DAX-0,07 % EUR/USD-0,17 % Gold-0,55 % Öl (Brent)+0,85 %

Aurora Cannabis einfach TOP !!! (Seite 16)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Dazu hat sich Cann Group"Auroras Invest"auch gut positioniert am Flughafen! Direkt am Flughafen hat man den Transport nicht dorthin & kann auch schneller medizinisches Cannabis exportieren.

https://www.news.com.au/finance/business/breaking-news/cann-group-shares-fly-on-airport-deal/news-story/d8fa58d0206d7ce4b6037d256213692d

Viel Spaß noch beim Handel!
Quadratmeter 🎉😄

https://www.businessnewsaus.com.au/articles/cann-group-to-build-australia-s-largest-medicinal-cannabis-operation.html
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.173.041 von Mr_Murph am 09.07.18 21:41:55Das Problem bleibt leider der Handel :(
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.178.072 von michar3003 am 10.07.18 14:56:13Anderen Broker! Lasse mir nicht meine Gewinne wegnehmen & erst recht nicht noch das was kommen wird😆🎉
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.178.072 von michar3003 am 10.07.18 14:56:13
Erstmal auf die neue Liste warten.
Was keiner von Euch auf dem Schirm hat ist,
Der Handel mit Cannabisaktien ist und war legal.

Das Problem ist oder war, das die Lagerung von Cannabisaktien in Luxemburg nicht legal war.

Wir als Händler haben komplett legal gehandelt. Die Deutsche Börse mit der Tochter Clearstream in Luxemburg nicht.

In Luxemburg war der ganze Cannabishandel auch Medizinisches illegal. Daher war der Handel auch schon in der Vergangenheit illegal.

Luxemburg betrachten oder setzt den Handel mit Wertpapieren gleich, wie waschen von Drogengeldern in Luxemburg.

Wie gesagt, wir als Händler haben legal gehandelt in Deutschland und der Handel ist nicht verboten.

Wer eine Straftat begangen hat, war die Deutsche Börse bzw. Clearstream Luxemburg mit der Lagerung der Cannabisaktien in Luxemburg. Was für Luxemburg der gleiche Straftatbestand wie Waschung von Drogengeldern und das ist in Luxemburg nichts anderes wie dealen mit Rauschgift.

Das ist ja schon allein ein Poltikum, deshalb mußte Luxemburg das Gesetz für medizinisches Cannabis so schnell verabschiedet.

Was wäre denn passiert eine Anzeige gegen Clearstream/ Deutsche Börse wegen Drogenhandel! Dann Klagen auf Schadensersatz in Deutschland, weil Handel war ja in Deutschland legal.

Den schwarzen Peter hatte oder hätte die Börse gehabt.

Mit anderen Worten trinke ich hier mein Bierchen ist alles ok, packe ich es in den Koffer und fliege damit nach Saudi Arabien habe ich ein echtes Problem.

Ich gehe davon aus das alle Firmen die mit medizinisches Cannabis handeln, egal ob auch die Firmen ein Teil für den Freizeitgebrauch in Kanada verkaufen.

Lieferengpässe wären in Deutschland oder auch jetzt Luxemburg für medizinischen Cannabis vorprogrammiert.

Kanada will ja kein Cannabis für den Freizeitgebrauch exportieren wo es nicht legal ist. Somit hat sich keine Firma in der EU illegal betätigt. Sondern nur um die Lieferung von einem Pharmaprodukt Cannabis.
https://smallcappower.com/analyst-articles/aurora-cannabis-is-smart/
https://www.newcannabisventures.com/aurora-cannabis-partners-to-enter-cosmetics-market/
 Diskussion durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben