checkAd

Anheuser-Busch InBev kaufen? (Seite 9)

eröffnet am 30.04.18 11:34:01 von
neuester Beitrag 28.11.22 16:56:04 von


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 9
  • 10

Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    23.11.18 17:05:29
    Beitrag Nr. 20 ()
    Die Kürzung der Dividende finde ich ganz gut obwohl es hier für einen Rückgang im Kurs gesorgt hat.
    Bin jetzt auch dabei und sehe den Abbau der Schulden mit Wohlgefallen.
    3 Antworten
    Avatar
    16.11.18 12:04:33
    Beitrag Nr. 19 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 59.191.156 von El_Matador am 11.11.18 19:59:060,25l Flaschen

    Sicher, dass man Dir kein Kölsch angedreht hat? :kiss:
    Avatar
    14.11.18 10:40:05
    Beitrag Nr. 18 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 59.191.162 von El_Matador am 11.11.18 20:01:17Katastrophale Entwicklung der Aktie.

    3 G Capital verkauft vielleicht leer. Ist da was bekannt?
    Avatar
    11.11.18 20:01:17
    Beitrag Nr. 17 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 59.191.156 von El_Matador am 11.11.18 19:59:06Korrektur: 2,75 Euro fuer 3l, dennoch 0,46 Euro fuer ein 0,5l Weizenglas.
    1 Antwort
    Avatar
    11.11.18 19:59:06
    Beitrag Nr. 16 ()
    Ich habe jetzt zum wiederholten Mal Hoegaarden Whit Blanche (Weizenbier) von AB InBev in meinem Carrefour City Supermarkt in Paris extrem guenstig eingekauft. Ein Karton mit 12 x 0,25l Flaschen kostet regulaer 7,50 Euro. An der Kasse bekam ich gestern wieder 50% Rabatt sowie zusaetzlich nochmal 1,00 Euro Rabatt durch eine aufgeklebte Marke, also nur 2,75 Euro fuer 6l, macht 0,46 Euro fuer ein volles Weizenbierglas (0,5l). Es gibt dieses auesserst begehrte Bier ueblicherweise fuer ca. 1,30 bis ueber 2,00 Euro in 0.5l Dosen, je nach Supermarkt. Also ein richtiges Schnaeppchen. Mich wundert diese Rabattaktion, weil dieses Bier oft ausverkauft ist. Es wird auch in vielen Bars und Restaurants angeboten. Seltsam bzw. nachlaessig auch, dass der 50% Rabatt nicht ausgeschildert war, also eine angenehme Ueberraschung an der Kasse. So kann das mit AB Inbev nichts werden, wenn schon das Premiumbier billig verhoekert wird.
    3 Antworten
    Avatar
    04.11.18 16:10:25
    Beitrag Nr. 15 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 59.066.539 von skSunstar am 26.10.18 16:09:44überall gewinnen kleine alteingessene Brauer Marktanteile, die Bevölkerung kauft aus Solidarität.
    ABInBev verliert immer mehr Marktanteile.

    Nach Kraft Heinz für 3G Capital der nächste Flop.

    ABInBev wird sich was einfallen lassen müssen.
    Avatar
    29.10.18 16:44:12
    Beitrag Nr. 14 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 59.066.539 von skSunstar am 26.10.18 16:09:44wie hoch ist denn der innere Wert!
    Avatar
    26.10.18 16:09:44
    Beitrag Nr. 13 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 59.062.870 von Schürger am 26.10.18 10:40:37Dividendenkürzung beeinträchtigt nicht den inneren Wert. Der Unternehmenswert ist nie von der Höhe der Dividende abhängig. Der EPS Rückgang hat auch nichts mit dem operativen Geschäft zu tun. Das waren MtM Losses des share based payment. Was gestern passiert ist: alle Dividendenfonds haben verkauft bzw. reduziert. Völlig klar. Operativ trotz EM Problemen alles gut. Das Deleveraging ist deutlich wichtiger als jede Dividende.
    2 Antworten
    Avatar
    26.10.18 10:40:37
    Beitrag Nr. 12 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 59.057.500 von skSunstar am 25.10.18 18:44:06Fakt ist, hohe Verschuldung, Dividendenkürzung, Gewinnrückgang. Markterwartungen verfehlt.

    Die Bedenken der teuren Acquisition scheinen berechtigt zu sein.
    Entsprechen reagiert der Markt.
    Avatar
    25.10.18 18:44:06
    Beitrag Nr. 11 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 59.051.551 von Schürger am 25.10.18 10:46:07Unsinn, trotz der riesigen Probleme in den EM 7,5% mehr EBITDA rauszuholen ist stark, sogar die Marge ist besser. Nettogewinn nur wegen Mark to Market Loss der share based payments so niedrig. Mittelfristig der günstigste Konzern in diesem Segment.
    1 Antwort
    • 1
    • 9
    • 10
     DurchsuchenBeitrag schreiben


    Anheuser-Busch InBev kaufen?