DAX+1,16 % EUR/USD-0,08 % Gold+0,13 % Öl (Brent)+0,22 %

Grafitexplorer Afrika - Peer Group Valuation


ISIN: AU000000WKT6 | WKN: A1T8Q6 | Symbol: N6D
0,090
08:08:05
Berlin
+11,11 %
+0,009 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Inspiriert durch den sehr guten Grafit Research Bericht, und dem darin enthaltenen Unternehmensvergleich auf Seite 94/95 habe ich die Daten auf Stand heute upgedatet, da August 2017 doch schon etwas her ist.

https://drive.google.com/file/d/0B1Ip6R7x3OlKdUdLdW9aTUhDakk…

-------------------------------------

Ich habe das Modell noch etwas verfeinert.

1) Zum Beispiel habe ich den aktuellen Cash Bestand mit in die Bewertung genommen, Schulden hat im Prinzip kein Explorer

2) Um einen fairen Vergleich zu haben, da die Explorer teilweise einen unterschiedlichen Entwicklungsstand haben, wurden die voraussichtliche Kosten bis zur Fertigstellung DFS mit einkalkuliert

3) Goverment Stake Tansania 16% mit einkalkuliert

4) Auf Steuern wurde verzichtet, da die Steuersätze relativ gleich sind in den betroffenen afrikanischen Ländern

5) Afa und Zinsen sind durch das addieren der Capex zum Börsenwert mit berücksichtigt

6) Bei Black Rock habe ich nur Stage 1 (80.000t) berücksichtigt, da 250.000 Tonnen Jahresproduktion unrealistisch sind. (Bei einer 250.000t Berücksichtigung werden die Zahlen einen Tick besser)

7) Es wird auch nur das Flagschiff Hauptprojekt Grafit bewertet / berücksichtigt und keine Zweitprojekte, teilweise anderer Rohstoffe, die sich im early stage stadium befinden.

8) Einschränkung: Was das Modell nicht macht, ist ein Risikoabschlag für verschiedene Entwicklungsstadien zu berücksichtigen. (Stichwort: Syrah = angehender Produzent, Sovereign Metals = Scoping Study)

------------------------

Warum dieses Modell ?

Da hier die wesentlichen Parameter (Börsenwert, Capex, Cashbestand, realistischer Basketpreis, Opex, Produktionsmenge, Company Stake, usw.) ins Verhältnis gesetzt werden.

Viele Investoren / bzw. Interessierte verzetteln sich, indem die unwichtige Faktoren bei der Aktienauswahl berücksichtigen oder zu hoch bewerten. Keep it simple und betrachte die wirklich wichtigen Parameter.

Da, so wie ich das sehe, kaum ein Explorer ein Mengenproblem hat, und viele auch erst einen Teil Ihrer Resource definiert haben, spielt für mich die Minendauer auch nicht die sehr große Rolle, sondern die Wirtschaftlichkeit der ersten Jahre im Verhältnis zur aktuellen Bewertung des Unternehmens.

Und hier ist das Modell sehr gut geeignet, sich einen ersten Grobüberblick zu verschaffen.


----------------------------------

A) Fangen wir an mit den aktuellen Grafitpreisen je Flake size (Dez. 2017). Für Super Jumbos sind Preise im Netz leider nicht/selten angegeben, sie liegen aber ca. 150-200 USD/T über den Jumbos



----------------------------------

B) Wichtig mit den aktuellen Grafitpreisen, und den bekannten Flake Size Verteilungen bei den Explorern, jetzt für jeden einzeln, den aktuell theoretisch erzielbaren Basketpreis zu errechnen




-------------------------------------

C) Die Valuation ergibt sich in Spalte 12 (gelb). Ein niedriger Wert, spricht für eine günstigere Bewertung

Super-Idee! Kompliment & MERCI ... bin selbst mehrfach an dieser Front investiert ...
Sie sind ein Tiger, Sir.
Detailnachvollziehen kann ich bis Jetzt nicht, aber wohl vom "Grundrahmen".

Wie bei "BAT" neulich angeschnitten:
"1.000"%ige Auswertungen wird man mit solchen Zahlen(auswahls)beurteilungen letztlich Niemals machen können.
Irgendwas(/Wer) wird immer zu "Kurz" oder zu "lang" kommen.

Aber Das, Dieser Ansatz(also Die Kombination, und Anwendung, der Kriterien), ist glaube Das Sinnvollste/Zutreffendste Modell Was ich bis Jetzt Je gesehen habe.
Also wenn man es auf Eine "Top""schlagen" Symbolik überträgt: würde ich sagen Es ist schon sehr, sehr nah dran.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.912.708 von Reiners am 02.02.18 14:31:40Man sieht aber schön, das Unternehmen die jetzt anfangen zu produzieren, wie Syrah mit Faktor 3,8 bewertet werden. Bei Battery Minerals mit Faktor 2,9 geht der Markt nach den neusten binding off-takes wohl auch von einer realistischen Chance auf Produktion aus.

Das eine Sovereign Metals "nur" mit 1,5 bewertet ist, ist für mich voll ok, da es sich hier um early stage (Scoping Study) handelt.

Walkabout mit einer fertigen DFS erscheint mit Faktor 1,3 zu günstig und solle wenn es Richtung Produktion geht, ähnlich wie Battery Minerals mit Faktor um die 3,0 bewertet werden vom Markt.

----------------------------

Auch scheinen auf den ersten Blick

Magnis Resources
Triton (Ancuabe)
Kibaran
Black Rock Mining (stage 1)

schon "fair" eingepreist.

-----------------------

Bei Graphex muss man bedenken, das sie erst eine PFS haben, die schon uralt ist ( Ende 2015) und Sie vorhaben 50% vom Projekt an den Partner abzugeben.

Was ich auch nicht ganz verstanden habe bei Graphex, das sie von der PFS Ende 2015 zum einem Flake Size Update Anfang 2017 und einem erneuten Flake Size Update 18.9.2017 ihre Super Super Jumbo bis Jumbo Anteile extrem erhöhen könnten. Frag mich immer noch wie das ging.
Nur mal so zum spielen. Bei einem Aktienkurs von 40 audcent hätten wir eine Bewertung analog der anderen in Höhe von einem Faktor 2,9 (rote Felder) bei WKT :eek:


Antwort auf Beitrag Nr.: 56.914.868 von Reiners am 02.02.18 16:51:26schöne darstellung... :)
Was ich auch nicht ganz verstanden habe bei Graphex, das sie von der PFS Ende 2015 zum einem Flake Size Update Anfang 2017 und einem erneuten Flake Size Update 18.9.2017 ihre Super Super Jumbo bis Jumbo Anteile extrem erhöhen könnten. Frag mich immer noch wie das ging.

der gewaltige Unterschied kam ja vom Juni zum September Update. Hintergrund sind nach meinem Verständnis unterschiedliche Methoden bei den metallurgischen Test. Das Juni-Ergebnis stammt von SGS Lakefield, währen die Septemberdaten von Suzhou Design and Research Institute ermittelt wurden unter Anwendung ihrer "proprietary technology and processing knowledge". Interessanterweise wird der Umfang der chin. Tests nicht genannt, während bei SGS von 7 t "composite sample of oxide and fresh
material extracted from a series of trenches and test pits" die Rede ist. Die Frage, welche Ergebnisse realistischer sind, wird wohl erst die Praxis zeigen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.917.691 von IllePille am 02.02.18 20:12:12Richtig.

Rechnet man jetzt mit den SGS Lakefield Daten würde sich Graphex von dem Zahlenwerk (etwas) verschlechtern.

Wollte nur darauf hingewiesen haben.
Gehört Madagaskar nicht auch zu Afrika?

Dann müßte meine Bass Metals in solch einer Aufstellung auch auftauchen.
Immerhin läuft die Vorbereitung der Produktion, die wohl im März kommerziell
anlaufen soll.

Zumal ja auch die Reinheit der "Flakes" mit zu den Besten gehören sollen.
Isi
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.919.266 von Isengrad am 02.02.18 22:32:32Isengrad,

ich glaube Reiners wird die Höhe der geplanten Produktion bei Bass "reklamieren". Zu niedrig, zumindest Stage 1.
 Diskussion durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben