert und von der Technologie profitiert. Man wird einen Partner brauchen, der die grosstechnischen Anlagen produziert , fuer die MDL mit RES das prozesstechnische know how liefert . Eine Besonderheit dieser Aufbereitungsanlagen soll ihre im Verhältnis zu ueblichen Produktionsanlagen geringe Grösse , leicht montierbare und mobil umsetzbare Module , flexible Einsetzbarkeit und Modifizierbarkeit fuer die unterschiedlichen Rohsande und Verarbeitungsstufen sein ( bin kein Techniker , kann da nur Auskuenfte von anderen weitergeben).
Ob man mit der produktionsreifen Technologie dann zusammen mit einem Partner auf Halde gelegte oder natuerliche Monazitsandlagerstätten mit grossen Tonnagen erwerben und selbst als Produzent tätig sein wird oder ob man die Anlagen oder / und die Nutzungsrechte daran sowie die Patentrechte am Verfahren verkauft ... all das wird noch "geheim" gehalten bzw. mit dem passenden Partner erst dann umgesetzt, wenn die grosstechnische Machbarkeit nachgewiesen ist .
Vielleicht weiss hier ja jemand schon mehr bzw. hat mit entspr. technischem Sachverstand bessere Möglichkeiten oder connections als ich / wir , um da mehr zu erfahren... ???
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.616.651 von winni2 am 21.05.19 21:44:28....ist wie bei allen diesen reinen Techs immer das Problem , dass sie fuer uns Anleger sehr lange ne Art "black box" bleiben , weil man das know how nicht wirklich offen legen kann , bevor nicht alles in Sack und Tueten ist. Deshal sind solche Techs auch lange Zeit so extrem schwer zu "bewerten" und deshalb so untergruendig kapitalisiert . Ein ROHSTOFFPROJEKT mit entsprechenden Tonnagen , Grades und Machbarkeitsstudie , Explorationsupside usw. ist da was ganz anderes.
Bei Silex Systems oder Lightbridge ists letztlich zwar genauso, nur dass die halt schon kapitalkräftige und kompetente Partner haben, was uns als Anleger ne ganz andere "Sicherheit" gibt.
Dafuer duerfte hier bei MDL im Erfolgsfall der Treibsatz mehr Power haben....
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben