DAX-0,54 % EUR/USD+0,12 % Gold+0,87 % Öl (Brent)+1,18 %

Tesla-Bären verlieren eine Milliarde Dollar in 24 Stunden: „Short-Seller Blutbad“: Musks Prophezeiu | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Tesla-Bären verlieren eine Milliarde Dollar in 24 Stunden: „Short-Seller Blutbad“: Musks Prophezeiung erfüllt sich" vom Autor Redaktion w:o

Short-Seller, die auf fallende Tesla-Kurse wetten haben gestern über eine Milliarde US-Dollar verloren. Die Tesla-Aktie war an der Nasdaq um fast 10 Prozent auf 319,50 Dollar gestiegen.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Tesla-Bären verlieren eine Milliarde Dollar in 24 Stunden: „Short-Seller Blutbad“: Musks Prophezeiung erfüllt sich
Tesla verliert 2-stellige Milliadenbeträge in wenigen Jahren - ganz reales Cashburning in ungehemmter Fortsetzung!
Da strahlt er, der dreckige Lügner.

Der Semi ist weder technisch noch betriebswirtschaftlich darstellbar. Bilder und Videos dazu eine Show. Geld wird eingesammelt und Geschichten werden zusammengedichtet. Fahrleistungen des Roadsters frei erfunden.

Die Autopiloten ein riesiges Flickwerk, die man niemals ohne Fahrer fahren lassen kann.

Die Fahrzeuge betagt und trotzdem noch nie Profit abgeworfen, hergestellt durch erschlichene Staats-Kredite, auf einem Design- und Verarbeitungsniveau, wofür sich die meisten Hersteller nur schämen würden.

Ach ja, extrem Öko, mit 2,5t Panzern in der Gegend umherzufahren und unsee Hersteller haben es verschafen, wie BMW, deren i3 man seit einem halben Jahrzehnt kaufen kann!
Allerdings ist es nicht ganz ungerecht, wenn die kreisenden Pleitegeier in Form von Shortsellern, selber Pleite gehen; am Niedergang anderer zu verdienen, ist eine Sauerei, den ursprünglichen Sinn der Shorts haben diese Leute doch gar nicht mehr auf dem Schirm...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben