Sind die Leute eigentlich komplett wahnsinnig geworden?



Begriffe und/oder Benutzer

 

Jetzt mal ehrlich: Drehen eigentlich jetzt alle komplett durch?

Da haben "Anleger" doch tatsächlich einem Unternehmen mit Namen Envion 100 Millionen US-Dollar zur Verfügung gestellt. Envion hat als Geschäftszweck angegeben:

"Knapp 100 Millionen Dollar hatte die Zuger Envion AG mit der Vision bei Anlegern eingenommen, virtuelle Münzen in mobilen Rechencontainern am Rand von Staudämmen, Windparks und Solarfeldern zu produzieren."

Sind die Leute eigentlich komplett auf Drogen?
Jetzt ist die Kohle wahrscheinlich weg, weil irgendwelche betrügerischen Machenschaft laufen. http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstof…

Aber darum geht es mir nicht. Es gibt ja solche absurden Geschichten wie Sand am Meer:

"Die STARAMBA SE (XETRA: 99SC) startet mit dem Initial Token Sale ihrer hauseigenen Kryptowährung heute offiziell den Lebenszyklus des STARAMBA.Token. Um von der bereits gut eingeführten sowie als Innovationsführer bekannten Marke STARAMBA zu profitieren, wird die digitale Währung abweichend von den ursprünglichen Plänen nicht Royalty heißen, sondern den Namen STARAMBA.Token tragen. Nach der großen Nachfrage durch Bekanntgabe der Ausgabe einer eigenen digitalen Währung im November 2017 hat sich weiterhin die Tokenmenge in der Stückelung auf 1 Milliarde erhöht, damit eine größere Anzahl von Fans an der Entwicklung der STARAMBA.Token teilhaben kann."

Wer um Himmels willen braucht einen Staramba-Token? Geschweige denn 1 Milliarde Staramba-Token?

Zur Erklärung heißt es: "Technologisch bietet der Token auf Basis der Blockchain zwei interessante Lösungen mit disruptiven Potential: Zum einen werden aufwendige Lizenzabrechnungen durch spezielle Smart Contracts ersetzt. Die STARAMBA SE erwartet, dass die enorme Kostenersparnis in der Lizenzindustrie weltweit sehr interessiert aufgenommen werden dürfte. Zum anderen wird der Wert des Tokens nach Erreichen der sogenannten Token Klasse A durch ein Algorithmic Central Banking stabil gehalten, um ihn als zuverlässiges Zahlungsmittel in den STARAMBA.spaces und auch darüber hinaus zu etablieren."

"Aufwendige Lizenzabrechnungen" :laugh::laugh::laugh: die paar Euros, die Staramba einnimmt, das kannst Du im Kopf ausrechnen, da brauchst Du nicht mal einen Taschenrechner dafür.
"In der Lizenzindustrie weltweit sehr interessiert aufgenommen werden" :laugh::laugh::laugh:
Es geht nur um eins: KOHLE ABZOCKEN

---
Oder das hier:

"Mit der heutigen News gibt Global Blockchain (WKN A2JST8) die Gründung der Tochtergesellschaft Laser Inc. für das kürzlich eingeführte LASER Network bekannt. Die Tochtergesellschaft soll sich speziell um die Ausgabe des neuen Laser Coins und der Organisation eines Servicenode-Netzwerks kümmern."

Aha, einen Laser Coin gibt es jetzt auch.

Wir haben ja aktuell erst 1634 verschiedene Coins (kein Witz!). Hier könnt ihr sie euch alle anschauen:
https://coinmarketcap.com/all/views/all/


Ich wette, in allerspätestens 5-10 Jahren werden wir uns hier alle am Kopf kratzen und sagen: Wie konnte das möglich sein? Wie konnten die Menschen nur so verrückt sein, in sowas zu "investieren"?
Seit der Tulpenmanie 1636-1637 sind die Menschen anlagetechnisch kein bisschen schlauer geworden...
Sorry, dass musste ich mal loswerden...
Hmmm, das erinnert doch stark an die Jahre 1998 - 2000. Es wurde alles gekauft, was "Internet" oder "X" im Namen hatte. Dementsprechend beschneunigte sich die Gründung solcher Firmen, die wieder gierig gekauft wurden usw.
Geschäftsgrundlage:"Irgendwas mit Internet od. Computern. Ist eigentlich auch egal. Morgen hab ich schon min. 30% Kurssteigerung..."

Aber um deine Frage zu beantworten: Nein, die Leute waren schon vorher irre...jeder auf seine Weise.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.854.394 von borazon am 29.05.18 10:45:09@Borazon: Klar sind die dabei. An Hypes zu verdienen ist das Geschäftsmodell von w:o. Je größer der Hype, umso mehr Aktien-Promos, ICO-Promos und sonstige Werbekampagnen, umso mehr verdient w:o.

@BeastXXL: Klar, erinnert an neuer Markt und Co. Auch klar, jeder hat auf seine Art einen kleinen Dachschaden. Das ist wohl wahr. Auf die Börse bezogen allerdings ist meine Theorie die, dass jetzt halt seit der letzten (Finanz)krise fast 10 Jahre vergangen sind (sämtliche Ängste sind vergessen), seit der Dot.com-Blase fast 20 Jahre. Eine neue Generation an Anlegern ist nachgewachsen und die werden halt in den nächsten Jahren das gleiche durchmachen wie wir von 20 Jahren ;-)
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.855.618 von ArminBrack am 29.05.18 12:38:48Ist eigentlich tragisch, dass wir technisch hochentwickelt und global vernetzt sind und es trotzdem nicht schaffen aus den vergangenen Fehlern zu lernen. Und das Gelernte der nächsten Generation weiterzugeben.
Erst recht, wenn es sich in Zeitspannen von 10 bis 20 Jahren abspielt (und nicht 50 Jahren, was generationstechnisch eher zu Fehlern führen könnte).
Wahrscheinlich hängt's eher mit einem zeitlosen Psycho-Ding zusammen --> "Diesmal ist es anders..."
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.856.137 von BeastXXL am 29.05.18 13:32:26Spielen 20 Jahre in der Evolution eine Rolle? Nein, nicht mal die fast 400 zu den Tulpen. Unser Gehirn ist mehr oder weniger das Gleiche. Ein paar geniale Wissenschaftler ändern da nichts dran. Das große kollektive Wissen spielt keine Rolle, wenns nicht interpretiert werden kann. Zumal 2 Worte, nämlich "Fake News", jede Erkenntnis negieren können.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.854.214 von ArminBrack am 29.05.18 10:32:17"Knapp 100 Millionen Dollar hatte die Zuger Envion AG mit der Vision bei Anlegern eingenommen, virtuelle Münzen in mobilen Rechencontainern am Rand von Staudämmen, Windparks und Solarfeldern zu produzieren."


Da sieht man mal wieder: "Die dummen Gierigen sterben nie aus"!!:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.854.394 von borazon am 29.05.18 10:45:09
Zitat von borazon: Sehr richtig.
Leider unterstützt w-o den Wahn.


WO unterstützt Sachen, die willst du lieber nicht wissen.

Das ist eine ziemlich graue Zone in der sich WO da vertriebsmäßig befindet. Besser so, wenn da keiner das nachbohren anfängt. :rolleyes:
Vielen Dank für eure Feedbacks. Ich werde hier weiter die abstrusesten Storys sammeln und die genannten Unternehmen auch weiter verfolgen.
Und schon wieder Global Blockchain. Jetzt gibt es noch einen Vice Industrie Token und die Kryptowährung VIT in Zusammenarbeit mit dem Playboy.

"Den Nutzern wird ein bestimmter Prozentsatz an Krypto-Währung (Tokens) als Gegenleistung für ihre Aktionen zugeteilt. Zu diesen Aktionen gehören das Ansehen von Videos, das Erstellen von Kommentaren und das Platzieren von Abstimmungen wie "Likes" und "Dislikes". Nutzer des Playboy.tv können VIT-Tokens für diese Aktionen verdienen - und sie können sie für Premium-Inhalte und Abonnements auf der Playboy.tv-Plattform wieder ausgeben."

Gähn, das gibt es doch schon x-Jahre, nur das jetzt halt keine Bonuspunkte o.ä., sondern Bruchteile der Tokens verteilt werden.

Aber nach Meinung von Global Blockchain ist die Meldung natürlich bahnbrechend :D

"Der Auftrag des Playboy zeigt einmal mehr, dass Global Blockchain (WKN A2JST8) vom einstigen reinen Krypto-Mining Unternehmen zu einem Big Player für den gesamten Blockchain- und Kryptobereich geworden ist. Das bedeutet auch, dass die zukünftige Entwicklung des Unternehmens nicht mehr nur an dem Kurs des Bitcoins oder anderer Kryptowährungen zu bemessen ist."

Ob und wenn ja wieviel unser "Big Player" damit verdient wird natürlich nicht genannt. Und, na klar:

"Unserer Meinung nach ist eine Neubewertung der Global Blockchain (WKN A2JST8) nur noch eine Frage der Zeit. Verpassen Sie also nicht die Chance, sich noch rechtzeitig zu positionieren!"

Die Neubewertung läuft doch schon, halt Richtung null:



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben