DAX-0,01 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+0,68 %

EUR-USD Chartanalyse von Kagels Trading (Seite 10)


ISIN: EU0009652759 | WKN: 965275 | Symbol: EUR/USD
1,1229
$
12:18:47
Forex
-0,28 %
-0,0032 USD

Begriffe und/oder Benutzer

 

EURUSD mit einem erneuten Fehlausbruch
Der EURUSD notiert heute fester.

Wann kommt der endgültige Ausbruch nach unten?

Die letzten Ausbrüche aus der Range sind bis jetzt jedes Mal negiert worden. Aktuell befindet sich der EURUSD nun wieder unmittelbar an der Marke von 1,12.

Solange der EURUSD die 1,11 nicht nachhaltig unterschreitet, ist weitere Vorsicht geboten.

Eine erneute Erholung bis zur Trendlinie ist durchaus möglich.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Trading Team von kagels-trading.de

P.s.: Werden Sie ein professioneller Forex Trader und folgen Sie unseren profitablen Tradingideen:

https://www.kagels-trading.de/trading-signale/cfd-trading-si…

EUR/USD meldet sich zurück und erreicht 2-Monatshoch
Trend des Wochenchart: Aufwärts/Seitwärts

Der abgebildete Wochenchart des Währungspaares Euro/Dollar (EUR/USD Forex) zeigt die Kursbewegung seit Januar 2017. Jeder Kursstab stellt die Kursentwicklung für eine Woche dar, bei einem letzten Kurs von 1,1333.



Das Devisenpaar Euro/US-Dollar (EUR/USD) hat in der vergangenen Woche wieder Stärke gezeigt. Dabei wurde das Vorjahrestief bei 1,1216 überschritten, was positiv zu werten ist. Auch die mittelfristige Abwärtstrendlinie, die im Chart rot eingezeichnet ist, konnte auf Wochenschlusskursbasis überwunden werden. Das sind eindeutige Hinweise, die eine postive Einschätzung für die weitere Kursentwicklung unterstützen.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung von EUR/USD?
Der EUR/USD Wochenchart ist verhalten positiv einzuschätzen.

Die größte Wahrscheinlichkeit hat ein Kursanstieg zum Märzhoch bei 1,1448. Auch ein Test der Jahreshochs bei 1,1569 ist durchaus denkbar.

Das positive Chartbild würde erst dann auf neutral bzw. negativ drehen, wenn das Vorjahrestief bei 1,1216 wieder unterschritten wird.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


PS: Einsam vor sich "hin traden" macht keinen Spaß und wird mit der Zeit anstrengend, weil man alle Analysen selbst machen muss. Wenn Sie jemanden suchen, der Ihnen diese Aufgabe zuverlässig abnimmt, ist mein Forex-Handelssignalservice perfekt für Sie: Für kurze Zeit für 1,- Euro testen: https://www.kagels-trading.de/trading-signale/eur-usd-signal… https://www.kagels-trading.de/trading-signale/forex-signale/…
EUR/USD zum Wochenschluss stark unter Druck
Trend des Wochenchart: Aufwärts/Seitwärts

Der abgebildete Wochenchart des Währungspaares Euro/Dollar (EUR/USD Forex) zeigt die Kursbewegung seit Januar 2017. Jeder Kursstab stellt die Kursentwicklung für eine Woche dar, bei einem letzten Kurs von 1,1298.



Das Devisenpaar Euro/US-Dollar (EUR/USD) hat in der vergangenen Woche zum Wochenschluss einen großen Teilteil der vorangegangenen Kursgewinne wieder abgegeben. Dabei wurde das Vorjahrestief bei 1,1216 erneut erreicht.

Die im Chart eingezeichnete, rote Abwärtstrendlinie wurde wieder unterschritten.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung von EUR/USD?
Der EUR/USD Wochenchart ist verhalten positiv bzw. neutral einzuschätzen. Es bleibt jetzt abzuwarten, ob EUR-USD in der nächsten Woche wieder Stärke zeigen kann und die Unterstützung im Kursbereich von 1,1200 nicht unterschritten wird.

Die größte Wahrscheinlichkeit hat weiterhin ein Kursanstieg zum Märzhoch bei 1,1448.

Das neutrale Chartbild würde dann auf negativ drehen und der langfristige Abwärtstrend wäre erneut bestätigt, wenn das Jahrestief bei 1,1110 wieder unterschritten wird.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


PS: Einsam vor sich "hin traden" macht keinen Spaß und wird mit der Zeit anstrengend, weil man alle Analysen selbst machen muss. Wenn Sie jemanden suchen, der Ihnen diese Aufgabe zuverlässig abnimmt, ist mein Forex-Handelssignalservice perfekt für Sie:
Für kurze Zeit für 1,- Euro testen: https://www.kagels-trading.de/trading-signale/eur-usd-signa…
EUR/USD zeigt erneut Stärke und hat weiteres Aufwärtspotential
Trend des Wochenchart: Aufwärts
Der abgebildete Wochenchart des Währungspaares Euro/Dollar (EUR/USD Forex) zeigt die Kursbewegung seit Januar 2018. Jeder Kursstab stellt die Kursentwicklung für eine Woche dar, bei einem letzten Kurs von 1,1368.



Das Devisenpaar Euro/US-Dollar (EUR/USD) hat in der vergangenen Woche wieder Stärke gezeigt und den vorangegangenen Kursverlust wieder mehr als ausgeglichen. Dabei wurde das Vorjahrestief bei 1,1216 und runde Kursmarke von 1,1200 erneut positiv getestet und hat dem Währungspaar charttechnische Unterstützung gegeben.

Im Wochenverlauf hat sich eine positive Aussenkerze entwickelt, welche auf die aktuell grundlegende Stärke des Währungspaar hinweist.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung von EUR/USD?

Der EUR/USD Wochenchart ist positiv einzuschätzen. Die größte Wahrscheinlichkeit hat ein Kursanstieg zum Märzhoch bei 1,1448. Selbst ein Kursanstieg bis zum Jahreshoch bei 1,1569 kann erwartet werden.

Die nächsten wichtigen Fibonacci Korrektur Levels liegen bei 1,1660 und 1,1831.

Das positive Chartbild würde erst dann auf negativ drehen, wenn das Jahrestief bei 1,1110 unterschritten wird.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


PS: Einsam vor sich "hin traden" macht keinen Spaß und wird mit der Zeit anstrengend, weil man alle Analysen selbst machen muss. Wenn Sie jemanden suchen, der Ihnen diese Aufgabe zuverlässig abnimmt, ist mein Forex-Handelssignalservice perfekt für Sie:
Für kurze Zeit für 1,- Euro testen: https://www.kagels-trading.de/trading-signale/eur-usd-signa…
EUR/USD | 1,137 $
EUR/USD im Wochenverlauf wenig verändert – Chartbild bleibt positiv
Trend des Wochenchart: Aufwärts/Seitwärts

Der abgebildete Wochenchart des Währungspaares Euro/Dollar (EUR/USD Forex) zeigt die Kursbewegung seit Anfang 2017. Jeder Kursstab stellt die Kursentwicklung für eine Woche dar, bei einem letzten Kurs von 1,1369.



Das Devisenpaar Euro/US-Dollar (EUR/USD) hat in der vergangenen Woche nur geringe Volatilität gezeigt. Der Wochenbar ist relativ klein ausgefallen und hat als Doji geendet, d.h. der Wochenschlusskurs liegt auf dem Kursniveau vom Wochenanfang. Ein Doji zeigt Unentschlossenheit des Marktes an.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung von EUR/USD?
Der EUR/USD Wochenchart ist verhalten positiv einzuschätzen. Die größte Wahrscheinlichkeit hat ein Kursanstieg zum Märzhoch bei 1,1448. Selbst ein Kursanstieg bis zum Jahreshoch bei 1,1569 ist aus aktueller Sicht durchaus möglich.

Die nächsten wichtigen Fibonacci Korrektur Levels liegen bei 1,1660 und 1,1831.

Das positive Chartbild würde erst dann auf negativ drehen, wenn das Jahrestief bei 1,1110 und die im Chart grün eingezeichnete aufwärts gerichtete Trendlinie unterschritten werden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


PS: Einsam vor sich "hin traden" macht keinen Spaß und wird mit der Zeit anstrengend, weil man alle Analysen selbst machen muss. Wenn Sie jemanden suchen, der Ihnen diese Aufgabe zuverlässig abnimmt, ist mein Forex-Handelssignalservice perfekt für Sie:
Für kurze Zeit für 1,- Euro testen: https://www.kagels-trading.de/trading-signale/eur-usd-signal…
EUR/USD | 1,139 $
EUR/USD deutlich unter Druck und testet erneut das Vorjahrestief
Trend des Wochenchart: Aufwärts/Seitwärts

Der abgebildete Wochenchart des Währungspaares Euro/Dollar (EUR/USD Forex) zeigt die Kursbewegung seit Anfang 2017. Jeder Kursstab stellt die Kursentwicklung für eine Woche dar, bei einem letzten Kurs von 1,1225.



Das Devisenpaar Euro/US-Dollar (EUR/USD) hat in der vergangenen Woche stärker nachgegeben und wieder bis auf das Niveau des Vorjahrestiefs bei 1,1215 zurückgefallen.

Ausgehend vom Jahrestief bei 1,1107 liegt noch ein definierter Aufwärtstrend vor, der mit der vergangenen Woche stark korrigiert wurde.

Die im Chart eingezeichnete langfristige Aufwärtstrendlinie (grün) wurde bislang nicht unterschritten, was positiv zu werten ist.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung von EUR/USD?
Der EUR/USD Wochenchart ist verhalten positiv bzw. neutral einzuschätzen. Die größte Wahrscheinlichkeit hat noch ein Kursanstieg zum Märzhoch bei 1,1448 bzw. eine Seitwärtsbewegung zwischen 1,1100 und 1,1400.

Das Chartbild würde erst dann auf negativ drehen, wenn das Jahrestief bei 1,1110 und die im Chart grün eingezeichnete aufwärts gerichtete Trendlinie unterschritten werden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


PS: Einsam vor sich "hin traden" macht keinen Spaß und wird mit der Zeit anstrengend, weil man alle Analysen selbst machen muss. Wenn Sie jemanden suchen, der Ihnen diese Aufgabe zuverlässig abnimmt, ist mein Forex-Handelssignalservice perfekt für Sie:
Für kurze Zeit für 1,- Euro testen: https://www.kagels-trading.de/trading-signale/eur-usd-signal…
EUR/USD | 1,121 $
EUR/USD stabilisiert sich am Vorjahrestief
Trend des Wochenchart: Aufwärts/Seitwärts

Der abgebildete Wochenchart des Währungspaares Euro/Dollar (EUR/USD Forex) zeigt die Kursbewegung seit Anfang 2017. Jeder Kursstab stellt die Kursentwicklung für eine Woche dar, bei einem letzten Kurs von 1,1270.



Das Devisenpaar Euro/US-Dollar (EUR/USD) hat in der vergangenen Woche im Bereich des Vorjahrestiefs bei 1,1215 wieder aufwärts gedreht und konnte zum Wochenschluss bis 1,1270 steigen. Wir blicken somit auf einen positiven Umkehrstab.

Ausgehend vom Jahrestief bei 1,1107 liegt weiterhin ein definierter Aufwärtstrend vor, der vor zwei Wochen stark korrigiert wurde.

Die im Chart eingezeichnete langfristige Aufwärtstrendlinie (grün) wurde bislang nicht unterschritten, was positiv zu werten ist.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung von EUR/USD?
Der EUR/USD Wochenchart ist verhalten positiv einzuschätzen. Die größte Wahrscheinlichkeit hat noch ein Kursanstieg zum Märzhoch bei 1,1448 bzw. eine Seitwärtsbewegung zwischen 1,1200 und 1,1400. Ein Trading-Kaufsignal würde generiert werden, wenn das aktuelle Wochenhoch bei 1,1285 überschritten wird. Es liegt dann Aufwärtspotential bis zum Junihoch bei 1,1412 vor.

Das Chartbild würde erst dann auf negativ drehen, wenn das Jahrestief bei 1,1110 und die im Chart grün eingezeichnete aufwärts gerichtete Trendlinie unterschritten werden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


PS: Einsam vor sich "hin traden" macht keinen Spaß und wird mit der Zeit anstrengend, weil man alle Analysen selbst machen muss. Wenn Sie jemanden suchen, der Ihnen diese Aufgabe zuverlässig abnimmt, ist mein Forex-Handelssignalservice perfekt für Sie:
Für kurze Zeit für 1,- Euro testen: https://www.kagels-trading.de/trading-signale/eur-usd-signal…
EUR/USD | 1,127 $


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben