checkAd

STS Group -- Kfz-Bauteile (Seite 9)

eröffnet am 30.05.18 15:29:18 von
neuester Beitrag 06.06.21 13:35:38 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 9
  • 26

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
16.03.21 13:42:23
Beitrag Nr. 178 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.477.067 von Kleiner Chef am 16.03.21 13:27:39Ich bin mir nicht sicher, ob man den Wert der Garantie der Darlehen einfach auf den Kaufpreis aufschlagen kann, gerade aus Sicht der Minderheitsaktionäre. Da Du bei STS bullisch bist, tue ich Dir vermutlich nicht Unrecht, wenn ich unterstelle, dass Du eine Insolvenz von STS auf absehbare Zeit für völlig abwegig hältst, oder? Wenn man also davon ausgeht, dass STS alle seine Verbindlichkeiten, also auch die Verbindlichkeiten gegenüber Mutares, aus eigener Kraft bedienen kann, wie hoch ist dann der Mehrwert, wenn diese Verbindlichkeiten zusätzlich durch Adler garantiert werden?
STS Group | 6,880 €
6 Antworten
Avatar
16.03.21 13:27:39
Beitrag Nr. 177 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.476.767 von decoz2 am 16.03.21 13:10:47
Zitat von decoz2: Sind sogar nur 7 Euro die Mutares erhält.


Mit Darlehnrückzahlung im mitleren einst. Miobereich durch Käufer Pelzer 8 Euro (bezogen auf 73 % der Aktien)
Gruß
STS Group | 6,860 €
7 Antworten
Avatar
16.03.21 13:10:47
Beitrag Nr. 176 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.474.643 von Kleiner Chef am 16.03.21 11:07:18Sind sogar nur 7 Euro die Mutares erhält.
STS Group | 6,860 €
8 Antworten
Avatar
16.03.21 11:07:18
Beitrag Nr. 175 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.473.851 von HerrPeterZwegert am 16.03.21 10:15:21
STS: Besser aufgestellt als jemals zuvor!
Zitat von HerrPeterZwegert: Das sehe ich auch so. Könnte mir auch vorstellen, dass viele Kleinanleger nicht sehen, dass man ex Acoustic in Q4 schon wieder ordentlich gewachsen ist und dass nach Wegfall der Restruktuierungskosten die Ebitda-Marge auch schon sehr gut ist. Könnte sich aber mit der Veröffentlichung des Geschäftsberichts oder den Q1-Zahlen dann auch genauso schnell ändern.
Außerdem denke ich, dass viele Anleger die Opportunitätskosten von Mutares nicht auf dem Schirm haben und denken daher, dass die 7€ der faire Wert für STS sind. Bin mir aber recht sicher, dass solche möglichen Ankereffekte durch den vereinbarten Verkaufspreis auch recht schnell in Vergessenheit geraten werden.


Genau, es ist aber nur die halbe Wahrheit, denn

a) Hat man im Q4 im Kernsegment "Plastics" ein EBITDA von über 10 % erreicht
b) Im Segment China ein EBITDA von über 20 % im Q4 und ganzen Jahr
c) Neue Aufträge mit SOP in 2020 und 2021 sorgen für weiteres Wachstum, neben
dem Corona Effekt in 2020. SOP sowohl mit Grossaufträgen im Bereich Plastics als auch
China.
d) Die Nettoschulden wurden von 48 Mill. Euro im Q3 2020 auf 16,5 Mill. Euro gesenkt, incl.
Leasingverpflichtungen. Bedeutet: Die Bilanz hat sich drastisch verbessert.
e) Die Zentrale in Deutschland wurde nahezu aufgelöst, d.h. die Overheads dürften sich
ab 2021 halbieren.
f) Wir bekommen ein Unternehmen mit einer MarketCap/EBITDA Multiple von 1,5. Das gibt
es in DE nicht nochmals auf dem Kurszettel.
g) Das Unternehmen wächst nicht nur in 2021 zweistellig (siehe c.), sondern auch in 2022, weil
der Bau des Werkes in USA Ende 2021 fertiggestellt wird und ab 2022 zweist. Mio. Beiträge an
Wachstum bringt.

Fazit: Der Verkaufspreis von Mutares zu 8 Euro ist nicht der faire, innere Wert von STS, sondern
erfüllt die Zielkriterien der Mutares Verwertung. Das ist ein großer Unterschied. Folge: Der Kurs orientiert sich aktuell daran. Der innere Wert STS liegt bei einem Kurs 15 Euro plus.

Hinweis: Diese Entwicklung wird man 07.04. bestätigt bekommen, wenn die Bilanz 2020 vorgelegt wird. Auch der Ausblick wird mein obiges Szenario bestätigen. Das Unternehmen ist besser aufgestellt als jemals zuvor und enthält hinsichtlich der Bewertung null Zukunft. Genau das refektiert sich normalerweise in der Bewertung und nicht ein Übernahmepreis, der die Zielkriterien eines Verkäufers, hier Mutares entspricht.

Gruß

Gruß
STS Group | 6,880 €
9 Antworten
Avatar
16.03.21 10:15:21
Beitrag Nr. 174 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.472.882 von InsertName am 16.03.21 09:21:36Das sehe ich auch so. Könnte mir auch vorstellen, dass viele Kleinanleger nicht sehen, dass man ex Acoustic in Q4 schon wieder ordentlich gewachsen ist und dass nach Wegfall der Restruktuierungskosten die Ebitda-Marge auch schon sehr gut ist. Könnte sich aber mit der Veröffentlichung des Geschäftsberichts oder den Q1-Zahlen dann auch genauso schnell ändern.
Außerdem denke ich, dass viele Anleger die Opportunitätskosten von Mutares nicht auf dem Schirm haben und denken daher, dass die 7€ der faire Wert für STS sind. Bin mir aber recht sicher, dass solche möglichen Ankereffekte durch den vereinbarten Verkaufspreis auch recht schnell in Vergessenheit geraten werden.
STS Group | 6,880 €
10 Antworten
Avatar
16.03.21 09:21:36
Beitrag Nr. 173 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.465.871 von valueanleger am 15.03.21 17:47:58Naja, ich denke, das ist schon erklärbar. Für institutionelle Anleger ist die Marktkapitalisierung einfach zu klein. Folglich dürften hier in erster Linie Kleinanleger aktiv sein, und die gehen vielleicht nicht so sehr in die Detailanalyse, dass sie die Zahlen als gut erkennen, sondern sehen erst mal 15,9 Mio. € Verlust, nach 12,1 Mio. im Vorjahr, und das bei nicht mal 40 Mio. € Börsenwert. Eigentlich klar, dass sie dann verkaufen.
STS Group | 6,760 €
11 Antworten
Avatar
15.03.21 17:47:58
Beitrag Nr. 172 ()
Trotz guter Zahlen wird STS weiter abverkauft...
Irgendwie seltsam. :rolleyes:

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13634714-dgap-new…

Gruß
Value
STS Group | 6,660 €
12 Antworten
Avatar
14.03.21 13:51:10
Beitrag Nr. 171 ()
Sofern Wachstumsziele im Hinblick auf Ausweitung des China-Geschäfts für die Bewertung eine größere Rolle spielen, könnten die Aussichten als etwas eingetrübt angesehen werden, seit China seine Ziele für die nächsten Jahre konkretisiert hat und dafür jährlich ansteigend Riesensummen lockermachen will.

Gut ist nur noch, was von chinesischen Firmen in China hergestellt wird.

Notgedrungen zweitbeste Lösung sind ausländische Firmen. Aber nur, sofern sie in China herstellen und auch nur vorübergehend, bzw. solange, bis eine chinesische Firma das selbst kann. Chinesische Firmen, die diese Aufgabe annehmen können vermutlich mit Milliardensubventionen rechnen, um in Konkurrenz zu den zwar etablierten, aber abzulösenden ausländischen Firmen zu bestehen.

Das wird Jahre dauern, aber es könnte jede Menge Gegenwind ergeben für die Wachstumsaussichten ausländischer Firmen in CN.

So mancher Investor wird überlegen, ob sein Investment künftig gegen Dumpingpreise bestehen wird und dazu noch stark wachsen kann...

Meine kleine STS-Position werde ich trotzdem erstmal halten und abwarten ob Pelzer was anbietet.

Für Mutares soll es jedenfalls der beste Deal der Firmengeschichte gewesen sein.
STS Group | 6,480 €
Avatar
13.03.21 17:22:50
Beitrag Nr. 170 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.435.982 von haowenshan am 12.03.21 16:19:09hmm muss mich da korrigieren bez der anleihen, ich hatte da nur flüchtig geschaut, offenbar sind diese vorzeitig zurückbezahlt worden (wäre bis 07/2021 gelaufen), zB diese
https://www.finanzen.net/anleihen/a12t6d-adler-pelzer-holdin…

wie auch immer, im oktober hatten sie ein credit rating von B3, also ziemlicher ramsch...
https://finance.yahoo.com/news/adler-pelzer-holding-gmbh-moo…
STS Group | 6,480 €
Avatar
13.03.21 10:38:51
Beitrag Nr. 169 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.443.797 von valueanleger am 13.03.21 10:25:57Moin Value!
Eine Bodenbildung abwarten kann man machen, sicher, aber dann muß man auch zur Stelle sein, wenn's abgeht und bei solch engem Wert dann auch günstig genügend Stücke abzukriegen, ist mir zu gewagt.
Ich bin rein und jetzt nach u. nach am verbilligen. Kann ganz schnell gehen, allerdings in beide Richtungen, gell?
Mein Risiko bei mittlerer Posi. hält sich in Grenzen.
STS Group | 6,480 €
  • 1
  • 9
  • 26
 DurchsuchenBeitrag schreiben


STS Group -- Kfz-Bauteile