DAX-0,08 % EUR/USD0,00 % Gold+0,21 % Öl (Brent)-0,01 %

elumeo SE


ISIN: DE000A11Q059 | WKN: A11Q05 | Symbol: ELB
1,320
09:43:01
Gettex
+0,76 %
+0,010 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Das ist die xte -Verlustwarnung der letzten Jahre.
Bis Börsengang war - laut Bilanzen - alles gaaaaaaaanz toll:
Super rentables Unternehmen.

Dann erhielten die Altbesitzer zweistelligen Mio-Einnahmen
aus der Umplatzierung ihrer Aktien beim Börsengang.

Und welch Überraschung: Seitdem ist Elumeo hoch defizitär.
Deren Hauptverantwortliche waren vorher sehr langjährig hauptsächlich
in "Online- und TV-Plattform"-Unternehmen (United Visions Entertainment AG,
K1010 AG, Spiele Max AG, bietbox GmbH) aktiv. Erfahrung im Modeschmuckhandel
ist hingegen dort relativ wenig vorhanden.
Dafür können die Verantwortlichen
tolle Präsentationen machen. Schaut man sich die durch, findet man das Übliche:
Einige Positivzahlen und "Erfolge" (z.B. Auslandsexpansionen) werden total überwertet dargestellt.

Das trotz 10 Auslands-Plattformen, eigener margenerhöhender Fertigungsstätte und
einem Dutzend neuer Marken etc die Umsätz im vierten Jahr andauernd stark rückläufig (!)
sind und elumeo Ende 2018 wahrscheinlich über 30 Mio Bilanzverlust (!)
aufweist, findet man in den Präsentation jedoch nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.408.896 von Merrill am 09.08.18 11:38:33... Erfahrung im Modeschmuckhandel
ist hingegen dort relativ wenig vorhanden. ....


na,na,na, die legen erheblichen Wert darauf, mit EchtSchmuck zu handeln. Also echte Steine und Edelmetall.
Und modisch ist oft anders. :D

...Dafür können die Verantwortlichen tolle Präsentationen machen. ...

nanu, kennste ein Gast-Späschl mit vaddy Don ? ( ~ Kogen) :eek: da musste Dich wirklich anschnallen. :D
Und wenn die Bilanz voraus zu Kirschgrün aussieht, schießt vaddy was aus seinem Tresor unters Volk; sprich: da wird Tafelsilber verschleudert.
Die Krux ist, dass die Verarbeitung solch echter Edelstein-Schätzchen unterirdisch mies ist. Die musste nochmal mit UHU fixieren, sonst sindse auf der Flucht und verschwundibust.
Und mit ihnen ein paar Tausend oironen des Käufer.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.431.874 von Huusmeister am 13.08.18 07:29:10Die elumeo-Story erinnert mich an United Labels:
Nach Börsengang
& immer neue Auslandsvertriebe
& fast ein Dutzend zusätzlicher Portale in den jeweiligen Landessprachen
& xx-neue "Markenwelten" bzw. Schmuckmarken kreiert
& die Onlinepräsenz & Onlinewerbung massivst ausgebaut.
& durch eigene Produktionsstätte "eigentlich" die Marge deutlich gesteigert.
Also müsste der Umsatz "eigentlich" 4-6 mal höher sein, als noch vor 3-4 Jahren.

Doch was passiert?
Der Umsatz sinkt seit Jahren - und die Margen analog!


Zitat aus dem Halbjahresbericht:
"Die elumeo SE verzeichnete im ersten Halbjahr 2018 einen
Umsatzrückgang von 8,6% gegenüber dem ersten Halbjahr 2017
.
Gründe hierfür waren neben einem unerwarteten Umsatzrückgang im Geschäftskunden-
segment (B2B) im zweiten Quartal auch ein unerwartet hoher Anstieg der Retouren-
und Stornoquote in den Vertriebsgebieten Deutschland und Italien.

Die Rohertragsmarge in Q2 2018 von 37,6% entwickelte sich sowohl zum Vorjahres-
vergleichszeitraum (Q2 2017: 43,4%) als auch zum Vorquartal (Q1 2018: 39,1%) negativ.
Hierdurch wurde im ersten Halbjahr 2018 in der Summe der Segment-
EBITDA ein rückläufiges Ergebnis von EUR -4.1 Mio. gegenüber dem Vorjahr
(H1 2017: EUR -1.0 Mio.) erzielt."

Die Realität ist wohl, dass durch die beim Börsengang (zu 25 €/Aktie !!!) verkauften
Aktien der Unternehmensgründer ihnen ausreichten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.434.901 von Merrill am 13.08.18 14:10:1813.08.2018: Baader gibt Verkaufsempfehlung für Elumeo.

"Die Analysten von Baader stufen die Aktien von Elumeo ab.
Bisher gab es für den Titel eine Halteempfehlung, das Kursziel lag bei 9,00 Euro.
In der aktuellen Studie der Experten wird eine Verkaufsempfehlung für die
Elumeo-Aktie ausgesprochen. Das Kursziel sinkt auf 3,50 Euro.[
/b]"
Quelle: https://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=…
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.434.901 von Merrill am 13.08.18 14:10:18Unternehmensgründung und Börsengang dient alles nur einem Ziel:
dem Urvater von elumeo cash für seine Passion, der Edelsteinjagd, zu verschaffen.
Der gesamte Rest ist wurscht.
Bin wirklich gespannt, wie die jetzt an frisches Geld kommen wollen.

Die 'neuen' Produkt-/ Schmuckmarken sind eigentlich die alten, nur mit neuem Etikett / Namensgeber. Der produzierte Schrott kommt aus derselben Manufaktur.
Kein Wunder, wenn die Kunden immer weniger Lust auf 'Juwelenlotto' haben. Zumal auch schon mal das ein oder andere Päckchen auf dem Versandweg verschwindet. Und der Kunde auf dem Verlust sitzen bleibt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.440.325 von Astgabel13 am 14.08.18 08:14:53Eine Verkaufsempfehlung eines betreuenden (und anscheinend dafür
bezahlten) Analysehauses ist äusserst selten. Ich schätze, das nur jede
300 (!) Analyse mit einer Verkaufsempfehlung endet.

Die Baader Bank hat darüber hinaus vorher den Börsengang der Elumeo
als sog. Joint Bookrunner und Joint Global Coordinator begleitet.
Das Analysemandat wird nach der Verkaufsempfehlung sicherlich
durch Elumeo beendet.:laugh:
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben