DAX+0,81 % EUR/USD+0,69 % Gold+0,22 % Öl (Brent)-0,62 %

Gold Chartanalyse von Kagels Trading (Seite 7)


ISIN: XD0002747026
1.206,68
$
16:32:06
Lang & Schwarz
+0,22 %
+2,65 USD

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Goldpreis setzt Abwärtstrend fort
Trend des Tagescharts: Abwärts
Der abgebildete Tageschart des in New York gehandelten Gold-Futures zeigt die Kursentwicklung seit August 2017, bei einem letzten Kurs von $1.271,1.



Goldpreis im etablierten Abwärtstrend
Der Goldpeis bewegt sich ausgehend von dem Jahreshoch bei $1.369,4 in einem mehrfach bestätigten Abwärtstrend. Grundsätzlich kann somit von einer Fortsetzung der Abwärtsbewegung ausgegangen werden.

20 Tage und 50 Tage Gleitende Durchschnitte fallen
Der Goldpeis bewegt sich unter den fallenden 20 Tage (blaue Linie) und 50 Tage (grüne Linie) Gleitenden Durchschnitten, was grundsätzlich negativ zu werten ist. Aus Sicht dieser wichtigen Trendindikatoren ist die Richtung der Goldpreisentwicklung weiterhin abwärts gerichtet.

200 Tage Gleitender Durchschnitt dreht abwärts
Auch die viel beachtete 200 Tage Durchschnittslinie (braun) fängt jetzt an, abwärts zu drehen, und damit die übergeordnete Trendrichtung des Goldpreises zu bestätigen. Solange der Goldpreis unter der 200 Tage Linie notiert, bleibt die Perspektive für den Goldpreis negativ.

Fazit unserer Chartanalyse des Goldpreises
Der abgebildete Tageschart stellt sich negativ dar und grundsätzlich erwarten wir einen weiter fallenden Goldpreis. Das nächste wichtige Kursziel könnte das Dezembertief bei $1.238,3 sein.

Ein Kursanstieg über das Junihoch bei $1.313 würde das Chartbild deutlich verbessern und möglicherweise auf neutral drehen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


>>> PS: Ich lade Sie herzlich ein meine Gold- und Silberaktien Kaufsignale mit zu traden!
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.050.907 von karstenkagels am 23.06.18 12:03:13...die Zone um 1260$ halte ich aber auch für relevant! Zumal wir dort eine weiße Kerze ausgebildet haben. Sollte hier vorerst drehen.

Gruß
Lenny
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.052.476 von Lennypenny am 23.06.18 18:06:31Ja, für ein paar Tage kann sich Gold erholen, aber dann wird es weiter abwärts gehen.

Beste Grüße

Karsten
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.052.803 von karstenkagels am 23.06.18 20:18:26Oder auch nicht , aber kein Problem, sind die Indikatoren halt wieder positiv und das Chattbild hat sich geändert :laugh:
Goldpreis erreicht neues Jahrestief
Trend des Tagescharts: Abwärts
Der abgebildete Tageschart des in New York gehandelten Gold-Futures zeigt die Kursentwicklung seit Oktober 2017, bei einem letzten Kurs von $1.254,2.



Goldpreis im etablierten Abwärtstrend
Der Goldpeis bewegt sich ausgehend von dem Jahreshoch bei $1.369,4 in einem mehrfach bestätigten Abwärtstrend. Grundsätzlich kann somit von einer Fortsetzung der Abwärtsbewegung ausgegangen werden.

20 Tage und 50 Tage Gleitende Durchschnitte fallen
Der Goldpeis bewegt sich unter den fallenden 20 Tage (blaue Linie) und 50 Tage (grüne Linie) Gleitenden Durchschnitten, was grundsätzlich negativ zu werten ist. Aus Sicht dieser wichtigen Trendindikatoren ist die Richtung der Goldpreisentwicklung weiterhin abwärts gerichtet.

200 Tage Gleitender Durchschnitt dreht abwärts
Auch die viel beachtete 200 Tage Durchschnittslinie (braun) hat abwärts gedreht und damit die übergeordnete Trendrichtung des Goldpreises zu bestätigen. Solange der Goldpreis unter der 200 Tage Linie notiert, bleibt die langfristige Perspektive für den Goldpreis negativ.

Fazit unserer Chartanalyse des Goldpreises
Der abgebildete Tageschart stellt sich negativ dar und grundsätzlich erwarten wir einen weiter fallenden Goldpreis. Das nächste wichtige Kursziel könnte das Dezembertief bei $1.238,3 sein.

Erst ein Kursanstieg über das Junihoch bei $1.313 würde das Chartbild deutlich verbessern und möglicherweise auf neutral drehen.



Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


>>> PS: Ich lade Sie herzlich ein meine Goldaktien Kaufsignale mit zu traden!
Goldpreis erreicht 6-Monats-Tief
Trend des Tagescharts: Abwärts
Der abgebildete Tageschart des in New York gehandelten Gold-Futures zeigt die Kursentwicklung seit April 2017, bei einem letzten Kurs von $1.255,9.



Goldpreis im etablierten Abwärtstrend
Der Goldpeis bewegt sich ausgehend von dem Jahreshoch bei $1.369,4 in einem mehrfach bestätigten Abwärtstrend. Grundsätzlich kann somit von einer Fortsetzung der Abwärtsbewegung ausgegangen werden. Anfang Juli wurde ein neues Jahrestief und ein 6-Monats-Tief erreicht.

20 Tage und 50 Tage Gleitende Durchschnitte fallen
Der Goldpeis bewegt sich unter den fallenden 20 Tage (blaue Linie) und 50 Tage (grüne Linie) Gleitenden Durchschnitten, was grundsätzlich negativ zu werten ist. Aus Sicht dieser wichtigen Trendindikatoren ist die Richtung der Goldpreisentwicklung weiterhin abwärts gerichtet.

200 Tage Gleitender Durchschnitt dreht abwärts
Auch die viel beachtete 200 Tage Durchschnittslinie (braun) hat abwärts gedreht und damit die übergeordnete Trendrichtung des Goldpreises bestätigt. Solange der Goldpreis unter der 200 Tage Linie notiert, bleibt die langfristige Perspektive für den Goldpreis negativ.

Kurzfristiges Korrekturpotential vorhanden
Eine kurzfristige Kurserholung bis zum Maitief bei 1.281,2 ist nach dem kräftigen Kursrutsch der letzten Wochen durchaus möglich. Der mittel- und langfristige Abwärtstrend würde davon aber nicht beeinträchtigt werden.

Fazit unserer Chartanalyse des Goldpreises
Der abgebildete Tageschart stellt sich negativ dar und grundsätzlich erwarten wir einen weiter fallenden Goldpreis. Das nächste wichtige Kursziel könnte das Dezembertief bei $1.238,3 sein und dann das Julitief des Vorjahres bei $1.204 sein.

Erst ein Kursanstieg über das Junihoch bei $1.313 würde das Chartbild von negativ auf neutral drehen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


>>> PS: Den Gold- und Silberaktien Report können Sie auf meiner Homepage erwerben. Ich lade Sie herzlich ein meine Kaufsignale mit zu traden!
Goldpreis erreicht 12-Monats-Tief
Trend des Tagescharts: Abwärts
Der abgebildete Tageschart des in New York gehandelten Gold-Futures zeigt die Kursentwicklung seit Juni 2017, bei einem letzten Kurs von $1.241,8.



Goldpreis im etablierten Abwärtstrend
Der Goldpeis bewegt sich ausgehend von dem Jahreshoch bei $1.369,4 in einem mehrfach bestätigten Abwärtstrend. Grundsätzlich kann somit von einer Fortsetzung der Abwärtsbewegung ausgegangen werden. Am letzten Freitag wurde ein neues Jahrestief und ein 12-Monats-Tief erreicht.

20 Tage und 50 Tage Gleitende Durchschnitte fallen
Der Goldpeis bewegt sich unter den fallenden 20 Tage (blaue Linie) und 50 Tage (grüne Linie) Gleitenden Durchschnitten, was grundsätzlich negativ zu werten ist. Aus Sicht dieser wichtigen Trendindikatoren ist die Richtung der Goldpreisentwicklung weiterhin abwärts gerichtet.

200 Tage Gleitender Durchschnitt dreht abwärts
Auch die viel beachtete 200 Tage Durchschnittslinie (braun) hat abwärts gedreht und damit die übergeordnete Trendrichtung des Goldpreises bestätigt. Solange der Goldpreis unter der 200 Tage Linie notiert, bleibt die langfristige Perspektive für den Goldpreis negativ.

Kurzfristiges Korrekturpotential vorhanden
Eine kurzfristige Kurserholung bis zum Maitief bei 1.281,2 ist nach dem kräftigen Kursrutsch der letzten Wochen durchaus möglich. Der mittel- und langfristige Abwärtstrend würde davon aber nicht beeinträchtigt werden.

Fazit unserer Chartanalyse des Goldpreises
Der abgebildete Tageschart stellt sich negativ dar und grundsätzlich erwarten wir einen weiter fallenden Goldpreis. Das nächste wichtige Kursziel könnte das Dezembertief bei $1.238,3 sein und dann das Julitief des Vorjahres bei $1.204 sein.

Erst ein Kursanstieg über das Junihoch bei $1.313 würde das Chartbild von negativ auf neutral drehen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


>>> PS: Ich lade Sie herzlich ein meine Gold- und Silberaktien Kaufsignale mit zu traden!
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.214.501 von karstenkagels am 14.07.18 15:38:10mal schaun, ob die 1.204 US-$ halten. Stellen Sie doch gerne auch einen Chart mit Analyse ein für Silber, Danke.
Goldpreis erreicht Unterstützungszone
Trend des Wochencharts: Abwärts

[

Goldpreis im etablierten Abwärtstrend
Der Goldpeis bewegt sich ausgehend von dem Jahreshoch bei $1369,4 in einem mehrfach bestätigten Abwärtstrend. Grundsätzlich kann somit von einer Fortsetzung der Abwärtsbewegung ausgegangen werden und das nächste Kursziel könnte das Julitief 2017 bei $1204 sein

Goldpreis zum Wochenschluss deutlich erholt.
Der abgebildete Wochenchart zeigt die große Unterstützungszone im Bereich von $1190/$2015. Das aktuelle Wochentief lag bei 1210,7 und hat damit die Unterstützungszone erstmalig seit 12 Monaten wieder getestet. Zum Wochenschluß konnte sich der Goldpreis wieder bis 1231,9 erholen.

Kurzfristiges Korrekturpotential vorhanden
Eine kurzfristige Kurserholung bis zum Julihoch bei 1266,9 ist durchaus möglich und würde möglicherweise eine Konsolidierung einleiten. Der Abwärtstrend wäre dann unterbrochen.

Fazit unserer Chartanalyse des Goldpreises
Der abgebildete Wochenchart zeigt einen intakten Abwärtstrend, der grundsätzlich die Wahrscheinlichkeit für einen weiter fallenden Goldpreis unterstützt.


Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


>>> PS: Ich lade Sie herzlich ein meine Gold- und Silberaktien Kaufsignale mit zu traden!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben