DAX+0,37 % EUR/USD+0,12 % Gold+0,35 % Öl (Brent)+0,08 %

Infinity Lithium Corp. Ltd. (Spanien drittgrößte Lithiummineralressource in Europa)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

PLH changing ASX code to INF on 9th April 2018

https://www.infinitylithium.com/

https://stocknessmonster.com/quotes/plh.asx/

https://hotcopper.com.au/asx/plh/


1 March 2018
Plymouth Minerals Limited ("Plymouth") freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen nach der Zustimmung der Aktionäre bei einer gestrigen Hauptversammlung (ASX Release 28. Februar 2018) seinen Namen in Infinity Lithium Corporation Limited ("Infinity Lithium", oder "das Unternehmen").
Die Namensänderung spiegelt den verstärkten Fokus auf das Lithium-Zinn-Projekt San Jose in Spanien wider. Im 4. Quartal 2017 ist Infinity Lithium zu einem 50-prozentigen Anteilseigner des Projekts avanciert und wird nun finanziert, um eine Machbarkeitsstudie über das Projekt zu liefern. Die Lieferung der Machbarkeitsstudie wird dazu führen, dass Infinity Lithium seinen Anteil von 50% auf 75% innerhalb des JV erhöht.
Informationen für Aktionäre und Investoren finden Sie auf der Infinity Lithium Website
www.infinitylithium.com
Der ASX-Handel wird im März mit dem ASX-Code ASX: PLH fortgesetzt und in ca. vier Wochen an ASX: INF übertragen.

PLH changing ASX code to INF on 9th April 2018
Conference Presentation
https://quoteapi.com/resources/da9866271f9d0071/announcement…


Infinity zielt auf die wachsende Li-Nachfrage in Europa ab
14. März 2018, 10.21 Uhr GMT
Perth, 14. März (Argus) - Der kürzlich umbenannte australische Lithium-Entwickler Infinity Lithium will einer der größten Lithiumcarbonat-Lieferanten Europas für den wachsenden Markt für Elektrofahrzeuge werden.
Das Unternehmen mit Sitz in Perth hieß bis vor zwei Wochen Plymouth Minerals.
Es wird eine Machbarkeitsstudie zum Projekt San Jose in Spanien durchgeführt, das als drittgrößte Lithiummineralressource in Europa gilt. Das Projekt enthält 1,6 Mio. t Lithiumcarbonatäquivalent. Weitere frühe Lithium-Großprojekte in Europa befinden sich in Tschechien, Portugal und Österreich.
"Wir streben an, rund 15.000 Jahrestonnen Lithiumkarbonat für den europäischen Markt zu produzieren und bieten eine Alternative zur traditionellen Produktion aus China und Südamerika", sagte der Direktor von Infinity Lithium, Humphrey Hale.
Gigafactories, die von europäischen Fahrzeugherstellern und anderen Industriekonzernen gegründet werden, werden voraussichtlich 100.000 t / Jahr an Lithiumcarbonat produzieren, um sechs Projekte zu liefern, sagte er. Diese Projekte werden jährlich rund 100 GWh an gespeicherter Energie produzieren. Es benötigt 25.000 t Lithiumcarbonatäquivalent, um 32 GWh zu produzieren.
Zurzeit gibt es in Europa keine Produktion von Lithiumcarbonat.
Infinity erzielt im Projekt San Jose der spanischen Gruppe Sacyr-Tochter Valoriza Mineria bis zu 75 Prozent durch den Abschluss einer Machbarkeitsstudie. Dies soll bis zum vierten Quartal dieses Jahres abgeschlossen sein.
Die Mineralressource des Projekts beträgt 112 Mio. t, mit einem Gehalt von 0,6% Lithiumoxid und 0,02% Zinn. Es wird erwartet, dass der Bergbau über 16 Jahre dauern wird, wobei die Produktion aufgrund der Verwendung von Lagerbeständen 24 Jahre dauern wird.
Das Unternehmen strebt eine geografische Diversifizierung für europäische Elektrofahrzeughersteller an, die Lieferketten sichern müssen. Argentinien und Chile dominieren derzeit die Lithium-Sole-Produktion, während Western Australia die Lithium-Produktion von Hartgestein dominiert. China dominiert die Produktion von Lithiumkarbonat, einige aus Südamerika.
Infinity verfügt über eine Technologie-Allianz mit dem chinesischen Lithium-Carbonat-Produzenten Shandong Ruifi, der Lithium-Konzentrate aus Glimmer-basierten Ausgangsstoffen bereits seit langem nutzt.
Bis 2025 sollen Elektrofahrzeuge mehr als 70 Prozent des Lithium-Carbonat-Bedarfs decken, verglichen mit 23 Prozent im Jahr 2017. Europäische Fahrzeughersteller, die Lithium-Ionen-Batterieversorgungsketten für die künftige Elektrofahrzeugproduktion entwickeln und sichern müssen, sind VW, BMW, Renault und Porsche , Audi, Mercedes und Volvo.

http://www.argusmedia.com/news/article/?id=1643657

5532067
Senden Sie Kommentare an feedback@argusmedia.com
Fordern Sie weitere Informationen zu den Energie- und Rohstoffnachrichten, Daten und Analysediensten von Argus an.
Copyright © 2018 Argus Mediengruppe - www.argusmedia.com - Alle Rechte vorbehalten.
Plymouth investors say ‘Ole’ to Spanish lithium mine.
Plymouth Minerals has successfully raised $6.5 million in a share placement to accelerate its plans for development of the San Jose lithium project in Spain and to expedite a feasibility study that will increase its stake in the well placed project from 50% to 75%. Plymouth are planning to produce battery grade lithium carbonate on site and are blessed with a gas pipeline running past their doorstep.

ASX-listed Plymouth Minerals announced in a market update this week that it had received strong support from new and existing domestic and international institutional investors for its capital raise that was undertaken at $0.18 per share, representing a 12.8% discount to the prior 10-day volume weighted average price of Plymouth securities.

Plymouth said funds raised from the placement would be used to complete a feasibility study by the fourth quarter of next year for the San Jose project in Spain, which is located in the mining region of Extremadura.

The West Perth-based miner said completion of the study would trigger the potential earning of an additional 25% stake for the company in San Jose, expanding Plymouth’s total interest to 75%.

Plymouth Managing Director Adrian Byass, commented: “This quality raising is a key step as Plymouth advances towards lithium production and we are extremely pleased with the level of support from investors. The placement brings the benefit of fully funding by the company for the next phase of growth, and strengthens our institutional shareholder base, raising the profile of the company both domestically and internationally.”

Plymouth is encouraged that the San Jose lithium-tin project is exceptionally well positioned to become a key supplier to the proposed plethora of European battery factroies that are currently on the drawing board. Plymouth are seeking to manufacture lithium carbonate on site and are blessed with the presence of a gas pipeline running past their front door less than 1km from the project.

In September, a scoping study delivered impressive results for an operation that will potentially spit out USD$75m a year in free cash.

Europe accounts for about 30% of world lithium demand, however it is only responsible for about 2% of global production. Plymouth are aiming to remedy that imbalance.

A maiden JORC resource figure published earlier this year after an in-fill drilling program by Plymouth showed San Jose is a world-class Lithium “mica” deposit.

The global resource for the San Jose project is 92.3 million tonnes grading 0.6% lithium dioxide that is capable of producing 1.3m tonnes of lithium carbonate equivalent. Plymouth has an additional exploration target of at least another 1.3m tonnes of lithium carbonate equivalent.

San Jose also boasts a high-grade core of 16.5 million tonnes grading 0.9% lithium dioxide.

Leading stockbroker Hartleys recently published a 68-cent price target for Plymouth, which compares favourably to recent highs of around 19.5c a share.

If the current spot price for lithium carbonate holds then Hartleys say Plymouth’s stock could be worth as much as $2.09 a share.

The scoping study was based on a long initial mine life of 24 years, producing an average of 12,000 tonnes of lithium carbonate per annum. The estimated capex was US$273 million, with average C1 costs of less than US$5,000 per tonne of lithium carbonate, ranking it well down the cost curve of global producers.

A highly conservative sales price assumption of US$10,000 per tonne would see the project generate an IRR of 28% and payback its capital of USD$273m in just 2.7 years. Those numbers are expected to improve even further when possible tin and boron credits are factored in.


https://thewest.com.au/business/public-companies/plymouth-in…
Es gibt nur eine Richtung 》》

》》》》》Norden!!! 《《《《《


Infinity Lithium Corp. Ltd. der neue Stern am Himmel!

Dann machen wir mal eine Rakete, vielleicht hilft Sie!!!

● ☆ *
| *
/|||
|||||||| ~ ~ ○
|||||||| ~
||||||||
||||||||||
||||||||||||
||||||||||||
||||||||||||
/||||||||||||
|||||||||||||||||
|||||||||||||||||
///// \
||||| |||||
) ( ) (


Die Präsentation ist sehr stark!

I
III
IIIII
IIIIIII
IIIIIIIIII
RRRRR
AAAAA
AAAAA
AAAAA
KKKKK
EEEEEE
EEEEEE
EEEEEE
TTTTTT
!EEEEEE!
!!EEEEEE!!
!!!!EEEEEE!!!!
!!!! !!!!
!!!! !!!!
@SpainLithium

$PLH #ASX partnering with Shandong Ruifu, a major Chinese lithium producer for process tech and LCE product. plymouthminerals.com/i/dmsdocument/… pic.twitter.com/GJZp8039g6
18:43 - 10. Okt. 2017
https://mobile.twitter.com/SpainLithium/status/9179286458129…


Plymouth Partners with Major Chinese Lithium Producer

http://www.plymouthminerals.com/i/dmsdocument/367

5. Oktober 2017
ASX über elektronische Einlagerung
Plymouth ist Partner eines großen chinesischen Lithiumproduzenten
 Unterzeichnung eines Abkommens mit dem chinesischen Lithiumproduzenten Shandong Ruifu Lithium Company (Shandong Ruifu) zur Bildung einer Allianz mit Plymouth
 Shandong Ruifu ist ein etablierter chinesischer Hersteller von Lithiumcarbonat und eines von mehreren chinesischen Unternehmen mit einer Geschichte und Expertise in der Lithiumproduktion, die sowohl aus Glimmer- als auch Spodumen-Rohstoffen stammt
 Das Abkommen sieht vor, dass Shandong Ruifu Plymouth bestimmte Anforderungen für die Machbarkeitsstudie in San Jose zukommen lässt, um bei der Vermarktung von Lithiumcarbonat aus San Jose und in Plymouth Unterstützung bei der Bereitstellung zusätzlicher Lithium-Rohstoffe für Shandong Ruifu zu leisten
Plymouth Minerals Limited (ASX: PLH) (Plymouth oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es eine Allianz mit der chinesischen Shandong Ruifu Lithium Company (Shandong Ruifu) in Bezug auf das Lithium-Zinn-Projekt San Jose (Vereinbarung) eingegangen ist.
Shandong Ruifu ist ein etablierter chinesischer Hersteller von Lithiumcarbonat und eines von mehreren chinesischen Unternehmen mit einer Geschichte und Expertise in der Lithiumproduktion, die sowohl aus Glimmer- als auch Spodumen-Rohstoffen stammt.
Diese Allianz ermöglicht eine Partnerschaft, die für Plymouth sehr wichtig und hoch geschätzt ist, da sie sich der bevorstehenden Einreichung der Minenlizenzanwendung in San Jose und der Übertragung einer anfänglichen 50% -Beteiligung von unseren Partnern, Valoriza Mineria S.A., nähert.
Die wichtigsten Informationen zum Abkommen zwischen Shandong Ruifu und Plymouth lauten wie folgt:
 Eine erste Amtszeit von 18 Monaten;
 Shandong Ruifu wird San Jose-Feedstock nehmen und verkaufsfähiges Lithium in Batterieladung produzieren
Produkte und Unterstützung bei der Vermarktung dieser Lithium-Produkte;
 Shandong Ruifu unterstützt Plymouth bei den technischen Aspekten der Machbarkeitsstudie in San
Jose;
 Plymouth behält alle Rechte in Bezug auf Abnahme und Investition in San Jose, wird aber eintreten
in Gespräche mit Shandong Ruifu in gutem Glauben



http://www.engineeringnews.co.za/article/plymouth-partners-w…

JOHANNESBURG (miningweekly.com) - Der Lithium-Projektentwickler Plymouth Minerals hat sich mit dem chinesischen Lithiumproduzenten Shandong Ruifu zusammengeschlossen, um Material aus dem San Jose-Projekt zu verkaufsfähigen Produkten zu verarbeiten und die technischen Aspekte der Machbarkeitsstudie für das Projekt zu unterstützen.
Bei der Bekanntgabe der Allianz am Donnerstag sagte Plymouth, das chinesische Unternehmen verfüge über Erfahrung in der Lithiumcarbonatherstellung aus Glimmer- und Spodumenrohstoffen. Shandon Ruifu würde Batteriematerial-Lithiumcarbonat-Produkte mit Hilfe des San Jose-Projekts in Spanien produzieren und vermarkten.


05.10.2017 · Vertrag mit chinesischem Lithiumproduzenten - Shandong Ruifu Lithium Company unterzeichnet. (Shandong Ruifu), um ... JV über ein großes Lithium-Zinn-Projekt (San Jose) in Zentralspanien zu verdienen. Plymouth kann ...

Shandong RuiFu Lithium Industry Co., Ltd beschäftigt sich mit der Gewinnung und Produktion von Lithium aus Spodumen und Lepidolith. Seine Produkte umfassen Lithiumcarbonat, wasserfreies Natriumsulfat und Aluminiumsiliconpulver. Das Unternehmen verkauft seine Produkte über ein Vertriebsnetz in Hebei, Shandong, Tianjin, Peking, Jiangxi, Hunan, Henan, Shanghai und Guangdong, China. Shandong RuiFu Lithium Industry Co., Ltd wurde 2010 gegründet und hat seinen Sitz in Feicheng, China.


Nächste Schritte
Das Lithium-Zinn-Projekt in San Jose wird Lithiumcarbonat vor Ort produzieren, und Plymouth befindet sich in der Endphase der Scoping-Studienvorbereitung, bevor die Bergbaulizenz beantragt wird, die die geplanten Bergbau-, Verarbeitungs- und Umweltaspekte des Projekts abdeckt. Diese Hinterlegung ist die letzte Anforderung aus der JV-Vereinbarung mit unserem Partner Valoriza Mineria vor der Übertragung einer ersten 50% -Beteiligung an dem Projekt. Plymouth beabsichtigt, die Scoping-Studie gleichzeitig mit der Erlangung der 50% -Beteiligung an San Jose zu veröffentlichen. Plymouth kann dann eine zusätzliche 25% -Beteiligung erwerben (um zu einer 75% -Beteiligung zu gelangen), indem eine Machbarkeitsstudie für das Projekt abgeschlossen wird. Plymouth ist zuversichtlich, dass die Bildung von Allianzen mit aktiven Lithiumproduzenten wie Shandong Ruifu Plymouth bei der Durchführung einer positiven Machbarkeitsstudie für das Lithium-Zinn-Projekt in San Jose von großem Nutzen sein wird.
Sollte Plymouth weitere Lithium-Anlagen in Europa und Afrika außerhalb von San Jose identifizieren und erwerben, werden diese Shandong Ruifu zur Überprüfung und möglichen Investitionen zur Kenntnis gebracht. Als Teil des Abkommens wird Plymouth nun Proben auswählen, die von Shandong Ruifu zur Verarbeitung geschickt werden.

https://www.juniorminingnetwork.com/junior-miner-news/press-…" target="_blank" rel="nofollow">https://www.juniorminingnetwork.com/junior-miner-news/press-…




http://www.miningcapital.com/companies/news/182574/plymouth-…

Scoping Study Demonstrates
Robust Economics for the San
Jose Lithium-Tin Project

https://quoteapi.com/resources/da9866271f9d0071/announcement…" target="_blank" rel="nofollow">https://quoteapi.com/resources/da9866271f9d0071/announcement…


18. Oktober 2017
Plymouth Minerals Limited (ASX: PLH) (Plymouth, das Unternehmen) freut sich mitteilen zu können, dass es eine Scoping-Studie (Scoping-Studie) über die Entwicklung des San Jose Lithium-Zinn-Projekts in der spanischen Region Extremadura (das Projekt) abgeschlossen hat. Dies zeigt das Potenzial für eine robuste Lithium-Entwicklungsmöglichkeit.
Die Scoping-Studie stützt sich auf die umfassende historische technische Datenbank, die von Plymouth erworben wurde, sowie auf die detaillierten technischen Arbeiten, die Plymouth und seine Berater in den letzten 16 Monaten durchgeführt haben. Die Scoping-Studie bestätigt, dass die wirtschaftlichen, finanziellen und technischen Aspekte des Projekts alle robust sind, und unterstreicht das Potenzial von Plymouth, ein bedeutender, langlebiger und margenstarker Lithiumcarbonat-Hersteller auf dem wachsenden europäischen Markt zu werden.
Angesichts dieser sehr positiven Ergebnisse wird Plymouth sofort weitere Optimierungsstudien, Standortuntersuchungen und Testarbeiten durchführen, die alle die Grundlage für eine Machbarkeitsstudie bilden.
Plymouths Geschäftsführer Adrian Byass, kommentierte;
"Diese Scoping-Studie zeigt, dass das Lithium-Zinn-Projekt in San Jose erhebliche Produktionskapazitäten, eine lange Minenlebensdauer, hohe Margen und weiteres Potenzial bietet, das durch das Potenzial zur Generierung von Nebenprodukt-Krediten berücksichtigt werden kann zu konservativen Verkaufspreisannahmen. "
"Das Projekt ist sehr gut in der Bergbauregion Extremadura in Spanien gelegen, mit exzellenter Infrastruktur und einem aufkeimenden lokalen Markt zur Versorgung mit Lithiumprodukten. Das Unternehmen ist stolz darauf, einen großen Entwicklungspartner in der großen spanischen Baufirma Sacyr SA zu haben. Darüber hinaus haben wir zahlreiche potenzielle Upside - Möglichkeiten für das Projekt identifiziert, die eine Optimierung der wirtschaftlichen Erträge ermöglichen und Plymouth außergewöhnlich gut positionieren der europäische Lithiummarkt. Sacyr verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Erschließung und Entwicklung ziviler Baustellen in allen Regionen Spaniens und auf der ganzen Welt über einen langen Zeitraum der Interaktion mit allen Regierungsebenen, was äußerst vorteilhaft für die Genehmigung und Entwicklung von San Jose ist. "







Our Company Secretary and Chief Financial Officer is Mr Robert Orr.

Mr Kevin Tomlinson, Non-Executive Chairman
MSc Geol, Grad Dip Finance & Investment
+30 years experience in mining and finance within the Toronto, Australian and London stock markets
Background in project finance, development and mining experience includes previous roles as Managing Director at Westwind Partners/Stifel Nicolaus and as a board member of Medusa Mining
Currently on Boards of Centamin (LSE.CEY and dual TSX.CEE listed) and Cardinal (ASX.CDV)
Mr Adrian Byass, Managing Director
BSc Geol Hons, B. Econ
+20 years in the mining industry both in listed and unlisted entities globally, Non-Executive and Executive Director of various listed and unlisted mining entities, which have successfully transitioned to production in bulk, precious and specialty metals around the world
Currently on Boards of ASX phosphate, zinc and nickel companies.
ASX and AIM Board experience
Dr Eric Lilford, Non Executive Director
B.Eng & PhD Minerals Economics
+25 years of mining, investment banking and broking experience focussed on natural resource sector globally
MD, Chairman and Non-Executive of various listed and unlisted mining entities
Mining experience in bulk commodities, precious metals and copper
Has directly managed 5 major PFS and DFS Studies and numerous scoping studies, raised >$500M in mining
Mr Christian Cordier, Non Executive Director
B.Comm
+15 years of exploration and mining experience both in listed and unlisted entities throughout Africa
Extensive background of sourcing, funding and developing resource projects
Non-Executive and Executive Director of various listed and unlisted mining entities
Mr Humphrey Hale, Non Executive Director
BSc Geol Hons
+20 years in the mining industry initially in oil and gas and then in precious and bulk commodities
Former managing director of ASX/AIM, of Wolf Minerals Limited 2007-2014 and oversaw ASX and AIM IPO’s, raising in excess of $250M in debt and equity to advance the project, completed the acquisition, feasibility studies, permitting, off-take negotiations and decision to mine for the Hemerdon tungsten mine – winner of the Europeans Metals and Mining “Deal of the Year 2013”


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben