checkAd

Kering 1 Tag vor den Quartalszahlen im Februar 2018 (Seite 2)

eröffnet am 12.02.18 11:36:21 von
neuester Beitrag 16.01.23 20:00:41 von


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 2

Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    12.05.19 13:23:45
    Beitrag Nr. 8 ()
    Trotz des Wachstums ist die Aktie eigentlich noch nicht überteuert, aber hald die Frage wie lange der Trend bei Gucci anhalten kann. Hier noch eine Videoanalyse zu Kering:

    Avatar
    14.02.18 20:57:59
    Beitrag Nr. 7 ()
    https://boersengefluester.de/puma-mussen-sie-jetzt-rechnen/

    Bis April ist ja noch was Zeit. 0,0836 Puma Aktien pro Stk Kering.
    Avatar
    14.02.18 20:21:52
    Beitrag Nr. 6 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 57.027.261 von Anders-And am 14.02.18 20:20:00http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/…
    Avatar
    14.02.18 20:20:00
    Beitrag Nr. 5 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 57.010.224 von Magictrader am 13.02.18 09:23:54Dafür ist sie aber heute super gelaufen. :D

    Artikel von gestern..
    [urlhttp://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/luxuskonzern-kering-gucci-wirft-fast-sechsmal-so-viel-ab-wie-puma/20955900.html][/url]

    Grüße
    1 Antwort
    Avatar
    13.02.18 09:23:54
    Beitrag Nr. 4 ()
    Leider sehen wir hier auch Gewinnmitnahmen nach guten Zahlen, die fast 390 vorbörslich konnten nicht gehalten werden.
    2 Antworten
    Avatar
    13.02.18 08:48:40
    Beitrag Nr. 3 ()
    Hier sind nun die Zahlen! Auch ohne Puma solide 10 Milliarden Umsatz, Gewinn über Erwartungen!


    Puma-Mutter Kering schwingt sich dank Luxus-Boom in neue Höhen auf
    Di, 13.02.18 08:38 · Quelle: dpa-AFX

    PARIS (dpa-AFX) - Die Lust auf Luxus beflügelt den französische Kering-Konzern. Im vergangenen Jahr machten die Franzosen alleine mit ihren exklusiven Marken wie Gucci und Yves Saint Laurent erstmals in der Unternehmensgeschichte einen Umsatz von 10 Milliarden Euro.

    Im gesamten Konzern - zu dem auch der deutsche Sportartikelhersteller Puma mehrheitlich gehört - stieg der Umsatz um 25 Prozent auf knapp 15,5 Milliarden Euro, wie Kering am Dienstag in Paris mitteilte. Dazu trugen auch starke Zuwächse bei Puma bei.

    Auch beim Gewinn machte Kering einen deutlichen Satz nach vorn: Der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft erhöhte sich um gut 56 Prozent auf 2,95 Milliarden Euro, womit die Erwartungen der Analysten übertroffen wurden. Das Nettoergebnis verbesserte sich um fast 120 Prozent auf 1,79 Milliarden Euro.

    Kering-Chef Francois-Henri Pinault sprach von einem "phänomenalen Jahr". 2018 werde sich Kering weiter auf sein organisches Wachstum konzentrieren, versprach Finanzchef Jean-Marc Duplaix in einer Telefonkonferenz.

    Die Sportartikeltochter Puma hatte bereits am Vortag ihre Geschäftszahlen vorgelegt und dabei eine Gewinnverdoppelung für 2017 ausgewiesen. Kering will sich künftig dennoch stärker auf Luxus konzentrieren und daher die Mehrheit an Puma abgeben. Der Großteil des Aktienpakets über 86 Prozent soll an die Kering-Aktionäre gehen.

    Kering-Chef Pinault erklärte dazu am Dienstag, Puma stehe am Beginn einer Wachstumsgeschichte. Durch die Verteilung der Aktien an die Aktionäre könnten diese von dem Potenzial der Marke direkt profitieren./tav/she
    Avatar
    13.02.18 07:06:08
    Beitrag Nr. 2 ()
    Kritische Worte in der Börsen-Zeitung zum Konzern :

    https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=20180300…
    Avatar
    12.02.18 11:36:21
    Beitrag Nr. 1 ()
    Heute bei 369 eingestiegen, mit Verwunderung nehme ich zur Kenntnis, wie wenig hier über die ehemalige Mutter von Puma (Kering trennt sich vom Sektor Sport) und über diesen Konzern, welcher u.a. Marken wie Gucci und Yves Saint Laurent vertritt, gesprochen wurde. Da LVMH zuletzt mit tollen Zahlen glänzen konnte, bin ich für die morgige Zahlenpräsentation von Kering ebenfalls leicht optimistisch.
    Zusätzlich wird Kering im April noch die hohe Sonderdividende von Puma erhalten und ist sowieso bestens aufgestellt mit einer hohen Eigenkapitalquote.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Kering

    Handelsblatt:
    "Frankfurt. Abschiedsgeschenk an den bisherigen Mehrheitseigentümer Kering: Der Sportartikel-Hersteller Puma will seinen Aktionären für 2017 eine einmalige Dividende von 12,50 Euro je Aktie zahlen, wie der Konzern aus Herzogenaurach am Freitag mitteilte. Davon profitiert vor allem der Luxuskonzern Kering, der sich erst nach dem Puma-Dividendentermin von seiner Mehrheit an dem fränkischen Unternehmen trennen will.

    Der Kering-Konzern, der für Marken wie „Gucci“, „Yves Saint Laurent" und „Brioni“ bekannt ist, will sich ganz auf das Luxussegment mit Schmuck, Uhren, Mode und Lederwaren konzentrieren und die Sport-Sparte aufgeben. 70 Prozent an Puma sollen deshalb den Kering-Anteilseignern in ihre Depots gebucht werden, wie Kering bereits Anfang Januar angekündigt hatte. Kering selbst behält nur 16 Prozent.

    Formell beschließen sollen die Kering-Aktionäre die Abspaltung („Spin-off“) aber erst auf der Hauptversammlung am 26. April, bis dahin bleibt Kering Mehrheitsaktionär von Puma. Die Hauptversammlung von Puma findet bereits am 12. April statt, am 17. April soll die Dividende ausgezahlt werden."
    • 2
     DurchsuchenBeitrag schreiben


    Kering 1 Tag vor den Quartalszahlen im Februar 2018