DAX+0,21 % EUR/USD-0,08 % Gold-0,33 % Öl (Brent)+0,48 %

Watchlist - gelistete KI/ AI Firmen weltweit - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Unsupervised learning of repeating patterns
using a novel STDP based algorithm

SimonThorpe1,AmirYousefzadeh2,TimMasquelier1&JakeMartin1

https://www.researchgate.net/publication/319410728_Unsupervi…
Memory Mechanisms in Man
& Machine
Simon Thorpe
Director of the Brain and Cognition Research Centre

CerCo

Director of the Toulouse Mind & Brain Institute

TMBI

BrainChip Inc
Toulouse, France

20 Seiten PDF

https://erc.europa.eu/sites/default/files/events/docs/Simon_…
https://houseofbots.com/news-detail/4533-1-is-spiking-neural…

Is Spiking Neural Network The Next Generation Of Machine Learning?
By Kimberly Cook | 17-Jan-2019 | 4944 Views

Everyone who has been remotely tuned in to recent progress in machine learning has heard of the current 2nd generation artificial neural networks used for machine learning. These are generally fully connected, take in continuous values, and output continuous values. Although they have allowed us to make breakthrough progress in many fields, they are biologically inn-accurate and do not actually mimic the actual mechanisms of our brain's neurons.
The 3rd generation of neural networks, spiking neural networks, aims to bridge the gap between neuroscience and machine learning, using biologically-realistic models of neurons to carry out the computation. A spiking neural network (SNN) is fundamentally different from the neural networks that the machine learning community knows. SNNs operate using spikes, which are discrete events that take place at points in time, rather than continuous values. The occurrence of a spike is determined by differential equations that represent various biological processes, the most important of which is the membrane potential of the neuron. Essentially, once a neuron reaches a certain potential, it spikes, and the potential of that neuron is reset. The most common model for this is the Leaky integrate-and-fire (LIF) model. Additionally, SNNs are often sparsely connected and take advantage of specialized network topologies.
At first glance, this may seem like a step backward. We have moved from continuous outputs to binary, and these spike trains are not very interpretable. However, spike trains offer us an enhanced ability to process spatiotemporal data, or in other words, real-world sensory data.
The spatial aspect refers to the fact that neurons are only connected to neurons local to them, so these inherent process chunks of the input separately (similar to how a CNN would using a filter). The temporal aspect refers to the fact that spike trains occur over time, so what we lose in binary encoding, we gain in the temporal information of the spikes. This allows us to naturally process temporal data without the extra complexity that RNNs add. It has been proven, in fact, that spiking neurons are fundamentally more powerful computational units than traditional artificial neurons.
Given that these SNNs are more powerful, in theory than 2nd generation networks, it is natural to wonder why we do not see widespread use of them. The main issue that currently lies in the practical use of SNNs is that of training. Although we have unsupervised biological learning methods such as Hebbian learning and STDP, there are no known effective supervised training methods for SNNs that offer higher performance than 2nd generation networks. Since spike trains are not differentiable, we cannot train SNNs using gradient descent without losing the precise temporal information in spike trains. Therefore, in order to properly use SNNs for real-world tasks, we would need to develop an effective supervised learning method. This is a very difficult task, as doing so would involve determining how the human brain actually learns, given the biological realism in these networks.
Another issue, that we are much closer to solving, is that simulating SNNs on normal hardware is very computationally-intensive since it requires simulating differential equations. However, neuromorphic hardware such as IBM's TrueNorth aims to solve this by simulating neurons using specialized hardware that can take advantage of the discrete and sparse nature of neuronal spiking behavior.
The future of SNNs, therefore, remains unclear. On one hand, they are the natural successor of our current neural networks, but on the other, they are quite far from being practical tools for most tasks. There are some current real-world applications of SNNs in real-time image and audio processing, but the literature on practical applications remains sparse. Most papers on SNNs are either theoretical or show performance under that of a simple fully-connected 2nd generation network. However, there are many teams working on developing SNN supervised learning rules, and I remain optimistic about the future of SNNs.
Bill, quote: Die "RObots werden Uns ÜBERRENNEN"


Real Danger Corp.





The real AI dangers to watch out for, in 2019





Rather than worrying about the distant prospect of super-intelligent machines, we’d be better off focusing on the hazards AI can cause in the here and now. Even the smartest algorithms can misbehave or have dire consequences if carelessly applied, Will Knight and Karen Hao write.
www.technologyreview.com/s/612689/never-mind-killer-robotshe…
Self-crashing cars: The huge promise of self-driving cars means regulators have had a hands-off approach so far. But an easily avoidable fatal accident involving an Uber vehicle last March is a reminder of the risks, and another serious accident in 2019 could shift opinion.
www.technologyreview.com/s/610574/what-ubers-fatal-accident-…
Election by bot: Facebook’s promise that AI could spot and block malicious content, despite its inability to understand meaning, will be tested in elections in South Africa and Nigeria.
www.niemanlab.org/2018/12/the-focus-of-misinformation-debate…
And…That’s far from all. The spread of face recognition offers unparalleled surveillance opportunities. It’s becoming ever easier to create “deepfake” video clips using AI. And bias is too often baked into AI systems themselves—an issue the industry seems to be finally waking up to.
www.technologyreview.com/s/612552/facial-recognition-has-to-…
www.nytimes.com/2018/03/04/technology/fake-videos-deepfakes.…
www.technologyreview.com/the-download/612502/ai-has-a-cultur…
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.546.764 von H2OAllergiker am 03.01.19 07:52:29top, die wette GILT,
Do you HAVE, eggs?????



Aber ja, auch ich bin ein Leugner des menschengemachten CO2- Schwindels.
Dazu mehr in einem anderen Thread, der auch 98% nur so Gegenwind erfahren hat wie sonst nirgends hier.
_________________________________________________________________________







Herr H2O

Also ich mag schon Einiges von Ihren "Bunten" Gedanken.
Dieses nicht mit, "gegen" Die Masse, bin ich an sich Ein Grosser Freund von.:)
aber Was Klima"wandel" angeht, da werden Wir voraussichtlich Unsere Restlebenszeit
nicht ANSATZweise auf Einen Nenner(A.d.R.: Dies ist Das Gegenteil vom "Zähler") kommen.


In Dem Zusammenhang möchte ich Ihnen mal Einen Vorschlag machen.
Der hat Was mit "Eier" zu tun.
Also Die haben.
---->OB<----.


Stellen Sie Ihre: Der "menschengemachte Klimawandel ist nur Betrug"-Analyse doch hier1mal zur Diskussion:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1066312-43521-435…
Ich sage Ihnen Meine Meinung, und zwar deutlich: Ihre These ist STUSS!
Und BERICHTEN Sie dann Bitte Wie, Ihre, Genitalvermessung mit, v.A., "RV(_2011)" und "for4zim" ausfiel!
Kleine Prognose: Wenn Sie Es darauf anlegen, werden Die Sie zerFETZEN.


Also, haben Sie Das DRAUF?
Ich Danke Ihnen im Vorraus, Sie BRAVEheart!
Also bei mir beschränkt sich das Contrarian eher auf die Märkte.
Gegenwind sieht anders aus, emotionaler und vor allem von der Massendenke

Aber ja, auch ich bin ein Leugner des menschengemachten CO2- Schwindels.
Dazu mehr in einem anderen Thread, der auch 98% nur so Gegenwind erfahren hat wie sonst nirgends hier.
Begründen musst du deine These trozdem. Die Begründung darf auch gerne kompletter Nonsense sein wie die Argumente der Klimaleugner.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.541.088 von H2OAllergiker am 02.01.19 12:54:47 Ich kann fast sagen, je mehr der Gegenwind bläst, umso näher an der Wahrheit:D
__________________________________________________________





OKiDoki.
Testen Wir Jetzt mal.


Mich schwängert gerade 1 Vision:

Aurora Labs wird NIE Was auf die Reihe kriegen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.541.088 von H2OAllergiker am 02.01.19 12:54:47Ja Contrarian, ich bin der geborene Antizykliker, immer gegen die Masse mit dem Gedankengut, fast egal zu welchen Themen;)
Ich kann fast sagen, je mehr der Gegenwind bläst, umso näher an der Wahrheit:D

Denn wo alle das gleiche denken, wird nicht viel gedacht.
_________________________________________________________________





GUt bei der Brennstoffzelle bin ich anderer Meinung. Dort war ich zeitweise sogar mal short unterwegs.

Dann habe ich ja wirklich meinen Seelenpartner gefunden. Ich fühle mich auch am wohlsten, wenn man mich auslacht oder beschimpft.

Ich habe noch nicht wirklich erlebt, dass irgendwo hier im Forum nicht alle das gleiche denken, es sei denn die Kapitulationsphase hat die starken von den schwachen Händen separiert.

Mach doch auchmal ein Wikifolio auf. Ich bin immer auf der SUche nach neuen Anlageideen.
Als Contrarian hat man leider äußert selten die Möglichkeit irgendwo Ideen zu klauen.
Ich führe auch ein kleines Contrarian Tradingkonto. https://etoro.tw/2LKOWV1
Meine Korrelation zu den Märkten liegt bei -~0.2.

Zum mastertrader kann ich nichts sagen. Der macht ja alles im geheimen.
Vom Fach naja so halbwegs. Ich habe Informatik studiert. Aber in das Thema Ai habe ich mich autoditaktisch reingearbeitet weil es mich einfach interessiert.

Das Neuronale Netz läuft ja auf dem Endsystem. Das braucht keine Verbindung. Die Netze werden in der Cloud berechnet und dann geupdated. Also sobald ein Netz auf alles vorbereited ist braucht es in der Tat keine Cloud mehr.

Also Massenunfälle würde es nur geben, wenn alle Fahrer plötzlich auf das gleiche unverhergesehe Ereignis treffen.

Also bei neuronalen Netzen ist das so, dass es vielleicht mit einer Kuh auf der Straße in Deutschland umgehen kann. Wenn in INdien aber plötzlich ein Dinosaurier über die Straße läuft weiß das CNN vielleicht nicht weiter, weil diese Situation einfach so selten auftritt.

Energieeffizienz ist beim autonomen fahren doch total latte. Energieeffiziens ist wichtig, wenn es um Smartphones geht. Ob sowas als AI Chip für Smartphones Sinn macht keine Ahnung, aber dort werden dieBerechnungen ind er Tat noch in der Cloud asugeführt, weil die Smartphonepower nicht aussreicht.

Ich habe keine AHnung, was das SNN Konzept macht, aber da 2008 noch weit vor der Erfindung des heutigen Deep Learnings war und Deep Learning der Durchbruch war muss ich auch garnicht wissen was das ist.
Ja Contrarian, ich bin der geborene Antizykliker, immer gegen die Masse mit dem Gedankengut, fast egal zu welchen Themen;)
Ich kann fast sagen, je mehr der Gegenwind bläst, umso näher an der Wahrheit:D

Denn wo alle das gleiche denken, wird nicht viel gedacht.

Simon von mastertrader.de bzw. aktien-mag.de kann ich dir empfehlen, sein Erfolg ist schon erwiesen und er hat eine ähnliche Denke, die er aber trendfolgend anwendet und sich immer wieder neu erfindet.
Ich sehe ich auch so:
Nische oder Weltherrschaft
Silicon Valley ist schon ziemlich einzigartig, allerdings sind wir kleinen Lichter keine SeedInvestoren oder heissen Kushner, Thiel, Horowitz.
Die heutigen IPOs sind immer zu teuer, da weit ausgereift.
Uns bleiben nur die kleinen Gegenstrom- Hoffnungsfische oder die großen Fische, wozu ich TSLA auch zähle.
Ich gebe die Brennstoffzelle allerdings nicht auf - hier hat der Deutsche noch eine Chance.


wenn Palantir unter 50Mrd käme, wäre sie billig.
FB würde mich reizen, wenn man wüsste was Trump noch mit ihnen vorhat, kann aber auch sein, dass FB schon gebrieft wurde zugunsten Trumps Linie.

So, muss jetzt weiter. War sehr interessant und aufschlussreich:)
BTW du bist der erste, der das was ich sage nicht grundsätzlich als Blödsinn bezeichnet und wo ich den Eindruck habe, dass er in der Lage ist seine Meinung zu einer Aktie zu ändern.
Jetzt bekomme ich wirklich Angst. Keine Ahnung, wie ich damit umgehen soll, denn bisher lag ich immer wenn man meine Thesen als dümmlich bezeichnet hat gut damit gefahren :)

Aber wenn ich mir so deine Aktien anschaue, dann muss ich sagen, dass wir beide wirklich erstaunlich ähnlich investieren. Bist du auch Contrarian?
Als solcher bin ich es eigentlich gewohnt grundsätzlich alleine mit meiner Meinung zu sein.
Tut mir leid dich enttäschen zu müssen. Deep Learning ist einfach alternativlos. Es gibt bisher kein Algorithmus der auch nur annähernd so Leistungsfähig ist. Infrastuktur braucht man auch nur zum trainieren. DAs ausführen sit garkein Problem.

......Du kommst aus der Branche, wie ich raushöre, Du meinst, wenn irgendwann alle Eventualitäten wie auch Schnee tiefgelernt wurden, braucht es keine Cloud Anbindung mehr?..

Außerdem steht in der Cloud jederzeit genausoviel Infrastuktur zur Verfügung wie man gerade braucht. Also das ist überhaupt kein Problem.

......Ok, ich warte aber auf den Moment, wo die Cloud nicht mehr funktioniert, weil ein Funksignal ausfällt, eine Sonneneruption die Erde trifft etc.,
dann wären Massenunfälle vorprogrammiert, sofern die CNNs noch nicht ausreichend vorbereitet waren.
Ich habe gelesen, TSLA soll ADAS-mässig an was Neuem arbeiten?

Und ich bin kein Fan von G5, die DInger brutzeln uns die Hirne weg, deswegen sehe ich pers. in "Autonom" langfr den Ausweg, so eine Art lifeberechnung, angeblich soll der Akida von Brainchip da sehr energiesparend auf SNNBasis ne Menge leisten können, wenn er 2019 als FPGA raus kommt.
Spiking Neural Networks, die von SpiNNaker arbeiten auch ähnlich.
Was hälst Du von SNN - dem Konzept?
Der Loihi und TrueNorth stehen energieeffizienzmässig weit hinten an, sind allerdings BRN-Quellen und die Dinger sind nicht mehr die allerneuesten.

Kann mich aber gut irren, da ich nicht vom Fach, weder Soft noch Hardware bin, aber gerne über den Tellerrand sehe.
Also deren Webseite spricht mich schonmal an. Eine Aktie die nen Tannenbaumchart aufweißt ist aber schonmal eher problematisch. Das deutet meist auf einen Hype oder Pusherdienste hin.

Den Namen AI OS finde ich hingegen etwas merkwürdig. ICh habe mir nicht alle deren Funktionen durchgesehen. Aber die haben auch das gleiche Problem wie dieser andere Anbieter.
DAS gleiche gibts auch von Google. Keine Chance. https://cloud.google.com/video-intelligence/

Ich glaube ehrlich gesagt auch, dass es im Nebewertebereich Anbieter derart garnicht geben kann.
Ich meine Google bietet das alles auch in der Cloud an. UNd wenn nicht dann die anderen IT Riesen. Und wie willst du dich von denen abheben?

dA sehe ich nur zwei Möglichkeiten. Man bietet ein NIschenprodukt an, das einfach zu unwichtig ist um es in die Cloud zu bringen, oder du betreibst Spitzenbforschung um etwas anbieten zu könen, was Google und die anderen Riesen nicht können.

Aber das dafür notwendige Personal ist äußerst rar gesäht und wird von eben diesen Internetriesen mit Millionrenbeträgen in die Firmen geholt.

Also ich wüsste nicht wie es da ein Startup konkurieren sollte.
Nein Pornos sind natürlich nicht dein Ding.
Es gibt einfach keine Männer auf dieser Erde der iIng Pornos nicht sind :P

Ich persönlich denke nicht in Burggräben. Ich denke in Innovationen. Von dem KOnzept des Burggrabens halte ich rein garnichts.
Aber da ist natürlich Alphabet offensichtlich. Die sind allen anderen Unternehmen meilenweit vorraus.
Außerdem denke ich, dass Tesla auch einen bedeudenten Vorsprung hat.

Von BTC halte ich persönloch auch nichts, aber ich investiere lieber in Ethereum. Von IOTA habe ich keine Ahnung und ich habe auch keinen Bock mich damit zu beschäftigen. Ich bin in IBM für Blockchain das reicht mir.

Veritone schaue ich mir vielleicht später mal an.
Ich habe einfach nur mal nach dem Algorithmus gegoogelt der auf der Seite angegeben war. Die Infos sind von Wikipedia. Unis bringen gerne OPen Source raus. Vielleicht haben die das weiterentwickelt mag sein.. Aber die miesten Sachen von UNis sind eh Spielereien.

Tut mir leid dich enttäschen zu müssen. Deep Learning ist einfach alternativlos. Es gibt bisher kein Algorithmus der auch nur annähernd so Leistungsfähig ist. Infrastuktur braucht man auch nur zum trainieren. DAs ausführen sit garkein Problem.

Außerdem steht in der Cloud jederzeit genausoviel Infrastuktur zur Verfügung wie man gerade braucht. Also das ist überhaupt kein Problem.

Die beiden Dienstleister sind mir einerseits zu nischig. Waffen sind z.B. nur in den USA ein Problem. UNd andererseits interessieren mich Waffen nicht und was in den USA abgeht weiß ich auch nicht und interessiert mich nicht.
Ich habe auch nicht wirklich nachgesehen, was die machen.
Aber die Technik um WAffen zu orten ist wohl alt. Habe ich vor einiger Zeit mal in ner Doku über das US Militär gesehen.

Also ehrlich gesagt verstehe ich Zuora nicht. Ist mir ein rätsel was an widerkehrenden Buchungen so kompliziert sein soll. Und von den Firmen,die das nutzen habe ich noch nie gehört.
Ich vermute mal, dass man das was die da machen auch Problemlos mit AWS, oracle, Azure, etc. lösen kann. Halte ich nichts von.
Wo wir schonmal dabei sind.

Deine Meinung zu IOTA, der möglichen Maschinenwährung für IoT, Robotik und Co.?
Wird das ein Krypto Industriestandard?
Da mittlerweile gebackt durch VW, Bosch etc. und mittlerweile auch gut handelbar.
Ohne Industrie oder Staat wird kein Krypto eine Chance haben, meine Meinung.

Für den BTC sehe ich so schwarz wie für die DBK.
Auch total veraltet und überladen, nicht zweckmässig als Handelswährung.
Linius und Pornos, habe ich auch schon drüber nachgedacht, ist aber nicht mein Ding.

Veritone, eine Meinung zu?

Oder mal andersherum, in welchen Unternehmen siehst Du abgesehen von NVDA Alleinstellungsmerkmale und zukünftiges BurggrabenPotential via KI?
Ich denke da an so etwas wie PRLB-Mentalität. Wo viele Hunderte Programmierer vier Jahre dran geschrieben haben, um einen guten Vorsprung zu generieren im 3D Printing Dienstleistungsbereich?
Aha, wusste nicht, dass Peter van der Made an einer dt. Uni gearbeitet hat, Niederlande ja, hast Du mehr Infos darüber? Immer her damit, hört sich interessant an.
Der eine Teil stammt ja von Peter, wenn man von den Patenten herleitet, und der JAST Algorithmus von den Franzosen via Spikenet.
Lass mal hören, ich bin ganz Ohr;)
Weil, ich bin kein Freund von DeepLearning, weil dazu brauchts soviel Infrastruktur, ist wieder etwas, was mir weniger gelegen kommt.
Hab mich allerdings als Quereinsteiger reingelesen, ohne vom Fach zu sein...
Und Dienstleister wie die exTaser und ShotSpotter, sofern sie SaaS gehen, finde ich überaus interessant als Anlage, da Kundenbindung und Burggrabenmentalität gegeben wäre.

P.S.
Was hälst Du von Zuora?
Also ehrlich gesagt ist das in meinen Augen eine Liste des Grauens. Das einzige, was da auf meiner Watchlist steht ist blue Prism. Aber ich bin kein besonders großer Fan von Dienstleistern.
Also wenn ich Nebenwerte sage meine ich trozdem keine Pommesbuden :P

Also unterhalb von 10 Cent ist doch 99% alles nur Schrott. Sowas packe ich nicht an.
Wie kommst du eigentlich auf diese Unternehmen?
Die sind alles ASX. Eigentlich ein Ort, wo ich keine Ai Firmen vermuten würde. Ich kenne ASX eher von Pusherdiensten.

Brainchip: Der Algorithmus den die nutzen stammt aus 2008 und wurde von einer deutschen UNiversität entwickelt. Die Weiterentwicklung wurde da nn eingestellt. A. haben die deutschen keinerlei Ahnung von AI und B. 2008 ist sowas von veraltet. Da gibt es mittlerweile deutlich bessere Alternativen

Flamingo: An sich okay was die anbieten, aber wie wollen die sich gegen Salesforce oder Oracle behaupteb, die das gleiche anbieten nur besser und mit breiterem Angebot?

Linius:
Das ist auch nicht im geringsten was besonderes. Das haste in 10 Minuten als OPen Source installiert. Und da musste mit Google(youtube) und Microsoft konkurieren.
Nur für Pornos hat diese Technologie noch niemand genutzt. Dort würde SInn machen finde ich. Dahin sollten se mal expandieren. Da mischt Google bestimmt nicht mit :)

Ich habe keinerlei Ahnung wieso, aber ich habe irgendwie eine Abneigung gegen Cybersecurityfirmen. Mein Verstand sagt ja gute Idee mein Gefühl sagt lass den Scheiß.
Brainchip, Flamingo, Linius, Blue Prism und sind für mich Firmen, die rein KI basiert sind.
Oder AAXN oder SSTI sind starke Profiteure mit Burggraben, die schon etwas geleistet haben, aber noch klein genug sind - eine super Kombi.
Wobei aber auch eine KUKA sehr günstig ist.

Heuer kannst Du "bald" alle Softwarefirmen fast schon dazu zählen, das wäre sehr viel für eine Liste, wie da das richtige finden?
Ich will keinen Fonds sondern konzentriert investieren, in diesem Fall wo der KI Anteil hoch ist oder massiv hoch gehen wird, und es sich nicht schon um ein 10+x Mrd Unternehmen handelt

P.S.
Meine Liste ist sehr übersichtlich, was andere daraus machen, ist deren Sache;)
Mein wikifolio ist ebenso sehr übersichtlich, aber dort kann ich auch keine Kleinstwerte kaufen, etwa aus Australien.

BLEIBEN wir dabei, nur Berichte über börsennotierte Unternehmen.
Und wenn AllgemeinBerichte, dann mit Vermerk vor dem Link, welches BörsenUnternehmen besprochen wird, gell Popeye?
So ist das ein ziemlich zeitraubendes Linkesurfen wie in alten Zeiten ohne klare Linie - denn wer einen Link gefunden hat, wird ihn sich ja auch kurz durchgelesen haben und die Quintessenz daraus weiterzugeben im Stande sein...?
Wenn die Boardmails mal funktionieren würde hätte ich dir das per PM geschickt: Ich habe auch ein AI Wikifolio. Da findest du auch nochmal die ein opder andere Firma.

WAs mir dabei auch noch einfällt ist Oracle. Diese autnome Datenbank ist auch ne KI Geschichte und die Story gefällt mir wirklich gut.

Im Cybersecuritybereich findet sich sicherlich auch noch das ein oder andere, Ne AI, die Hackerangriffe abwehrt und Personal überflüssig macht ist schon sehr AI konzentriert.
Außerdem, wenn du sagst, dass es kaum Börsennotierte AI Unternehmen gibt und du dich gleichzeitig darüber beschwerst, dass die Liste zu lang wird, dann würde ich mal behaupten du musst dich für eines von beiden Entscheiden.
Ansonsten ordne die Firmen halt nach Kategorie.

Habe mal auf Trendlink nachgesehen, was die so im Angebot haben. Die sind sonst eigentlich immer voll ausgestattet, aber bei AI ist da praktisch garnichts los.

Vielleiocht ist AI doch noch nicht so der Hype, wie ich das dachte.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben