DAX+0,54 % EUR/USD-0,25 % Gold+0,16 % Öl (Brent)0,00 %

Adyen, Konkurrent zu Paypal, Wirecard & Co. mit großartigem Start!



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Heute ist Adyen an der Börse gestartet. Alle Erstzeichner konnten innerhalb eines Tages ihren Einsatz verdoppeln.
Die Mitarbeiter haben Vorzugspreise eingeräumt bekommen.


Doch wieviel ist das Unternehmen tatsächlich wert?

Die Konkurrenz von paypal, Wirecard und Co. sind in den vergangenen Jahren bereits in der Bewertung stark angezogen, und das zu Recht. Alle Banken und Bankengruppen arbeiten bereits an neuen Zahlverfahren, bei denen im Hintergrund Zahlungsabwickler eine Rolle spielen. Außerhalb von Deutschland spielt folglich das Bargeld eine immer geringer werdende Rolle.

Diskussionen, gern auch kritisch, sind herzlich willkommen. Bitte nur sachlich bleiben und argumentativ hinterlegen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.977.001 von Be_eR am 13.06.18 15:56:01MK = 13.4 Mrd. Euro. Umsatz (Q1) = 74.4 Mio., Gewinn: 24.1 Mio. EK: 414 Mio. In 2017 lag der Gewinn bei 71,3 Mio. So superduper wachsen tun sie also auch nicht.

Paypal hat eine MK von 101 Mrd. USD. 511 Mio. Gewinn in Q1 bei 3.7 Mrd. Umsatz, EK bei 14,6 Mrd. Wachstum scheint irgendwie weg.

Für mich sind beide stark phantasiebehaftet. Adyen aber noch deutlich irrer. Trotzdem kein Short, Phantasieaktien können immens steigen - ich würde denen auch noch 30 Mrd. Euro MK zutrauen. Aber kaufen tue ich so was nicht - bin ich nicht smart genug dafür.
Für 300 - 350 € hätte ich gekauft, so muss ich mich etwas ärgern und bleibe an der Seitenlinie.

Das Thema Payment ist in den letzen Monaten wirklich en vogue und hier machen die Kurse wohl die Nachrichten. Denn es ist ja nicht so dass sich der gesamte Markt in den letzten Monaten so gesteigert hat dass die Verdoppler binnen 12 Monaten bei einem Unternehmen wie Wirecard oder auch eine Bewertung von Adyen >15 Mrd rechtfertigt.
bei Adyen bin ich auch noch am überlegen :confused:
2017 soll der Umsatz von Adyen bei ~1,1 Mrd. $ gelegen haben (vgl. Wirecard ~1,49 Mrd. €)

Aktuelle Marketcap
Wirecard ~18,15 Mrd.€
Adyen beim Kurs von 455€ eine Marketcap aus dem Stand von 14 Mrd. €

Gewinnvergleich 2017
Wirecard 259,72 Mio. €
Adyen 71,3 Mio €

Da frage ich mich, wieviel Luft ist da noch nach oben? (nachdem die Erstzeichner schon fette Gewinne gemacht haben;) )
Ich warte wohl erstmal ab, aber ein Argument für Adyen sind die großen Kunden wie z.B. - Netflix, Spotify, Booking.com - demnächst Ebay.

Alles nicht so einfach :D
Ich arbeite bei einer Bank und die Forschung und Studien aus der Branche rechnen mit einer Verdopplung des Transaktionsvolumens in Deutschland innerhalb der nächsten 3-5 Jahre. Außerhalb von Deutschland wird das Wachstum schneller gehen. Im Moment könnte man daher fast sagen, dass das große Marktwachstum alle Anbieter mitzieht. Und davon gibt es einige, auch wenn Adyen sicherlich nicht der größte Fisch im Teich ist.

Richtig interessant wird es vor allem dann, wenn die ersten großen Fusionen anstehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.982.635 von Be_eR am 14.06.18 08:55:43
Zitat von Be_eR: Ich arbeite bei einer Bank und die Forschung und Studien aus der Branche rechnen mit einer Verdopplung des Transaktionsvolumens in Deutschland innerhalb der nächsten 3-5 Jahre. Außerhalb von Deutschland wird das Wachstum schneller gehen. Im Moment könnte man daher fast sagen, dass das große Marktwachstum alle Anbieter mitzieht. Und davon gibt es einige, auch wenn Adyen sicherlich nicht der größte Fisch im Teich ist.

Richtig interessant wird es vor allem dann, wenn die ersten großen Fusionen anstehen.



Das mit der Verdopplung ist bei einem Branchenwachstum von knapp 20 % - 25 % im Jahr sicherlich mehr als realistisch. Nur dieses Wachstum hatte man auch schon vor 2016.

Und wenn ich mir überlege, dass die Banken bspw Concardis für 700 Mio inkl der Visaanteile verkauft haben und diese Firma nun in ein Joint Venture mit einer Bewertung von weit über 1 Mrd eingebracht wird, dann frag ich mich wie man als Bankenkonsortium solch eine Perle verramschen konnte? Bzw was ist in dem letzten Jahr passiert, dass nun plötzlich eine knapp 100%ige Erhöhung rechtfertigt?

Das gleiche Spiel bei Wirecard. Auch da machen die Kurse die Nachrichten, denn die Aussichten im Paymentbereich waren vor 3-4 Jahren schon genauso glänzend wie heute und alle neuen innovativen Zahlmethoden tragen noch nichts zum Umsatz bei. Es ist das klassische PSP Geschäft was Geld verdient...

Die gesamte Branche wird zurzeit etwas gehyped, aber das wird sich auch wieder regulieren. Denn wenn sich bspw Wirecard so weiterentwickelt dann sind sie in 2 Jahren mehr wert als die Deutsche und die Commerzbank zusammen und das halte ich für etwas übertrieben...
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.982.977 von Svabo am 14.06.18 09:31:15Man darf allerdings nicht vergessen, dass bei stetem relativen 20% Wachstum die absoluten Umsatzzahlen exponentiell steigen.

Und die Transaktionen, wo Firmenteile, wie du es nennst, "verramscht" wurden, zeigen für mich einfach nur, dass es tatsächlich viele Leute gibt, die in der Vergangenheit das gewaltige Potential von Payment einfach nicht richtig verstanden haben.

Ich behaupte mal, dass der Anbieter, der es schafft zu geringen Händlergebühren mit einfachster Technik (keine Terminals sondern per Mobiltelefon) und bequemer Zahlungsweise (ein Klick oder Fingerabdruck) und trotzdem großer Sicherheit an den Start zu gehen, dass Rennen machen wird.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.983.127 von Be_eR am 14.06.18 09:45:28
Zitat von Be_eR: Ich behaupte mal, dass der Anbieter, der es schafft zu geringen Händlergebühren mit einfachster Technik (keine Terminals sondern per Mobiltelefon) und bequemer Zahlungsweise (ein Klick oder Fingerabdruck) und trotzdem großer Sicherheit an den Start zu gehen, dass Rennen machen wird.


Ein Terminal kostet ja nicht wirklich mehr als ein Mobiltelefon, von daher würde ich es nicht auf diese Terminals abstellen. Aber Kosten sind halt ein Thema.

Der Einsatz von Kreditkarten bspw beim Discounter hat ja auch erst eingesetzt als man die Kosten für Visa und Master in vielen Fällen auf ein erträgliches Maß gedrückt hat.

Ich bin nur der Meinung dass diese "Standardthemen" wie Visa, Girocard etc oder Payment Leistungen im Hintergrund für Shops ( Theme Sicherheit/Zahlartensteuerung) die Themen sind wo auch in den nächsten Jahren Geld verdient wird.

Ich hab da letzens eine interessante Studie zu gelesen wo die Anforderungen der Händler (beeinflusst durch Vertrieb der PSP) mit denen der Kunden verglichen werden. Und da ist bspw das Thema Omnichannel was auf Paymentseite ja seit 3-4 Jahren der Kracher ist, von Konsumentenseite gar nicht stark gewünscht sind.

Deshalb wird hier meines Erachtens das Brot und Butter Geschäft auch die nächsten Jahre der Geldbringer sein und hier sollte man sich auch drauf konzentrieren...
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.986.424 von Svabo am 14.06.18 15:33:57Dem würde ich nicht zustimmen, konzentriert man sich nur auf das momentan Kerngeschäft entsteht die hohe Gefahr, dass du in ein paar Jahren den Anschluss verlierst und zu guter aller letzt an Bedeutung verlierst.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben