DAX+0,86 % EUR/USD-0,75 % Gold-0,07 % Öl (Brent)0,00 %

Musk verlängert für zehn Jahre als Tesla-Chef



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Musk verlängert für zehn Jahre als Tesla-Chef" vom Autor dpa-AFX

Elon Musk soll für weitere zehn Jahre an der Spitze des Elektroauto-Herstellers Tesla bleiben - und wird dafür nur bezahlt, wenn er eine Serie ambitionierter Aufgaben erreicht. So wurden für den Börsenwert zwölf Zielmarken in Schritten von 50 …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Musk verlängert für zehn Jahre als Tesla-Chef
Das wird sehr wahrscheinlich ganz böse Folgen haben für die deutsche Automobilindustrie, die hat er sich auch verdient
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.799.829 von beverlyhills2010 am 23.01.18 12:55:15
Zitat von beverlyhills2010: Das wird sehr wahrscheinlich ganz böse Folgen haben für die deutsche Automobilindustrie, die hat er sich auch verdient


Sorry, den Satz verstehe ich nicht: wer er?
Aber mittlerweile überlege ich ernsthaft, ob ich nicht doch long gehe, statt weiter auf den Sankt Nimmerleinstag zu warten, wenn es mit der Blechschmiede bergab geht.
casta
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.800.360 von castafiore am 23.01.18 13:46:51Musk erhält Hunderte Millionen jährlich in Aktien,
wenn die Ziele erreicht werden, die jetzt definiert wurden.
Es genügt z.B. eine Bruttomarge, die nur noch ein Bruchteil ist von den früheren Träumereien.
Sobald die Nasdaq kracht (diese Woche), kaufe ich eine Schein auf Tesla.
KZ zuerst 311 $, später 350 $.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.805.754 von Denkanstoss am 23.01.18 20:51:19In spätestens drei Jahren ist er weg.
Die angegebenen Ziele sind realitätsfremd.

Kursziel Tesla liegt weiterhin bei 5 Dollar.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.809.129 von manfredpr am 24.01.18 09:17:29Langfristig bestimmt unter 10 $.
Habe mich vertippt- KZ zuerst 311 $ im ersten Abschwung, später natürlich 250 $, nicht 350 !

Wirklich unverfroren, wie Musk eine Supergage beziehen will, OHNE seine ursprünglichen Träumereien von Profitabilität wahrzumachen.
Irgendwann werden die Deppen unter den Instis das begreifen, die Schlauen haben ja schon abgeladen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.805.754 von Denkanstoss am 23.01.18 20:51:19Vielleicht ist es ein Genialer Zug von „ Musk „
Wie wäre es rechtlich in Amerika wenn Tesla den Bach runter geht ??
… jetzt ist er nicht mehr auf der Gehaltsliste bei Tesla und auch nicht mehr belangbar was in Zukunft bei Tesla passiert
…oder liege ich dann falsch ??
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.809.864 von scuderia-at am 24.01.18 10:04:56Hmm... ich meine, auch als Empfänger eines Fixgehaltes haftet ein CEO nicht, wenn sich unglücklicherweise seine Erwartungen nicht erfüllen.
Er hat ja keinen gezwungen, die Aktien zu kaufen, und an einer eventuellen Insolvenz ist er auch schuldlos - was kann er dafür, dass die Kunden nicht mehr Autos zu einem höheren Preis gekauft haben ? Beim M 3 sehe ich dunkelschwarz - entweder lausige Ausstattung, oder Preis zu hoch.
Dieses neues Arbeitspapier von Musk ist letztlich auch viel Show. Selbst wenn er einige der irrwitzigen Ziele (Boersenwert $650 Milliarden) verfehlen sollte und sich Tesla etwa "nur" nochmal verdoppeln sollte (wird schwer genug), geht er zwar offiziell mit dem Mindestlohn nach Hause, aber durch seine knapp 23% an Tesla wuerde sein Vermoegen trotzdem um Milliarden steigen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben