DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)0,00 %

Serviceware (Seite 16)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.959.686 von Muehlacker am 19.11.19 13:17:21Kauf dir nen ETF und lass die Finger von Einzelaktien.... :keks:

Zitat von Muehlacker: Alle Aktien marschieren, nur die Klitsche nicht.
Ob Mensch & Maschine oder GFT, alle brechen nach oben aus.
Nur diese kleine unbekannte Klitsche vegitiert vor sich hin.
Ich hab die Finger kurz vor dem Abzug. Ich wollte schon vor ein par Monaten tauschen (hab ich ja hier schon besprochen) in GFT oder andere.
Ich glaube da passiert in den nächsten Monaten nix mehr; das Ding wird sich immer mehr den 10€ nähern.
So lange kein Gewinnsprung oder aussergewöhnliche Meldungen erfolgen, passiert hier nix mehr.
Aber bis zu den nächsten Meldungen, im März nächsten Jahres zu warten, macht ja auch kein Sinn mehr.
In welche Aktien würdet Ihr denn tauschen?
Was meint Ihr zur GFT im Besonderen??

Grüße
Serviceware | 14,81 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.959.851 von hugohebel am 19.11.19 13:31:34
Hallo HugoHebel !
hääää?!
Wieso kopierst mein Text nochmal hier her?
Ich weiß, was ich geschrieben habe.
Serviceware | 14,78 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.960.136 von Muehlacker am 19.11.19 14:02:59
Zitat von Muehlacker: hääää?!
Wieso kopierst mein Text nochmal hier her?
Ich weiß, was ich geschrieben habe.


Ich denke hugo möchte wissen, ob du mit der Kursentwicklung zufrieden bist?
Serviceware | 14,68 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.969.844 von eschinger am 20.11.19 11:45:01
Kurs
Hört sich alles schön an.
Verliert sich leider alles im Konjunktiv.
Nichts wirklich Neues. Alles bekannt.
Es fehlen fundierte positive News. So lange da nix kommt, geht es weiter abwärts.
Serviceware | 14,38 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.970.738 von Muehlacker am 20.11.19 13:00:51
Allzeittief !?
Bin gespannt ob wir diese oder nächste Woche neue Allzeittiefs sehen.
Das Ding schmiert ab.
Mich wundert (schon lange) dass die Herren Martin und Popp, denen die Klitsche ja gehört, nicht endlich mal eigene Aktien kaufen. Das machen doch viele Vorstände von anderen Unternehmen, wenn der Aktienkurs daniederliegt.
Serviceware | 14,42 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.975.505 von Muehlacker am 20.11.19 19:41:33Das Ding schmiert ab.

ja das ist leider zu befürchten!

Nachdem der Konkurrent "USU Software" Gestern Abend mit einer Gewinnwarnung um die Ecke kam, befürchte ich für Serviceware das allerschlimmste! Denke denen könnte noch vor Weihnachten das Geld ausgehen...

rechne bis Jahresende mit Kursen von unter 5 Euro.

Hab Heut alles auf den Markt geschmissen...

rette sich wer kann...

:rolleyes:
Serviceware | 14,40 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.982.198 von eschinger am 21.11.19 14:26:08
Zitat von eschinger: Das Ding schmiert ab.

ja das ist leider zu befürchten!

Nachdem der Konkurrent "USU Software" Gestern Abend mit einer Gewinnwarnung um die Ecke kam, befürchte ich für Serviceware das allerschlimmste! Denke denen könnte noch vor Weihnachten das Geld ausgehen...

rechne bis Jahresende mit Kursen von unter 5 Euro.

Hab Heut alles auf den Markt geschmissen...

rette sich wer kann...

:rolleyes:


Pass auf, am Ende glaubt der noch was du schreibst :eek:
Serviceware | 14,40 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.982.198 von eschinger am 21.11.19 14:26:08
Zitat von eschinger: Das Ding schmiert ab.

ja das ist leider zu befürchten!

Nachdem der Konkurrent "USU Software" Gestern Abend mit einer Gewinnwarnung um die Ecke kam, befürchte ich für Serviceware das allerschlimmste! Denke denen könnte noch vor Weihnachten das Geld ausgehen...

rechne bis Jahresende mit Kursen von unter 5 Euro.

Hab Heut alles auf den Markt geschmissen...

rette sich wer kann...

:rolleyes:


Wenn aus einem Witz plötzlich Ernst wird...

https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/serviceware-passt-ergebn…

Hintergrund ist genau das, was ich die letzten Wochen bereits kritisch angesprochen habe.
Serviceware | 14,24 €
So ist das mit den vermeidlichen Wachstumswerten mit ihren aktuellen Bewertungsniveaus in dieser Zinslandschaft. M.E. in Teilen eine gigantische Blase, die irgendwann, wenn die Monetarisierung nicht, wie phantasiert, kommen wird, platzen wird. Das unabhängig von Serviceware.

Zu Serviceware:

Grundsätzlich wäre der Wechsel hin zum SaaS-Umsätzen ja positiv zu sehen - wäre da nicht das Margenproblem.

Ich finde es unseriös, von einem um Akquisitionen und "Wachstumsscherzen" bereinigten EBIT zu kommunizieren, gleichzeitig aber eben genau das Wachstum (im Umsatz) nicht darum zu bereinigen. So einem Finanzvorstand würde ich als Aktionär gleich die Entlastung verweigern.

Serviceware wächst jedenfalls mutmaßlich geringer als ihr Markt. Allerdings verstehe ich die Anhangsangaben im Geschäftsbericht nicht. Jedenfalls (wenn man eigenhändig versucht, SABIO und cubus zu bereinigen) komme ich nicht auf ein Wachstum von 8-9% Q3.18 bis Q3.19. Sollte das langfristig so bleiben, würde Serviceware Marktanteile verlieren. Dabei ist man ja erst in der Aufbauphase.

Schrott ist der Laden keinesfalls. Die (sämtlich nicht selbst entwickelten sondern akquirierten) Produkte anafee, helpLine, Careware, Knowledge & Performance scheinen ok zu sein, wenn auch, zumindest in Teilen, kein Hexenwerk (bspw. Careware). Der Wettbewerb dürfte aber entsprechend gegeben sein.

Nimmt man an, Serviceware schafft es, 2020 auf eine EBIT-Marge von 4% zu kommen (reine Spekulation), dann läge das EV/EBIT bei 30, dass KGV bei 63, das KCV bei 33.

Der Börsengang war von Anfang an extrem überteuert. Storytelling halt. Aber bis die Erstzeichner ihren Einstiegskurs wiedersehen, werden Jahre vergehen.
Serviceware | 13,27 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben