DAX-Index Chartanalyse von Kagels Trading (Seite 13)



Begriffe und/oder Benutzer

 

DAX-Future erreicht neues Allzeithoch, kann Kursgewinne aber nicht halten
Trend des Monatschart: Aufwärts

Der abgebildete Monatschart des DAX-Future zeigt die Kursentwicklung seit Anfang 2017, bei einem letzten Kurs von 13.561,5 Punkten. Jede Kurskerze stellt die Kursentwicklung für einen Monat dar.

Der DAX-Future (FDAX) befindet sich ausgehend vom Tief des Jahres 2018 bei 10.268,5 Punkten in einem Aufwärtstrend und erreichte in der dritten Februarwoche ein neues Allzeithoch bei 13.824 Zählern. Zum Wochenschluss hat es jedoch stärkere Gewinnmitnahmen gegeben, so dass auf Wochensicht etwas mehr als 200 Punkte Kursverlust zu verzeichnen sind. Im Wochenchart blicken wir somit auf eine negative Umkehrkerze (nicht abgebildet).

Im abgebildeten Monatschart sehen wir weiterhin einen aufwärts gerichteten Trendkanal, wobei der DAX-Future in den letzten Monaten im Bereich der oberen Trendkanallinie (Rückkehrlinie) notiert.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung beim DAX-Index?

Es liegt beim Deutschen Aktienindex (DAX) ein langfristiger Aufwärtstrend vor. Die Wahrscheinlichkeit für weiter steigende Kurse sehen wir bei ca. 60 %.

Das positive Chartbild würde sich dann deutlich eintrüben, wenn das Novembertief 2019 bei 12.888,5 Punkten unterschritten wird.

Der langfristige Aufwärtstrend wäre dann beendet, wenn das Oktobertief bei 11.807 Punkten unterschritten wird.

Mit freundlichen Grüßen,
Karsten Kagels

P.s.: Traden Sie mit uns gemeinsam den DAX und profitieren Sie von unserer Handelsexpertise. Testen Sie unsere Handelssignale unverbindlich für 14 Tage:

http://bit.ly/2BBQE9T

Sehen Sie sich unser Webinar zu den Aktienmärkten an:

DAX | 13.579,33 PKT
DAX-Future bricht stark ein und fällt zurück bis zum Oktobertief
Trend des Monatschart: Seitwärts

Der abgebildete Monatschart des DAX-Future zeigt die Kursentwicklung seit Anfang 2017, bei einem letzten Kurs von 11.819 Punkten. Jede Kurskerze stellt die Kursentwicklung für einen Monat dar.

Der DAX-Future (FDAX) befindet sich nach dem starken Kurseinbruch in der vierten Februarwoche nun wieder in einer großen Trading Range, die sich über das Hoch des Jahres 2018 bei 13.596, dem Tief des Jahres 2018 bei 10.268,5 und dem im Februar erreichten Allzeithoch bei 13.824 Zählern definiert werden kann.

Das Februartief liegt nur wenige Punkte unter dem Oktobertief 2019 und ziemlich genau in der Mitte der großen Seitwärtsbewegung der letzten zwei Jahre. Der Kursanstieg des Vorjahresjahres wurde nun etwas mehr als 50 % korrigiert, wie im Monatschart zu sehen ist.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung beim DAX-Index?

Es liegt beim Deutschen Aktienindex (DAX) kein eindeutiger Trend vor, sondern wir sehen eine große trendlose Seitwärtsbewegung. Es bleibt jetzt abzuwarten, ob sich weiterer Verkaufsdruck aufbauen wird, der den DAX-Future in Richtung 11.200 Punkten drücken kann. Die größte Wahrscheinlichkeit hat erst mal eine Seitwärtsbewegung zwischen 11.800 und 12.500 Punkten.

Das Chartbild würde sich deutlich verschlechtern, wenn das Februartief bei 11.718 Punkten unterschritten wird.

Der langfristige Aufwärtstrend wäre erst dann wieder bestätigt, wenn das Jahreshoch bei 13.824 Punkten überschritten wird.

Mit freundlichen Grüßen,
Karsten Kagels

P.s.: Traden Sie mit uns gemeinsam den DAX und profitieren Sie von unserer Handelsexpertise. Testen Sie unsere Handelssignale unverbindlich für 14 Tage:

http://bit.ly/2BBQE9T

Sehen Sie sich unser Webinar zu den Aktienmärkten an:

DAX | 11.890,35 PKT
DAX-Future erreicht Stützungsbereich bei 11.400/11.500 Punkten
Trend des Monatschart: Seitwärts

Der abgebildete Monatschart des DAX-Future zeigt die Kursentwicklung seit Anfang 2015, bei einem letzten Kurs von 11.545 Punkten. Jede Kurskerze stellt die Kursentwicklung für einen Monat dar.

Der DAX-Future (FDAX) befindet sich nach dem starken Kurseinbruch der letzten Wochen in einer großen Trading Range (Seitwärtsbewegung), die über das Hoch des Jahres 2018 bei 13.596, dem Tief des Jahres 2018 bei 10.268,5 und dem im Februar erreichten Allzeithoch bei 13.824 Zählern definiert werden kann.

In der ersten Märzwoche wurde ein neues Jahrestief erreicht. Die Wochenkerze (nicht abgebildet) stellt sich als negative Trendkerze dar.

Der Kursanstieg des Vorjahresjahres wurde nun etwas mehr als 61,8 % korrigiert, wie im Monatschart zu sehen ist. Auch wurde ein altes Hoch aus dem Jahr 2015 bei 11.433,5 erreicht (rote gestrichelte Linie). Der Kursbereich zwischen 11.400/11.500 kann als wichtige Stützungszone angesehen werden.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung beim DAX-Index?

Es liegt beim Deutschen Aktienindex (DAX) kein eindeutiger Trend vor, sondern wir sehen eine große trendlose Seitwärtsbewegung. Es bleibt jetzt abzuwarten, ob sich weiterer Verkaufsdruck aufbauen wird, der den DAX-Future in Richtung 11.000 Punkten drücken kann. Die größte Wahrscheinlichkeit hat erst mal eine Seitwärtsbewegung zwischen 11.400 und 12.500 Punkten.

Das Chartbild würde sich deutlich verschlechtern, wenn das Märztief bei 11.417,5 Punkten unterschritten wird.

Der langfristige Aufwärtstrend wäre erst dann wieder bestätigt, wenn das Jahreshoch bei 13.824 Punkten überschritten wird.

Mit freundlichen Grüßen,
Karsten Kagels

P.s.: Traden Sie mit uns gemeinsam den DAX und profitieren Sie von unserer Handelsexpertise. Testen Sie unsere Handelssignale unverbindlich für 14 Tage:

http://bit.ly/2BBQE9T

Sehen Sie sich unser Webinar zu den Aktienmärkten an:

DAX | 11.541,87 PKT
DAX-Index bricht stark ein und erreicht 3-Jahres-Tief
Trend des Monatschart: Seitwärts/Abwärts

Der abgebildete Monatschart des DAX-Future (logarithmische Skalierung) zeigt die Kursentwicklung seit Anfang 2014, bei einem letzten Kurs von 9.175 Punkten. Jede Kurskerze stellt die Kursentwicklung für einen Monat dar.

Der DAX-Future (FDAX) befindet sich nach dem starken Kurseinbruch in den letzten drei Wochen im unteren Bereich einer großen Trading Range (Seitwärtsbewegung), die über das im Februar erreichten Allzeithoch bei 13.824 Zählern und dem Tief des Jahres 2014 bei 8.350 definiert werden kann.

In der zweiten Märzwoche wurde ein neues Jahrestief und ein 3-Jahres-Tief erreicht. Die Wochenkerze (nicht abgebildet) stellt sich als negative Trendkerze mit sehr hoher Volatilität dar.

Der DAX-Index nähert sich jetzt dem Tief des Jahres 2016 bei 8.690,5 und dem Tief des Jahres 2014 bei 8.350 Punkten.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung beim DAX-Index?

Es liegt beim Deutschen Aktienindex (DAX) kein eindeutiger Trend vor, sondern wir sehen eine große trendlose Seitwärtsbewegung. Es bleibt jetzt abzuwarten, ob sich weiterer Verkaufsdruck aufbauen wird, der den DAX-Future in Richtung der Jahrestiefs von 2016 oder sogar 2014 drücken wird.

Mit freundlichen Grüßen,
Karsten Kagels

P.s.: Traden Sie mit uns gemeinsam den DAX und profitieren Sie von unserer Handelsexpertise. Testen Sie unsere Handelssignale unverbindlich für 14 Tage:

http://bit.ly/2BBQE9T

Sehen Sie sich unser Webinar zu den Aktienmärkten an:

DAX | 9.232,08 PKT
Dax verteidigt die Marke von 8.000
Der DAX konnte die Marke von 8.000 verteidigen und bewegt sich seitdem in einer Range.

Der heutige Versuch die 8.600 zu überwinden ist erst einmal gescheitert.

Solange aber die 8.000 nicht unterschritten werden kann, so ist eine weitere Erholung durchaus möglich.

Zur Zeit fehlen hierfür aber noch die weiteren Impulse.

Mit freundlichen Grüßen,
Kagels Trading

P.s.: Hier klicken und unsere Handelssignale testen:

https://www.kagels-trading.de/trading-signale/cfd-trading-si…

DAX | 8.355,00 PKT
DAX-Index findet Unterstützung im Bereich von 8.000 Punkten
Trend des Monatschart: Seitwärts/Abwärts

Der abgebildete Monatschart des DAX-Future (logarithmische Skalierung) zeigt die Kursentwicklung seit Anfang 2014, bei einem letzten Kurs von 8.832,5 Punkten. Jede Kurskerze stellt die Kursentwicklung für einen Monat dar.

Der DAX-Future (FDAX) befindet sich nach dem starken Kurseinbruch in den letzten vier Wochen im unteren Bereich einer großen Trading Range (Seitwärtsbewegung), die über das im Februar erreichten Allzeithoch bei 13.824 Zählern und dem Tief des Jahres 2014 bei 8.350 definiert werden kann.

In der dritten Märzwoche wurde ein neues Jahrestief bei 7.969,5 Punkten und ein 5-Jahres-Tief erreicht. Die Wochenkerze (nicht abgebildet) stellt sich als negative Trendkerze mit hoher Volatilität dar, wobei aber zum Wochenschluss eine deutliche Kurserholung zu sehen war.

Es wurde erfolgreich die 8.000 Punkte Marke verteidigt und die Hochs der Jahre 2000 bei 8.136 (blaue Linie) und 2007 bei 8.253 (grüne Linie) haben sich als Unterstützung erwiesen.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung beim DAX-Index?

Der DAX-Future (FDAX) befindet sich nach dem starken Kurseinbruch in den letzten vier Wochen im unteren Bereich einer großen Trading Range (Seitwärtsbewegung), die über das im Februar erreichten Allzeithoch bei 13.824 Zählern und dem Tief des Jahres 2014 bei 8.350 definiert werden kann.

In der dritten Märzwoche wurde ein neues Jahrestief bei 7.969,5 Punkten und ein 5-Jahres-Tief erreicht. Die Wochenkerze (nicht abgebildet) stellt sich als negative Trendkerze mit hoher Volatilität dar, wobei aber zum Wochenschluss eine deutliche Kurserholung zu sehen war.

Es wurde erfolgreich die 8.000 Punkte Marke verteidigt und die Hochs der Jahre 2000 bei 8.136 (blaue Linie) und 2007 bei 8.253 (grüne Linie) haben sich als Unterstützung erwiesen.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung beim DAX-Index?

Mit freundlichen Grüßen,
Karsten Kagels

P.s.: Hier klicken und testen:

https://www.kagels-trading.de/trading-signale/dax-signale-vo…

Sehen Sie sich unser Webinar zu den Aktienmärkten an:

DAX | 8.928,95 PKT
Dax kann sich erneut erholen und schließt sein Gap
Der DAX hat heute zwar mit einem Abwärtsgap eröffnet, aber sich erneut deutlich erholen können.

Das Gap wurde geschlossen und die Marke von 8.500 erneut überwunden.

Aktuell ist eine weitere Erholung wahrscheinlich, sofern die 8.500 nicht erneut unterschritten wird.

P.s.: Hier klicken und unsere Signale testen:

https://www.kagels-trading.de/trading-signale/cfd-daytrading…

DAX | 8.617,00 PKT
Dax setzt seine Erholung fort
Der DAX kann seine gestrige Erholung fortsetzen und die Marke von 9.000 überwinden.

Sollte sich die Erholung fortsetzen können, so wäre sogar ein erneuter Test der 10.000 möglich.

Kurzfristig ist das Ziel das heutige Tageshoch im Bereich 9.260.

Wir sind aktuell Long im Dax.

P.s.: Hier klicken und unsere Handelssignale testen:

https://www.kagels-trading.de/trading-signale/dax-future-day…

DAX | 9.175,50 PKT
Dax steuert die Marke von 10.000 an
Gefällt Euch diese Analyse, so denkt bitte an den Like und gebt uns einen Daumen nach oben!

Der DAX kann seine gestrige Erholung fortsetzen und steuert nun die psychologisch wichtige Marke von 10.000 an.

Sollte diese überwunden werden können, so wäre eine Schließeung des Gaps im Bereich 10.200 möglich.

Allerdings kann es hier auch zu einer Reaktion nach Süden kommen.

Wir sind seit 8.650 Long im DAX und halten erst einmal unsere Position.

Wenn ihr die Signale testen wollt, nutzt den Link unter der Analyse.

Wollt Ihr mehr Analysen? Dann denkt bitte an den Daumen nach oben.

Hier klicken und testen:

https://www.kagels-trading.de/trading-signale/dax-signale-vo…

DAX | 9.982,50 PKT
Dax scheitert an der 10.000
Der Dax ist gestern an der 10.000 gescheitert und zeigt sich heute schwächer.

Aktuell bewegt sich dieser in einer engeren Range.

Sollte die 10.000 erneut überwunden werden können, so sollte der DAX seine Erholung fortsetzen.

P.s.: Hier klicken und unsere Signale testen:

https://www.kagels-trading.de/trading-signale/cfd-trading-si…

DAX | 9.696,00 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben