DAX+0,30 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,33 % Öl (Brent)-0,04 %

Forex Broker mit folgenden Kriterien gesucht


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Da ich bei Degiro kein Forex handeln kann, suche ich einen Broker mit folgenden Kriterien:

- vertrauenswürdig (kein market maker, wenn möglich in Deutschland)
- scalping erlaubt
- keine ordergühren/kommission, da ich mit kleineren Beträgen handele

Ich wäre euch dankbar für eine gute Auswahl, weil ich in diesem Dschungel überhaupt nicht mehr zurecht finde
Falscher Ansatz!

Von was soll der Broker leben? Wenn man von einem seriösen Broker ausgeht, d.h. der Beschiss gegen den Kunden ist minimal, dann leitet er deine Order durch. Dafür nimmt er Comission! Er macht keine Spread Ausweitung! Sprich er verdient nichts am Spread und versucht auch nicht deine Stopps abzufischen. Ergo er verdient nur an der Commission.
Broker die ohne Commission handeln weiten die Spreads aus, ergo hast du keine Kontrolle über die Kosten, oder sie treten direkt in die Gegenposition zu dir( entweder selbst oder über eine Tochtergesellschaft) .

Also nur Broker wählen die Commission verlangen.
Ich persönlich habe bisher mit IB, Tickmill und IC Markets gute Erfahrungen gemacht!

PS: wenn der Broker in D sitzt wird nach jedem Handel die Kapitalertragsteuer abgeführt, was ich eher als Nachteil empfinden würde
Danke für die Tipps. Das macht wohl alles Sinn, was du sagst.

Die von dir empfohlenen Broker bieten allerdings auch verschiedene Account, bei denen in einigen auch keine Kommission verlangt wird. Heißt das dann, dass diese Accounts genauso "gefährlich" sind wie die bei den unseriösen Brokern?

Tickmill nimmt nur für Pro und VIP Accounts Kommission. Bei Classic gibt es keine Kommission, dafür aber höhere Spreads. Bei IC Markets sieht es ähnlich aus. Also nicht empfehlenswert diese Accounts oder meinst du das kann man schon machen?

Bei IB kann ich leider wegen der pattern day trader rule in den USA nicht vernünftig traden.
Jeder Broker versucht Geld zu verdienen und zwar möglichst viel! Der Broker der heute gut ist kann morgen schlecht sein( drastisch formuliert).
Es gibt einige schwarze Schafe die wollen nur den Kunden abzocken und andere die zumindest größtenteils fair und seriös agieren. Bei den von mir genannten hatte ich zumindest bisher keine größeren Ungereimtheiten festgestellt und wenn wurde alles vernünftig gelöst.

Ich halte die Accounts die nur auf Spread basieren für nicht gut, da man seine Chancen verschlechtert. Wenn der Spread groß ist wird in schnellen Marktbewegungen z.B. der TP wegen des größeren Spreads nicht ausgelöst, der bei kleineren Spreads schon ausgelöst worden wäre. Gleiches gilt reziprok für den SL. Selbst wenn die Kosten die gleichen sind fährt man mit dem größeren Spread schlechter. Bei der Commission weiß ich im Vorfeld was sie kostet und kalkuliere das beim Eingehen der Position schon ein. Ich hoffe es kommt rüber was ich sagen möchte
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.906.726 von Boersius1A am 04.06.18 21:26:47Also deine Forderungen sind in diesem Zusammenhang nicht möglich. Wovon soll ein solcher Broker, denn überhaupt leben...

Die großen europäischen Broker wie IG, XM, CMC etc. sind alle ziemlich sicher und unterliegen allen den selben Regulierungen der ESMA. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wieso du umbedingt auf einen deutschen Broker zurückgreifen willst?

Übrigens:
Meiner Meinung nach sind die europäischen Broker derzeit schon total überreguliert.
Was haltet ihr von DUKASCOPY?

https://www.dukascopy.com/swiss/english/about/faq/

Ist das nur geschwalfel?
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.726.277 von w3llsmith am 28.01.19 12:20:34Also speziell dieser Teil: ECN technology and risk mitigation

Ist das kritisch zu bewerten?

Notwithstanding the fact that the SWFX - Swiss FX Marketplace is an ECN, Dukascopy Bank is the counterparty of all its clients' trades executed on the SWFX. Dukascopy Bank sends orders to the interbank market in its own name for its own needs such as hedging exposures and/or testing validity of prices received from liquidity providers. Not all clients' trades necessarily result in hedging orders sent to the interbank market by Dukascopy Bank. In particular small trades cannot be hedged with external counterparties and therefore could hardly be executed without Dukascopy Bank's liquidity, since external counterparties may not accept trades under a certain minimum size. Also, to date, trades on binary options cannot be hedged. Dukascopy Bank hedges clients trades fully, partially or not in accordance with its hedging technology, needs and banking regulation.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben