DAX+0,68 % EUR/USD0,00 % Gold-0,06 % Öl (Brent)-1,17 %

Gold Chartanalyse von Kagels Trading (Seite 17)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Goldpreis erreicht neues Jahreshoch, kann aber Kursgewinne zum Wochenschluss nicht halten
Trend des Wochencharts: Aufwärts/Seitwärts
Der abgebildete Wochenchart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Anfang 2016 bei einem letzten Kurs von $1.345,3.



In der vergangenen Woche setzte sich der Kursanstieg beim Goldpreis fort und der Markt erreichte ein neues Jahreshoch bei $1.362,2. Das Chartbild sieht positiv aus und ein tendenziell weiter steigender Goldpreis kann erwartet werden.

Ein starkes Widerstandsbollwerk von früheren, wichtigen Hochpunkten sehen wir im Kursbereich von $1.369/1377.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung des Goldpreises?
Aus Sicht des Wochencharts liegt ausgehend vom Jahrestief bei $1.267,3 ein definierter Aufwärtstrend vor. Die Wahrscheinlichkeit für weiter steigende Kurse am Goldmarkt liegt bei ca. 60%.

Das nächsten größeren Kursziele könnten das Vorjahreshoch bei $1.369,4 und das Hoch des Jahres 2016 bei $1.377,5 sein.

Das positive Chartbild würde auf neutral drehen, wenn die psychologisch wichtige Kursmarke von $1.300 unterschritten wird.

Erst ein relativ unwahrscheinlicher Kursrückgang unter das Jahrestief bei $1.267,3 würde das positive Chartbild auf wieder auf negativ drehen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


>>> PS: Es gibt die Möglichkeit meine Analyseergebnisse für eigene Handelsstrategien mit Gold und Silber zu nutzen: Zum Gold- und Silberreport auf meiner Homepage!
Goldpreis erreicht 5-Jahres-Hoch und schließt über $1.400
Trend des Wochencharts: Aufwärts
Der abgebildete Wochenchart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Anfang 2013 bei einem letzten Kurs von $1.403.



In der vergangenen Woche setzte sich der Kursanstieg beim Goldpreis verstärkt fort und der Markt erreichte ein neues Jahreshoch bei $1.415,5. Das Chartbild sieht positiv aus und ein tendenziell weiter steigender Goldpreis kann erwartet werden.

Es wurde auch ein neues 5-Jahres-Hoch erreicht.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung des Goldpreises?

Aus Sicht des Wochencharts liegt ausgehend vom Jahrestief bei $1.267,3 ein definierter Aufwärtstrend vor. Die Wahrscheinlichkeit für weiter steigende Kurse am Goldmarkt liegt bei ca. 70%.

Das nächsten größeren Kursziele könnten das Hoch aus dem Jahre 2013 bei $1.434 sein und dann die große 50 % Fibonacci Korrektur bei $1.484,6 sein.

Das positive Chartbild würde erst dann auf neutral drehen, wenn die psychologisch wichtige Kursmarke von $1.300 unterschritten wird.

Erst ein relativ unwahrscheinlicher Kursrückgang unter das Jahrestief bei $1.267,3 würde das positive Chartbild auf wieder auf negativ drehen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


>>> PS: Es gibt die Möglichkeit meine Analyseergebnisse für eigene Handelsstrategien mit Gold und Silber zu nutzen: Zum Gold- und Silberreport auf meiner Homepage!
Gold | 1.399,05 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.870.055 von karstenkagels am 23.06.19 07:16:51
blub blub blub
..........................................................
Gold | 1.399,05 $
Goldpreis kann Aufwärtstrend fortsetzen und erreicht 6-Jahres-Hoch
Trend des Wochencharts: Aufwärts

Der abgebildete Wochenchart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Anfang 2011 bei einem letzten Kurs von $1.412,5. Jeder Kursstab stellt die Kursbewegung für eine Woche dar.



In der vergangenen Woche setzte sich der Kursanstieg beim Goldpreis verstärkt fort und der Markt erreichte ein neues Jahreshoch bei $1.442,9.

Der Goldpreis hat auch ein neues 6-Jahres-Hoch erreicht, als ein Drehpunkt aus dem Jahr 2013 bei $1.434 überschritten wurde (braune Linie im Chart).

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung des Goldpreises?
Aus Sicht des Wochencharts liegt ausgehend vom Jahrestief bei $1.267,3 ein definierter Aufwärtstrend vor. Die Wahrscheinlichkeit für weiter steigende Kurse am Goldmarkt liegt bei ca. 60%.

Das Chartbild sieht positiv aus und ein tendenziell weiter steigender Goldpreis kann erwartet werden. Allerdings würde eine Korrektur im Zuge von Gewinnmitnahmen nicht überraschen, nachdem der Goldpreis jetzt 6 Wochen in Folge gestiegen ist.

Das nächste größere Kursziel könnte jetzt die große 50 % Fibonacci Korrektur bei $1.484,6 sein.

Das positive Chartbild würde erst dann auf neutral drehen, wenn die psychologisch wichtige Kursmarke von $1.300 unterschritten wird.

Erst ein relativ unwahrscheinlicher Kursrückgang unter das Jahrestief bei $1.267,3 würde das positive Chartbild auf wieder auf negativ drehen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


>>> PS: Es gibt die Möglichkeit meine Analyseergebnisse für eigene Handelsstrategien mit Gold und Silber zu nutzen: Zum Gold- und Silberreport auf meiner Homepage!
Gold | 1.409,50 $
Goldpreis im Wochenverlauf etwas schwächer, schließt aber über $1.400
Trend des Wochencharts: Aufwärts

Der abgebildete Wochenchart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Anfang 2011 bei einem letzten Kurs von $1.401,5. Jeder Kursstab stellt die Kursbewegung für eine Woche dar.



In der vergangenen Woche setzte sich der Kursanstieg beim Goldpreis nicht weiter fort. Das bisherige Jahreshoch bei $1.442,9 konnte nicht überschritten werden.

Der Goldpreis unterschritt im Zuge von Gewinnmitnahmen nach einem 6-wöchigen Kursanstieg das Vorwochentief. Der Wochenschlusskurs liegt bei $1.401,2.

Der Gold-Future hatte in der Vorwoche ein neues 6-Jahres-Hoch erreicht, als ein Drehpunkt aus dem Jahr 2013 bei $1.434 überschritten wurde (braune Linie im Chart).

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung des Goldpreises?
Aus Sicht des Wochencharts liegt ausgehend vom Jahrestief bei $1.267,3 ein definierter Aufwärtstrend vor. Die Wahrscheinlichkeit für weiter steigende Kurse am Goldmarkt liegt bei ca. 60%.

Das Chartbild sieht positiv aus und ein tendenziell weiter steigender Goldpreis kann erwartet werden. Allerdings würde eine Korrektur im Zuge von Gewinnmitnahmen nicht überraschen, nachdem der Goldpreis zuvor jetzt 6 Wochen in Folge gestiegen ist. Ein zwischenzeitlicher Kursrückgang bis $1.350 würde nicht überraschen, aber selbst dann würde das längerfristige Chartbild noch positiv bleiben.

Das nächste größere Kursziel könnte jetzt die große 50 % Fibonacci Korrektur bei $1.484,6 sein.

Das positive Chartbild würde erst dann auf neutral drehen, wenn die psychologisch wichtige Kursmarke von $1.300 unterschritten wird.

Erst ein relativ unwahrscheinlicher Kursrückgang unter das Jahrestief bei $1.267,3 würde das positive Chartbild auf wieder auf negativ drehen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


>>> PS: Es gibt die Möglichkeit meine Analyseergebnisse für eigene Handelsstrategien mit Gold und Silber zu nutzen: Zum Gold- und Silberreport auf meiner Homepage!
Gold | 1.407,70 $
Goldpreis im Wochenverlauf etwas fester und kann sich über $1.400 halten
Trend des Wochencharts: Aufwärts

Der abgebildete Wochenchart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Anfang 2012 bei einem letzten Kurs von $1.417,8. Jeder Kursstab stellt die Kursbewegung für eine Woche dar.



Der Gold-Future hatte vor drei Wochen ein neues 6-Jahres-Hoch erreicht, als ein Drehpunkt aus dem Jahr 2013 bei $1.434 überschritten wurde (braune Linie im Chart).

In der vergangenen Woche konnte sich der Goldpreis nach den Gewinnmitnahmen der Vorwoche wieder etwas stabilisieren und deutlich über der wichtigen $1.400 Marke schließen. Der Wochen-Kursstab stellt sich als positiver Innenstab dar. Das bisherige Jahreshoch bei $1.442,9 konnte nicht überschritten werden.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung des Goldpreises?
Aus Sicht des Wochencharts liegt ausgehend vom Jahrestief bei $1.267,3 ein definierter Aufwärtstrend vor. Die Wahrscheinlichkeit für weiter steigende Kurse am Goldmarkt liegt bei mindestens 60%.

Das Chartbild sieht positiv aus und ein tendenziell weiter steigender Goldpreis kann erwartet werden. Das nächste größere Kursziel könnte jetzt die große 50 % Fibonacci Korrektur bei $1.484,6 sein.

Das positive Chartbild würde sich erst dann verschlechtern, wenn das Tief der letzten drei Wochen bei $1.387,4 unterschritten wird. In diesem Fall könnte sich weiteres Abwärtspotential bis zur $1.350 Marke eröffnen.

Das Chartbild würde erst dann auf neutral drehen, wenn die psychologisch wichtige Kursmarke von $1.300 unterschritten wird.

Erst ein relativ unwahrscheinlicher Kursrückgang unter das Jahrestief bei $1.267,3 würde das positive Chartbild auf negativ drehen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


>>> PS: Es gibt die Möglichkeit meine Analyseergebnisse für eigene Handelsstrategien mit Gold und Silber zu nutzen: Zum Gold- und Silberreport auf meiner Homepage!
Gold | 1.411,53 $
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben