Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,08 % EUR/USD-0,32 % Gold+1,20 % Öl (Brent)+0,06 %

Gold Chartanalyse von Kagels Trading (Seite 19)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.171.581 von Yoga_Maus am 04.08.19 20:57:30
Zitat von Yoga_Maus: Die großen Produzenten haben Produktionskosten von 850USD die Unze. Da ist es schon Wahnsinn, was der Goldkurs für eine mörder Blase ausgebildet hat. Auch wenn die Börse immer zu Über- und Untertreibungen neigt, finde ich die aktuelle Preisblase sehr beunruhigend! 😱😱😱

Irgendwann wird es einen lauten Knall geben, und der Goldpreis wird auf sein faires Niveau rauschen (oder darunter)! :(:(📢🔔



Da ich auch seit vielen Jahren Yoga übe und auch sehr viel meditiere
darf ich dir direkt antworten liebe Yoga-Maus

Ich sehe es genau wie du, dein Zitat:
Irgendwann wird es einen lauten Knall geben, und der Goldpreis wird auf sein faires Niveau rauschen

Meine Antwort
Ja knapp unter 2000 US$ / Unze zum Ende 2020


Bei diesen Fakten gibt es keine andere Möglichkeit als nach oben,
eine kurzfristige Blase wäre 1800 US$/ Unze in 2019

Gesamtschulden 220 Billionen Planet / USA 22 Billionen /
reine Zinszahlungen ohne Tilgung 27 Mrd. US$ alle 4 Wochen for Mr. Trump

Ich persönlich finde, 2008 war es schon mal schlechter,
weil man damals für bestimmte Staatsanleihen in der Eurozone ( Italien / Spanien )
ca. 6 % Zinsen bezahlen musste.

Alle Notenbanken dieser Erde haben nur noch eine Möglichkeit, die Zinsschraube,
und weil dieses Instrument dazu hergenommen wird munter weiter Schulden zu machen
und die meisten Staaten nicht Schulden tilgen wollen,
steigt natürlich die Geldmenge weiter extrem an, am Ende schlägt sich es dann in einem Goldpreis nieder den du dir wahrscheinlich nicht vorstellen kannst.

Der " Point of no return " ist schon lange überschritten, ich bete schon
viele Jahre für die Menschen dass es nicht so heftig kommt wie es in
diesem Video geschildert wird, aber diese Fakten sind wie sie sind, nicht schön,
aber leider nicht mehr zu ändern.

Gold | 1.456,93 $
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: bitte das Threadthema beachten, unterlassen Sie doch bitte Beschäftigungen mit anderen Usern
Goldpreis setzt Aufwärtstrend fort und kann über $1.500 schließen

Trend des Wochencharts: Aufwärts


Der abgebildete Wochenchart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Anfang 2011 bei einem letzten Kurs von $1.508. Jeder Kursstab stellt die Kursbewegung für eine Woche dar.



Der Goldpreis hat in der vergangenen Woche seinen Aufwärtstrend fortgesetzt und mit einem neuen Jahreshoch bei $1.522,7 bestätigt. Die Wochenkerze stellt sich als positive Trendkerze dar. Der Wochenschlusskurs liegt über der psychologisch wichtigen $1.500 Marke.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung des Goldpreises?

Aus Sicht des Wochencharts liegt ausgehend vom Jahrestief bei $1.267,3 ein etablierter Aufwärtstrend vor. Die Wahrscheinlichkeit für weiter steigende Kurse am Goldmarkt liegt weiterhin bei mindestens 60%. Das nächste größere Kursziel könnte die 51,8 % Fibonacci Korrektur bei $1.588,2 sein. Der nächste wichtige charttechnische Widerstand ist das Tief des Jahres 2012 bei $1.526,7.

Das positive Chartbild würde sich erst dann deutlich verschlechtern , wenn das Tief der letzten Woche bei $1.448,8 unterschritten wird. In diesem Fall könnte sich weiteres Abwärtspotential bis zur $1.350 Marke eröffnen.

Mit freundlichen Grüßen,
Karsten Kagels

P.s.: Verpassen Sie nicht die weitere Rallye bei den Gold, Silber und Edelmetallaktien und sichern Sie sich die besten Performer in diesem Bereich:

https://www.kagels-trading.de/boersenbriefe/boersenbrief-gol…
Gold | 1.495,25 $
Goldpreis setzt Aufwärtstrend fort und erreicht neues Jahreshoch
Trend des Wochencharts: Aufwärts

Der abgebildete Wochenchart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Anfang 2018 bei einem letzten Kurs von $1.523,6. Jeder Kursstab stellt die Kursbewegung für eine Woche dar.



Der Goldpreis hat in der vergangenen Woche seinen Aufwärtstrend fortgesetzt und mit einem neuen Jahreshoch bei $1.546,1 bestätigt. Die Wochenkerze stellt sich als positive Trendkerze dar. Der Wochenschlusskurs liegt über der psychologisch wichtigen $1.500 Marke.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung des Goldpreises?

Aus Sicht des Wochencharts liegt ausgehend vom Jahrestief bei $1.267,3 ein etablierter Aufwärtstrend vor. Die Wahrscheinlichkeit für weiter steigende Kurse am Goldmarkt liegt weiterhin bei mindestens 60%. Das nächste größere Kursziel könnte die 61,8 % Fibonacci Korrektur bei $1.588,2 sein. Der zurzeit relevante charttechnische Widerstand ist das Tief des Jahres 2012 bei $1.526,7.

Das positive Chartbild würde sich erst dann deutlich verschlechtern , wenn das Tief der letzten Woche bei $1.490,7 unterschritten wird. In diesem Fall könnte sich weiteres Abwärtspotential bis etwa $1.450 eröffnen.

P.s.: Gold- und Silberaktien stehen glänzende Zeiten bevor. Verpassen Sie hierbei nicht die nächsten Top Performer:

https://www.kagels-trading.de/n40y
Gold | 1.514,15 $
Goldpreis bleibt fest und kann sich über $1.500 halten
Trend des Wochencharts: Aufwärts

Der abgebildete Wochenchart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Anfang 2018 bei einem letzten Kurs von $1.536,9. Jeder Kursstab stellt die Kursbewegung für eine Woche dar.



Der Goldpreis hat in der vergangenen Woche seinen Aufwärtstrend nicht weiter fortsetzen können. Das aktuelle Jahreshoch bei $1.546,1 wurde nicht überschritten. Die Wochenkerze stellt sich als positive Innenkerze dar. Der Wochenschlusskurs liegt über der psychologisch wichtigen $1.500 Marke.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung des Goldpreises?

Aus Sicht des Wochencharts liegt ausgehend vom Jahrestief bei $1.267,3 ein etablierter Aufwärtstrend vor. Die Wahrscheinlichkeit für weiter steigende Kurse am Goldmarkt liegt weiterhin bei mindestens 60%. Das nächste größere Kursziel könnte die 61,8 % Fibonacci Korrektur bei $1.587,4 sein. Der zurzeit relevante charttechnische Widerstand ist das Tief des Jahres 2012 bei $1.526,7.

Das positive Chartbild würde sich erst dann deutlich verschlechtern , wenn das Tief der letzten zwei Wochen bei $1.490,7 unterschritten wird. In diesem Fall könnte sich weiteres Abwärtspotential bis etwa $1.450 eröffnen.

Mit freundlichen Grüßen,
Karsten Kagels

P.s.: Gold- und Silberaktien stehen glänzende Zeiten bevor. Verpassen Sie hierbei nicht die nächsten Top Performer:

https://www.kagels-trading.de/n40y

Sehen Sie hier das letzte Webinar vom 11. August 2019:

https://youtu.be/vmZLiEnoFH4
Gold | 1.526,75 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.338.940 von karstenkagels am 25.08.19 22:30:49Salut

Ich entschuldige mich im Vorfeld für sicherlich vorhandene Rechtschreibfehler

GOLD - USD

Unité de temps : Hebdomadaire





Meine Meinung
HAUSSE > 1 360.59 USD
Ziel:
1 544.30 USD (+1.58%)
1 909.60 USD (+25.61%)

Resumé:Tendanz

Posi Long > 1 360,59 USD
Widerstand bei 1544,30 USD ist die nächste Hürde zu erreichen .
Ausbruch auf diese Niveau wurde eine dynamische Bewegung verleihen Richtung 1909,60 USD

Disclaimer:
Die gemachten Angaben dienen lediglich zu Informationszwecken und stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. In Vermögensanlagen fragen sie ihren Vermögens- oder Bank Berater. Aktieninvestments und Finanzanlagen beherbergen stets auch das Risiko des Totalverlustes. Daher wird eine Haftung für Vermögensschäden kategorisch ausgeschlossen. Es besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da ich selber Aktien/Finanzinstrumente an dem Unternehmen oder Rohstoff halte

à bientôt
OC
Gold | 1.520,25 $
Goldpreis kann Kursanstieg nicht weiter fortsetzen
Trend des Monatschart: Aufwärts

Der abgebildete Monatschart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Anfang 2011 bei einem letzten Kurs von $1.515. Jeder Kursstab stellt die Kursbewegung für einen Monat dar.



Der Goldpreis hat in der vergangenen Woche seinen Aufwärtstrend nicht weiter fortsetzen können. Nachdem das Vormonatshoch kurz überschritten wurde, setzten Gewinnmitnahmen ein, die den Goldpreis wieder in Richtung $1.500 drückten.

Das aktuelle Jahreshoch liegt aktuell bei $1.566,2 und somit nur etwas mehr als $20 unter der 61,8 % Fibonacci Korrektur, die sich bei $1.588,2 befindet.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung des Goldpreises?

Aus Sicht des Monatcharts liegt ausgehend vom Vorjahrestief bei $1.167,1 ein definierter Aufwärtstrend vor. Die Wahrscheinlichkeit für weiter steigende Kurse am Goldmarkt beträgt somit etwa 60 %. Allerdings konnte der zurzeit relevante charttechnische Widerstand bei $1.526,7 (Tief des Jahres 2012 und rote horizontale Linie im Chart) nicht überschritten werden, was negativ zu werten ist.

Nach dem kräftigen Kursanstieg der letzten vier Monate können jetzt durchaus größere Gewinnmitnahmen einsetzen, die zu einer weiteren Korrektur des Goldpreises führen.

Das positive Chartbild würde sich dann deutlich verschlechtern , wenn das Augusttief bei $1.412,1 unterschritten wird.

Der Aufwärtstrend würde erst dann wieder bestätigt werden, wenn das Jahreshoch bei $1.566,2 überschritten wird.

Mit freundlichen Grüßen,
Karsten Kagels

P.s.: Gold- und Silberaktien stehen glänzende Zeiten bevor. Verpassen Sie hierbei nicht die nächsten Top Performer:

https://www.kagels-trading.de/n40y

Sehen Sie hier das letzte Webinar vom 11. August 2019:

Gold | 1.502,15 $
Goldpreis scheitert an wichtigen Widerständen und fällt unter $1.500
Trend des Monatschart: Aufwärts

Der abgebildete Monatschart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Anfang 2010 bei einem letzten Kurs von $1.495,7. Jeder Kursstab stellt die Kursbewegung für einen Monat dar.



Der Goldpreis hat auch in der vergangenen Woche seinen Aufwärtstrend nicht weiter fortsetzen können und ist zum Wochenschluss wieder unter die wichtige $1.500 Marke gefallen, die einen starken psychologischen Widerstand darstellt.

Das aktuelle Jahreshoch liegt aktuell bei $1.566,2 und somit nur etwas mehr als $20 unter der 61,8 % Fibonacci Korrektur, die sich bei $1.588,2 befindet, wie man im Chart kann. Auch dieses viel beachtete Kursniveau ist ein wichtiger Widerstand, der auf steigende Kurse drücken kann.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung des Goldpreises?

Aus Sicht des Monatcharts liegt ausgehend vom Vorjahrestief bei $1.167,1 ein definierter Aufwärtstrend vor. Die Wahrscheinlichkeit für längerfristig weiter steigende Kurse am Goldmarkt beträgt somit etwa 60 %. Allerdings konnte der zurzeit relevante charttechnische Widerstand bei $1.526,7 (Tief des Jahres 2012 und rote horizontale Linie im Chart) nicht überschritten werden, was negativ zu werten ist.

Nach dem kräftigen Kursanstieg der letzten vier Monate können jetzt durchaus weitere Gewinnmitnahmen einsetzen, die den Goldpreis möglicherweise in Richtung Augusttief ($1.412,1) drücken.

Der Aufwärtstrend würde erst dann wieder bestätigt werden, wenn das Jahreshoch bei $1.566,2 überschritten wird.

Mit freundlichen Grüßen,
Karsten Kagels

P.s.: Gold- und Silberaktien stehen glänzende Zeiten bevor. Verpassen Sie hierbei nicht die nächsten Top Performer:

https://www.kagels-trading.de/n40y

Sehen Sie hier das letzte Webinar zu den Rohstoffmärkten:

Gold | 1.483,25 $
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben