DAX-0,68 % EUR/USD+0,08 % Gold+1,17 % Öl (Brent)-1,93 %

RavenQuest Sofa (Seite 89)



Begriffe und/oder Benutzer

 

$4 a gram is way too low when Tilray earnings out today are at $7. "Average net selling price per gram decreased to $5.60 (C$7.54) compared to $5.94 (C$8.00) in the prior year period. The average net selling price excluding excise taxes was $5.28 (C$7.02) per gram for the first quarter of 2019."

4 $ pro Gramm sind viel zu niedrig, wenn die heutigen Tilray-Gewinne bei 7 $ liegen. "Der durchschnittliche Nettoveräußerungspreis pro Gramm sank auf 5,60 USD (7,54 CAD) gegenüber 5,94 USD (8,00 CAD) im Vorjahreszeitraum. Der durchschnittliche Nettoveräußerungspreis ohne Verbrauchssteuern betrug 5,28 USD (7,02 CAD) pro Gramm für das erste Quartal 2019. "

https://ceo.ca/rqb?4ef568cad6d8
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.609.464 von onkelen am 21.05.19 10:10:49immerhin ein rückgang des verkaufspreises um 5,7% im vergleich zum vorjahreszeitraum.
schwer zu sagen, ob der preisdruck bestehen bleibt. die großen buden vergrößern jedenfalls kontinuierlich ihre kapazitäten. bleibt abzuwarten ab wann der verdrängungskampf einsetzt.
sicherlich ist dieser schon in vollem gange, aber sichtbar wird dieser tendenziell erst wenn der markt richtung sättigung läuft. schaun wa mal wer dann noch übrig bleibt am ende des tages.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.609.464 von onkelen am 21.05.19 10:10:49
Zitat von onkelen: $4 a gram is way too low when Tilray earnings out today are at $7. "Average net selling price per gram decreased to $5.60 (C$7.54) compared to $5.94 (C$8.00) in the prior year period. The average net selling price excluding excise taxes was $5.28 (C$7.02) per gram for the first quarter of 2019."

4 $ pro Gramm sind viel zu niedrig, wenn die heutigen Tilray-Gewinne bei 7 $ liegen. "Der durchschnittliche Nettoveräußerungspreis pro Gramm sank auf 5,60 USD (7,54 CAD) gegenüber 5,94 USD (8,00 CAD) im Vorjahreszeitraum. Der durchschnittliche Nettoveräußerungspreis 6ohne Verbrauchssteuern betrug 5,28 USD (7,02 CAD) pro Gramm für das erste Quartal 2019. "

https://ceo.ca/rqb?4ef568cad6d8






Danke.

4$ "könnte" zu niedrig sein, aber Das ist ja auch Eine Frage der SORTEN, right???

Da kenne ich Mich;
abgesehen von "Wenigen Jugendabenteuern", Hollandurlaub (Zelten, mit "äusserst Wenig "Draussen" sehen".) usw; nicht gerade aus.

Kann Jemand Was Dazu sagen, ob Tilray/RavenQuest VERGLEICHBARE Sorten veräussern(wollen), und Somit Deren (Veräusserungs)Preise "AUCH ähnlich sein sollten"??

DrugLords VOR!
RavenQuest-Einnahmenprojektionen
RavenQuest-Einnahmenprojektionen

- 11.000 Kilo zu 6 US-Dollar pro Gramm: 66 Millionen US-Dollar (unter der Voraussetzung zusätzlicher Großhandelsvereinbarungen in der Provinz)

- 8 USD pro Gramm: 88 Mio. USD

- 5 bis 10 Millionen US-Dollar aus Serviceverwaltungsgebühren. (1,5 Millionen US-Dollar von Bonify als Beispiel)

- Eine Umsatzrendite von 70 bis 80 Millionen US-Dollar ab dem dritten Quartal des zweiten Quartals?

- Höher als die Marktkapitalisierung? Beispiellos im Cannabisraum.

Hinweis: MMCAP ist nicht verpflichtet, eine einzelne Aktie (gemäß Leihvertrag) vor März 2020 zu liefern.

RavenQuest hat knapp 40 Mio. USD (in Aktien und Schuldverschreibungen) ausgehandelt, um an den heutigen Standort (Edmonton und Markham) zu gelangen. Sie müssen kein Geld mehr aus einer Position der Schwäche sammeln. $ RQB #marij

https://ceo.ca/rqb?4ef568cad6d8
Kann jemand ein wenig was zu den Wandelanleihen bitte sagen. Habe gelesenen das der Druck auf die Aktie daher kommt. Nur kann ich nicht erkennen das MMasset wirklich Aktien hält - Warrants und Wandelanleihen lt sedar.

Ende feb20 werden dann die 13m fällig. Effektiv kupon 23%. Der muss weg bzw der Kurs ins Geld damit das die Anleihen gewandelt werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.615.565 von peterhuber91 am 21.05.19 19:53:27Gibt anscheinend eine conversion Möglichkeit unabhängig zum
Wandelpreis. 2m von den 15m cad jedenfalls ‚converted‘

In Summe anscheinend noch zusätzliche bis 40m auf Abruf. Wäre echt dankbar wenn jemand hier kurz zusammenfassen könnte. Screene mich gerade durch die Dokumente.
RavenQuest BioMed Expands Into Europe
GlobeNewswire•May 22, 2019

VANCOUVER, British Columbia, May 22, 2019 (GLOBE NEWSWIRE) -- RavenQuest BioMed Inc. (CSE: RQB OTCQB: RVVQF Frankfurt: 1IT1) (the “Company” or “RavenQuest”) is pleased to announce that it has signed a Heads of Agreement (the “HoA”) with Norway's Cannabis Biocare A/S (“Cannabis Biocare”) to enter into a joint venture (“JV”) to construct cannabis production facilities using RavenQuest's Orbital Garden grow technology in certain geographic regions. It is anticipated that production facilities will be constructed within twenty-four months, with the capacity to produce up to 35,000 kilograms of cannabis annually. RavenQuest will own a fifty-percent equity interest in the JV.

https://finance.yahoo.com/news/ravenquest-biomed-expands-eur…
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.621.337 von iknowtheway am 22.05.19 12:16:37- bisher nicht bindend
- JV 50/50
- up to 35t/y
- OG2 wird genutzt
- CaBio wird allein die finanzierung stemmen


Cannabis Biocare will provide full funding for facility build-outs and cannabis technologies including orbital gardens and startup expenses for all facilities within the regions.

About Cannabis Biocare

Cannabis Biocare is founded by Mr. Gerhard Ludvigsen, Mr. Yossef A. Hamdon and Mr. Mohamed Choucair. Mr. Ludvigsen is the founder and current director of HEMLA
http://www.hemla.no./

Mr. Ludvigsen stated, “Our organization has quietly and patiently conducted research as a pre-cursor to entry into the global cannabis marketplace. Our due diligence process has been exhaustive and has involved conversations with several Canadian cannabis companies including five companies with market capitalizations in the billions of dollars. Ultimately, we chose to partner with one of the most scientific, innovative and fundamentally sound cannabis projects worldwide, namely RavenQuest BioMed.”

The RavenQuest BioMed/Cannabis Biocare JV will be created with the sole purpose of conducting an orderly multinational expansion through all regions where HEMLA has boots on the ground. Initial production will focus upon the Balkans/Europe with subsequent expansion into East Africa, West Africa and the Middle East.

The entering into of the JV remains subject to a number of conditions, including finalization of a corporate structure and negotiation of definitive documentation to give effect to the JV. Readers are cautioned that there can be no guarantee that the JV venture will be completed as planned. Further information will be provided as soon as it becomes available.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.621.571 von sir_krisowaritschko am 22.05.19 12:40:19m.E. POTENZIELL(PRIMÄRvoraussetzung: Finalisierung) RIESEN Meldung.
Und ich will auch noch Ein paar Überlegungen anfügen, Warum.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.621.832 von Popeye82 am 22.05.19 13:06:55Echt BIG. Wäre eine ungefähre Verdoppelung der Produktionskapazität ohne Verwässerung.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben