DAX+0,12 % EUR/USD-0,42 % Gold-0,23 % Öl (Brent)+3,26 %

CFD-Broker gesucht: keine ESMA-Pflichten, keine Nachschusspflicht, keine feste Mindestkommission - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.984.276 von Boersius1A am 14.06.18 11:44:16@Boersius1A ja das ist derzeit sehr problematisch. Fest steht, dass man doch etwas probieren muss bis man jetzt wieder den passenden Broker für sich gefunden hat. Also tendenziell führen eigentlich viele Wege über Australien.

Einige Freunde von mir haben sich direkt bei australischen Brokern angemeldet. Ich habe einfach bei einem bestehenden Broker XM ein zweites Konto mit Spracheinstellung australisches Englisch erstellt und kann jetzt auch noch mit diesem neuen Konto die hohen Hebel handeln.

Von BDS habe ich mal was gehört, ich kann dir aber nicht sagen, ob die so hohe Hebel anbieten.
Suchst du das ernsthaft? Und glaubst du hier einen verlässlichen Broker zu finden? Ich glaube, damit wirst du nicht glücklich werden.
Hallo Trading-Freunde,

wie schon im Titel zusammengefasst suche ich einen Broker mit folgenden Kriterien:

- Keine ESMA-Pflichten, d.h. natürlich, dass er höhere Hebel anbietet, als die EU das neuerdings gerne hätte. Er müsste also vermutlich außerhalb Europas sein. Wenn es einen innerhalb Europas gibt, wäre natürlich besser.

- Keine Nachschusspflicht. Leider außerhalb Europas scheinbar schwer zu finden

- Keine feste Mindestkommission bzw. eine sehr niedrige, da ich mit wenig Geld handele. Also 10€ Mindestgebühr pro Trade kommen nicht in Frage. Es sollte bestenfalls nur prozentual abhängig sein oder bei 1-3€ liegen, so wie bei Degiro oder Interactive Brokers.

---

Ich habe hier schon etwas von BDSwiss gelesen. Wenn ich das richtig erkennen kann, werden hier alle Voraussetzungen erfüllt. Dort gibt es zumindest 10er Hebel. Kennt jemand vielleicht einen Broker, der noch mehr anbietet?


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben