DAX-0,60 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,03 % Öl (Brent)+2,56 %

Short-Attacke gegen ProSiebenSat.1 - Konzern weist Vorwürfe zurück | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Short-Attacke gegen ProSiebenSat.1 - Konzern weist Vorwürfe zurück" vom Autor dpa-AFX

Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 setzte sich gegen Vorwürfe über unlautere Bilanzierungspraktiken zur Wehr. Die von dem selbsternannten Analysehaus Viceroy Research erhobenen Anschuldigungen entbehrten jeglicher Grundlage, teilte der Konzern am …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Short-Attacke gegen ProSiebenSat.1 - Konzern weist Vorwürfe zurück
Man sollte diese Leerverkäufer einsperren.
Ihr Geschäftsmodell berauf, durch Vernichtung des Vermögen anderer Leute
selbst Gewinn einzufahren.
Dasselbe Geschäftsmodell betreiben Taschendiebe und Bankräuber.
Man sollte diese Leerverkäufer einsperren. Ihr Geschäftsmodell beruht darauf, durch Vernichtung des Vermögen anderer Leute selbst Gewinn einzufahren. Ein ähnliches Geschäftsmodell betreiben Taschendiebe, Straßen- und und Bankräuber.
So ein Quatsch, Leerverkäufer sein ist völlig legitim. Worin liegt der Unterschied zwischen Viceroy Research und JEDEM BELIEBIGEM User hier im Forum der seine Meinung zu einer Aktie (long oder short) äußert? Wären die Anschuldigen haltlos dann würde der Kurs ja nicht reagieren, keiner zwingt einen Marktteilnehmer die Analyse ernst zu nehmen und dementsprechend zu handeln, nur tun es einige was dann doch für berechtigte Zweifel an dem Laden hier spricht.

Wenn ich jetzt hier sagen würde die Daimler-Aktie ist zu günstig bewertet, dann mache ich nichts anderes als der Leerverkäufer hier. Diese Schnappreaktion von Leuten wie Ines sind vollkommen unangebracht und beweisen nur um was für einen naiven Aktienneuling es sich hier handeln muss.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.199.726 von Ines43 am 06.03.18 14:21:27Den Deutschen Staat mit seinen Ausführungsorganen hast du noch vergessen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.199.849 von Greppi93 am 06.03.18 14:34:14
Du solltest mal in Wikipedia die Geschichte des Leerverklaufs recherchieren.

Leerverkauf zum Zwecke des kursdrückens war lange Zeit in den USA verboten.
Auch in Deutschland gab es lange Zeit Restriktionen.

Wenn Dich in Wikipedia informierst, dann erfährst Du auch warum.

Der Naivling bist Du selbst.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.199.849 von Greppi93 am 06.03.18 14:34:14 Wären die Anschuldigen haltlos dann würde der Kurs ja nicht reagieren, keiner zwingt einen Marktteilnehmer die Analyse ernst zu nehmen und dementsprechend zu handeln, nur tun es einige was dann doch für berechtigte Zweifel an dem Laden hier spricht.

Greppi93
Erklär uns doch bitte mal, woher die ganzen heutigen Verkäufer wissen, dass an den Anschuldigen etwas dran ist. Nein, die glauben nur aus Angst jeden Scheiß, den irgendein null acht fünfzehn "Analystenhaus"sich gerade ausgedacht hat. So funktioniert Börse schon immer nur eben mit dem kleinen Unterschied, wenn es der Greppi erzählt, will es niemand wissen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.201.214 von schlauberker am 06.03.18 16:17:24Wenn so eine Mistanalyse gleichzeitig mit dem DAX Rauswurf kommt und dann einer denkt da wäre was dran... Das ist schon inteektuelle Höchstleistung.

Aber funktionieren kanns eben trotzdem, zumindest kurzfristig weil viele Indexfonds sowieso umstellen müssen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.201.751 von Jo1 am 06.03.18 16:50:47So ruhig hier ;) ich shoppe dann mal weiter und freu mich auf die bevorstehende Dividende. Für mich nur heiße Luft, sehr durchsichtig mit den gleichzeitigen dax Rauswurf..


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben