DAX+0,82 % EUR/USD0,00 % Gold-0,09 % Öl (Brent)+1,46 %

Eurovision Song Contest 2018 - Germany mal wieder kaum Points?



Umfrage: Top oder Flop unser Lied?

Nehmen Sie teil und stimmen Sie ab:
6 Stimmen wurden bereits abgegeben.
  • 1. Der Song ist super und diesmal klappts bestimmt!
  • 2. So durchwachsen, vermutlich Mittelfeld
  • 3. wird wohl wieder einer der letzten Plätze
  • 4. Boykottieren sollte man den Schmarrn, sowieso rein politisch der ESC
  • 17%
  • 0%
  • 50%
  • 33%
Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Am 12. Mai also wieder ESC und frage mich schon auch, warum wir uns das Drama mittlerweile eigentlich noch antun...

Was meint ihr zu unserem Song "You Let Me Walk Alone" von Michael Schulte?



Also bei mir eher so rein ins Ohr und schon wieder raus. :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.733.219 von Corine am 10.05.18 12:31:55Mein Tip:



:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.734.446 von H2OAllergiker am 10.05.18 15:16:02ich fände es schöner, wenn alle Teilnehmer in ihrer Landessprache singen... wie es beispielsweise die Franzosen tun

Werde dieses Jahr in Lissobon live mit dabei sein
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.733.219 von Corine am 10.05.18 12:31:55PFUI DEIBEL !!!! Was ist das denn für SCHLAFLIED, singt der nur mit einem Ton ? Es reicht auch dieses mal wieder für Null Punkte und die sind hoch verdient !
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.734.494 von InYi am 10.05.18 15:24:19Dann jetzt schon viel Spaß :look:

Also zu deutsch oder englisch, übersetzt mal den Text ins Deutsche: letztlich Schlagerphrase an Schlagerphrase, seufz, was soll man sagen...?
Ist denn überhaupt etwas lustiges dabei 2018?
Ich gabe den Beitrag von Israel gesehen und dachte, das wäre ein Lied über Hühner.
Jetzt lese ich, das sei ein Beitrag zu "me-too-Debatte".
Auf den Song würde ich glatt eine Shortposi eingehen.
Aber was soll man schon bei Zero Points shorten.
Nur noch billiger Abklatsch....
Wir sollten aus dieser Kacke aussteigen
Wer dem ESC nichts abgewinnen kann, muss ja nicht einschalten.

Schlager spricht mich als Genre jetzt auch nicht wirklich an, andere begeistern sich für Opern auf ARTE oder 3SAT. Und indem man versucht, den Mainstream zu treffen, bleibt natürlich beim ESC die Vielfalt schon bei den Vorausscheidungen auf der Strecke. Aber wo blüht denn sonst noch die Musikkultur bei der Unterhaltungsmusik? In der Landessprache wäre es vermutlich schon interessanter, aber dann auch wieder mehr "special interest". Die Sendezeit wird mit so viel belanglosem Mist gefüllt, da gibt es schlimmeres.

Ich habe sogar bei DSDS mal reingeschaut, auch ein Klamauk drumherum, zig Stunden Sendezeit, aber Talente hätten wir schon, die auf der Bühne ein Lied vorsingen können, fehlen dann nur noch die Ideen. So viele freischaffende Künstler, die da entdeckt werden können, haben wir leider nicht, oder man lernt sie jedenfalls nicht kennen. Das ist nunmal eher eine professionelle Angelegenheit geworden.

Ich persönlich würde ja Bernd das Brot hinschicken, der würde da schon sein Brot tanzen.

Bekannte Gesichter wie Wincent Weiss oder Bosse dahin zu schicken, das werden die Künstler selbst ablehnen, weil man mit Qualität beim ESC eben auch eher scheitert. Der früh verstorbene Roger Cicero hatte das gemacht, da kann man eigentlich nur verlieren, wobei es für Udo Jürgens ja damals der Durchbruch war. Die Zeiten, als man sich freuen konnte, wenn man beim ESC mit ABBA sein Waterloo erlebte, kommen nunmal nicht wieder.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben