Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+1,44 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,25 % Öl (Brent)+1,03 %

Junge deutsche Frauen, die Opfer von Merkels "Flüchtlingen" wurden: (Seite 19)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.144.292 von Merrill am 31.07.19 15:44:28"Unter den Top10 Massenmördern der letzten Jahrzehnte in Deuschland fand ich
keinen einzigen, der nicht aus Deutschland stammt."

Man könnte es sogar noch präzisieren: keinen einzigen, der nicht aus Westdeutschland stammt.
Nun ist die Frage, wie sich die Anzahl und die Herkunft der Massenmörder seit der Massenzuwanderung 2015 entwickeln wird?

Wenn ich die Wahl hätte, wären mir einzelne Massenmörder alle paar Jahrzehnte lieber als größere Mördermassen, die fast täglich in Deutschland töten.
@Dampfi69:
Die von mir aufgeführten grösseren Massenmörder, die jeweils (!) ca. 10 bis 100 Morde
(!!!) begingen, taten dies allesamt sehr gut geplant. Sonst wäre es auch nicht
möglich gewesen, dass sie so lange nicht "auffliegen".
Daher ist es auch erst ca. ab 2022-2025 möglich, über Massenmorde zwischen
2015 und 2018 Auskunft zu geben.

Tötungen durch Flüchtlinge waren meiner Erinnerung hingegen nach fast
immer Affekthandlungen.
Insofern ist es extrem unwahrscheinlich, dass es unter den Flüchtlingen Serienmörder gibt.
Das ist ein Phänomen von "Biodeutschen".
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.147.262 von Merrill am 31.07.19 21:17:11"Affekthandlungen"

Sehr interessant...

Unsere Volksvertreter holen jetzt auf Kosten des Steuerzahlers SCHUTZSUCHENDE MÄNNER, die nur im Affekt töten...

Im Vergleich zu Biodeutschen Massenmördern verhalten sie sich ja fast tadellos...
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.147.943 von e64 am 31.07.19 22:54:47@e64:
Du solltest dich mal außerhalb deiner AfD-Echokammern informieren.
Deutsche Volksvertreter "holen" keine schutzsuchenden Männer.

Wenn du die Anzahl von Flüchtlingen meinst, dann solltest du diese Zahlen kennen:
(Quelle BamF)



Es gab in mehr als 10 Jahren zuvor Jahre mit höheren Flüchtlingszahlen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.148.069 von Merrill am 31.07.19 23:25:36"….Glaube nie einer Statistik, die du nicht selber gefälscht hast....:-)))"
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.148.069 von Merrill am 31.07.19 23:25:36Sind immer noch ca. 200.000 neue "Asylbewerber" plus 100.000 Familiennachzug (Danke, SPD!). Also jedes Jahr eine Großstadt zusätzlich zu denen, die schon im Land sind. Warum gibt es denn wohl Milliardenkosten, Wohnungsnot und Kriege bei den Tafeln? Weil es weniger werden? Nein!
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.148.576 von Betty51 am 01.08.19 07:44:52
Zitat von Betty51: "….Glaube nie einer Statistik, die du nicht selber gefälscht hast....:-)))"


Wenn man von Fälschung redet sollte man diese auch belegen können! Ansonsten pure Unterstellungen, unbewiesene Tatsachenbehauptung.

AfD Wähler?
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.148.978 von Doppelvize am 01.08.19 08:41:06…… man sollte nicht nur lesen... sondern auch denken können.....:-)))
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.148.978 von Doppelvize am 01.08.19 08:41:06"Wenn man von Fälschung redet sollte man diese auch belegen können! Ansonsten pure Unterstellungen, unbewiesene Tatsachenbehauptung."

Unsinn.
In dem Spruch ist von Fälschung nur die Rede im Zusammenhang mit der eigenen Statistik.
Daß die Fremde auch gefälscht wäre, steht da nicht. Da steht bloß, daß man der nicht glauben sollte.
Und das ist nicht zu beanstanden. Eine Pflicht alles zu glauben, gibt es bisher noch nicht.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben